Kreative Artikel zum Thema Nähen

Haarband mit Knoten nähen – Gratis-Schnitt und Nähanleitung

Ich neige dazu, hauptsächlich Kleidung zu nähen, ganz egoistisch nur für mich selbst.

Ich habe zwei Jungs, beide im Teenageralter, und beide haben mir klar gesagt, dass sie sich weigern werden, meine selbstgenähten Kleidungsstücke zu tragen. Sie wissen nicht, was ihnen entgeht!

In diesem Jahr habe ich auch mit dem Nähen von Haarschmuck begonnen. Ich habe damit angefangen, weil mir der Preis für ein einfaches Haargummi oder ein Haarband im Einkaufsladen einfach zu hoch erschien. Und es sind perfekte Projekte, um die Umwelt zu schonen.

Mein Haarband mit Twistknoten ist funktionell, bequem zu tragen und super trendy.

Ich habe meine BERNINA 480 benutzt, um diesen tollen Look zu kreieren.

Image of BERNINA 480.

BERNINA 480

Die B 480: Hochwertig, aussergewöhnlich und gleichzeitig von brillanter Einfachheit. Moderne Technologie setzt perfekte Stiche bei jedem Material.

Mehr erfahren

Nähanleitung für ein Haarband mit Twist-Knoten

Benötigte Materialien:

  • Stoff
  • Plastik-Haarreif 
  • Stoffkleber 
  • Nähmaschine
  • Handnähnadel
  • Passendes Garn
  • Kleines Stück gewebtes Band
  • Das Schnittmuster könnt Ihr gleich unten herunterladen

Haarband mit Knoten nähen, das Schnittmuster

Das Schnittmuster kann unter folgendem Link als PDF gratis heruntergeladen werden:

Download Schnittmuster A4

Achtet beim Drucken darauf, dass Ihr mit einer Grösse von 100% druckt. Nehmt also keine “Anpassung an Seitengrösse” oder andere Skalierungs-Optionen im Druckdialog vor!

Druckt Euch zunächst das PDF für den Haarknoten aus und legt alle Schnittmusterteile auf den Stoff. Ihr benötigt zwei Teile des Hauptstoffs und zwei Teile des Tunnels (vergesst nicht, die grösseren Schnittmusterteile auf den Falz zu legen).

Was benötigt wird

Ich neige dazu, erst alle Teile zu bügeln und dann mit dem Nähen zu beginnen. Ausserdem ist das der perfekte Zeitpunkt, um sich eine Tasse mit etwas Leckerem und einen Keks zu gönnen.

Haarband mit Knoten, das Nähen

Erstellen des Tunnels

Faltet die beiden längeren Seiten der Tunnelteile um 1 cm nach innen, bügelt sie, legt diese Teile auf die Hauptteile des Haarreifs auf der falschen Seite des Stoffs in der Mitte, 8 cm von der Unterkante entfernt, und näht die beiden längeren Kanten zusammen.

Bügelt die längeren Seiten 1 cm auf die innere Seite

Auf der inneren Seite des Hauptstoffs an beiden Enden 8 cm vom Boden entfernt feststecken

Die beiden längeren Kanten an den Hauptstoff nähen, sodass ein Tunnel entsteht

Flach drücken

Hauptteil des Haarbands nähen

Legt die Hauptteile des Haarbands rechts auf rechts aufeinander und steckt sie fest. Näht die Aussenkanten mit einer Nahtzugabe von 1 cm um und lasst dabei die beiden kleineren Enden offen.

Rechtsseitig gerichtet und festgesteckt

Die beiden kurzen Enden offen lassen

Dreht das Haarband von innen nach aussen auf die richtige Seite und bügelt es.

Von innen nach aussen wenden

Haarband bügeln

Alle Nähte bügeln

Den Knoten erstellen

Legt das gepresste Haarband vor Euch und macht einen grossen losen Knoten, den Ihr in der Mitte der Stoffteile platziert.

Haarband Knoten

Macht einen Knoten in der Mitte des Stoffes

Damit das Plastikband durch das Stirnband geführt werden kann, müssen wir als Nächstes auf der Oberseite des Stoffes zwei kleine Löcher unter jeder Seite des Knotens einschneiden.

Haarband Löcher schneiden

Schneidet zwei kleine Löcher auf beiden Seiten des Knotens, um das Band durch den Knoten zu führen

Plastik-Haarreif hinzufügen

Führt nun den Haarreif durch, achtet darauf, dass der Haarreif durch den von uns geschaffenen Tunnel, dann durch eines der von uns geschnittenen Löcher, durch den Knoten und durch das zweite Loch zurück in den Stoff geführt wird. Schiebt das Band weiter durch den zweiten Tunnel und am anderen Ende des Haarbands wieder heraus.

Haarband Knoten

Schiebt den Haarreif durch das Loch unter dem Knoten

Haarreif

Positioniert den Knoten in der Mitte des Haarreifs

Jetzt ist es an der Zeit, den Knoten anzupassen, ihn fester oder lockerer zu machen, um die Löcher zu verdecken, durch die der Haarreif geführt wird.

Enden des Haarbands befestigen

Faltet die Enden des Stoffes an beiden Enden nach innen und faltet den Stoff. Dies muss dann von Hand genäht werden, um es zu befestigen.

Haarband Enden falten

Faltet das offene Ende nach innen und in Richtung der Innenseite des Bandes, um die Abdeckung und Befestigung des Haarreifs zu sichern

Haarband Enden nähen

Beide gefalteten Enden von Hand nähen

Wir sind fast fertig!

Jetzt wird geklebt. Schneidet ein 6 cm langes Stück Band zu (ich verwende am liebsten ein schwarzes grobkörniges Band), gebt Kleber auf das Ende des Bandes und wickelt das Band darum. Fügt nach Bedarf mehr Kleber hinzu. Klemmt das Ende mit einer Nähklammer oder einem Stift fest und wartet, bis der Kleber getrocknet ist.

Haarband kleben

Material zum Kleben

Den Stoffkleber auf das Stoffende geben

Haarband

Wickelt das Band fest um das Ende

Haarband

Die Enden feststecken, bis der Kleber getrocknet ist

Fertiges Haarband

Fertiges Haarband

Fertiges Haarband

Perfekt für eine Sommernacht im Freien

Fertig!

Sobald der Kleber getrocknet ist, seid Ihr fertig … Viel Spass mit Eurem schicken Haarband. Passt es an Eurer Outfit an und geniesst es!

Tragevarianten seht Ihr hier im Video:

Wir benötigen Deine Zustimmung, um diesen Service zu laden

Wir verwenden den Service von YouTube, um Videos anzuzeigen. Dieser Service kann Daten zu Deinen Aktivitäten sammeln. Nähere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbestimmungen. Um diese(s) Video(s) anzuzeigen, passe bitte Deine Cookie-Einstellungen an und akzeptiere “Cookies für Marketingzwecke”.

Cookie-Einstellungen ändern

 

Liebe Grüsse
Katie
@eversewme

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team