Kreative Artikel zum Thema Quilten

Mug Rug – fröhlich bunten Tassenuntersetzer nähen

Habt ihr Lust, so einen Happy Scrappy Mug Rug zu nähen?Happy Scrappy Mug Rugs
Solche Tassenteppiche, im englischen werden sie Mug Rug genannt, nähe ich in den unterschiedlichsten Formate immer wieder gerne. Sie sind eine wunderbare Resteverwertung und das Komponieren der kleinen Stoffteile ist fast schon eine meditative Beschäftigung. Gerade jetzt in dieser Zeit, in der viele Menschen zuhause sein müssen, tut ein wenig kreative Ablenkung gut. Zudem ist dieses Sortieren der Scraps eine tolle Beschäftigung auch für Kinder, die ihr in diesem kreativen Prozess prima mit einbinden könnt. 

Wie viele solcher Tassenteppiche wir zuhause in Benutzung haben, kann ich nicht sagen, aber es sind viele. Sie eignen sich auch wunderbar als Geschenk. Passend zur Osternzeit habe ich euch ein paar Hasen gezeichnet, die ihr als Applikationen auf den Mug Rug aufbügeln und aufnähen könnt. Wie ihr das am besten macht, das werde ich euch anhand der nächsten Bilder zeigen oder ihr schaut euch noch einmal den Blog Artikel über meine Scrappy Patchworktasche an. Am besten, ihr lest euch alles erst einmal komplett durch und beginnt dann mit dem Vorbereiten eurer eigenen Mug Rugs.

Die Hasen Schablonen könnt ihr euch hier herunterladen. Bitte achtet darauf, die Druckeinstellung bei der Schablone auf 100% zu stellen.

Was ihr an Materialien braucht ist nicht viel

  • Stoffreste für den Mug Rug
  • Stoffe für die Rückseite (ausrangierter Bettbezug im Sinne der Nachhaltigkeit)
  • Vlies (Thermolam oder Insel Bright)
  • Vliesofix oder HeatnBond
  • Verschieden Garne
  • Stoffschere
  • Papierschere
  • Markierstift
  • Stecknadeln
  • Bügeleisen
  • Nähmaschine

Holt eure Stoffreste hervor

Ich mache mir gerne farblich sortierte Stapel und bügle die kleinen Stoffreste mit Bügelstärke. Vielleicht mögt ihr es bunt (happy) oder eher Ton in Ton, vielleicht überlegt ihr euch, ob es zur Essecke oder am gemütlichen Leseplatz passen soll? Der Spaß beginnt auf jeden Fall schon beim Sortieren der Scraps. Der Charme dieser kleinen Happy Mug Rugs besteht in der Unvollkommenheit, denn hier gibt es keine wirklich gerade zugeschnittenen Kanten. Die Stoffreste für die Untersetzer dürfen ein wenig schräg und unterschiedlich sein. Perfekt ist hier unperfekt!

Stoffreste den Hasen Mug Rug

Lasst uns mit dem Mug Rug beginnen

Dieser Tassenteppich, den ihr hier seht,  misst ca. 30 cm x ca. 22 cm. Eine ideale Grösse für eine Tasse und einen Snack für zwischendurch.Mug Rug mit Hasenapplikationen

Wenn euch diese Grösse anspricht, dann nehmt jetzt ein Blatt Papier des Formates Din A 4, das ist sozusagen die Grössenreferenz für die Grundlage des Untersetzers. Schneidet euch ein Rechteck eines Stoffes von dieser Grösse als Unterlage aus. Da mir nachhaltiges Nähen am Herzen liegt, verwende ich für solche Näharbeiten gerne ausrangierte Bettwäsche, und am besten unifarbene oder helle gemusterte, die dezent im Hintergrund bleiben.

Positioniert nun den ersten Stoff, hier ist es ein kleines Quadrat und näht es an einer Seite fest.Unterlage für den Mug Rug

Nun folgt das nächste Stoffstück welches an das Erstere angenäht wird. Als Nähfuss könnt ihr einen Patchworkfuss nehmen, aber ein normales Nähfuss tut es auch, nur wird dann alles ein wenig kleiner ausfallen.Stoffreste für den Mug Rug aneinander nähen

So geht es nun immer weiter, bis ihr das gewünschte Format erreicht habt. Zwischendurch nähe ich immer wieder kleine Reste so zusammen, sodass es an ein vorherig aufgenähtes Stoffstück passt.

Sandwich zubereiten und verzieren

Habt ihr das Mug Rug-Top auf die passende Grösse fertig genäht, legt ihr es auf ein etwas grösseres Stück Vlies. Diese beiden Lagen werden dann auf den Rückenstoff, der ebenfalls grösser ist, gelegt. Alles zusammenstecken, und fertig ist das Sandwich. 

Sandwich des Mug Rugs

Jetzt könnt ihr nach Lust und Laune euer Sandwich, die drei miteinander gesteckten Lagen, nähen. Welche Stichauswahl hat eure Nähmaschine? Bei meiner BERNINA 790 habe ich einige Quilt-Zierstiche ausprobiert. Dazu habe ich den dafür passenden Nähfuss Nummer 20C ausgewählt.

Auswahlprogramm Stickfuss für den Mug Rug

Quilt Zierstich Nr. 1614

 

Hasenapplikationen für den Tassenteppich

Druckt euch die Hasen Schablone aus und schneidet sie mit einer Papierschere aus. Nehmt einen kontrastreichen Stoff und bügelt das doppelseitige Klebevlies, gemäss der Anleitung des Herstellers,  auf die linke Seite des Applikationsstoffes.Schablonen für das Hasen Mug Rug

Zeichnet die Form der Hasen spiegelverkehrt auf die Rückseite des aufgebügelten Vlies (Papierseite, die nachher abgezogen wird)

Schneidet die Applikationen aus.

Hasen SchablonenSucht einen guten Platz für die Hasen.

Wenn ihr mit den Verzierungen des Mug Rugs fertig seid, begradigt ihr euren Miniquilt und verzaubert ihn mit einem kleinen Zickzackstich.
Mug Rug mit HAsen Applikationen

Zieht die rückseitige Folie ab und bügelt die Hasen auf.

Hasen-Mug-Rug und Free Motion Quilting 

Hasenschablonen applizieren

Mit dem Stickfuss, zum Beispiel dem Freihandstickfuss 24 , könnt ihr jetzt die Umrandung der Hasen nähmalen. Das macht richtig Spaß. 

Miniherzapplikation

Auch könnt ihr noch zusätzlich ein Miniherz auf den Hasen applizieren oder eine Blume andeuten. 

Das Binding für den Mug Rug

Der Hasen-Mug-Rug bekommt nun eine Einfassung. 

Entweder ihr fasst euren Tassenteppich nun mit einem fertigen Schrägband ein oder ihr stellt es euch selber her. 

Ob ihr das Schrägband mit oder ohne einem Bandeinfasser 88 für nicht gefalzte Bänder annäht, ist im Prinzip egal. Ihr könnt die Einfassung nach eigenem Ermessen gestalten. Spätestens jetzt wäre es gut, dass ihr die Kanten mit einem Zickzackstich versäubert, denn so lässt sich das Binding wirklich besser nähen.

Falls ihr das Schrägband ohne Bandeinfasser annähen möchtet, sind Stoffklammern, mit deren Hilfe sich die Bänder gut fixieren lassen, eine gute Wahl.

Hasen Mug Rug ohne Bandeinfasser

Fertig ist dER Happy Scrappy Mug rug

Ich hoffe, es hat euch genauso viel Spaß und Freude bereitet wie mir, so einen fröhlichen Happy Scrappy Mug Rug zu nähen. Näht am besten gleich weitere Tassenuntersetzer in unterschiedlichen Größen. Hier kann man nichts falsch machen, hier könnt ihr eure Fantasie spielen lassen, neue Stiche eurer Nähmaschine ausprobieren oder sogar Handquiltsiche benutzen. Es gibt noch viele weitere, unterschiedliche Methoden einen Mug Rug zu nähen, und hier auf dem BERNINA Blog werdet ihr mit diesem Thema gut fündig.

Ihr Lieben, bleibt gesund!

Liebe Grüsse

Katharina 

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: 1/4 Inch Nähfuß, Bügeleisen, Garn, Markierstift, Schere, Stecknadeln, Stickgarn, Stoffreste, Volumenvlies
Verwendete Produkte:
BERNINA 790
BERNINA 790
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Offener Stickfuss # 20
Offener Stickfuss # 20
Freihandstickfuss # 24
Freihandstickfuss # 24
Patchworkfuss # 37
Patchworkfuss # 37
Bandeinfasser # 88
Bandeinfasser # 88
Bandeinfasserfuss # 95
Bandeinfasserfuss # 95

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team