Kreative Artikel zum Thema Nähen

Nähanleitung für eine einfache Wetbag

Das Leben mit Babys und Kleinkindern ist bunt. Es ist nicht nur voller Duplosteine und Regenbögen, sondern auch voll mit Tomatensosse, Kirschsaft und nassem Sand. Dabei sind praktische Utensilien Gold Wert. Aus den dünnen, leicht dehnbaren und wasserabweisenden PUL-Stoffen lassen sich ganz hervorragend schicke Einzelstücke herstellen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem EMF-Verlag zeigen wir Euch heute, wie Ihr aus PUL-Stoff eine einfache Nasstasche nähen könnt. Die Tasche ist für Klein und Gross geeignet. Sie transportiert Windeln ebenso gut wie schmutzige Schuhe oder nasse Badesachen.

PUL ist eine Abkürzung und steht für Polyurethanlaminat. PUL-Stoffe haben eine hauchdünne dehnbare, wasserabweisende, aber atmungsaktive Beschichtung, dabei sind die Ausgangsmaterialien sehr verschieden: Baumwoll-, Woll- und Polyesterstoffe oder Mischgewebe. So ergeben sich ganz unterschiedliche Anwendungsgebiete. 

Das Modell stammt aus dem Buch „Nähen mit PUL-Stoffen” und bietet einen ausführlichen Grundlagenteil mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen auch Näh-Anfängern erste schnelle PUL-Stoff-Projekte gelingen. Die praktischen Helferlein werden wegen ihrer fröhlichen Designs nicht nur die Kleinsten begeistern – Mamas werden den geringeren Reinigungsaufwand von Baby und Heim sehr schätzen. So können die Kleinsten die Welt mit allen Sinnen entdecken und sind dabei bis Grösse 92 bequem und hübsch “verpackt”.

Habt Ihr Interesse? Dann schaut am besten auf der Verlags-Website vorbei, wo der Titel zum Preis von (D) 10,00 € / (A) 10,30 € angeboten wird:

www.emf-verlag.de/buecher/handarbeiten/kinder/naehen-mit-pul-stoffen-ideal-fuer-babys/.

Die Autorin

Leonie Bittrich, die Autorin, lebt mit ihrer Familie in Würzburg. 2016 gründete sie ihr Label “Lila wie Liebe” und zeigt seitdem ihre Ideen, Schnittmuster und Anleitungen auf Ihrer Webseite und auf Instagram. Ihr grösste Motivation ist es, durch kostenlose Schnittmuster möglichst viele Nähanfängerinnen für dieses wunderbare Hobby zu begeistern.

Nasstasche nähen – Anleitung für eine Wetbag

Nicht nur Stoffwindel-Eltern schätzen Wetbags. Die wasserfesten Taschen aus beschichtetem Material sind auch toll für nasse Kleidung, zum Beispiel für die Badesachen nach dem Ausflug an den See, oder als Transportmittel für schmutzige Schuhe im Urlaub.

Die Wetbag ist 25 x 28 cm gross. 

Nasstasche nähen – Material

Zum Nähen der Nasstasche könnt Ihr folgendes Material verwenden. 

  • PUL-Stoff: 30 cm (Höhe) x 81 cm (Breite)
  • 1 x Reissverschluss, 24 cm

Zuschnitt

Höhe x Breite, inklusive 1 cm Nahtzugabe

  • Rückteil: 30 x 27 cm
  • Vorderteil oben: 8 x 27 cm
  • Vorderteil unten: 23 x 27 cm
  • Reissverschlussenden: zweimal 4 x 5 cm
  • Lasche: 3 x 12 cm

Tipp

Regulär funktioniert eine Wetbag mit einem normalen Endlos-Reissverschluss. Es gibt aber auch eigens wasserdichte Reissverschlüsse im Handel.

Nähanleitung: Nasstasche nähen

1. Bereitet Reissverschluss und Lasche vor: Legt die Reissverschlussenden, mit der rechten (bedruckten) Stoffseite zum Reissverschluss zeigend, von oben und unten an die Kanten des Reissverschlusses. Nähte vorsichtig an den Rändern entlang (beim Überqueren des Reissverschlusses bitte langsam mit dem Handrad nähen, damit die Nadel nicht bricht). Die Lasche rechts auf rechts falten und knappkantig an der langen Kante zunähen. Diesen Tunnel mit einer Sicherheitsnadel wenden.

2. Die Enden nach aussen klappen. Vorsichtig nahe der zum Reissverschluss zeigenden Kante absteppen.

3. Legt das obere Vorderteil mit der Unterkante rechts auf rechts an die obere Kante des Reissverschlusses, dieser muss dabei ganz mittig liegen. Die überstehenden Reissverschlussenden an den Rändern abschneiden. Näht das obere Vorderteil (ggf. mit Reissverschlussfüsschen) an den Reissverschluss. Stellt dafür die Nadelposition ganz nach links zum Reissverschluss.

4. Klappt das obere Vorderteil nach oben.

5. Legt auf die gleiche Weise nun die obere Kante des unteren Vorderteils rechts auf rechts an die untere Reissverschlusskante und näht sie an. Klappt sie nach unten um. Nun könnt Ihr den Reissverschluss ringsum absteppen, dies ist aber kein Muss.

6. Steckt Eure Lasche an einer oberen Seite der Wetbag, mit der Schlinge nach innen zeigend, fest. Achtet darauf, dass nach oben mindestens eine Nahtzugabe frei bleibt. Öffnet den Reissverschluss ein wenig.

7. Nun wird das Rückteil der Tasche rechts auf rechts auf das Vorderteil gesteckt und beides ringsum aufeinandergenäht.

8. Wendet die Tasche durch den Reissverschluss auf rechts.

Und schon ist Eure Wetbag fertig!

Copyright Fotos © EMF/ Leonie Bittrich
Potrait-Foto © privat


Informationen zum Buch

Nähen mit PUL-Stoffen – Ideal für Babys
Von Leonie Bittrich
Softcover, 64 Seiten
Preis: € 10,00 (D) / € 10,30 (A)
ISBN: 978-3-7459-0899-2

Buch auf der Website vom EMF-Verlag ansehen:
www.emf-verlag.de

Gratis Schnittmuster & Nähanleitung: Wetbag / Nasstasche

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Eva Zahnd

    Eine gute Alternative zum Wachstuch, da es nicht gefüttert werden muss. Habe den Ausdruck PUL noch nie gehört. Ich werds verfolgen und mal davon kaufen.

  • Stefanie Urnau

    Hi, die Idee finde ich ganz prima. Bisher haben wir immer olle Plastiktüten genommen die wir noch hatten.Auf der Suche nach geeigneten Stoffen bin ich aber nicht so recht fündig geworden.Ein Link dazu wäre ganz prima.Vielen Dank für die tolle Idee und die ausführliche Anleitung.Stefanie

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team