Kreative Artikel zum Thema Sticken

Katzen-Workshop – Wir digitalisieren ein Stickmotiv in der BERNINA Sticksoftware 8 – Teil 1

Seid Ihr bereit? Wollen wir beginnen mit unserem gemeinsam erstellten Stickmotiv in der BERNINA Sticksoftware 8?

Na dann, los geht´s. Öffnet eure Sticksoftware.

Wir holen uns jetzt unsere Katze in den Hintergrund, das Bild hatte ich euch gestern zum Abspeichern zur Verfügung gestellt.

Über das Icon “Bild einfügen” wählt den Ordner aus, in dem ihr die Katze abgespeichert habt. 

Ein Klick mit der linken Maustaste auf das Icon und es öffnet sich der Explorer/Dateimanager. Sucht  den Ordner mit der Katze und wählt das Bild aus.

Nun öffnet sich die Grafik der Katze automatisch auf eurem Bildschirm. Ganz rechts zu sehen ist der Farbfilm, hier werden dann später die einzelnen Objekte unseres Stickmotivs zu sehen sein, sortiert nach Farbe oder nach Objekt. Wir sehen bisher eine Art Bilderrahmen, das ist die Anzeige für die Grafik, es ist immer dieselbe Anzeige, egal wie die Grafik aussieht.


Jetzt kümmern wir uns um die Größe der Grafik und damit um die Größe unseres späteren Stickmotives.

Klickt mit der rechten Maustaste in das Rahmen-anzeigen-Icon.

Nun öffnet sich das folgende Fenster:

Wählt hier als Maschine die BERNINA 7 Serie aus und als Rahmen den ovalen Rahmen 255×145. Der bereits voreingestellte Fuß ist #26, das ist der ganz normale Stickfuß.

Da wir jetzt mit der BERNINA Software arbeiten, verwenden wir natürlich auch einen BERNINA-Stickrahmen. Habt ihr eine andere Stickmaschine, werdet ihr auch diese und den passenden Rahmen in der Auswahl finden. Bitte wählt aber für unser Projekt einen Rahmen in ähnlicher Größe aus, bitte nicht nur 10×10 cm.

Ist das Rahmen-auswählen-Icon gelb unterlegt, ist es aktiv und euer Rahmen wird nun mitten in der Grafik angezeigt.

Klickt nun einmal mit der linken Maustaste in die Grafik, so dass ringsherum die schwarzen kleinen Quadrate zu sehen sind. An diesen könnt ihr nun skalieren (jeweils eine der 4 Ecken) bzw. verbreitern oder verschmälern (die beiden seitlichen oder die oberen/unteren Quadrate).

Klickt jetzt in die linke obere Ecke, haltet die linke Maustaste gedrückt und zieht euch das Bild in die richtige Größe, so dass es mittig im Rahmen liegt.

Jetzt speichern wir unsere Vorlage erst einmal ab.

Geht auf “Datei-Speichern als” und sucht einen Ordner eurer Wahl, praktischerweise den, in welchem eure Katze abgespeichert war.

Gebt dem Ganzen einen Namen und achtet darauf, nicht den Dateityp zu ändern. Wir werden in der Sticksoftware 8 immer im Format ART80 abspeichern. Das ist kein Stickformat für die Stickmaschine wie exp, pes oder vp3, sondern das ist das Format, in dem wir unsere Stickdatei bearbeiten, aufrufen, ohne jegliche Verluste ändern können.

Niemals nur in einem anderen Format, wie dem Stickformat eurer Stickmaschine z.B. abspeichern. Ihr werdet später die Stickdatei, so sie nicht in ART80 gespeichert ist, nie ohne Qualitätsverluste verändern können. Das ist ganz wichtig!!!

Bis hierher habt ihr es für heute geschafft, bald geht es weiter.

Habt ihr Fragen, stellt sie gerne in den Kommentaren.

Falls ihr noch nicht die BERNINA Sticksoftware V8 habt, könnt Ihr sie mit diesem Workshop auf Herz und Nieren testen und eine 30-Tage-Testversion herunterladen, völlig kostenlos, ganz umsonst. 

BERNINA Sticksoftware 8 kostenlos testen

Liebe Grüße

Eure Tatjana

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Produkte:
BERNINA Sticksoftware 8
BERNINA Sticksoftware 8

Themen zu diesem Beitrag , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Helga Behnke

    Liebe Tatjana,

    alles ist gelungen; es kann weitergehen.

    Sonnige Grüße aus Hamburg von Helga

    • Tatjana Hobrlant

      Das freut mich, liebe Helga, dass es bisher so gut geklappt hat, es geht auch in Kürze weiter.

      Liebe Grüße Tatjana

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team