Kreative Artikel zum Thema Nähen

Wie aus dem Rock eine Hose wurde…

In den Weiten des World Wide Web finden sich unzählige Anleitungen, wie man aus einer Jeans oder anderen Hose einen Rock näht. Doch wie sieht es umgekehrt aus? Lässt sich ein Rock genauso einfach in eine Hose verwandeln? Hierzu wiederum findet man hauptsächlich verzweifelte Hilferufe, aber kein Ergebnis. Also habe ich mich daran gemacht, das auszuprobieren 🙂

Als Grundlage habe ich einen etwas zu großen und doch recht altmodischen Rock im Karomuster genommen.

1

Den Stoff konnte ich mir richtig gut in Form einer 7/8 Hose mit weitem Bein vorstellen. Leider kann man hier nicht einfach eine Naht im Schritt nähen und schon hat man eine Hose. Also musste ich zuerst den passenden Schnitt für die Hose konstruieren.

2

Um den Schnitt sauber auf den Stoff auflegen zu können, habe ich zunächst die Knöpfe abgetrennt.

3

Dann habe ich den Bund entfernt und die Falten aufgetrennt, so dass ich quasi ein großes Rechteck hatte.

4

Dieses Rechteck wurde so auf Hälfte gelegt, dass die Seitennaht aneinandergeheftet werden konnte. Dann wurde der Schnitt an die Seitennaht angelegt, so dass diese dem äußeren Beinverlauf entspricht.

5

Nun konnte der Stoff entsprechend zugeschnitten werden.

6

7

Als nächstes wurden die Vordere Naht bis zum Reißverschlussansatz und die hintere Mitte geschlossen und versäubert.

8

Im Anschluss wurde die innere Beinnaht geschlosse, so dass die Hose quasi schon eine Hosenform hatte. Die Mehrweite im Vorderteil wurde durch Kellerfalten reduziert.

9

Die Mehrweite im Rückteil wurde durch einfache Abnäher reguliert. Dann konnte in der vorderen Mitte ein nahtfeiner Reißverschluss eingenäht werden.

10

Der Bund hatte auch noch etwas zu viel Weite, welche ich einfach an den beiden Enden der vorderen Mitte weggenommen habe. Dann habe ich den Bund zuerst rechts-auf-rechts an die Hose angenäht und schließlich knappkantig festgesteppt.

11

Zuletzt musste noch ein neues Knopfloch in den Bund, die Patten neu versetzt werden und die Knöpfe angenäht werden.

12

Und schon ist aus dem altmodischen Rock eine sommerliche Hose geworden. Jetzt muss es nur noch warm werden 😉

15

16

13

14

 

 

 

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Baumwollstoff, Baumwollstoffe, Knöpfe, Nähgarn, Reissverschluss
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580
BERNINA L 460
BERNINA L 460

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Costurera

    Super!!! Ich hab noch ein Kleid in Giraffenoptik, da wollte ich schon lange eine schlubelhose für zu Hause machen, hatte nur ideen für shorts…. Mit der Motivation mach ich mich dran. Kleine Geschichte: war mit dem Giraffenkleid im Zoo, am Giraffengehege kamen von ganz hinten die Gitaffen an, weil sie auf die Ferne dachten, da wäre eine von Ihnen. Wobei ich eher die Figur eines Nilpferds habe, oder wie heisst das Tier mit dem Rüssel :-)))
    Jedenfalls super gemacht! Man muss gute Stoffe nicht wegschmeissen!!!
    Grosses Kompliment

    • empha

      Vielen Dank, liebe Costurera! Auch für die Geschichte und mein herzhaftes Lachen! 😀 Jetzt bin ich natürlich sehr gespannt, wie das Giraffenkleid am Ende als Hose aussieht. Vielleicht magst Du uns ja Dein Ergebnis dann mal zeigen 🙂 Ich wünsche frohes Nähen!

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team