Kreative Artikel zum Thema Quilten

Die Stoffe für den Sugaridoo-Quilt-Along – mit Verlosung!

Vielen Dank für all die lieben Reaktionen auf die Ankündigung des Sugaridoo Quilt-Alongs. (Wenn Ihr diese verpasst habt, lest bitte erst diesen Beitrag, bevor Ihr weiterlest.) Es ist so schön zu sehen, wer alles mitmachen wird!

In diesem Artikel könnt Ihr bereits etwas gewinnen: Zusammen mit unserem Kooperationspartner Mettler dürfen wir 12 tolle Give-aways verlosen. Ausserdem werde ich Euch in diesem Beitrag erklären, welche Materialien und Stoffe Ihr für die Herstellung des Quilts benötigt. 

Materialbedarf

Hier eine Liste aller Materialien und Werkzeuge, die ich für meinen Quilt gebraucht habe: 

  • Eine Schneidematte, ein Schneidemesser und ein Zolllineal
  • Papierschere
  • Stoffschere
  • Stecknadeln
  • Garn (in der Farbe des Hintergrundstoffes)
  • Für Foundation Papier Piecing verwende ich ein Add-a-quarter-Lineal, Teebeutelpapier und das sogenannte Freezer Paper.

Freezer Paper wird in den USA hauptsächlich genutzt, um Esswaren für den Tiefkühler zu verpacken, kommt aber auch in Nähateliers zum Einsatz, beim Durchpausen von Schnittmustern und als Vorlagenpapier beim Patchen zum Einsatz. In Europa war es lange ein Geheimtipp. Inzwischen findet man es aber in vielen Webshops. Mein Lieblingspapier beim FPP ist aber das Teebeutelpapier.

Natürlich braucht Ihr auch eine Nähmaschine. Ich nähe mit einer B 770 QE. Welche Maschine Ihr verwendet, spielt bei diesem Quilt-Along keine Rolle.

Nun zu den Stoffen!

Stoffe und Stoffpakete

Ich habe drei verschiedene Stoffpakete für diesen Quilt-Along zusammengestellt. Es handelt sich um unifarbene Kona-Cotton-Stoffe. Der Hintergrundstoff bleibt bei jeder Reihe des Quilts gleich. Jede Reihe verwendet eine andere Hauptfarbe und kleine Akzente in einer anderen Farbe. 

Der “Row along”-Quilt ist perfekt geeignet für ein Paket mit Regenbogenfarbenstoffen. Wenn Ihr Regenbögen und knallige Farben so sehr mögt wie ich, ist dies das Richtige für Euch!

  • Das erste Stoffpaket beinhaltet Regenbogenstoffe und einen weissen Hintergrundstoff. 
  • Das zweite Stoffpaket enthält Regenbogenstoffe und einen grauen Hintergrundstoff. 

Der Akzentstoff bei diesen beiden Paketen wird hellgrau sein; die Farbbezeichnung bei Kona Cotton lautet “Titanium” oder “Silver”

  • Die dritte Option ist ein Stoffpaket in Blautönen mit einem gelben Akzentstoff (“Corn Yellow”). Der Hintergrundstoff in diesem Paket ist hellblau. Die Hauptfarben in den Reihen bestehen aus Schattierungen von Blau, Hellgrau und Dunkelgrau.

Der Akzentstoff wird als kleiner Ausschnitt aus kontrastierendem Stoff in jeder Reihe verwendet. Die Verwendung von kontrastierenden Teilen im Quilt erzeugt ein wenig Verspieltheit und macht das Gesamtbild des Quilts unterhaltsamer und interessanter.

Wichtig: Ihr dürft selbstverständlich andere Farbzusammenstellungen zu wählen, habt also die völlige kreative Freiheit. Weiter unten findet Ihr mehr Infos dazu!

Euer Stoffpaket bestellen

Wenn Ihr mit einem fixfertigen Stoffpaket arbeiten wollt, könnt Ihr dieses unter www.sugaridoo.com/qal bestellen.

Die Pakete werden am 15. Oktober verschickt. Wer vorher bestellt, erhält einen Frühbucherrabatt von 10% auf den Preis des Stoffpakets. Um von diesem Rabatt zu profitieren, müsst Ihr bei Eurer Bestellung im Webshop den Code BERNINA10 angeben.

Eigene Stoffe verwenden

Ihr möchtet lieber Stoffe eigener Wahl in einer individuellen Farbzusammenstellung verwenden? Super! Hier einige Hinweise, die Euch beim Zusammenstellen helfen werden:

  • Unifarbene Stoffe werden die moderne Wirkung des Quilts verstärken. Wie im ersten Artikel bereits mitgeteilt, sind aber auch bedruckte Stoffe denkbar. 
  • Der Quilt wird mit allen Stoffarten und Farben funktionieren. Die Farben in den verschiedenen Reihen berühren sich nicht. So könnt Ihr z.B. kräftig gemusterte Stoffe in den Reihen verwenden und einen unifarbenen oder dezent gemusterten Stoff für den Hintergrund verwenden.
  • Auch die Herstellung eines zweifarbigen Quilts wäre eine gute Option bei diesem Quilt-Along. Ihr könnt Euch ganz auf zwei Farben beschränken. Oder Ihr wählt zwei Farben mit einem Akzentstoff, der sich als kleines Stück in jeder Reihe zeigt.
  • Ihr könnt bei den einzelnen Reihen auch mehr verschiedene Stoffe und Farben verwenden, als ich in den Kits vorgesehen habe (Hauptfarbe, Hintergrundfarbe, Akzentfarbe). Ihr könnt also definitiv Reste verwenden, um diesen Quilt herzustellen. Besonders wenn Ihr Euren Hintergrundstoff einfach haltet, passen nahezu alle Stoffe als Hauptstoff in die Reihen.  

Stoffbedarf

Nachfolgend findet Ihr die Liste der Stoffe in den Stoffpaketen. Ihr könnt diese Liste als Leitlinie bei der Auswahl Eurer eigenen Stoffe verwenden. Es ist aber auch möglich, bei der Stoff- und Farbzusammenstellung ganz frei zu verfahren. Alle untenstehenden Farben sind Kona-Cotton-Stoffe mit einer Stoffbreite von 110 cm / 44 Inches.

Ich kann es kaum erwarten zu sehen, welche Art von Stoffen Ihr wählt!

Stofffarben für den Regenbogen-Quilt:

Diese Stoffe/Farben werden für die Regenbogenversion benötigt:

  • Reihe 1: Medium pink, 20 cm / 8 Inch
  • Reihe 2: Camellia, 42.5 cm / 17 Inch
  • Reihe 3: Pomgranate, 30 cm / 12 Inch
  • Reihe 4: Kumquat, 30 cm / 12 Inch
  • Reihe 5: Papaya, 30 cm / 12 Inch
  • Reihe 6: Canary, 37.5 cm / 15 Inch
  • Reihe 7: Cactus, 37.5 cm / 15 Inch
  • Reihe 8: Sour apple, 32.5 cm / 13 Inch
  • Reihe 9: Fern, 35 cm / 14 Inch
  • Reihe 10: Jade, 27.5 cm / 11 Inch
  • Reihe 11: Breakers, 30 cm / 12 Inch
  • Reihe 12: Capri, 30 cm / 12 Inch
  • Hintergrundstoff: Silver oder Weiss, 5.25 meter / 5.75 Yard
  • Akzentstoff: Titanium or Silver, 37.5 cm / 15 inch

Ich habe bewusst die englischen Farbbezeichnungen belassen, damit Ihr nach Kona-Cotton-Stoffen suchen und vergleichen könnt.

Stoffmengen für den Hintergrundstoff

Diese Mengen Hintergrundstoff werdet Ihr benötigen:

  • Reihe 1: 25 cm / 10 Inch
  • Reihe 2: 50 cm / 20 Inch
  • Reihe 3: 47.5 cm / 19 Inch
  • Reihe 4: 17.5 cm / 7 Inch
  • Reihe 5: 35 cm / 14 Inch
  • Reihe 6: 45 cm / 18 Inch
  • Reihe 7: 50 cm / 20 Inch
  • Reihe 8: 20 cm / 8 Inch
  • Reihe 9: 37.5 cm / 15 Inch
  • Reihe 10: 37.5 cm / 15 Inch
  • Reihe 11: 50 cm / 20 Inch
  • Reihe 12: 20 cm / 8 Inch

Zudem braucht Ihr Hintergrundstoff für einige Streifen zwischen den Reihen. Die Gesamtmenge Hintergrundstoff wird deshalb 5.25 m / 5.75 Yard betragen.

Stofffarben für den blauen Quilt

Beim blauen Quilt werden immer für zwei Reihen die gleichen Farben verwendet:

  • Reihe 1+6: Capri, 57.5 cm / 23 Inch
  • Reihe 3+11: Breakers, 60 cm / 24 Inch
  • Reihe 7+12: Jade, 60 cm / 24 Inch
  • Reihe 2+9: Emerald, 77.5 cm / 31 Inch
  • Reihe 4 +8: Silver, 62.5 cm / 25 Inch
  • Reihe 5+10: Titanium, 57.5 cm / 23 Inch
  • Hintergrundstoff: Aqua, 5.25 meter / 5,75 Yard
  • Akzentstoff: Corn Yellow, 37.5 cm / 15 inch

Meinen eigenen Quilt werde ich in Regenbogenfarben mit grauem Hintergrund nähen. Ich habe oft Quilts mit weissem Hintergrund gemacht. Das sieht toll aus, diesmal wollte ich aber etwas Anderes machen. 

Macht mit bei der Verlosung von Garn-Kits von Mettler!

Und jetzt ist es Zeit für die erste Verlosung bei diesem Quilt-Along. Noch bevor wir die Scheren zücken, gibt es ein superschönes, sommerliches Garn-Set von Mettler gewinnen:

Mettler stellt uns für die Verlosung nicht weniger als 12 Sets zur Verfügung.

Die Sets beinhalten acht Spulen mit 150 m Baumwollgarn in Seidenoptik. Das Garn besticht durch eine luxuriös-weiche Wirkung und einen geschmeidigen Griff, hat eine sehr hohe Reissfestigkeit und ist besonders schrumpffrei und bügelfest. Die Farben passen perfekt zu unserem Regenbogenfarben-Paket.

Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst Ihr folgendes tun: 

  • Ladet ein Bild der Stoffe, die Ihr für den Quilt verwenden werden, auf Instagram. 
  • Verwendet die Hashtags #SugaridooBerninaQAL und #Mettlerthread.

Ihr seid nicht auf Instagram? Kein Problem:

  • Ladet dann ein Bild Eurer Stoffe in den Community-Bereich des BERNINA Blogs, den wir für den Quilt-Along geschaffen haben. Vergesst nicht, beim Upload in der Dropdownliste unter “Mitmachaktionen” die Zeile “Sugaridoo Quilt-Along” zu wählen.

Eure Bilder dürft Ihr bis zum 30. November 2019, 24.00 Uhr, hochladen. Wählt ein möglichst schönes und möglichst scharfes Bild Eurer Stoffe. Ich bin wirklich sehr, sehr gespannt auf die Farbkombinationen!

Die Gewinner werden Anfang Dezember 2019 im BERNINA Blog bekanntgegeben und direkt kontaktiert. Bei der Teilnahme über Instagram erfolgt die Kontaktaufnahme via Social-Media-Profil; bei der Teilnahme in der Blog-Community schreiben wir Euch eine E-Mail. 

Bis bald!

Nun habt Ihr einige Wochen Zeit, um unter www.sugaridoo.com/qal Euer Stoffpaket zu bestellen oder tief in Eure eigenen Stoffvorräte zu tauchen oder einen Shoppingausflug zum Fachhändler Eures Vertrauens zu machen! Zeigt mir unbedingt, welche Stoffe Ihr wählt. So nehmt Ihr auch gleich an der Verlosung der Garn-Kits von Mettler teil. Ich bin wirklich sehr neugierig.

Bis bald am 28. November, wenn es mit der ersten Anleitung losgeht!

Herzliche Grüsse,
Irene

PS: Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir auf Instagram folgt: Instagram@Sugaridoo. Dort gibt es dann auch noch ein paar Sneak Peeks zum Quilt-Along!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

49 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Matthias Fluri

    Liebe Leserinnen  und Leser

    An dieser Stelle erneut der Hinweis: Um an der Verlosung der Mettler-Garnkits teilzunehmen, müsst Ihr die Bilder entweder in den Community-Bereich des Blogs (https://blog.bernina.com/de/user-gallery/campaign/sugaridoo-quilt-along/) oder auf Instagram hochladen. Bitte nicht vergessen, bei Instagram den Hashtag #sugaridooberninaqal zu verwenden bzw. bei Uploads in die Community in der Dropdownliste unter “Mitmachaktionen” die Zeile “Sugaridoo Quilt-Along” anzuwählen.

    Selbstverständlich dürft Ihr die Bilder Eurer Stoffauswahl auch hier in den Kommentaren zeigen. Diese Bilder werden bei der Verlosung aber nicht berücksichtigt.

    Liebe Grüsse
    Matthias

  • carwolf

    Hallo zusammen, kann mir mal bitte jemand auf die Sprünge helfen? Wenn ich den Link Community-Bereich des Bernina blogs anklicke sehe ich all Eure schönen Bilder und Kommentare aber ich finde nirgenwo die Möglichkeit selbst zu kommentieren bzw. Bilder hochzuladen. Ist mir echt peinlich, wahrscheinlich liege ich der Länge nach auf der Leitung.

    LG Carmen

    • Matthias Fluri

      Hallo Carmen

      Um Bilder in die Community hochzuladen, musst Du erst ein User-Profil erstellen. Dazu bitte im Community-Bereich in der blauen Leiste ganz oben auf “Jetzt registrieren und mitmachen” klicken. Wenn Du ein Profil erstellt hast und angemeldet bist, erscheint im blauen Balken ein Button “Neues Projekt”. Mit Klick auf diesen Button kannst Du dann eigene Bilder hochladen.

      Liebe Grüsse
      Matthias

      • carwolf

        Guten Morgen Matthias

        Vielen Dank für Deine Antwort. Habe gestern meine Hirnwindungen noch etwas durchgeblasen und neu gestartet. Und siehe da, ich hab’s doch noch verstanden. Manchmal verkopf ich mich eben zu sehr. Den Button “Neues Projekt” hatte ich einfach falsch interpretiert.

        Liebe Grüsse

        Carmen

  • susara

    [caption id="" align="alignnone" width="1920"] Gefärbte Damastbettwäsche von Oma verwendet in Kombination mit verschiedenen Batikstoffen[/caption]

  • stoffladele

    Mein erster Quilt, bin Nähanfängerin, habe heute die Stoffe bestellt und bin schon ziemlich gespannt was mich erwartet.

  • mclee

    Habe meine Wahl nun auch getroffen. Bin gespannt auf mein erstes Quilting-Projekt. Ich erwarte davon, viele neue Techniken zu erlernen, da ich Handwerk lieeeebe und viele Disziplinen beherrschen möchte. Zum Repertoire gehört Nähen, Stricken, Sticken, Häkeln, Makrame Knüpfen und weitere.

     

  • Sylvia Glauche

    Hallo,

     

    bin schon im Vorbereitungsfieber. Muss das Add-a-quarter-Lineal eine bestimmte Größe haben?

    Sylvia

    • Matthias Fluri

      Hallo Sylvia

      Vielleicht hast Du es in den Kommentaren weiter unten schon gelesen: Gemäss Irene wäre ein Lineal mit den Dimensionen 6 x 24″ die beste Wahl.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Chrissie Weber

    An der Stelle mal kurz ein grosses Kompliment, ja ich melde mich auch wenn etwas top ist… Grossartig wie sich Herr Fluri die Zeit und Mühe nimmt alle Fragen zu beantworten, und auch nicht davor zurückschreckt einmal eine Antwort zu korrigieren.

    Vielen Dank!

    • Matthias Fluri

      Hallo Chrissie

      Danke für das Lob. Ich habe mich über die lieben Zeilen sehr gefreut.

      In der Tat bin ich ja Patchwork-Analphabet. Umso mehr freut es mich, wenn die Community beim Quilt-Along mithilft, sich gegenseitig unterstützt und mich, wenn es nötig ist, auch einmal auf einen Fehler hinweist. Diesen korrigiere ich dann noch so gerne.

      Und generell schrecke ich nur vor wenig zurück 🙂

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Birgit Lotzkes

    Ich würde auch gerne mitnähen und die abgebildeten Stoffe bestellen. Wie hoch sind denn die Shipping Kosten nach Deutschland?

    Liebe Grüße

    Birgit

  • Doris Fuchs

    Hallo Irene, ich würde gerne mitmachen, aber kleiner. Ist das möglich? Gruß Doris Fuchs

    • Matthias Fluri

      Hallo Doris

      Schön, dass Du mitmachst! Ja, es ist möglich, die Reihen im Quilt zu kürzen, also weniger breit, zu machen. Allerdings wirst Du dazu möglicherweise individuelle Berechnungen anstellen oder Elemente innerhalb einer Reihe halbieren müssen, damit sie in die kürzeren Reihen passen. Ebenso könntest Du dich entscheiden, eine Reihe wegzulassen.

      Bitte beachte aber, dass wir bei der grossen Verlosung am Ende des Quilt-Alongs nur Bilder berücksichtigen können, welchen das Original-Quilttop gemäss Anleitung von Irene zeigen. Wir möchten die Teilnehmer an der Verlosung gleichberechtigt behandeln, daher gelten für die Teilnahme an der Verlosung für alle die gleichen Bedingungen.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Matthias Fluri

    Liebe Leserinnen

    Weil einige von Euch Bilder Ihrer Stoffauswahl hier in den Kommentaren publiziert haben (was natürlich erlaubt ist und uns auch Freude bereitet), an dieser Stelle der Hinweis: Um an der Verlosung der Mettler-Garnkits teilzunehmen, müsst Ihr die Bilder entweder in den Community-Bereich des Blogs (https://blog.bernina.com/de/user-gallery/campaign/sugaridoo-quilt-along/) oder auf Instagram hochladen. Bitte nicht vergessen, bei Instagram den Hashtag #sugaridooberninaqal zu verwenden bzw. bei Uploads in die Community in der Dropdownliste unter “Mitmachaktionen” die Zeile “Sugaridoo Quilt-Along” anzuwählen.

    Liebe Grüsse
    Matthias

  • Edith

    Das ist mein erster Quilt, ich bin schon sehr gespannt. Lineale habe ich bestellt, Die Stoffe sind aus meinem Vorrat. Ich werde 3 Sommer-Kleider, 1 Vorhang und einen Rock upcyclen und mit Stoffen ergänzen. Ich freu mich schon und kann es kaum erwarten!

  • Barbara L.

    Hallo,

    ich kann zwar nähen, habe aber noch nie einen Quilt genäht und daher noch überhaupt keine Ahnung vom quilten. Lässt sich ungefähr sagen, wieviel Zeit man pro Reihe benötigt?

    Viele Grüße!

    • Irene - Sugaridoo

      Hallo Barbara,

      Ich denke, es wird ungefähr 2 Tage oder 4 Abende der Arbeit sein für einen Anfänger,

      Liebe Grüsse, Irene

  • fancywork

    Nun habe ich doch noch eine Frage, muss ich das Lineal in Inch besorgen oder kriegen wir die Masse für den Quilt auch in cm? Wie gross soll das Lineal sein?

    • Matthias Fluri

      Hallo fancywork

      Gemäss Irene wäre ein Lineal mit den Dimensionen 6 x 24″ die beste Wahl. Weil es sich um einen internationalen Quilt-Along handelt, werden alle Angaben zum Quilt nur in Inch und Zoll angegeben.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • fancywork

     

    Ich mache gerne mit, das Stoffpaket Rainbow habe ich bereits bei Sugaridoo bestellt. Ich bin sehr gespannt auf die Nähtechniken und freue mich Neues zu lernen.

  • rosmarie

    Meine Stoffauswahl ich freu mich auf das Projekt

    Teebeutelpapier ? Wo bekomme ich das?

    Rosmarie

    • Elke Speidel

      Hallo Eva,

       

      danach habe ich auch schon gesucht und bisher nichts gefunden.  Ich frag mal bei meiner Stoffhändlerin, mal schauen ob sie eine Idee hat.

       

      Viele Grüße

    • Matthias Fluri

      Hallo Eva

      Eine Quiltexpertin hat mich gerade darauf hingewiesen, dass meine Antwort ungenau war.

      Freezer Papier wird v.a. für Schablonen für Applikationen usw verwendet. Für FPP ist es eher zu dick, d.h. hierfür wird dünneres Papier empfohlen: Transparentpapier oder das dünnste Vlies. In Drogeriemärkten in Deutschland könne man auch Windelfolie kaufen – ähnlich wie Vlies. Oder man nimmt das von Irene angebotene Teebeutelpapier.

      Im Idealfall wirst Du also tatsächlich  zwei Papiersorten zur Verfügung haben: Freezer Paper für Applikationen etc., dünnstes Papier/Vlies fürs FPP.

      Vermutlich wusstest Du das aber bereits. Entschuldige bitte die Konfusion rund ums Papier.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Deborah Hildebrandt

    Ich habe zwar schone ine Patchworkdecke gemacht, aber noch nicht gequilte. Also freue ich mich auf dieses Experiment. Aber daher vielleicht meine tewas unwissenden Fragen:
    Brauche ich entweder Teebeutel ODER Freezing Paper oder defintiv beides?
    Ich habe ein Schneidelineal – natürlich ohne Zollangabe. Also werde ich mir ein Add-a-Quarter-Lineal kaufen. Um mir nicht alles zweimal zu kaufen: 6” oder 12”?

    • Matthias Fluri

      Hallo Deborah

      Das Papier benötigst Du für das Foundation Papier Piecing. Dabei wird der Schnitt auf Papier ausgedruckt, die Stoffe werden dann spiegelverkehrt direkt auf das Papier genäht. Dieses “Nähen nach Zahlen” eignet sich vor allem, um sehr kleine Stoffteile perfekt aneinanderzunähen. Welches Papier man wählt, ist wohl eine Frage der persönlichen Präferenz. Viele schwören auf Freezer Paper. Andere drucken das Muster auf normales Papier aus und pausen es auf Butterbrotpapier ab. Irene empfiehlt Teebeutelpapier – dieses kannst Du unter dem Link im Artikel oben bestellen. Du brauchst jedenfalls nur eine Papiersorte.

      Zu den Linealen muss ich Irene fragen.

      Liebe Grüsse

      Matthias

      • Deborah Hildebrandt

        Super! Schon mal vielen lieben Dank für die ersten Antworten. Also ich benötige nur eins der beiden Papiere. Wird besorgt! 🙂
        Wenn du mir dann noch die Frage mit dem Lineal nach Rücksprache mit Irene beantworten kannst, geh ich shoppen. 😀

      • Matthias Fluri

        Die Antwort ist schon da:

        Wenn Du dich auf ein einziges Lineal beschränken willst, wäre 6 x 24″ gemäss Irene die beste Wahl.

        Sie wird übrigens sowohl mit Freezer Paper als auch mit Teebeutelpapier nähen. Es wird aber problemlos möglich sein, nur Freezer Paper oder sogar ganz normales Kopierpapier zu verwenden.

        Liebe Grüsse
        Matthias

      • Matthias Fluri

        Hallo Deborah

        Von einer Quiltexpertin  habe ich gerade den Hinweis erhalten, dass Freezer Papier v.a. für Schablonen für Applikationen usw geeignet sei. Für das FPP ist es eher zu dick, d.h. hierfür wird dünneres Papier empfohlen: Transparentpapier oder das dünnste Vlies. In Drogeriemärkten in Deutschland könne man auch Windelfolie kaufen – ähnlich wie Vlies. Oder man nimmt eben das von Irene angebotene Teebeutelpapier.

        Im Idealfall wirst Du also tatsächlich  zwei Papiersorten zur Verfügung haben: Freezer Paper für Applikationen etc., dünnstes Papier fürs FPP.

        Bitte entschuldige die Konfusion, die ich als Quiltlaie angestellt habe.

        Liebe Grüsse
        Matthias

      • Daniela

        Hierzu möchte ich folgendes anmerken: Ich folge Irene schon länger und sie hat in einem Video erklärt, dass man für FPP alle drei Papiersorten verwenden kann (normales Papier, Teebeutelpapier und Freezer Paper). Der Unterschied besteht darin, dass das normale Papier nach dem Nähen ausgerissen werden muss. Das Teebeutelpapier muss nicht ausgerissen werden und kann im Quilt bleiben. Bei der Methode mit Freezer Paper wird das Papier an der Nahtlinie zurück gefaltet und das Papier somit nicht festgenäht. Sie erklärt diese Methode in einem weiteren Video. Das ist zwar in Englisch, aber ich denke man versteht das Prinzip auch vom Zuschauen.  Der Vorteil bei dieser Methode ist, dass man das Papier nicht zerstört und für mehrere gleiche Blöcke wiederverwenden kann.

        Im Endeffekt muss wohl jeder selbst entscheiden, womit man am besten klar kommt.

        Ich füge die Links für die beiden Videos ein, hoffentlich funktioniert es?

        Papiersorten:

        FPP mit Freezer Paper:

      • Deborah Hildebrandt

        Wow ihr sei alle toll und hilfsbereit! Ganz lieben Dank für diese Informationen!

         

  • Birgit Fischer

    Ich habe eines der Stoffpakete bestellt.Die werden aber erst später verschickt,da kann ich noch kein Bild einstellen. ?

    • Matthias Fluri

      Guten Morgen, Birgit

      Doch, Du kannst gerne an der Verlosung teilnehmen. Dazu einfach ein Bild des von Dir bestellten Stoffpaketes aus dem Artikel oben auf Instagram oder in der Blog Community posten! Ich drücke Dir die Daumen.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Gabi Valentin

    Ich würde gerne dafür ein Jelly Rool verwenden, ist es dafür geeignet oder eher nicht? Danke un ganz liebe Grüße

     

    • Matthias Fluri

      Hallo Gabi

      Ich habe mich dazu mit Irene abgesprochen: Eine Jelly Roll wäre keine gute Wahl für diesen Quilt. Die Streifen in der Jelly Roll wären zu schmal für die meisten Teile des Quilts.

      Im englischen Blog-Artikel wurde gefragt, ob man mit Fat Quarters arbeiten könne. Das wäre theoretisch denkbar. Wer diesen Weg gehen will, wird für den einen oder anderen Stoff aber vmtl. zusätzliche Mengen benötigen.

      Am einfachsten ist es wirklich, der Liste im Artikel oben zu folgen und seine Stoffe in den angegebenen Mengen zu beschaffen. So vermeidet man unliebsame Überraschungen.

      Liebe Grüsse

      Matthias

  • Elke Speidel

    Sehr gut, die Stoffdealerin meines Vertrauens hat Kona-Cotton in fast der gesamten Farbpalette da, ich hab sie schon beauftragt mir was zusammenzustellen ??.

    Ich bin schon sehr gespannt und freue mich schon darauf, dass es „bald“ losgeht.

     

     

    viele Grüße

     

     

    Elke

  • Jana

    ich habe vor von meinem Stoffvorrat zu nähen….. ich muss einfach Stoff abbauen (kennt bestimmt jeder von uns). Der Hintergrundstoff ist klar, davon habe ich einen ganzen Ballen zu Hause, aber ich bin unschluessig wass die farbige Stoffe angeht….. ich habe von den farbigen Stoffen je 30 cmxLänge und von den Farben je ein FQ Stueck…… ich hoffe dass es reichen wird. Wo ich ganz unschluessig bin, ist der Akzentstoff, da es ein Mysterie QAL ist, kann ich mich nicht entscheiden, den ich den Quilt nicht sehe…… das wird eine schwere Entscheidung……

    • Irene - Sugaridoo

      Hallo Jana,

      Der Akzentstoff kommt in jeder Reihe in einem kleinen Stück zurück. Nach der ersten Reihe wird alles klar 🙂

      Liebe Grüsse Irene

  • Nadine Bäumler

    Ich komme auf 4m für die Muster, 5,25m für den Hintergrundstoff. Oder habe ich mich da verrechnet?

    Bin ziemlich erkältet, das wäre also durchaus wahrscheinlich ?

    Der Stoff für die Quiltrückseite ist da aber nicht berücksichtigt, oder?

    • Matthias Fluri

      Hallo Nadine

      Zunächst gute Besserung! Trotz Erkältung funktionieren Deine Rechenkünste tadellos. Der Stoffbedarf liegt bei 4.2 m (das schliesst auch die Akzentfarben ein) bzw. 5.25 m für den Hintergrundstoff (inkl. der Streifen zwischen den Reihen). Der Stoff für die Quiltrückseite ist nicht eingerechnet.

      Liebe Grüsse
      Matthias

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team