Kreative Artikel zum Thema Nähen

Schlichten Stoff aufpeppen mit dem Schnuraufnähfuss

Ich liebe meine Nähmaschinen von BERNINA sehr. Das liegt unter anderem daran, dass das BERNINA Sortiment für jegliche Art der Näharbeit exakt abgestimmte Nähfüsschen bereit hält. Diese Füsschen erleichtern spezielle Techniken und ermöglichen damit das Umsetzen unzähliger kreativer Nähideen. Ganz frisch in meine Nähfuss-Sammlung ist nun die Nummer #21 eingezogen, der sogenannte Schnuraufnähfuss.

Image of Schnuraufnähfuss # 21.

Schnuraufnähfuss # 21

Mit dem Schnuraufnähfuss #21 gelingen geschmackvolle Garn- und Kordelapplikationen mit gleichmässigem Stichbild.

Mehr erfahren

Der Schnuraufnähfuss

Schnuraufnähfuss #21

Für ein erstes kleines Projekt mit dem Neuzugang wollte ich eine sogenannte „Magic Pouch“ nähen. Mein schlichter Stoff aus dem Vorrat sollte mit dem Schnuraufnähfuss ein wenig aufgepeppt werden. Die Schnittvorlage und Anleitung für die praktische Tasche mit großer Öffnung habe ich hier im Netz gefunden. Es gibt mittlerweile unzählige Videos und Tutorials zu dieser Art Reißverschlusstäschchen und ich beschränke mich deshalb in diesem Beitrag auf das Verzieren des Stoffes und einige Details.

Los geht es

Zunächst habe ich meine Maschine mit Garn bestückt. Gut, dass man das Overlockgarn Seracor von Mettler auf den Minikingspulen problemlos an der Nähmaschine verwenden kann. So fand ich exakt die Farbe der gewählten Schnur in meinem Vorrat.

Seracor Mettler Miniking Spule

Auf einem Probestück Volumenstoff testete ich die erste Naht mit dem Schnuraufnähfuss. Dazu stellte ich an meiner BERNINA 570 QE einen Zickzackstich ein, führte mein Wollgarn durch das Öhr des Nähfüsschens und nähte los. Der Stich umschloss das Garn genau in der richtigen Breite und das Ergebnis gefiel mir auf Anhieb.

Image of BERNINA 570 QE (NEW).

BERNINA 570 QE (NEW)

Einfaches Erstellen großer Quilts ✓ Drehen, Wenden und Applizieren ✓ Hervorragende Stoffführung ✓ Automatische Funktionen sparen Zeit ✓ Mit Patchworkfuss 97 ✓

Mehr erfahren

Wollgarn aufnähen mit dem Schnuraufnähfuss

Probenaht Schnuraufnähfuss

Meine kleine Tasche sollte mit diagonalen Linien verziert werden, deshalb legte ich das zugeschnittene Oberstoffteil auf meine Einlage – ein mit dünnem Schaumstoff kaschiertes Gewebe, das für Volumen bei meinen Ziernähten sorgen sollte. Ich zeichnete mit Kreide eine Linie im 45°-Winkel an.

Nahtlinie markieren

Nachdem ich die erste Linie aufgesteppt hatte, habe ich das praktische Kantenlinieal an meinem Schnuraufnähfuss besfestigt. Die Führungshilfe kann über eine kleine Schraube am Fuss fixiert werden, nachdem der gewünschte Abstand eingestellt ist.

Kantenlineal Nähfuss Bernina

Ohne die weitere Linien extra vorzeichnen zu müssten, konnte ich so Schnurlinie für Schnurlinie aufsteppen.

Parallele Linien mit Schnuraufnähfuss

Als ich mit der Verzierung meines Stoffes zufrieden war, habe ich das Täschchen nach Anleitung fertig genäht.

Magic Pouch nähen

Das Nähen ging gut von der Hand, und schon jetzt gefiel mir die dezente Dekoration des einfarbigen Oberstoffes sehr gut

Stepplinien Schnürchenfuss

Knifflige Stelle

Die kniffligste Stelle bei der Magic Pouch war die Schließnaht beim Zipper. Dort kam man für eine exakte Naht nicht besonders gut bei, aber hier nähte ich dann einfach mal nach dem Motto „Augen zu und durch“.

Innennaht Magic Pouch

Und zum Glück wurde diese Nahtstelle am Schluss noch mit den Seitenteilen verdeckt. Ein paar Handstiche sorgten also im Inneren des Täschchens für ein ordentliches Aussehen.

Und so schaut die kleine Tasche geschlossen aus. Ich finde, die schöne Schnursteppung kommt richtg gut zur Geltung. Und dass die Streifen so schön ineinander übergehen, feiere ich ein wenig…

Ein vielseitiger Nähhelfer

Natürlich eignet sich der Schnuraufnähfuss nicht nur, um Garn in geraden Linien aufzunähen, sondern auch Kurven und Rundungen sind mit diesem Nähfuss kein Problem.

Hier könnt Ihr z.B. sehen, wie man sogar Schriftzüge damit aufbringen kann.

Ich mag meine kleine Tasche sehr und es wird nicht die letzte in dieser Art sein. Das nächste Mal werde ich mal eine größere Version nähen. So eine Magic Pouch ist wirklich praktisch, denn beim Öffen breitet sich der Inhalt schön übersichtlich vor einem aus. Ideal also, um Nähzubehör griffbereit zu haben und nach Benutzung wieder handlich verstauen zu können.

Schnuraufnähfuss mit fertiger Magic Pouch

Den Schnuraufnähfuss finde ich wirklich klasse. In meinem Kopf schwirren schon weitere Ideen, was man damit veredeln könnte. Wie wäre es z.B. mit einer Verzierung ähnlich einer Biese an einer Bluse oder mit einer dekorative Betonung der Saumkante mit kontrastfarbigen Schnurlinien?

Welche Ideen würdet Ihr mit diesem Nähfuss umsetzen? Vielleicht habt Ihr ihn ja schon in Eurer Füßchensammlung und Ihr verratet mir, was Ihr am liebsten damit näht?

Liebe Grüße aus dem Nähzimmer
Euer Schneiderherz Ute

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

8 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Matthias Fluri

      Liebe Andrea, ich erlaube mir, noch eine Ergänzung anzubringen: Generell ist BERNINA Zubehör nur mit BERNINA Nähmaschinen kompatibel. Wir haben keinen Einfluss darauf, wie unsere Mitbewerber ihre Produkte konstruieren (schön wär’s 😄) und können deshalb auch nicht gewährleisten, dass unsere Zubehörteile an Maschinen anderer Marken passen. Selbst wenn einmal ein Teil zufälligerweise passen würde, raten wir dringend von der Nutzung ab. Grund: Die Anwendung wurde nicht getestet, nicht von uns und natürlich auch nicht vom Mitbewerber. Zubehörteil und Nähmaschine könnten Schaden nehmen. Im allerschlimmsten Fall könnte gar der Mensch an der Maschine verletzt werden.

      Liebe Grüsse

      Matthias

  • phoebe w

    Liebe Ute,wunderschön gelungen! Wie hast du es geschafft, dass die Linien beim Zipp so gut zusammenpassen? Ich hab mich auch schon mehrfach an einer Magic Pouch versucht, aber das Gewurschtel bei den Seitennähten macht mich immer ein wenig unzufrieden. Auch wenn es dann eh versteckt wird.. Viele GrüßeP

    • Schneiderherz

      Liebe Phoebe,
      ich hatte beim Aufsteppen gar nicht darauf geachtet und es passte ganz automatisch, vielleicht weil der 45° Winkel und die Form der Tasche dafür sorgen 🙂

      • phoebe w

        Ich habe versucht, es dir nachzutun, aber bei mir sind die Streifen am Zipp versetzt – aber wenigstens gleichmäßig 😀 Ich weiß nicht, woran es liegt. Macht aber nichts, manchmal macht es ja auch einfach Spaß Sachen auszuprobieren und zu schauen, was dabei rauskommt 🙂 Ich bin jedenfalls inspiriert, mit Verzierungen herumzuspielen..

    • Schneiderherz

      Hallo Annelie,

      die Quelle ist oben verlinkt. Einfach auf das HIER bei der Textstelle “die praktische Tasche mit großer Öffnung habe ich hier im Netz gefunden.” klicken und Du landest auf der Homepage mit dem Schnitt.

      Liebe Grüße
      Ute

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team