Kreative Artikel zum Thema Nähen

Vielseitig verwendbares Multitalent

Hallo zusammen,
meine Freundin hat vor kurzem Zwillinge bekommen (die supersüßen Mai & Ben) und ich wollte ihr ein schönes großes Windeletui schenken. Als es fertig war, habe ich auch noch eins für mich selbst genäht, da es einfach multifunktional sein kann – als Buchschoner, iPad-Hülle und viele andere Dinge, die nicht einfach so in der Tasche rumfliegen sollen. Als Oberstoff habe ich mir meine geliebten Matrjoschkas ausgesucht.

Aufbewahrungsutensilien kann man nie genug haben oder verschenken und dieses hier ist relativ schnell gemacht und wir brauchen dazu nicht viel:

– schöner Stoff für außen – 30cm x 50cm

– uni Stoff für innen – 30cm x 50cm

– Vliesstoff (Decovil I Light) – 30cm x 50cm

– Schrägband -ca.100cm

– Druckknopf

Damit das Etui stabiler wird, habe ich den Vliesstoff (Decovil I Light) auf die linke Seite des Stoffes für die Außenseite aufgebügelt.

Auf dieser Seite ist noch sehr schön erklärt, wie man das richtig macht:

Hier gibt es auch ausführliche Infos über verschiedene Vlieseinlagen.

Ich habe auf einem Blatt Papier eine Seite von 30cm etwas abgerundet und eine Schablone für den Verschluss des Etuis erstellt. Ihr könnt die Schablone natürlich auch in einer ganz anderen Form gestalten.
Anschließend lege ich die Schablone an und markiere mit dem Bleistift eine Linie zum Ausschneiden des übereinander liegenden Aussen- und Innenteils.
Beide Stoffe legen wir jetzt links auf links sauber aufeinander. Schrägband anlegen und alles auf kürzeren geraden Seite (die mit 30cm Länge) zusammen nähen.
Abstecken mit Stecknadeln fand ich in diesem Fall etwas unpraktisch und habe deshalb jetzt (ca.3-4mm von der äusseren Kante) die beiden Teile zusammen genäht.
Etui so umklappen, dass es die Masse 20cm x 30cm hat und das Schrägband rundherum annähen.
Auf den Bildern könnt Ihr sehen, wie man die Enden vom Schrägband schön verstecken kann.
Jetzt sollte das Etui so aussehen:
Ein kleines Extra darf als Abschluss nicht fehlen. Ich habe zur Zierde eine Schleife aus dem Schrägband gemacht. Auf den Bildern könnt ihr Schritt für Schritt sehen wie das geht.
Die Schleife habe ich in der Mitte befestiget und anschließend die Enden schräg abgeschnitten.
Noch ein Druckknopf anbringen und ein praktisches und tolles Geschenk ist fertig!
Viel Spaß beim Verschenken oder selbst behalten! 🙂

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

10 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Susanne Menne

    Hallo Natascha,
    vielen Dank für die Anleitung. Ein super schönes Täschchen. 🙂
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Christine Goebel

    Bisher naehte ich Taschen in genau dieser Form aus Filz. Dabei entfällt das Einfassen mit Schrägband. Diese Tasche gefällt mir jedoch supergut und der Vorteil gegenüber Wollfilz ist, dass man sie waschen kann.
    LG Christine

  • Stephanie

    Hallo,
    vielen Dank.
    Das Bild hilft mir sehr weiter.
    Juhu nie wieder Knubbel ;- )
    Gruß
    Stephanie

  • Natalinka

    Hallo Stephanie,

    ich habe in den Artikel ein neues Foto zugefügt, wo Du sehen kannst, wie man die Enden vom Schrägband schön verstecken kann.

    Liebe Grüße
    Natalinka

  • Natalinka

    Vielen Dank an Euch alle für die netten Worte – es freut mich sehr, dass Euch mein Etui so gefällt.:)

  • Stephanie

    Hallo,
    super süß und ich werde auch gleich 2 für meine Tochter und für meiner Freundin ihrer Tochter nähen.
    Da ich auch noch den gleichen Stoff in blau zu Hause habe.
    Eine Frage habe ich noch.
    Wie hast Du die Enden vom Schrägband versteckt?
    Sieht man die auf der Rückseite???
    Bei mir gibt das immer so Knubbeln, sieht nicht so schön aus.
    Gruß
    Stephanie

  • Christiane Colsman

    … sieht so kinderleicht aus, das werde ich mal mit den Grundschülern in der Textil-AG machen. Danke für die Anleitung!

  • Tatjana Hobrlant

    So genial einfach, das werde ich heute Nachmittag gleich ausprobieren. Vielen Dank dafür 🙂

    Liebe Grüße
    Tatjana

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team