Kreative Artikel zum Thema Quilten

Lavender-Quilt, Teil 6: Detailquilting mit geraden Linien

Es geht weiter mit dem sechsten Teil des Lavender Quilt-Alongs. Heute geht es um das Detailquilting in der weissen Fläche. Inzwischen habt ihr euch hoffentlich schon etwas mit eurem geraden Ruler und dem Verstellbaren Rulerfuss #72 angefreundet, denn auch heute bleiben wir den beiden treu.

Bild von Verstellbarer Rulerfuss # 72.

Verstellbarer Rulerfuss # 72

Mit dem verstellbaren Rulerfuss #72 wird entlang einer Schablone genäht, um Quiltmuster wie Linien, Federn, Kreise etc. zu kreieren ✓ Individuelle Anpassung der Fusshöhe an Stoffdicke ✓ 360°-Positionierung der Schablonen dank runder Sohle ✓ Innen- und Aussenmarkierungen für einfaches und exaktes Arbeiten ✓ Kompatibel mit Echoquilt-Klipps und Kordelaufnäheinsätzen

Mehr erfahren

Zuerst wie immer noch ein Hinweis auf die vorherigen Posts. Wenn ihr erst jetzt auf den Lavender Quilt-Along gestossen seid oder etwas aus einem früheren Beitrag nachlesen wollt, findet ihr hier alle Posts in der Übersicht:

Lavender Quilt-Along: Alle Beiträge

Detail-Quilting in der weissen Fläche

Die Outlines für das Detailquilting in der weissen Fläche habt ihr beim letzten Post beschrieben bekommen. Die Idee dahinter ist, die Fläche durch dieses zusätzliche Muster aufzubrechen und interessanter zu gestalten. Später kommt in die Mitte noch ein Freemotion Quilting hinzu, mit dem wir die vielen graphischen Linien etwas aufbrechen.

Es wird markiert

Inzwischen könnt ihr euch bestimmt denken, was kommt. Erst wird wieder mal markiert. Zieht Striche im Abstand von 1 Inch mit Hilfe einer Schablone oder einem Inch-Lineal. Auch hier hilft es wieder, beim “Wandern” auf der Linie die Abstände einzuhalten. Der 1/4-Inch-Abstand zur 1-Inch-Linie muss nicht eingezeichnet werden. Das schafft ihr mit Hilfe des Rulerfusses.

Die 1-Inch-Striche stehen immer im rechten Winkel zur Außenlinie. In den spitzen Ecken passt ihr den Stand der Linien so an, dass es zu einem “Treffpunkt” ungefähr in der Mitte der Linien kommt. Versucht anschließend, die selben Abstände in den drei restlichen weißen Flächen hinzubekommen.

Die kurzen Linien quilten

Startet außen am Rand, quiltet mit dem Ruler (Ruler mit 1/4 Inch Abstand zur blauen Linie anlegen) auf der ersten blauen Linie. “Wandert” auf der bestehenden Außenlinie 1/4 Inch weiter. Orientiert euch dabei an der Außenkante des Rulerfusses. Somit braucht man sich den 1/4-Inch-Abstand nicht einzuzeichnen und hat doch den genauen Abstand. Der Ruler wird nun genau an der blauen, schon gequilteten Linie angelegt, um nun die zweite Linie mit 1/4 Inch Abstand zu quilten.

Das liest sich bestimmt etwas verwirrend, doch macht es Schritt für Schritt und ihr werdet es verstehen!

Arbeitet euch nun Stück für Stück rund herum und wiederholt dieses Klaviertastenmuster in den anderen drei Flächen.

Linienmuster in den grossen Dreiecken quilten

Die Linien haben wir in Teil 2 schon eingezeichnet. Auf dem dunklen Violett habe ich einen weissen Minen-Kalkmarker verwendet. Hier nochmals die Abstände von der langen Seite her gemessen: 1/4 Inch –1/4 Inch – 1 1/4 Inch – 1/4 Inch – 2 Inch – 1/4 Inch – 1 1/4 Inch – 1/4 Inch.

Passt euer Garn wieder eurer Stofffarbe an, bevor ihr loslegt.

Quiltet die Linien mit dem geraden Ruler oder allenfalls auch mit der Nähmaschine mit dem Obertransportfuss # 50.

Bild von Obertransportfuss # 50.

Obertransportfuss # 50

Der Obertransportfuss # 50 mit drei Wechselsohlen und Kantenlineal ist ein unverzichtbarer Helfer beim Nähen von schwierigen Stoffen.

Mehr erfahren

Zur Spitze des Dreiecks hin können noch weitere Linien im Abstand von 1/4 Inch gequiltet werden. Da der Abstand wieder problemlos mit dem Ruler eingehalten werden kann, wurden diese Linien nicht eingezeichnet.

Nun sind wir dem Ziel schon wieder in Stückchen näher gekommen.

Ich hoffe, es hat bei euch alles geklappt? Zeigt mir euren Lavender Quilt gerne auf Instagram mit dem Hashtag #Lavenderqal.

In drei Wochen geht es weiter mit den kleinen Kreisen in den violetten Bereichen. Ich habe euch dann auch einige Tipps für das Quilten mit den geschlossenen Kreisruler von Amanda Murphy.

Bis dahin,
Happy Quilting ♥

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Produkte:
BERNINA Q 16
BERNINA Q 16
Verstellbarer Rulerfuss # 72
Verstellbarer Rulerfuss # 72

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ursula Meier

    hallo, wo gibt es das LINEAL, mit den inch Einteilungen.Ich würde mich freuen, wenn ich eine Antwort bekommen würde.LG

    • Iva Steiner

      Liebe Ursula

      Ich bin mir nicht ganz sicher, aber frag mal per Mail bei Regina Klaus info@longarm.de nach ob sie die 1 Inch Schablone im Sortiment hat. Im Onlineshop hat sie nicht alles oder falls du aus der Schweiz kommst kannst du im Creative Center in Steckborn creativecenter@bernina.com  nachfragen. Falls es Unklarheiten bezüglich der Schablone gibt, darfst du mich gerne in der Mail erwähnen, damit Regina oder das Creative Center weiss, dass es um die Schablonen geht, welche ich in den Kursen auch oft verwende. Dann wissen sie Bescheid oder werden sich bei mir nachfragen.

      Herzliche Grüsse

      Iva

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team