Kreative Artikel zum Thema Sticken

Ein neuer Look tut gut: Tutorial für ein Mappen-Cover mit DesignWorks

Hallo Ihr Lieben

Das neue Jahr ist schon ein Moment da. Die Tage werden ganz langsam wieder länger. Zeit also für einen neuen Look. Nicht für mich, aber meine Kursunterlagen sollen ein neues Design bekommen.

Meine Mappe mit den Kursunterlagen braucht ein neues Outfit!

Vor kurzem habe ich die Unterlagen für den DesignWorks-Kurs fertiggemacht. Deshalb nehme ich ein Muster aus diesem Kurs, um die Mappe zu verschönern. Übrigens, wenn Ihr zum DesignWorks Kurs am 27. Februar kommt, dann zeige ich Euch Schritt für Schritt, wie das Muster digitalisiert wird. Natürlich erhaltet Ihr im Kurs auch die Anleitung, damit Ihr später Zuhause in aller Ruhe die Schritte nochmals durchgehen könnt.

Wer sich gleich anmelden mag, bitte hier klicken:

Das Einmaleins von DesignWorks

So gelangt Ihr direkt zum Kurs im Creative Center.

Für die Hülle habe ich in meinem Fundus Filz gefunden. Den Verschluss habe ich aus einem 4 cm breiten, weissen Gummiband hergestellt.

Das Gummiband habe ich ausserdem mit dem PaintWork Tool bemalt. Mich fasziniert immer wieder, wie schön und einfach das Malen mit der Maschine geht! …sogar auf Gummibändern!

Meine Kursunterlagen erhalten eine neue Mappe

Legt Euch bereit:

Stoffempfehlung
Filz 3mm für die Mappe
Baumwollstoffe für die Applikation
Filz 1mm in Weiss zum Unterbügeln der Stickerei

Stoffbedarf für die Mappe
Filz 3mm
Messt den Ordner so aus: Vorderseite + Rückenbreite + Rückseite = Länge x die Höhe. Rechnet den Einschlag mit 2x 20 cm für die Innenseite dazu.
Gebt beim Zuschneiden eine Zugabe von 0.75 cm dazu. Mein blauer Filz hat nicht ganz ausgereicht, deshalb habe ich einfach einen 10 cm breiten Streifen in Grün für die Rückseite eingearbeitet.

 Filz 1mm weiss, ein Stück 20 cm x 25

 Baumwollstoff für die Applikation in

  • Weiss, 20 cm x 25 cm passend für den medium Rahmen
  • Rot, 11 cm x 11 cm für den Apfel
  • Grün, 6 cm x 4 cm für das Blatt

Weiteres Zubehör

  • Allzweckfaden passend zum Filz
  • 50 cm Gummiband in Weiss, 4 cm breit
  • Textilstifte in rot und grün. Ich habe Textilstifte von Edding verwendet.

Garne und Stickvlies zum Sticken

Vliese:

  • Standard-Stickvlies zum Wegreissen 2x für den medium Rahmen, 1x für den ovalen Rahmen
  • Stickvlies zum Kleben und wegreissen, z. B. Filmoplast für den Mega, Maxi oder Jumbo Rahmen
  • Vliesofix, 20 cm x 90 cm

Unterfaden: Stickunterfaden in Weiss
Oberfaden: Stickgarn in Rot, Blattgrün, Apfelgrün und Anthrazit

 

07_Apfel

Ausserdem:

Stickvorlagen

Die Datei für den Apfel könnt Ihr hier als ZIP-File herunterladen: Download Stickdatei Apfel

Das Datenpaket beinhaltet:

  • Gummiband_Paint
  • Apfel_Cut
  • Apfel_Appl

So könnt Ihr das Gummiband bemalen

Zuerst die Maschine zum Sticken vorbereiten und die CutWork Stichplatte einsetzen. Fädelt unten den Unterfaden und oben ein Stickgarn ein.

Das Stickvlies zum Kleben und Wegreissen in dem Mega, Maxi oder Jumbo Rahmen mit der Papierseite nach oben einspannen. Das Stickvlies besteht aus zwei Schichten. In die obere Papierschicht vorsichtig ein Rechteck einritzen ca. 10 cm breit, so lang wie der Rahmen. Die Papierschicht vorsichtig am Stück abziehen und vor dem Sticken mittig unter den Stickrahmen legen. Das Papier stabilisiert das dünne Stickvlies, damit es beim Nähen der Platzierungslinien nicht einreisst. Falls das Papier beim Abziehen in Stücke gerissen ist, legt einfach ein Stück gewöhnliches Stickvlies unter den Rahmen. Die Maschine wird als erstes eine Platzierungslinie auf das Stickvlies sticken und kann mit dieser Stabilisierung sauberer arbeiten.

Das Muster Gummiband_Paint in der Maschine öffnen.

Schritt 1

Die Maschine stickt die Platzierungslinie auf das Stickvlies.
Jetzt das Gummiband mittig zwischen die Linien legen und auf das Stickvlies kleben.

Schritt 2

Setzt das PaintWork Tool ein, danach den roten Stift. Wie das geht, könnt Ihr in dem Video nachschauen:

Die Maschine malt die Quadrate.

Schritt 3

Setzt jetzt den grünen Stift ein.
Die Maschine malt die Herzchen.

Das Gummiband ist bemalt und Ihr könnt es ganz einfach vom Vlies abziehen. Um die Farbe zu stabilisieren muss es noch gebügelt werden. Also kurz mit dem Bügeleisen über das Band bügeln. Fertig ist das Gummiband!

Nun schneiden wir die Stoffe für die Applikation aus

Den Roten und den grünen Stoff mit Vliesofix unterbügeln. Das Trägerpapier abziehen.
Stickvlies im ovalen Rahmen einspannen.
Das Muster Apfel_Cut in der Maschine öffnen. Den Stickfuss 26 und die Sticknadel einsetzten. Oben ein Stickgarn einfädeln. Für die weiteren Schritte muss das Garn nicht gewechselt werden.
Jetzt eine weitere Lage Stickvlies zugeschnitten für den medium Rahmen mittig unter den eingespannten Rahmen legen.

Schritt 1

Die Maschine stickt die Platzierungslinie für den Apfel auf das Stickvlies.

Schritt 2

Maschine stickt die Platzierungslinie für das Blatt auf das Stickvlies.

Schritt 3

Legt den roten Stoff über die Platzierungslinie. Die Maschine näht den Stoff an.

Schritt 4

Legt jetzt den grünen Stoff für das Blatt über der Platzierungslinie. Der Stoff wird angenäht.

Schritt 5

Setzt das CutWork Tool ein. Wie das geht, könnt Ihr in diesem Video nachschauen: 

Das Messer auf Position 1 stellen. Folgt beim Ausschneiden den Anweisungen in der Maschine. Sie bleibt stehen und zeigt an auf welche Position das Messer gestellt werden soll.

Schritt 6

Das Messer erneut auf Position 1 stellen. Die Maschine schneidet das Blatt aus. Auch hier bleibt die Maschine stehen um das Messer in die richtige Position zu drehen.

Jetzt könnt Ihr die ausgeschnittene Form herausnehmen.

Sticken: wir zaubern den Apfel auf die weisse Baumwolle

Spannt in den medium Rahmen den weissen Baumwollstoff mit einer Lage Stickvlies ein.
Das Muster Apfel_Appl in der Maschine öffnen. Den Stickfuss 26 und die Sticknadel einsetzten. Oben das Stickgarn in Anthrazit einfädeln.

Farbe 1, Anthrazit:
Die Maschine stickt den Stiel.

Farbe 2, Rot:
Zuerst stickt die Maschine eine Platzierungslinie.

Farbe 3, Rot bleibt:
Nehmt den Stichrahmen heraus und legt den ausgeschnittenen Apfel über die Linie. Bügelt den Stoff fest. Am besten geht das mit einem Minibügeleisen. Den Stickrahmen an der Maschine wieder anbringen.

Jetzt wird die Satinkontur gestickt.

Farbe 4, Apfelgrün:
Die Maschine stickt das Herz in der Mitte des Apfels.

Farbe 5, Blattgrün:
Jetzt wird die Platzierungslinie für das Blatt gestickt. So wie beim Apfel legt Ihr auch hier das ausgeschnittene Blatt auf die Linie und bügelt es fest.

Farbe 6, Blattgrün bleibt:
Die Satinkontur wird um das Blatt herum gestickt.

Farbe 7, Anthrazit:
Die Schattenlinie ist die letzte Farbe beim Sticken. Den Stoff ausspannen und das Stickvlies vorsichtig wegreissen.

bald ist’s geschafft…

Aus dem Vliesofix zwei Lagen, knapp so gross wie der weisse Stoff ist, zuschneiden. Die erste Lage, die aufgebügelt wird, darf etwas kleiner sein als die zweite Lage.
Den Stoff glatt bügeln. Die Vliesofixmasse vom Papier abziehen und auf die Stoffrückseite legen. Die zweite Lage mit der Papierseite nach oben auf die erste Vliesofixlage legen und festbügeln.
Jetzt das Papier abziehen und den Filz aufbügeln. Auf die Filzrückseite ebenfalls zwei Lagen Vliesofix genauso aufbügeln wie vorhin beim Stoff. Danach das Papier abziehen. Ihr habt jetzt praktisch das Bild vorbereitet das nachher auf die Vorderseite der Mappe gebügelt wird. Der weisse Filz unter dem weissen Stoff macht die Stickerei viel strahlender und lebendiger.

Die Maschine auf Nähen einstellen und einfädeln.
Den grünen Streifen habe ich mit dem dreifachen ZickZackstich eingenäht, Stichbreite 5, Stichlänge 3.
Damit der Filz sich besser auf die Rückenbreite legt, steppt mit dem Geradstich zwei Nähte jeweils in den Knick. Markiert mit Kreide mittig zwei Linien. Der Abstand zwischen den Linien ist so gross wie die Rückenbreite des Ordners. Bei mir sind es 4 cm.

Stellt den Geradstich auf einer Länge von 3mm und näht über den aufgezeichneten Linien. 

Den Stoff mit der Applikation auf 18 cm hoch und 14 cm breit zuschneiden. Auf der Vorderseite im Abstand von 3.5 cm von unten in der Ecke aufbügeln. Der Abstand zur Kante ist ebenfalls 3.5 cm. Wenn Ihr wollt könnt Ihr das Bild ringsum steppen.

Jetzt den Einschlag auf der Rückseite heften. Das geht am besten mit den Klipsen. Das Gummiband evtl. in der Länge anpassen und im Abstand von 6 cm zur vordere Kante zwischen den Filzlagen stecken und ebenfalls mit Klipsen heften. 

 

Mit dem Geradstich jetzt ringsum schmalkantig steppen. Das Gummiband soll am besten nur eingenäht werden, aber nicht zusätzlich gesteppt.

Fertig ist das neue Outfit für Eure ganz persönliche Mappe.

Ich wünsche Euch viel Spass beim Nacharbeiten und wer weiss, vielleicht sehen wir uns ja schon bald im Creativ Center in Steckborn. Ich würde mich riesig freuen!

eure Gaby Seeberg

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Allzweckfaden, Ausreissbares Stickvlies, cutwork, Filz, Gummiband, Nähgarn, paintwork tool, Stickgarn, Stickunterfaden, Textilfarbe, textilstifte, Vliesofix
Verwendete Produkte:
BERNINA 790
BERNINA 790
BERNINA Sticksoftware 8
BERNINA Sticksoftware 8
BERNINA CutWork Software
BERNINA CutWork Software
BERNINA PaintWork Software
BERNINA PaintWork Software
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Stickfuss (Tropfenform) # 26
Stickfuss (Tropfenform) # 26
BERNINA PaintWork Tool
BERNINA PaintWork Tool
BERNINA CutWork Tool
BERNINA CutWork Tool
BERNINA CrystalWork Tool
BERNINA CrystalWork Tool
Stickrahmen mittel
Stickrahmen mittel
Stickrahmen gross
Stickrahmen gross
Stickrahmen gross, oval
Stickrahmen gross, oval

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team