Kreative Artikel zum Thema Nähen

Schnelle Lenkertasche für kleine Flitzer

Ja, ich nehme auch das leidige Thema Wetter als Einstieg: wenn´s dann endlich mal wieder schön wird, werden auch die letzten wieder Fahrrad und Co. aus dem Keller holen.

Aber ohne ein paar Bauklötze, Autos und vielleicht auch ein Bonbon unterwegs sein? In einer Lenkertasche ist alles schnell und praktisch verstaut!

Praktisch und schick: Lenkertasche fürs Laufrad

Die Tasche ist erstaunlich schnell genäht – es geht sogar noch schneller, wenn man sie komplett aus Filz herstellt, und nicht wie ich, noch mit Stoff füttert (ich hatte leider keinen dickeren Filz zur Hand, und war unter Zeitdruck). Aber am Ende ist sie durch das Futter ja nicht nur stabiler geworden, sondern sieht auch noch echt schick aus, oder?

Materialien

Was braucht Ihr?

  1. ein Stück Filz in der Größe 60 x 60 cm
  2. ein Stück Stoff 40 x 60 cm, mit Vlieseline S 320 verstärkt
  3. ca. 40 cm aufnähbares Klett & Flausch
  4. Vliesofix für die Applikationen

Wenn Ihr die Tasche nur aus dickerem Filz macht, braucht Ihr weniger, da dann die Gurte nur je 1 x geschnitten werden müssen.

Die fertige Tasche ist ca. 25 x 15 x 5 cm groß.

Schritt-für-Schritt Nähanleitung

Auf geht´s:

Schaut Euch den Schnittbogen genau an, und schneidet das Filzstück und das Futterstück entsprechend der Zeichnung zu.

Das schmale Ende ist später die Klappe, hier werden jetzt die Applikationen aufgebügelt und appliziert. Ich benutze mal wieder den offenen Stickfuß No. 20, wegen der besseren Sicht.

Auf das Futterstück wird jetzt auf die rechte Seite das Klettband aufgenäht.

Dann legt Ihr Filz- und Stoffstück rechts auf rechts zusammen und näht die Teile zusammen, wobei Ihr an der unteren, sprich breiteren Seite mittig eine Lücke zum Wenden lasst.

Vor dem Wenden die Ecken abschneiden:

Nach dem Wenden die Öffnung absteppen. Jetzt werden die Gurte zugeschnitten: Ich habe den Filz doppelt gelegt und zusammengenäht. An einem Ende wird Klett, am anderen das Flausch-Stück aufgenäht.

Jetzt die Gurte positionieren. Es schadet nicht, die Tasche probeweise zusammenzustecken und auszuprobieren, wie sie am Lenker sitzen soll. Also evt. dann die Position der Gurte entsprechend korrigieren. (Auf dem Bild sind Klett und Flausch noch nicht aufgenäht)

Wenn die Position stimmt, die Gurte aufnähen.

Ein weiterer “Zusammenbau-Test” und Ihr findet die optimale Stelle für das Flausch-Stück, das Ihr noch auf der Taschenvorderseite aufnähen müsst. Das macht Ihr jetzt.

So sieht es dann später aus.

Ab jetzt war ich leider etwas abgelenkt und habe einige Fotos vergessen…. Sorry, aber Ihr schafft das auch so.

Rechts auf rechts werden jetzt die Kanten der Seitenteile (im Schnittmuster rot) mit dem Boden (Schnittmuster grüne Kante) zusammengelegt und knappkantig abgesteppt. Dabei nicht ganz bis zum Ende nähen, sondern einen halben Zentimeter vorher stoppen. Später sieht es dann so aus:

Jetzt seid Ihr schon auf der Zielgeraden, denn nun müssen nur noch die Seitenteile (gelbe Linien) an das Rückenteil (violett) gesteppt werden.

Wenn es jetzt bei Euch auch so aussieht, habt Ihr alles richtig gemacht.

Also los …. auf geht´s….

… nur noch befüllen!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.