Kreative Artikel zum Thema Nähen

Einfaches T-Shirt mit der Overlocker nähen

Ihr möchtet euer eigenes T-Shirt mit der Overlocker nähen? Wir möchten euch in der folgenden Anleitung zeigen, wie schnell und einfach das geht! Das Schnittmuster stammt aus der burda easy und lässt sich von A bis Z mit der Overlocker umsetzen. Eine Overlocker erleichtert das Nähen wirklich sehr, weil damit in einem Schritt unglaublich tolle Nähte entstehen, wie sie bei gekauften Nähprojekten erstmal gesucht werden müssen.

Psst… Im Rahmen unseres Sommerangebotes “Ice Cold Overlocker Deals” haben wir einen Stoff mit dem Design “Eis am Stiel” erstellt. Das Design ist im Spoonflower Shop zu finden, falls ihr Interesse habt, das Design (Stoffart kann selbst gewählt werden) für eines eurer Nähprojekte zu verwenden. Den Link dazu findet ihr unten bei der Materialübersicht.

Stoffdesign "Eis am Stil"

Materialübersicht

Image of BERNINA L 860.

BERNINA L 860

One-Step BERNINA Lufteinfädler ✓ Einfache Stichwahl per Touchscreen ✓ Praktischer Freiarm ✓ Totale Stichkontrolle für perfekte Nähte ✓ Grosszügiger Nähbereich ✓ 

Mehr erfahren

Schnitt ausdrucken

    1. Schnittmuster-PDF öffnen und in Originalgrösse ausdrucken (nicht “Anpassung an Seitengrösse” anklicken) – wenn ihr unsicher seid, dann druckt erst nur Seite 1, kontrolliert das Kontrollquadrat und druckt dann erst die restlichen Seiten! Ansonsten einfach nochmals zur Sicherheit vor dem Kleben und Schneiden das Quadrat kontrollieren (10 x 10 cm).
    2. Alle Seiten gemäss der Übersicht zusammenkleben.
    3. Die Körpermasse mit den Tabellenmassen vergleichen und die Schnitteile in entsprechender Grösse ausschneiden.
    4. WICHTIG: Alle Angaben sind ohne Nahtzugabe, falls nichts anderes vermerkt ist! Zeichnet also erst die 1,5 cm Nahtzugabe ein.

T-Shirt Nahtzugabe einzeichnen

Zuschnitt

Legt die Schnittteile auf den Stoff und zeichnet die Nahtzugabe von 1,5 cm ein. Schneidet folgende Schnittteile aus:

  • 1 x Vorderteil im Stoffbruch
  • 1 x Rückenteil im Stoffbruch
  • 2 x Ärmel (Stoff doppelt, damit die Ärmel seitenverkehrt sind)
  • 1 x Halsbündchen

Da ich persönlich kurze T-Shirts nicht so gerne mag, habe ich das T-Shirt um 10 cm verlängert. Dazu habe ich die Unterkante mit einem passenden Schnittmass parallel verschoben.

T-Shirt verlängern

Zugeschnittenes T-Shirt

 

Anleitung: T-Shirt mit der Overlocker nähen

1. Als erstes wird die Maschine vorbereitet. Für alle “Neuen”, die noch nicht auf der BERNINA L 860 genäht haben, empfehle ich, die Maschine im geführten Modus zu nutzen. Wählt auf dem Bildschirm den “4-Faden Overlock mit integrierter Sicherheitsnaht” und die Maschine führt euch Schritt-für-Schritt (inkl. Videos) durch den gesamten Einfädelprozess.

Bildschirm mit Stichwahl

Persönlich beginne ich jeweils mit den Oberfäden beim Einfädeln der BERNINA L 860. Wichtig ist, dass die Fäden korrekt in der Fadenspannung liegen, damit ihr ein schönes Stichbild erhaltet. Haltet einfach den Faden gespannt  in euren Händen und schiebt ihn in die Fadenspannung. Wenn ihr ein “Klicken” hört, dann hat es geklappt! 🙂

Fadenspannung einfädeln

Was mich jedes Mal aufs Neue fasziniert ist der BERNINA Lufteinfädler – mit nur einem kurzen “Tipp” auf den Fussanlasser wird der Unterfaden durch die Maschine per Luft durch die Maschine gefädelt. Auch hier am besten das Video direkt über den Touchscreen schauen, dann vergesst ihr bestimmt nichts!

2.  Bevor ihr mit dem Nähen beginnt, solltet ihr immer einen Näh-Test machen. Meist bleibt ja beim Zuschnitt noch etwas Stoff übrig, welcher sich super zum Testen eignet, weil ihr dann direkt mit demselben Material arbeitet wie danach beim Nähen eures Projektes. Naht prüfen – passt! 

Testnaht

3. Jetzt kann es mit dem T-Shirt nähen losgehen! Steckt dafür die Schulternähte rechts auf rechts und näht die Schultern zusammen.

4. Wenn die Schulternähte fertig sind, geht es an den Ausschnitt. Näht dafür erst die kurzen Enden des Halsbündchens rechts auf rechts zusammen.
Schulternähte

 

Halsbündchen zusammennähen

5. Klappt nun das Halsbündchen der Länge nach links auf links und markiert die Mitte sowie die Viertel. 

Geklapptes Halsbündchen

6. Steckt das gefaltete Halsbündchen nun rechts auf rechts oben an euren Halsausschnitt. Achtet darauf, dass ihr die Markierung der Rücknaht des Halsbündchens mittig auf der Rückseite eures T-Shirts feststeckt.

Festgestecktes Halsbündchen

7. Näht das Halsbündchen an den Ausschnitt. Am besten entfernt ihr dazu die Freiarmabdeckung, damit ihr den Stoff sauber führen könnt.

Freiarm zum Nähen

8. Als nächstes werden die Seitennähte eures T-Shirts gesteckt und zugenäht.

 

9. Wer möchte, kann nun schon mal “Probeanziehen”. 🙂 Das mache ich meistens, einfach um zu schauen, wie der Schnitt ist und ob ich allenfalls noch Anpassungen vornehmen möchte.

10. Alles passend? Dann macht euch an die Ärmel! Erst wird die Unterseite der Ärmel gesteckt und zugenäht.

Ärmel zunähen

11. Anschliessend werden die Ärmel rechts auf rechts an der Schulter festgesteckt (die abgerundete Seite des Ärmels ;)) und ebenfalls angenäht.

Ärmel einnähen

12. Vielleicht habt ihr euch schon gefragt, wie ihr den Abschluss unten sowie bei den Ärmeln mit der BERNINA L 860 Overlocker machen sollt? Viele verwenden dazu eine Coverlock oder versäubern die Naht mit der Overlocker und nähen den Bund mit der Nähmaschine. Es geht aber auch mit einer reinen Overlocker! 

Klappt dazu die Säume einmal nach innen (links auf links) und dann wieder gegen aussen und steckt sie fest. Hier im Bild sollte das gut zu sehen sein:

Bündchen nähen

13. Geht bei den Ärmeln und beim unteren Saum eures T-Shirts so vor. WICHTIG: diese Methode des Säumens benötigt etwas mehr Stoff, deshalb empfehle ich euch die Ärmel und die Unterkante des T-Shirts beim Zuschnitt etwas länger zu machen.

14. Näht nun die Säume mit der BERNINA L 860 Overlocker und erhaltet so tolle Bündchen an euren Ärmeln sowie an der Unterkante eures T-Shirts!

T-Shirt Eis am Stiel

Das T-Shirt habe ich gleich eingepackt für unser Wochenende in Frankreich, damit ich euch noch ein Foto vom finalen Shirt zeigen kann. Hier also noch das T-Shirt in getragener Form. 🙂

 

T-Shirt final

 

Und fertig ist euer T-Shirt!

So schnell ist ein T-Shirt selber genäht und erst noch einzigartig, weil man selber Anpassungen am Schnitt vornehmen kann. Bei meinem T-Shirt habe ich etwas mehr tailliert und das Shirt verlängert. Das geht mit etwas Übung ganz einfach und führt euch zu eurem individuellen Schnitt. 

Viel Spass beim Nachnähen und kreativen Schaffen!

 


Angebot Overlocker

Noch keine BERNINA Overlocker?

Von Juli bis September 2022 gibt es attraktive Rabatte auf die BERNINA L 8 Overlocker (BERNINA L 850, BERNINA L 860 und BERNINA L 890 Kombo-Maschine). Lasst euch dieses Angebot nicht entgehen und sichert euch eure persönliche Overlocker für professionelle Nähte bei all euren Projekten. Und das beste? Die drei Modelle sind super einfach in der Bedienung und der Touchscreen der BERNINA L 860 und L 890 führt euch Schritt-für-Schritt durch alle Einstellungen und Funktionen.

Zum Angebot

Die Aktion ist gültig in Deutschland und Österreich und kann nicht mit anderen Rabatten kombiniert werden. 

In der Schweiz gibt es ebenfalls ein attraktives Angebot für die BERNINA Overlocker – Details dazu findet ihr auf der Website von BERNINA Schweiz.

 

Kommentare zu diesem Artikel

13 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sabine Rothe

    Wenn ich mit “faulem Bündchen” arbeite, klappt sich der Saum immer um. Lässt sich das auch ohne nochmaliges Absteppen verhindern?Liebe Grüße Bine

    • Jeanine Bolt

      Liebe Biene
      Die Stoffarten verhalten sich sehr unterschiedlich. Meiner Erfahrung nach klappt der Saum um, wenn zu wenig Stoff verwendet wird. Rechne deshalb immer schon beim Zuschnitt genügend Stoff mit ein für die Bündchen. Am besten Probierst du erst an einem Teststück, wie viel Stoff es benötigt, dass der Saum nicht umklappt. Bei einigen Stoffen ist es aber wahrscheinlich nicht ohne Absteppen möglich. Auch das merkst du beim Ausprobieren sehr schnell.
      Liebe Grüsse
      Jeanine

  • Roswita Bagheri

    Kann man dieses T-Shirt auch mit einem anderen Stoff nähen? Besten Dank für Ihre Antwort.Freundliche Grüße Roswita Bagheri  

  • Petra Bastian

    Hallo,ich muss das Schnittmuster kaufen?Schade. Gibt’s das nicht so zum runterladen?lg Petra

  • Erna Meine

    Ich muss jetzt leider mal den Besserwisser raushängen lassen und zwar in Bezug auf die Rechtschreibung! Mir stellen sich jedesmal die Nackenhaare auf, wenn jemand nicht den Unterschied zwischen ss und ß kennt bzw. diese sehr einfache Regel nicht beherrscht, z. B.  bei Maße und Masse. Einfach mal auf den Klang der Worte hören, dann erschließt (!) sich das von ganz alleine.

    • Matthias Fluri

      Liebe Erna, ich erlaube mir, hier anstelle von Jeanine zu antworten. Mir stellen sich nämlich jedes Mal die Nackenhaare auf, wenn die deutsche Rechtschreibekavallerie in die Schweiz einreitet. Die Schweiz hat das Eszett bereits 1938 verbannt, und zwar ebenso gründlich wie erfolgreich. Man findet das Ding hierzulande nicht mal auf Tastaturen. Dafür haben es sich so exotische Buchstaben wie è und à und é auf unseren Tastaturen bequem gemacht. Übrigens verliert das Ringel-S auch in Deutschland an Einfluss, siehe z.B. https://www.buurtaal.de/bangen-um-eszett-ringel-s/. Sie sehen: Sprache ist vielfältig und wandelbar – und wundersamerweise nimmt beim Sprachwandel für einmal die Schweiz eine Vorreiterrolle ein.

      Lieber Gruss
      Matthias

      • Melanie Rauch

        Lieber Matthias

        Es ist zwar richtig, dass es in der Schweizer Rechtschreibung kein “scharfes s” mehr gibt, jedoch kann mein MacBook Pro mit schweizer Tastatur problemlos so ein ß schreiben.

        Und auch wenn das ß abgeschafft wurde, macht es doch einen Unterschied, ob man Alkohol in Massen oder in Maßen trinkt…  Die Rechtschreibung sollte dazu da sein, solche Unterschiede, die ja in der Aussprache auch deutlich vorhanden sind, abzubilden.

        Liebe Grüsse, Melanie

      • Matthias Fluri

        Hallo Melanie, zur Rechtschreibung siehe: https://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/doppel-s-und-scharfes-s#D160
        Wie oben erwähnt: Wir kommen in der Schweiz seit 1938 sehr gut ohne das Eszett klar. Ich denke, für Schweizer geht aus dem Kontext jeweils deutlich genug hervor, ob der Alkohol in Massen oder in Maßen zu trinken ist und ob man mit Bussen oder mit Bußen zum Ziel kommt (ja, ich konnte das Buckel-S ebenfalls tippen, und sicher legt sich der Fingerkrampf bald wieder). Jedenfalls sind mir keine versehentlichen Besäufnisse aufgrund von Lesefehlern bekannt; aber vielleicht verkehre ich in den falschen Kreisen.

        Lieber Gruss
        Matthias

         

    • Chris Frei

      Hallo Frau Meine, herzlichen Glückwunsch zu Ihren tadellosen Rechtschreibkenntnissen. Es gibt  Mitmenschen, die an einer Schreibschwäche leiden. Ihr Kommentar ist ein Schlag ins Gesicht von all denjenigen, die sich trauen, trotz dem genannten “Handicap einen Beitrag zu verfassen/veröffentlichen. Grüsse, C. Frei

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team