Kreative Artikel zum Thema Nähen

Pulswärmer nähen

Liebe Leserinnen und liebe Leser, heute möchte ich euch in einer kleinen Nähanleitung zeigen, wie ihr schnell und unkompliziert ein Paar  schöne Pulswärmer aus dehnbaren Stoffen nähen könnt.

Diese Armstulpen sind ein tolles Upcyclingprojekt mit Stoffresten aus Jersey und sonstigen dehnbaren Stoffen. Gerade jetzt bei diesem unbeständigen Wetter, mal ist es kalt, mal ist es wärmer, trage ich solche ungefütterten Armstulpen aus Jersey sehr gerne.

Vielleicht gefällt euch dieses Accessoire auch so gut wie mir, und ihr habt Lust, euch und anderen solche Pulswärmer zu nähen. Näht sie bunt gemixt, unisono oder auch einmal ganz wagemutig mit ungewohnten Farb- und Stoffkombinationen, wie etwa mit einem Spitzenbesatz für einen festlichen Anlass, den es sicher in ferner Zukunft wieder mit Freunden und Familie zu feiern gibt.

Pulswärmer

Pulswärmer

Overlock & Nähmaschine

Diese einfachen und schnell genähten Pulswärmer habe ich mit der Overlock BERNINA L 850 und mit derNähmaschine BERNINA 790  genäht.

Bild von BERNINA L 850.

BERNINA L 850

Die L 850 ist die Overlock-Spezialistin, mit der sich die Greiferfäden dank One-Step BERNINA Air Threader noch bequemer und schneller einfädeln lassen. Fussanlasser drücken und los gehts!

Mehr erfahren
Bild von BERNINA 790.

BERNINA 790

Die BERNINA 790 ist die ideale Maschine für feine Stoffe wie Seide. Sie bietet eine besonders grosse Stickfläche für beeindruckende Stickmotive. Perfekt für Fashion & Design.

Mehr erfahren

Falls ihr keine Overlock besitzt, könnt ihr eure Pulswärmer auch mit einer Nähmaschine nähen, dabei müsst ihr allerdings darauf achten, dass ihr einem dehnbaren Stich auswählt. Dazu eignet sich dann z.B. der Stretch-Overlock oder auch der Trikotstich. Probiert am besten verschiedene Stiche an einem kleinen Stoffrest aus, das mache ich meistens, denn so sieht man am besten, wie sich Stoff und Stich verhalten und ob die Fadenspannung noch verändert werden muss. 

Vorhin habe ich für die Puppe meiner Enkelin noch schnell ein paar Mini-Stulpen mit meiner BERNINA 335 genäht, also alles ohne Overlock. Natürlich ist eine Overlockmaschine bei weitem komfortabler, denn sie näht und schneidet in einem Zug, so erhaltet ihr in einem Rutsch eine saubere Schnittkante. Ich muss zugeben, dass ich die ersten Jahre meines “Nähdaseins” ohne Overlock fristete, doch heute möchte ich sie nie mehr missen!

Bild von BERNINA 335.

BERNINA 335

Auf der Suche nach einer preiswerten Nähmaschine für den Näheinstieg? Dann ist die BERNINA 335 genau das Richtige! Eine Nähmaschine mit innovativen Funktionen, einfach bedienbar.

Mehr erfahren

Pulswärmer

Vorbereitung

Bitte vor dem Zuschneiden aller Stoffteile die Nähanleitung einmal komplett durchlesen!

Am besten sucht ihr euch für eure Pulswärmer unterschiedliche Jerseystoffe und/ oder leichte Sweat-Stoffe aus eurem Fundus zusammen. Die Breite der Stoffreste sollte mindestens so breit sein, wie ihr es für eure Arm-Grösse benötigt. Um die jeweilig passende Grösse zu ermitteln, geht ihr folgendermassen vor:

  1. Ihr messt die breiteste Stelle eurer Hand aus, z.B. 22,5 cm (siehe Bild).
  2. Messt auch die Stelle des Unterarms, an der die Pulswärmer ungefähr enden sollen, aus. 
  3. Wie lange sollen die Pulswärmer werden? In meinem Falle wollte ich relativ lange Armstulpen haben: Ca. 26 cm.
  4. Der gemessenen Breite ca. 1,5 cm zugeben, das ist die Nahtzugabe. Bei meinen Armstulpen waren es 22,5 cm, also habe ich meine Schnittteile 22,5 cm + 1,5 cm = 24 cm in der Breite notiert.
  5. Die gewünschte Länge sollte ca. 25 bis 26 cm sein.

Material

  • Jersey (optional auch nicht zu dicken Sweat, Spitzenstoffe), Hauptsache dehnbar.
  • Massband
  • Stecknadeln
  • Nähgarne / Kontrastgarne
  • Stoffschere
  • Schneidematte und Schneidelineal
  • Overlockmaschine
  • Nähmaschine

Pulswärmer

Zuschnitt Pulswärmer für Erwachsene

Achtung: Diese Massangaben sind nicht auf den exakten Zentimeter berechnet und sind individuell zu handhaben. Worauf es mir ankommt, ist die Idee, die hinter dieser Anleitung steckt!

Wenn ihr eure Masse notiert habt, könnt ihr auch schon mit dem Zuschneiten eurer Stoffabschnitte beginnen: Im Prinzip sind es  4 x die gleichen Masse, nur werden die ersten und letzten Abschnitte wegen des Umschlages um 2 cm grösser zugeschnitten.

Nun könnt ihr zweimal je vier Stoffstreifen zuschneiden. Sollte ich hier erwähnen, dass ihr die Stoffrichtung und den Fadenlauf beachten sollt oder ist das schon internalisiert? Am besten erwähne ich hier noch einmal, dass die gemessenen Masse meine Eigenen sind und ihr diese, sofern sie mit euren gemessenen Masse übereinstimmen, verwenden könnt.

  1. Streifen 24 cm x 10 cm
  2. Streifen 24 cm x 8 cm
  3. Streifen 24 cm x 8 cm
  4. Streifen 24 cm x 10 cm

Zuschnitte für Kinder

Diese müssen selbstverständlich auch in der Höhe der einzelnen Stoffteile angepasst werden! Ein Beispiel: Bei einem Handumfang von 19 cm und der gewünschten Armlänge des Pulswärmers von ca. 15 bis 16  cm. Hier habe ich viermal die gleichen Zuschnitte verwendet:

  1. Streifen 20 cm x 5 cm
  2. Streifen 20 cm x 5 cm
  3. Streifen 20 cm x 5 cm
  4. Streifen 20 cm x 5 cm

Zuschnitte für die Puppe

Ein Paar Pulswärmer für die Puppe zu nähen, ist mir eingefallen, als ich für einige meiner Enkelinnen diese Pulswärmer in verschiedenen Grössen nähte. Ein liebes Dankeschön an dieser Stelle an meine Lieben! Ein Foto der Puppe mit ihren Armstulpen könnt ihr am Ende des Artikels sehen.

  1. Streifen 13 cm x 5 cm
  2. Streifen 13cm x 5 cm
  3. Streifen 13cm x 5 cm
  4. Streifen 13 cm x 5 cm

Pulswärmer

Probenaht

Anfangs schrieb ich ja schon davon, dass eine vorherige Probenaht eines neuen Nähprojektes immer von Vorteil ist. Mit dem Probestück könnt ihr testen, ob die Einstellungen passen oder ob z.B. die Fadenspannung verändert werden muss.

Lasst uns beginnen

Nachdem ihr eure Stoffstreifen zugeschnitten habt, könnt ihr mit dem Zusammennähen der ersten beiden Stoffteile beginnen. Legt sie links auf links aufeinander, sichert die obere Kante mit Stecknadeln. Ja, ihr lest richtig: Links auf links und nicht andersherum. Wir nutzen hier die Overlocknaht als Dekorationselement. Die Stecknadeln platziere ich meist weiter unten auf dem Stoff, also weiter weg von dem Nähfuss und Messer, und kann so in einem Schritt die Naht nähen. Sonst bitte immer rechtzeitig vorher aus dem Stoff ziehen und niemals mit dem Overlockfuss darüber nähen!

Mit der Einstellung 4-Faden-Overlock oder gemäss eurer Maschineneinstellung einer entsprechenden Naht werden nun die ersten Stoff-Abschnitte zusammengenäht. Näht am besten den Pulswärmer für den zweiten Arm gleich parallel dazu mit. Damit habt ihr einen besseren Überblick über eure Stoffstreifen. Lustig sehen aber auch unterschiedliche Anordnungen aus;-)

Nach diesem Prinzip näht ihr nun die nächsten Stoffstreifen aneinander. Achtet dabei immer darauf, dass ihr die Stoffstreifen immer links auf links gelegt zusammennäht und nicht umgekehrt.

Der vierte und letzte Stoffstreifen wird nun in dieser Sequenz angenäht, parallel auch der des zweiten Pulswärmers.  

Sobald ihr alle vier Stoffstreifen für beide Pulswärmer zusammengenäht habt, könnt ihr eine erste Anprobe machen und gegebenenfalls die Breite anpassen. Das funktioniert allerdings nur, wenn es darum geht, den Wärmer enger zu machen. Deshalb schneide ich meine Stoffstreifen auch lieber etwas grosszügiger zu, denn abschneiden kann man immer noch.

Pulswärmer

Zwei Pulswärmerteile

Habt ihr beide Abschnitte für die Pulswärmer fertig genäht, werden sie nur noch an der Seite zusammengenäht.

Das ging doch schnell, oder? Habt ihr eine Overlockmachine oder nur die Nähmaschine dazu genutzt? Die meiste Zeit braucht ihr wahrscheinlich mit dem Sortieren und Positionieren der Stoffe.

Legt nun die  Stoffabschnitte links auf links so zusammen, dass sich Nahtanfang und Nahtende jeweils aufeinander treffen. Bitte achtet auch hier wieder auf das richtige Fixieren mit den Stecknadeln, damit ihr nicht mit dem Overlockfuss und dem Messer der Maschine aus Versehen darübernäht bzw. darüberschneidet.

Pulswärmer

Auf dem Foto seht ihr, wie weit ich meine Stecknadeln von der Stoffkante einsteche, damit ich zum einen in einem Nähschritt die Kante zusammennähen und zum anderen die Stecknadeln weit genug von Nähfuss und Messer halte. An den Nähten besonders langsam und vorsichtig nähen, damit sich die zusammengelegten äusseren Kanten nicht verschieben.Pulswärmer

Versäubern & Saum

Im Grunde braucht ihr diesen Schritt des Versäuberns der oberen und unteren Stoffkante jetzt nicht, aber ich kann es nur empfehlen, denn so habt ihr eine schöne gerade Kante, und der 1 cm breite Saum, der anschliessend oben und unten genäht wird, legt sich so besser um die Kante. Zumindest ist dies meine Erfahrung. Doch wie immer gibt es mehrere Möglichkeiten, einen Kantenabschluss zu nähen. In diesem Falle könnt ihr statt einen Saum auch die Kanten nur mit der Overlock verzaubern, entweder mit dem normalen Overlockstich oder sogar einen Rollsaum für einen schönen Welleneffekt. 

Nun müsst ihr nur noch den oberen und unteren Saum nähen, und ihr seid mit eurem ersten Paar Pulswärmer fertig.

Ihr wisst ja, die Übung kommt mit der Wiederholung, und solche Armwärmer sind auch eine wunderschöne Näharbeit mit euren Kindern oder Enkelkindern.

Hier seht ihr eine erste Auswahl meiner aktuellen genähten Pulswärmer, von gross bis klein, und ich weiss auch schon, wer sie bekommen wird!

Pulswärmer

Diese hier sind meine Pulswärmer, und ich habe sie auch schon probegetragen, sowohl beim Einkaufen als auch Zuhause beim Gemütlich-auf-dem-Sofa-Liegen. Meine Mutter trägt sie zur Linderung ihres Rheumas in den Händen fast ständig, und sie sagt, sie wären so schön kuschelig, ohne zu warm zu sein.

Pulswärmer nähen

“Püppchen du bist mein …” 

Pulswärmer für die Puppe

So ihr Lieben, ich hoffe sehr, dass euch mein kleines Tutorial über das Nähen der unkomplizierten Pulswärmer gefallen hat und ihr so richtig Lust bekommen habt, sie nachzuarbeiten. Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, dann schreibt sie in das Kommentarfeld.

Herzlichst
Katharina 

 

Ein Update zum Pulswärmer mit Daumenloch wird es geben!

Erst einmal herzlichen Dank für eure netten Kommentare und, dass euch meine Pulswärmer so gut gefallen. Nachdem ich mehrmals nach einem Daumenloch für diese Pulswärmer gefragt wurde, habe ich mir gedacht, euch in einem nächsten Artikel zu zeigen, wie ihr ein Daumenloch in diese Pulswärmer einarbeiten könnt. Denn einfach nur auf einer Seite einen Schlitz zu lassen, macht noch keinen wirklich passenden Pulswärmer aus 😉

Pulswärmer mit Daumenloch

Das Update gibt in diesem neuen Blogartikel Pulswärmer mit Daumenloch

 

Herzlichst

Katharina 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

16 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Christine Demontreal

    Schöne Idee und ich habe auch jede Menge Reste. Das werde ich auch probieren.
    Vielen Dank!!!!

    • Katharina Raab

      Super Christine, ich kann mir vorstellen, dass deine Pulswärmer schön bunt werden!

      Liebe Grüsse und viel Spass dabei,

      Katharina

  • Theresia Lütolf

    Liebe Katharina, die Bernina-Mails trudeln bei mir immer erst nach Tagen ein, weshalb ich wohl nicht ganz aktuell bin. Die Kreationen sind stets toll und machen gluschtig, doch hier bei den Pulswärmer vermisse ich das Daumenloch. Es wäre toll, wenn du die Näh-Ergänzung mitteilen könntest. Herzlichen Dank und bleibt alle gesund, damit wir noch viele Ideen umsetzen können. 

    • Mokey M.

      Mich stört ebenfalls, dass die Stulpen kein Daumenloch haben. Deshalb würde ich einfach den ersten Streifen zusammennähen, den zweiten auslassen, den dritten und vierten wieder zusammennähen. Dann hat man ein Daumenloch in der Höhe eines Stoffstreifens.
      Jersey franst ja nicht aus.

      • Katharina Raab

        Hallo Monkey M.,

        klar, so kannst du das auch machen. Jersey franst ja nicht, kann sich gegebenenfalls nur einrollen.  In meinem Update werde ich allerdings die seitlichen Nähte trotzdem mit einer schmalen Overlocknaht versäumen, dabei vorher die Streife um ca. 1 cm breiter zuschneiden.

        Liebe Grüße und gutes Gelingen,

        Katharina

    • Katharina Raab

      Liebe Theresia,

      herzlichen Dank für dein nettes Feedback!

      Ein Daumenloch kann ganz leicht eingearbeitet werden, wie du vielleicht schon bei Monkey M. gelesen hast. Ich werde mich morgen mit einem Update dahingehend beschäftigen;-)

      Liebe Grüsse

      Katharina

  • Angelika Noack

    Hallo, super und so easy, werde ich gleich umsetzen für meine Enkel. Eine Frage habe ich: wie krieg ich den Saum mit der Overlook genäht?Danke für eine Hilfestellung und viel Spaß bei allen NähvorhabenGruß Angelika Noack

    • Katharina Raab

      Hallo Angelika,

      über ihre neuen bunten Pulswärmer werden sich deine Enkel sicher sehr freuen!

      Den Saum habe ich ja mit der Nähmaschine, mit einem dehnbaren Stich und nicht mit der Overlock genäht. Alternativ geht natürlich auch ein Saum mit der Coverlock. Aber du fragtest ja nach dem Saum mit der Overlock. In diesem Falle würde ich den Saum mit einem Flachnaht nähen.Vielleicht hilft der dieser interne Link: https://blog.bernina.com/de/2016/04/tutorial-wie-flachnaht-overlock/

      Oder du wartest auf ein Update für den obigen Artikel, den ich wahrscheinlich morgen Nachmittag fertig habe.

      Liebe Grüsse

      Katharina

  • Sandra Winter

    Hallo, vielen Dank für die Idee, der Resteverwertung. Magst du vielleicht kurz dazuschreiben, wie ich ein Daumen Loch mit einarbeiten, denn ich bin so eine verfrorene und mag es nicht, wenn es immer in meine Ärmel zieht(wenn du weißt, was ich meine).Ich danke dir für deine tollen Ideen und Anleitungen. Ich werde die Idee auch umfunktionieren für Stulpen an meinen Beinen 😉.Ganz liebe Grüße Sandra 🌞 

    • Katharina Raab

      Hallo Sandra,

      wenn du Streifen noch breiter zuschneidest, kannst du sogar einen Schlauchschal in dieser Technik nähen, und mit den Stulpen für die Beine hättest du ein cooles kuscheliges Outfit!

      Eine Einarbeitung mit Daumenloch war gar nicht vorgesehen, aber ich sehe schon, er wird an weiterer Stelle gewünscht. Am besten schreibe ich morgen ein Update in den obigen Artikel, natürlich mit erklärenden Fotos;-) Ich hoffe, dir damit helfen zu können.

      Liebe Grüsse

      Katharina

  • Helga Halter

    Hallo Katharina Ich hab die tollen Pulswärmer gerade fertig genäht. Danke für die schöne Anleitung Ich liebe es warm und kuschelig.Gruß Helga 

    • Katharina Raab

      Hallo Helga,

      wunderbar, gerade jetzt bei diesem unbeständigen Wetter ist was Kuscheliges am Körper genau das Richtige!

      Liebe Grüsse

      Katharina

  • Kurt lienhard

    Hallo Katharina herzlichen Dank für den schönen und lehrreichen Bericht über die pulswärmer es hat mich sehr gefreut und ich habe in gelesen er ist sehr interessant und lehrreichen ich werde mir die in nächster Zeit nähen. Liebi grüss vom kurt

    • Katharina Raab

      Hallo Kurt,

      freut mich, dass dir die Anleitung gut gefällt, und falls du erst später zum nachnähen kommst, verwende einfach relativ dünnen dehnbaren Stoff, dann kann man diese Pulswärmer auch für kühlere Frühlings- oder Sommertage prima verwenden;-)

      Liebe Grüsse

      Katharina

  • Katharina Raab

    Liebe Sara,hab ganz herzlichen Dank!Du machst mir eine richtige Freude, dass dir die Pulswärmer-Idee so gutgefällt! Von deinen Nähideen hier auf dem Blog, bin ich auch ein grosser Fan, auch wenn ich nicht immer einen Kommentar darunter schreibe, was sich sicherlich ändern werde. Positives Feedback tut doch immer gut!Liebe Grüsse zurück, Katharina 

  • Sara Öchsner

    Liebe Katharina, die Pulswärmer sehen richtig cool aus, danke dir! Liebe Grüße, Sara

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team