Kreative Artikel zum Thema Nähen

Shopper nähen, kostenlose Anleitung und Schnittmuster, Teil 1

Es ist soweit, ich habe mal wieder ein neues Schnittmuster für euch. Dieses Mal ist es eine etwas größere Tasche. Besser gesagt, werden wir einen Shopper nähen, der auch ein Rucksack sein kann. Ich finde ihn super cool und auch die wenigen, die ihn schon genäht haben, sind begeistert. Es ist jetzt an der Zeit, die Anleitung dafür auch schriftlich zu machen – und damit fangen wir heute an.

Es wird wieder zwei Teile davon geben, weil die Nähanleitung umfangreich ist und sonst zu unübersichtlich wird.

Nähanleitung für einen Shopper, der sich auch als Rucksack tragen lässt

Was braucht ihr?

Viel Stoff braucht man nicht, um diesen Shopper zu nähen, dafür aber viel Zubehör. Dadurch ist der Shopper vielleicht nicht ganz so günstig, aber sehr cool.

Viele Sachen sind euch frei überlassen, zum Beispiel das Innenleben. Da kann jeder entscheiden, was er braucht. Ich zeige euch, was ich verwendet habe, um meinen Shopper zu nähen:

  • 50 cm Außenstoff bei 150 cm Breite (alle möglichen Taschenstoffe, nur nicht zu steif)
  • 80 cm Innenstoff (alle Arten der Webware, falls zu dünn könnte man es verstärken)
  • ca 3 m Gurtband (25mm 0der 40mm geht beides)
  • ca 15 Ösen 8mm oder kleiner
  • 3 Gürtelschnallen, passend zum Gurt
  • ca 1 m Endlosreißverschluss (6 mm Raupenbreite)und 4 Schieber
  • 2 Ring Schnappverschlüsse 40 mm
  • 1 Anorak Druckknopf
  • etwa 1 m Schrägband 

Schnittmuster für den Shopper

Es gibt keinen Schnitt zum Ausdrucken. Es sind alles rechteckige Teile, die man gut direkt auf den Stoff, oder bei Bedarf auf Papier, zeichnen kann. Das finde ich wesentlich umweltfreundlicher. Die Nahzugabe von 1 cm ist schon enthalten und die folgenden Maße sind mit Breite x Höhe angegeben.

So schneidet ihr die Teile für den Shopper zu:

Außenstoff

  • Vorder- und Rückenteil je 38 x 34 cm
  • Seitenteil zweimal 12 x 34 cm
  • Boden 38 x 12 cm
  • Belege für Innentasche je zweimal 38 x 6 cm und 12 x 6 cm

Innenstoff

  • Vorder- und Rückenteil je 38 x 30 cm
  • Seitenteil zweimal 12 x 30 cm
  • Boden 38 x 12 cm
  • Tasche Vorderteil zweimal 25 x 21 cm
  • Tasche Rückenteil zweimal 24 x 26 cm
  • Tasche innen klein zweimal 25 x 17 cm
  • Tasche innen groß zweimal 42 x 20 cm
  • Wie ihr Reißverschluss und Gurt zuschneiden müsst, erkläre ich, wenn es soweit ist. 

Los geht’s! Shopper nähen – die Anleitung

Außentaschen

Als erstes nähen wir die kleine Einstecktasche am Vorderteil. Diese befindet sich an der unteren rechten Seite des Vorderteils, das könnt ihr aber auch leicht ändern, wenn es für euch wo anders besser passt. Der Reißverschluss für diese Tasche ist 18 cm lang und hat einen Schieber.

Die Position vom Reißverschluss in meinem Fall ist 6 cm von der rechten und 3 cm der unteren Stoffkante entfernt.

Wie man so eine Tasche näht, habe ich schon in diesem Post beschrieben. Ich berufe mich hier auf diese Anleitung, um die Anleitung kürzer zu halten.

Auf dieselbe Art und Weise näht ihr auch die Tasche am Rückenteil. Die ist bei mir mittig platziert und ich habe sie an der oberen Kante abgeschrägt, damit es cooler aussieht. Ihr dürft/könnt sie aber auch gerne gerade nähen. Falls ihr visuelle Hilfe dafür benötigt, auf meinem YouTube-Kanal gibt es ein Video dazu:

Shopper nähen, den Gurt vorbereiten 

Zuerst schneidet ihr euch ein 17 cm langes Stück Gurt ab. An einem Ende wird eine Gürtelschnalle eingefädelt, der Gurt etwa 3 cm zurück geklappt. Dann mittig auf die untere Kante des Vorderteils aus Außenstoff legen und einmal rundherum festnähen.

Genau das gleiche macht ihr jetzt mit je einem 13 cm langem Stück Gurt und einer Gürtelschnalle an jedem Seitenteil aus Außenstoff. Auch hier mittig an der unteren Stoffkante rundherum festnähen.

An alle drei vorbereitete Gurte wird jetzt aus je einem Stück Gurt/Stoff/Leder eine Schlaufe genäht, damit der Gurt dort eingeschoben werden kann.

Ein 38 cm langes Stück Gurtband wird jetzt für den Verschluss vorbereitet. An einem Ende werden in Abständen von ca 4 cm 3-5 Ösen angebracht. Hier ist es hilfreich, eine Zange zu haben, aber es klappt auch mit anderem Werkzeug – nur etwas mühseliger. 

Das andere Ende wird mit einem Stück Leder, Stoff oder ähnlichem eingefasst, um es zu verstärken. An dieser Stelle wird der obere Teil vom Anorak-Druckknopf angebracht.

Als nächstes schneidet ihr zwei ca 95 cm lange Stücke Gurt zu. Die beiden bekommen an einem Ende jeweils 3-5 Ösen in 4 cm Abständen eingeschlagen. Das andere Ende bleibt erstmal so, wie es ist.

Ihr könnt den Gurt auch generell mit Leder oder Stoff verstärken. Es ist nicht notwendig, sieht aber schön aus. Bei dieser Tasche hier habe ich es auch nicht gemacht und es geht auch.

Shopper nähen, Teil 2, folgt bereits morgen

Das war Teil 1 unseres neuen Projektes “Shopper nähen”. Für heute machen wir erstmal Schluss, morgen geht es weiter mit der Außentasche. Viel Spaß beim Nähen

Gratis-Schnittmuster & Nähanleitung: Shopper

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team