Kreative Artikel zum Thema Quilten

Weihnachtskarten nähen: der Wichtel kommt mit kostenlosem Muster

Ob nun ein Fan vom Wichtel, vom Zwerg, vom HEINZelmann, Nikolaus oder vom Samiclaus – einer freut sich bestimmt.

Weihnachtskarten nähen

Mein Quilt mit diesen Wichteln ist schon aus dem vorigen Jahrtausend – also uralt und völlig out! Aber bei uns hängt er trotzdem noch zur Weihnachtszeit im Flur und begrüßt unsere Gäste.

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Schon fast genauso alt ist dieser Wichtel, gezeichnet für die FPP-Methode:

Wichtel nähen

Im vorigen Jahr gab es meinen Wichtel als Weihnachtsgruß der Patchwork-Gilde.

Und in diesem Jahr zeige ich Euch hier, wie ich ihn genäht habe.

Weihnachtswichtelkarte nähen

Zunächst kam meine Kiste mit den schönen, traditionellen, aber sehr alten Weihnachtsstoffen auf den Tisch.

Genäht habe ich diesen Wichtel mit der FPP-Methode, also auf Papier auf den Linien. Eine Zeichnung für die FPP-Methode hatte ich schon fertig:

Wichtel nähen

1 = Haare, 2 = Mütze, 3 = Gesicht, 4 = Bart, 5 und 6  Mantel, 7 und 8 Hintergrund

Für Euch habe ich die Zeichnung hier zum Ausdrucken per PDF:  4 Wichtel

Kurze Anleitung der FPP-Methode:

  • Ihr legt die ersten beiden Stoffe für die Fläche 1 und 2 rechts auf rechts zusammen, 1 liegt oben, 2 liegt unten.
  • Die Linie zwischen 1 und 2 auf dem Papier wird umgeknickt.
  • Die Stoffe werden drunter geschoben, sie liegen nathzugabenbreit über dem Papierknick
  • Jetzt wird auf diesem Strich genäht:

Wichtel nähen

Wichtel nähen

  • Diese erste Naht wird ausgestrichen, umgeklappt
  • Von der linken Seite – das ist immer die Papierseite mit den Markierungen – werden die überstehenden Reste abgeschnitten.
  • Die Nählinien werden dafür wieder umgeknickt und alle Überstände werden nahtzugabenbreit abgeschnitten:

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Wichtel nähen

  • Und so wird fortlaufend weiter genäht, bis alle Teile aufgenäht sind:

Wichtel nähen

Wichtel nähen

  • Auf der Rückseite könnt Ihr jetzt das Papier entfernen. Das geht recht einfach, denn direkt an der Naht ist das Papier jetzt gut perforiert:

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Für diese A6 Karte ist es ein sehr spitzer, schmaler Wichtel geworden. Einen etwas gemütlicheren, dickeren Wichtel habe ich mit dem 60° Winkel  gezeichnet. Den könnt Ihr dann in jeder gewünschten Größe zeichnen. Dann sieht er so aus wie auf meinem Quilt:

  • Zunächst einen 60° Winkel zeichnen.
  • Die waagerechte Mittellinie einzeichnen.
  • Ein Dreieck nach unten zur Mitte zeichnen.
  • Für die Haare und den Bart Linien einzeichnen.

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Wichtel nähen

So unterschiedlich sehen diese Wichtel aus:

Wichtel nähen

Nach dem Bügeln kommt ein dünnes Vlies drunter.

Mit dem Punchingtool wird die Schafwolle für die Haare und den Bart befestigt.

Mit dem Punchingtool arbeiten

Die Nähmaschine muss dafür eingestellt werden:

  • Ober- und Unterfaden entfernen
  • Die Stichplatte mit den 3 Löchern einsetzen
  • Und die Punchingnadel mit den 3 Nadeln einsetzen
  • Jetzt das Punchingtool einsetzen
  • Wer einen Fadenwächter hat, schaltet ihn jetzt aus:

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Und los geht’s.

Mit langsamen Bewegungen führt Ihr die Nadeln vorsichtig über die Wolle. Die Wolle wird dabei im Unterstoff verhakt und ist fest mit dem Stoff verbunden:

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Nach dem Punchen unbedingt die Maschine reinigen:

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Jetzt fehlt noch das Gesicht. Von  den Waldorfpuppen wissen wir, dass hier 3 Punkte völlig ausreichen.

Ich nähe meine Karten meistens mit dem genähten Zickzackstich oder auch mit einem Geradstich auf die Klappkarten:

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Wichtel nähen

 

Fertig sind meine Wichtelkarten:

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Wichtel nähen

Viel Spaß beim Nähen der Wichtelkarten, eine wunderschöne, besinnliche Adventszeit und bleibt gesund!

Eure Wiebke


Wie und was  Ihr noch mit dem Punchingtool arbeiten könnt, habe ich in einem früheren Beitrag gezeigt: die Schmuckrolle aus Samt und Seide

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: kardierte wolle, Nähgarn, Volumenvlies, Weihnachtsstoffe
Verwendete Produkte:
BERNINA 780
BERNINA 780
Offener Stickfuss # 20
Offener Stickfuss # 20
Nadel-Punch-Zubehör-Set für RL-Greifer
Nadel-Punch-Zubehör-Set für RL-Greifer

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

8 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Birgit Berndt

    Hallo Wiebke,

    eine gute Idee, sehen lustig aus. Es geht doch nichts über selbstgemachte Weihnachtskarten.

    Liebe Grüße

    Birgit

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Birgit!

      Vielen Dank. Das schönste ist ja auch die doppelte Freude:  man selbst hat sie schon beim Herstellen und der Empfänger dann hoffentlich auch. Ich nähe gerade meine ganz neuen für dieses Jahr.

      Liebe Grüße

      Wiebke

      • Birgit Berndt

        Hallo Wiebke,

        ja, das stimmt. Ich nähe übrigens gerade Weihnachtsherzen aus Stoffresten. Die ersten sind in der Community zu sehen.

        Liebe Grüße

        Birgit

  • ERIKA BORNEMANN

    Liebe Wiebke,

    Deine Wichtelkarten gefallen mir sehr gut.Da bekommt man richtig Lust, sie nachzuarbeiten.Leider besitze ich das Punchingtool noch nicht, aber vielleicht kann man den Wichteln auch mit Klebstoff Haare und Bärte verpassen.

    Danke für die schöne Idee und die ,wie immer ,gute Beschreibung.

    Ich wünsche dir eine nette Adventszeit und schicke liebe Grüße zu Dir in den Norden.

    Herzlichst Erika

     

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Erika!

      Lieben Dank .

      Das Auffilzen der Wolle geht auch mit einer Nadel, die Du auf einen Korken steckst. Dann filzt Du per Hand.

      Liebe Grüße

      Wiebke

  • Petra

    Liebe  Wiebke,

    Deine   Weihnachtskarte  habe  ich  schon  im  vorigen  Jahr  bewundert. Vielleicht  nähe  ich  auch  bald  so  eine  niedliche  WichtelKarte. Deine  Anleitung  ist  ja   so  gut  beschrieben,  dass  man  nichts  falsch  machen  kann.  Ich  habe  auch  schon  Weihnachtskarten  genäht.  Inspiration holte ich  mir  von  Deinen  gestickten  Karten  im  vergangenen  Jahr. Ich  experimentierte   mit  Krawattenseide  und  Metallicgarn  und  bin  ganz  zufrieden  mit  dem  Ergebnis,  auch  wenn  nicht  jede  Naht  auf  den  Millimeter  genau  passt…

    Ich  wünsche  Dir  auch  alles  Gute,  eine  kreative Vorweihnachtszeit  und  frohe  Weihnachten.

    Herzliche  Grüße

    Petra

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Petra!

      Deine Weihnachtskarten sind wunderschön. Krawattenseide und Metallicgarn passen gut zusammen und wirken sehr edel.

      Dir wünsche ich auch eine schöne Weihnachtszeit.

      Liebe Grüße

      Wiebke

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team