Kreative Artikel zum Thema Nähen

Goldenes String-Art-Kissen zum 125 jahrigen Jubiläum

Herzlichen Glückwunsch, BERNINA!

Ich freue mich, dieses Jubiläum auf dem Blog mit meinem goldenen String-Art-Kissen zu bereichern – und mitfeiern zu dürfen!

Goldenes String-Art-Kissen

Als zu Beginn des Jahre nach möglichen Blogbeiträgen zum diesem besonderen Anlass fragte wurde, hatte ich sofort die Idee im Kopf! In meinem Regal steht der wunderbare goldbeschichtete Baumwollstoff von Windham Fabrics, mit dem ich einige Projekte für Weihnachten geplant habe. Das dieser Stoff perfekt zum Thema passt, versteht sich, oder? Und auch ein Motiv kam mir gleich in den Sinn: das Herz! Ich wollte den Stoff in Toto behalten und das Motiv aufsetzten, aber nicht einfach applizieren oder patchen. Und da fing erst einmal dann doch die Grübelei an…..

Pinterest als Ideenfundus

Ich lasse mich gerne von den vielen tollen Ideen auf Pinterest inspirieren, sammle dort zu allen möglichen Themen Pins. Manchmal sind es einfach nur die Ideen, die mich reizen, auch wenn sie aus artfremden Materialien umgesetzt sind. Ich behalte mir die dann immer im Hinterkopf und grabe sie aus, wenn mir eine Möglichkeit kommt, diese mit der Nähmaschine umsetzten zu können.

So ist es auch mit diesem String-Art-Kissen gewesen. Bestimmt kennt ihr diese Holzbretter, auf denen die Silhouetten von Motiven, Gegenständen oder Bildern mit Nägeln beschlagen sind. Diese werden dann mit Garnen kreuz und quer verbunden und füllen so die gesamte Silhouette. Eigentlich eine ziemlich logische Konsequenz, dies mit der Nähmaschine, einem Stoff und geeignetem Garn nachzuarbeiten!

Um der Idee den nötigen Rahmen zu geben, habe ich mich für ein Kissen entschieden. Es hat ein Maß von 45 x 45 cm und ist mit einem verdeckten Reißverschluss gearbeitet. Wie ihr diesen Reißverschluss arbeitet, hat Iva Steiner in einem Blogbeitrag dieses Jahr bereits ausführlich beschrieben: Anleitung für Kissenhüllen mit verdecktem Endlosreißverschluss

PDF für das Herzmotiv

Das Herz habe ich euch als PDF zum Runterladen hinterlegt. Was ihr beim Ausdruck beachten müsst, könnt ihr in diesem Blogbeitrag nachlesen: Hinweis zum Ausdruck der Schnittmuster

Und wenn ihr folgenden Link anklickt, kommt ihr zum PDF mit dem Herz: BERNINA Herzkissen

Das PDF besteht aus vier Seiten, die ihr entsprechend den Linien zusammenfügen müsst. Bitte die Konturen des Kissens nicht ausschneiden! Mehr dazu im Verlauf der Anleitung.

Material

  • Stoff für die Kissen – Vorderseite 49 x 49cm
  • Stoff für die Kissen – Rückseite 13 x 49 cm und 40 x 49 cm
  • Fixier Stickvlies 49 x 49 cm
  • Dickeres Nähmaschinen Garn, z.B. Madeira Dekora 12
  • Textil Marker
  • Bleistift
  • Lineal
  • Stecknadeln
  • PDF mit Herzmotiv

Zubehör

  • Nähmaschine
  • Nähfuß #1
  • 100er Nähnadel

Motiv auf Kissen Vorderseite aufbringen

Zunächst bügelt ihr das Fixier Stickvlies auf die Stoffrückseite eures Kissen Vorderteils.

Wenn ihr die vier Seiten eures PDFs zusammengefügt habt, könnt ihr das Herz grob ausschneiden (auf keinen Fall entlang der Konturen!).

Mit Hilfe eines Lineals und eines Bleistifts markiert ihr euch in regelmäßigen Abständen nun Punkte auf der Herzkontur. Ich habe die Abstände ca. alle 1/2″ Inch angezeichnet, das entspricht ca. 1,5 cm. Anschließend stecht ihr die Punkte mit dem spitzen Bleistift durch das Papier hindurch.

Jetzt ermittelt ihr die Mitte eures Motives, sowohl Längs als auch Quer. Dasselbe macht ihr bitte auch mit eurem Kissen Vorderteil. Richtet dann euer Motiv auf dem Kissen Vorderteil aus und steckt die Vorlage mit Stecknadeln fest. Nun könnt ihr mit eurem Trick Marker die Punkte von eurer Vorlage auf euer Kissen Vorderteil übertragen.

Linien Nähen

Ich habe eine Stichlänge von 4mm gewählt. Probiert vor dem eigentlichen Steppen mit eurem Garn aus, welche Stichlänge euch am besten gefällt!

Zum Steppen habe ich – passend zum Thema und zum Jubiläum – den goldenen Jubiläumsfuß #1 verwendet.

Nähanleitung Haarband mit AntirutschfunktionJubiläumsbox

Wer ein gutes Augenmaß hat, kann nun beginnen, die Punkte durch gerade Nahlinien miteinander zu verbinden, je wilder desto besser! Wer auf Nummer sicher gehen will, zeichnet sich die ersten Linien ein, die gesteppt werden sollen. Bei zweiterer Methode muss man immer wieder absetzen, um neue Linien einzuzeichnen.

Ich habe bei meinen Steppereien versucht darauf zu achten, das sich die Linien nicht gleich nach den Punkten kreuzen, das ist aber ein ‘kann’, kein ‘muss’! Ich habe, wenn ich einen Punkt am Ende einer Linie traf, zunächst an der Außenkante des Motivs zum nächsten benachbarten Punkt genäht und dann erst die nächste Linie angesteuert. Je mehr Linien ihr in Folge steppt, desto besser kommt das Motiv zum Vorschein. Achtet vielleicht auch darauf, das ihr jeden markierten Punkt zumindest einmal umsteppt habt. Dadurch ist auch die Kontur eures Motivs deutlicher erkennbar. Es liegt nun an euch, wie intensiv ihr Linien zieht – je mehr ihr euch traut, desto wilder wird euer Herz zum Vorschein kommen – wie im richtigen Leben…..

Fertigstellung

Wenn ihr mit dem Steppen der Linien fertig seid, dann müsst ihr anschließend das Fixierstickvlies auf der Rückseite eures Kissen Vorderteils entfernen. Sollten an manchen Stellen wegen vieler Nahüberlappungen das Vlies kaum rausgehen, nehmt eine Stecknadel zur Hilfe. Im Übrigen sind einige Reste zu verkraften, da es sich ja um die Innenseite des Kissens handelt.

Jetzt könnt ihr das Kissen Vorderteil auf ein Maß von 47 x 47 cm trimmen und habt somit rundum je 1 cm Nahtzugebe für das spätere Zusammennähen mit der Kissen Rückseite.

Wie ihr die Kissen Rückseite mit dem Verdeckten Reißverschluss arbeitet, habe ich euch als Link bereits weiter oben im Text angegeben.

Ich bin gespannt, wie euch mein String-Art-Kissen gefällt. Wenn ihr es nacharbeitet, dann zeigt es doch in der BERNINA Community – würde mich sehr freuen!

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: beschichtete Baumwolle, Bügeleisen, Fixier Stickvlies, Herz Vorlage, Markierstift, Nähgarn, Patchwork-Lineal Inch, Stickgarn
Verwendete Produkte:
BERNINA 330
BERNINA 330
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Gabriele Meid

    Ein tolles Kissen. Die Idee ist wirklich super. Da könnte man auch ein Kinderkissen nähen und ein Auto, Teddy, Puppe,  Obst, Spielzeug etc mit dieser tollen Fülltechnik darstellen. Und wenn man dann noch  Garn mit Farbverlauf nimmt.ich glaube ich bin inspiriert.

    Danke für die Anregung

    Gabi Meid

  • Birgit Berndt

    Hallo Andrea,

    das ist ja ein echtes ‘Goldstück’. Dezent, aber ein Eyecatcher.

    Liebe Grüße

    Birgit

  • danielabr

    Hoi Andrea.

    Kompliment zu deinem Kissen. Lässige Idee! Da kommen mir auch die Fadengrafikkarten in den Sinn. Die haben wir oft gebastelt.

    Bei viel Zeit stöbere ich einmal im Archiv.. 🙂

    Freue mich immer über deine Beiträge. Herzlichst Daniela

    • Andrea Kollath

      Herzlichen Dank Daniela!

      Oh, das klingt spannend, da muss ich auch mal recherchieren, kenne ich nämlich noch nicht. Dank dir für den Hinweis!

      Hab eine schöne Woche und liebe Grüße,

      Andrea

  • Dorthe Niemann

    Diesen Goldstoff hatte ich ja schon in der Hand, also ich letztens bei dir im Laden war. Wirklich toll! In silber hast du den auch…

    Ein super, super schönes Kissen! Die Idee ist sehr schön!

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    Dorthe

    • Andrea Kollath

      Jaaa, liebe Dorthe!

      Die beiden Metallic Stoffe sind geradezu perfekt für das Kissen! Danke für dein schönes Kompliment. Hab du auch einen schönen Sonntag!

      Liebe Grüße,

      Andrea

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team