Kreative Artikel zum Thema Nähen

Die BERNINA 830 zieht bei uns ein

Liebe Leserinnen und Leser,

bitte halten Sie mit mir zusammen Rückschau auf den 16.06.2009. 

9:30 Uhr. Ich fahre jetzt los und gehe einkaufen, sage ich zu meinem Mann und verabschiede mich. Auf meiner Liste stehen verschiedene Produkte, die dazu beitragen sollen, meine Gäste zu verwöhnen, die ich am Nachmittag erwarte. Nach einer guten halben Stunde habe ich es geschafft.

Ich packe die Tüten in den Kofferaum, lenke mein Auto in die “nach-Hause-Richtung” und bin in Gedanken schon bei den weiteren Vorbereitungen, die ich geplant habe. Das Auto ruckelt über den gepflasterten Hof. Schwungvoll rollt es in den Schuppen, der ihm als Garage dient.

Ich steige aus, nehme die Tüten aus dem Kofferaum, drehe mich um und eile schnellen Schrittes auf das Haus zu. Doch plötzlich bleibe ich wie angewurzelt stehen. Was ist das denn da? Aus dem Augenwinkel habe ich etwas seitlich in meiner Garage stehen sehen, was da vorhin noch nicht stand. Ich lege den Rückwärtsgang ein, drei, vier Schritte, bltzschnell den Kopf nach rechts.

Das glaube ich doch jetzt gar nicht. Vor lauter Verblüffung fallen mir fast die Tüten aus der Hand. Keine Stunde war ich unterwegs und was passiert?Ausgerechnet in dieser Zeit wird meine BERNINA 830 angeliefert und steht da nun in der Garage auf einer Holzpalette, riesig, zwei große Kartons, ein wenig nass vom Regen, etwas verstaubt von der langen Reise und sehr beeindruckend.

Ich kann mich kaum losreißen. Am liebsten würde ich jetzt sofort alles ins Haus tragen und auspacken. Ich umkreise die Palette und stelle fest: Unmöglich. Nie im Leben kann ich diese gewaltigen Kisten alleine schleppen.

Ich stürme ins Haus. Mein Mann begrüßt mich mit: Ach, übrigens Deine Maschine ist gekommen. Tja, ich glaube es einfach nicht, kaum bin ich weg, schon hält die BERNINA 830 Einzug bei uns, und ich bin nicht dabei. Na ja, was soll’s, auch egal. Hauptsache, sie ist jetzt endlich da. Mein Traum erfüllt sich viel eher, als von Petra, aus dem nähpark in Cham, angekündigt. Eigentlich war die Maschine erst für August oder September avisiert. Nach dem Mittagessen transportieren mein Mann und ich die mächtigen Kartons in die obere Etage des Hauses. Dort stehen sie nun und warten geduldig darauf ausgepackt zu werden.

Beim nächsten Mal berichte ich Ihnen, was alles aus den Kartons zum Vorschein kam.

Liebe Grüße

Susanne

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team