Kreative Artikel zum Thema Nähen

Wir nähen die Bluse Merle aus der neuen Inspiration

Es ist Zeit, eine Bluse für den Herbst zu nähen. Das Modell Merle aus der aktuellen Ausgabe 03/2021 der “inspiration” hat mir sofort so richtig gefallen!

Der gleichnamige Stoff stammt von Hilco und macht mit seiner kräftigen Farbe richtig gute Laune. Wie Ihr weiter unten sehen werdet, konnte ich mich gar nicht für eine Farbkombination dieses Designs entscheiden!

Bevor es ans Bluse nähen geht, muss die Schnittvorlage vom Schnittbogen übertragen werden. Nicht selten liegen viele Linien und Größen übereinander. Da fällt die Orientierung beim Abpausen nicht einfach. Ich markiere die Teile in meiner Größe vor dem Abpausen mit einem Leuchtmarker. 

Das minimiert das Risiko, beim Übertragen innerhalb der Linien zu verrutschen. 

Für dieses Projekt habe ich zum ersten Mal SERACYCLE von Mettler verwendet. Sowohl der Faden als auch der Spulenkörper stammen zu 100% aus recycelten PET-Flaschen. Mit diesem Garn wird Euer Nähprojekt noch nachhaltiger. Der Faden ist ein echter Allrounder für fast alle Nähprojekte und lässt sich wunderbar verarbeiten. 

Zunächst habe ich die Abnäher am Vorderteil geschlossen und nach unten gebügelt. 

Bevor ich den Streifen für die Rüsche raffe, steppe ich beide Lagen schmalkantig zusammen. So verrutscht der feine Viskosestoff nicht, wenn er gleich mit dem Kräusler verarbeitet wird. 

Der Kräusler #86 ist eine echte Wunderwaffe im Nähkörbchen. Ihr könnt einstellen, ob nach jedem, nach jedem sechsten oder nach jedem zwölften Stich gekräuselt werden soll. Zusätzlich kann mit einer kleinen Schraube die Faltentiefe eingestellt werden. So kann ich schnell, mühelos und präzise meine Rüsche in Falten legen. 

Image of Kräusler # 86.

Kräusler # 86

<article class="r-teaser-item r-product-teaser-item"> <div class="r-teaser-text ng-binding">Der Kräusler #86 eignet sich speziell für das Kräuseln und Fälteln von Stoffen. Faltenanzahl und -tiefe können dabei eingestellt werden.</div> </article>

Learn more

Die Kanten versäubere ich mit einer 3-fädigen Overlocknaht meiner BERNINA Overlock L460. Hierfür verwende ich das Overockgarn SERACOR von Mettler. 

Anschließend werden die Nähte mit der Nähmaschine und SERACYCLE genäht. So kann ich die Zugaben schön flach auseinander bügeln. 

Jetzt wird die Rüsche an den Ausschnitt gesteckt und mit einigen Stichen fixiert. Wir Ihr hier schon gut sehen könnt, endet diese raffiniert an einer Seite des Ausschnitts. 

Anschließend wird die vordere Mitte geschlossen. 

Danach stecke ich den vorbereiteten Beleg rechts auf rechts auf die Bluse und nähe diesen mit einem Geradstich fest. Vor dem Wenden müssen die Rundungen gut ein-/zurückgeschnitten werden. Die Kanten des Belegs müssen ebenfalls noch versäubert werden. 

Dann den Beleg nach innen wenden und von rechts schmalkantig absteppen. Die Zugaben werden zum Beleg gelegt. Die Steppnaht gelingt ganz hervorragend mit Schmalkantfuss #10D

Image of Schmalkantfuss # 10.

Schmalkantfuss # 10

Der Schmalkantfuss #10 ist optimal zum Absteppen, Säumen und Verzieren. Durch sein spezielles Führungsblech gelingen mit ihm exakt gerade Nähte.

Learn more

Jetzt setze ich den Armel ein. Wenn ich diesen ordentlich an die Bluse stecke und den Stoff vom Ärmel an der Oberseite der Kugel beim Stecken etwas einhalte, klappt das sehr gut ohne zu heften bzw. ohne den Ärmel vorher mit einem Faden einzuhalten. 

Die Bluse ist gerade und sehr lässig geschnitten. Ich mag es lieber ein bisschen taillierter. So passe ich den Schnitt minimal an, wie Ihr auf diesem Bild sehen könnt:

Die Anpassung übertrage ich anschließend auf den Stoff. 

Den Saum der Bluse bzw. an den Ärmeln fertige ich schnell und präzise mit meinem Lieblingsfuß, dem Schmalkantfuß 10D. 

Fertig ist meine Bluse Merle in Rottönen:

Weil ich die Bluse so unglaublich toll finde, habe ich sie gleich noch in einer anderen Farbvariante genäht. 

Bei diesem Modell wurden die Säume mit einem Blindstich bzw. dem Blindstichfuss #5 gefertigt.

Image of Blindstichfuss # 5.

Blindstichfuss # 5

Der Blindstichfuss # 5 eignet sich für das Nähen von Blindsäumen auf allen Materialien. Damit werden Einstichstellen auf der Vorderseite nahezu unsichtbar.

Learn more

Vielleicht habt auch Ihr Lust bekommen, eine Bluse Merle zu nähen! Dabei wünsche ich Euch wie immer ganz viel Spaß und Freude!

Liebe Grüße
Claudia 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

9 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Mirjam von Thile

    Liebe Claudia,danke für deinen tollen Beitrag.Die Bluse sieht richtig gut aus und was mir besonders gut gefällt ist, dass der Kräusler verwendet wird. Dieser Fuss führt oft ein recht verstaubtes Dasein, aber hier wird er modern inszeniert!Liebe GrüsseMirjam

  • Heidi Hoppenheit

    Liebe Claudia,mit welcher Einstellung wurde denn der Volant gekräuselt? Faltendichte – Faltentiefe…Das wäre wichtig für den Stoffverbrauch. Danke sehr.

    • Claudia Geiser

      Liebe Heidi,

      ich habe mich in Bezug auf Häufigkeit der Falten und Stichlänge an die Angaben in der Anleitung gehalten. Allerdings muss man dennoch immer ein Probestück nähen. Zum einen verhält sich jeder Stoff ein kleines bisschen anders und zum anderen kann die Faltentiefe mit einer kleinen Schraube am Kräusler eingestellt werden, was wiederum nicht mit einer exakten Angabe bemessen/angegeben werden kann.

      Viel Spaß beim Nähen wünscht

      Claudia

  • Katja Seipel-Büttenbender

    Das ist wirklich ein schönes Teil und sieht sehr schick aus. Zum Seracycle hätte ich noch die Frage, wie es sich bei der Verarbeitung verhält. Ähnlich wie Seralon oder hat es ein “Eigenleben”?

    • Claudia Geiser

      Liebe Katja Seipel-Büttenbender,

      vielen Dank für Ihre Nachricht. SERACYCLE sieht optisch auf der Rolle ein bisschen anders aus als SERALON. Bei der Verarbeitung bzw. in der Naht konnte ich aber keinen Unterschied feststellen.

      Viele Grüße

      Claudia

  • Gabi R.

    ..ich bin total begeistert, kann aber leider den Stoff nirgends finden, habt ihr eine Quelle für mich ?Lieben DankGabi

    • Claudia Geiser

      Hallo Gabi,

      der Stoff heißt Merle und stammt von Hilco. Vielleicht lässt sich über Google noch etwas ausfindig machen? Vom braun gemusterten habe ich noch eine kleine Menge im Laden vorrätig. Bei Interesse findest Du den Link zu meiner Website über mein Profil hier im Blog.

      Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Suche!
      Claudia

  • Michaela Bie

    Sehr chick diese Bluse! Und wie immer schön beschrieben und perfekt genäht. Ich wollte Ihnen schon lange  einmal schreiben und meine Bewunderung für Ihre immer wieder tollen Kleidungsstücke aussprechen. (Auch wenn ich an dem ein oder anderen Stück ein anderes Stoffdesign aussuchen würde). Vielen Dank und weiter so!

    • Claudia Geiser

      Liebe Michaela Bie,

      vielen Dank für dieses tolle Feedback, über das ich mich natürlich sehr gefreut habe! In Kürze werden weitere Kleidungsstücke folgen. Sie dürfen also gespannt sein!

      Bis dahin herzliche Grüße

      Claudia

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team