Kreative Artikel zum Thema Nähen

Glücksbringer nähen mit Gratis-Schnittmuster

Glücksbringer nähen

Bei uns gibt es den Brauch, sich zum Jahreswechsel kleine Glücksbringer zu schenken. Bei vielen von euch gibt es diese Tradition bestimmt auch. Meistens sind es kleine Glücksschweinchen, Kleeblätter, Hufeisen, Schornsteinfeger, Marienkäfer u.v.m. Und da wir in ein paar Tagen das neue Jahr schon begrüßen werden, möchte ich mit euch diese hübschen Glücksbringer nähen.

Diese Glücksbringer sind richtig schnell genäht und auch für Anfänger bestens geeignet. Ihr braucht dafür nur ein paar kleine Reste Filz. Statt Füllwatte könnt ihr zum Füllen der Glücksbringer beispielsweise auch kleine Stoffreste verwenden. Aber abgesehen davon macht es doch einfach besonders viel Freude Selbstgenähtes zu verschenken. 

Aber jetzt geht es los! Bevor ihr nun aber mit dem Nähen beginnt, lest euch zuerst die Anleitung sorgfältig durch.

Material und Zubehör

  • Filzreste ca. 15 cm x 20 cm in Pink, Grün, Grau etc. (Stärke ca. 1 – 3 mm)
  • passendes Nähgarn
  • Trickmarker oder Radierstift
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Labels
  • Füllwatte oder kleine Stoffreste
  • Satin-, Samt- oder Webbänder
  • Papierschere
  • Bügeleisen
  • Vorlage für Glücksbringer

Schnittmuster gratis herunterladen 

Die Vorlage für die Glücksbringer findet ihr hier zum Downloaden. Wenn ihr die Glücksbringer in Originalgröße nähen möchtet, dann achtet beim Drucken darauf, dass die Druckeinstellungen auf tatsächliche Größe (100 %) lauten. Jedenfalls könnt ihr die Datei auch vergrößert ausdrucken. Das erleichtert besonders Anfängern das Nähen. Schneidet die Motive an den gestrichelten Linien aus.

Glücksbringer nähen

Nehmt eine farblich passende Filzplatte und zeichnet die Umrisse des Motivs auf eine Hälfte auf.

Markiert anschließend noch Anfang und Ende der Öffnung. 

Klappt danach die Filzplatte mittig zusammen.

Steckt anschließend alles mit ein paar Stecknadeln zusammen.

Beginnt mit dem Zusammennähen am linken Ende der Öffnung. Ihr könnt alles mit einem einfachen Geradstich eurer Nähmaschine absteppen. Mit welchen Sticharten ihr sonst noch alles zusammennähen könnt, zeige ich euch unter der Rubrik “Weitere Sticharten”.

Um die aufgezeichneten Linien besser erkennen zu können, verwendete ich zum Nähen den Rücktransportfuss mit transparenter Sohle # 34. Verriegelt den Beginn der Naht. Näht nun einmal um euer Motiv immer auf der Linie bis zum anderen Ende der Wendeöffnung. Verriegelt das Ende auch wieder besonders gut. 

Image of Rücktransportfuss mit transparenter Sohle # 34.

Rücktransportfuss mit transparenter Sohle # 34

Beim Rücktransportfuss mit transparenter Sohle #34 sind Einstich- und Nadelbereich perfekt im Blick. Die Markierungen ermöglichen sehr genaues Nähen.

Mehr erfahren

Schneidet danach knappkantig euer Motiv aus. 

Weitere Sticharten

Beim Zusammennähen des Glücksschweins experimentierte ich etwas mit der Stichart. Ich nähte es mit dem Stich 29 (Blindstich) zusammen, den ich allerdings etwas anpasste. Meine Einstellungen seht ihr hier.

Ansonsten eignet sich noch besonders gut der Dreifach-Geradstich, wobei ich mich für die Stichlänge 2,5 mm entschied.

Fertigstellung

Stopft nach dem Zusammennähen durch die Öffnung Füllwatte oder auch kleine Stoffreste in das Innere. Gebt nicht zu viel Material hinein, da sich sonst diese Öffnung nur schwer verschließen lässt.

Steppt anschließend die Öffnung zu.

Solltet ihr einen Radierstift zum Aufzeichnen verwendet haben, könnt ihr die noch sichtbaren Linien mit Hilfe eines Bügeleisens entfernen. Stellt das Bügeleisen jedoch nur auf eine niedrige Stufe ein. 

Zu guter Letzt könnt ihr noch ein Band um das Glücksschweinchen binden.

Glücksbringer nähen mit Label

Verlegt die Öffnung zum Füllen an die Seite, um ein Label an die Glücksbringer anzubringen. Die Öffnung sollte der Größe des Labels entsprechen. 

Näht zunächst euer Motiv bis auf die Öffnung zusammen. 

Nach dem Ausstopfen gebt ihr das Label in die Öffnung und steckt alles mit einer Stecknadeln zusammen.

Mit dem Verschließen der Öffnung wird gleichzeitig das Label an euren Glücksbringer befestigt.

Besonderheiten des Hufeisens

Schneidet bei der Vorlage des Hufeisens auch die Stellen der Nägel vorsichtig aus.

Übertragt nun das Hufeisen auf eine Hälfte der Filzplatte und zeichnet auch die Nägel ein. 

Um die Hufnägel abzusteppen verwendet ihr am besten einen engen Zickzack-Stich. Hier seht ihr meine Einstellungen. Die Stichbreite sollte jedenfalls so gewählt werden, dass sie der Breite der Nägel entspricht. 

Steppt nun mit dem Zickzack-Stich die Hufnägel mehrfach ab. 

So sollten nun die fertig abgesteppten Hufnägel aussehen.

Klappt anschließend die Filzplatte zusammen und näht den Glücksbringer wie gehabt.

So sieht nun das fertige Hufeisen aus. 

Ich freue mich schon sehr auf den Jahreswechsel. Ganz besonders um meine hübschen Glücksbringer zu verschenken.

Ich wünsche euch alles Liebe und Gute für 2023. Bis demnächst, Janine.

Gratis Schnittmuster & Nähanleitung: Glücksbringer aus Filz

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Filz, Filzreste, Label, Label mit Spruch, Nähgarn, Satinbänder, Schere
Verwendete Produkte:
BERNINA 570 QE (NEW)
BERNINA 570 QE (NEW)

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

14 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert

  • Angelika Meier BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Liebe Janine, vielen Dank für deine Vorlage. Ja, Glücksbringer kann man das ganze Jahr verschenken. Auch als kleinen Mutmacher für zwischendurch. Die Idee aus Filz finde ich gut, zumal ich noch Filzreste habe und nicht so recht wusste, was ich daraus noch machen kann außer dem üblichen Weihnachtsschmuck.Ich wünsche allen ein gutes 2023 und freue mich auf die tollen Beiträge.Angelika

    • Janine BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Liebe Angelika! Herzlichen Dank für deine lieben Worte. Freut mich wirklich sehr, dass die Idee so gut ankommt. Und du hast natürlich recht: Glücksbringer kann man das ganze Jahr über verschenken. Außerdem ist nach Silvester ja bekanntlich vor Silvester. ☺️ GlG Janine

  • Ursula Schenk BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Danke für die schöne Idee der Glücksbringer. Ich habe schon vor dem Zunähen etwas Füllwatte hineingelegt und rundherum abgesteppt. Ging schneller. Ein schönes Mitbringsel für die heutige Sivesterfeier.Guten Rutsch und viele kreative Ideen für 2023 wünscht Uschi

    • Janine BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Liebe Ursula! Diese Art der Verarbeitung hatte ich mir auch schon überlegt. Allerdings war meine Füllwatte zu “fransig” und es schaute nach dem Absteppen immer etwas davon heraus. Darum blieb ich dann doch bei den zwei Arbeitsschritten. Dir auch noch alles Liebe für das neue Jahr! GlG Janine

  • leira BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Liebe Janine,eine niedliche Idee! Wie dick ist dein Filz etwa? Mich hat die Bezeichnung Wendeöffnung etwas irritiert… aber es wird nicht gewendet, sondern einfach knapp an der Naht ausgeschnitten, richtig? Ist also mehr eine “Stopföffnung” 😉

    • Eva Steinert BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Hi Leira,

      ich würde schätzen, dass der Filz ganz „normaler Bastelfilz“ ist. Der ist einen guten Millimeter dick und oft gibts den in gemischten Sets ( 10 oder 12 verschiedene Farben im DIN A 4 Format ) z.B. in Bastelläden oder auch 1€-Läden.

      Wendeöffnung hat mich auch irritiert, aber es ist, wie du schon festgestellt hast, eine Stopföffnung.

      Janine wird wohl nicht böse sein, dass ich als besserwisserische Mitleserin schonmal geantwortet hab…😇

      Liebe Grüße

      Eva

    • Janine BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Liebe Leira! Herzlichen Dank für den Hinweis!! Du hast natürlich recht. Hier handelt es sich um einen klassischen Fehlerteufel, der sich eingeschlichen hat. Ich habe das inzwischen schon korrigiert. Die Filzplatten sollten in etwa 1 – 3 mm stark sein. Auch das habe ich inzwischen ergänzt. GlG Janine

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team