Kreative Artikel zum Thema Quilten

ArtQuilt und Coverlock

Liebe Leserinnen und Leser,

vor einer Weile zeigte ich Ihnen einen Rock, den ich mit Hilfe einer Overlock- und Coverlock-Maschine genäht hatte.

Nun interessierte mich, ob man z. B. den Kettenstich, den die BERNINA Coverlock L 220 vorbildlich näht, auch bei der Gestaltung eines Quilts einsetzen kann.

Ich nähte den Kettenstich mit Bauschgarn im Greifer auf Baumwollstoff und stellte mir dabei geschwungene Linien vor.

Als Nadel-Faden nahm ich Poly Sheen von Amann Group Mettler.

Die Rückseite des Stoffstücks zeigt sehr schön die geschwungenen Kettenstich-Linien.

Ich betrachtete die entstandenen Felder und beschloss, sie mit genähten Linien zu füllen.

Dazu legte ich das Top auf Thermolam und einen Rückseitenstoff, wählte den offenen Stickfuß # 20D, reduzierte den Nähfußdruck auf 40 und montierte die 0 mm-Stichplatte.

Die Innenkante des Nähfußes ließ ich während des Nähens an den Begrenzungen der Felder entlang laufen.

Spiralförmig füllte ich jedes einzelne Feld.

Detailansicht

Ich überlegte mir, einen Teil des Quilts zu bemalen und wählte diese 3 Farben.

Die linke Seite des Quilts erhielt durch die Bemalung einen eindrucksvollen 3D-Effekt.

Nun kam ein hauchdünner Voile ins Spiel. Ich wollte, dass der Untergrund durch den hauchdünnen Stoff zu sehen ist.

Ich bauschte den Stoff mit dem Kettenstich der Covermaschine.

Ein erstes Arrangement sah so aus:

So ganz zufrieden war ich noch nicht. Ich ergänzte die Dekorationen des Quilts durch Spitze, kleine Perlen und glänzende Knöpfe. Die Blütenknöpfe verschob ich mehr nach rechts.

Unterlegt und eingefasst wurde der Quilt mit einem kontrastfarbigen Patchworkstoff.

Alle Dekorationen wurden von Hand aufgenäht.

Die Spitze erahnt man unter dem zarten Voile.

 

 

Aufwändig gearbeitete Perlmuttknöpfe erstrahlen im Licht.

 

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, einen Quilt zu gestalten, bei dem auch eine Coverlock zum Einsatz kam.

Herzliche Grüße

Susanne

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

24 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sigrid

    Hallo Susanne, ein wunderschönes Teil.
    Ich staune immer wieder über Deine Kreativität.
    LG Sigrid

    • Susanne Menne

      Hallo Sigrid,
      dankeschön. Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar. 🙂
      Liebe Grüße
      Susanne

  • Susanne Menne

    Hallo Ingrid,
    das freut mich. 🙂 Vielen Dank für das Foto. Die Wellen erinnern mich an Wind und Wasser. Wirst Du die Probe für ein Projekt verwenden?
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Brigitte

    Hallo Susanne,
    es ist dir wieder ein wunderschönes Teil gelungen, gratuliere dir. Ich könnte theoretisch das Bauschgarn aber auch mit einem Schnuraufnähfuß auf den Stoff nähen. Da hätte ich dann mehr Platz für den Stoff. Ich weiß, du wolltest testen, ob es mit der Coverlock geht. Hast du wieder Paintstiks verwendet?

    • Susanne Menne

      Hallo Brigitte,
      dankeschön. 🙂 Falls Du es versuchen solltest, das Bauschgarn mit einem Schnuraufnähfuß auf den Stoff zu nähen, zeige doch bitte ein Foto. Ich bin sehr gespannt, wie es aussehen wird. Besonders das gleichzeitige Bauschen eines dünnen Stoffes während des Aufnähens des Garnes interessiert mich. Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert.
      Ja, ich habe wieder mit Paintstiks gemalt.
      Liebe Grüße
      Susanne

      • Brigitte

        Liebe Susanne,
        ich werde es sobald als möglich probieren, leider spielt bei mir die Gesundheit nicht immer mit.
        Hast du evtl. schon ein Waschmittel gefunden ohne Bleichmittel. Bin im Internet immer noch am suchen. Möchte ja meine kostbaren bemalten Teile eigentlich nur anschauen, sondern auch gut gebrauchen.
        Liebe Grüße
        Brigitte

      • Susanne Menne

        Liebe Brigitte,
        für sehr empfindliche Stoffe nehme ich flüssige Waschmittel für “Wolle und Feines”. Es gibt verschiedene Anbieter. Wie die Bemalung nach dem Waschen aussieht, weiß ich leider nicht. Ich habe es noch nicht ausprobiert.
        Liebe Grüße
        Susanne

  • mariel

    Hallo Susanne,
    sehr interessant! Die gefüllten Felder erinnern mich an Luftaufnahmen von terassenförmig angelegten Felder. Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie die Farbgestaltung, sowohl Garn als auch aufgetragene Farbe, die Arbeit verändern.
    Gruß Mariel

    • Susanne Menne

      Hallo Mariel,
      ja, das stimmt. Es ist sehr spannend zu beobachten, wie sich ein Projekt mit jedem Arbeitsschritt verändert. Ich lerne und staune immer wieder bei der Verwirklichung jeder neuen selbst gestellten Aufgabe. Es gibt stets Überraschungen. 🙂
      Liebe Grüße
      Susanne

  • Regina Langbein

    Ich bin begeistert von der Wirkung der Näherei, schon ohne weitere Deko gefällt es mir sehr gut. Aber bitte, was ist Bauschgarn? Kann man das auch in normalen Nähmaschinen benutzen oder geht das nur als Unterfaden und dann sicherlich mit einem besonderen Spulengreifer wegen der Stärke, oder???

    • Susanne Menne

      Hallo Frau Langbein,
      das freut mich. Dankeschön. 🙂 Bauschgarn ist ein spezielles Garn für Overlocker. Es wird für die Greifer eingefädelt. Das Bauschgarn setzt sich aus sehr vielen hauchdünnen Fasern zusammen. Dadurch hat es die Möglichkeit, sich weich an den Stoff zu schmiegen. Der obere Faden ist Bauschgarn.
      Liebe Grüße
      Susanne

      • Annette

        Hallo Susanne,
        da ich weder Overlock noch Bauschgarn besitze und ein eigener Test somit mangels Masse ausfällt: Was passiert mit dem Bauschgarn, wenn ich es in der Nähmaschine als Ober- oder Unterfaden benutze? Hast Du das vielleicht getestet?
        Danke und liebe Grüße Annette.

      • Susanne Menne

        Hallo Annette,
        nein, das habe ich nicht ausprobiert. Ich weiß nicht, was passiert.
        Liebe Grüße
        Susanne

  • ibag55

    Aha, bis zur Mitte und dann drehen. Vielen Dank, liebe Susanne! Das muss ich auch mal ausprobieren.
    Noch einen schönen kreativen Sonntag
    Liebe Grüße
    Gabi

  • Anna K.

    Liebe Susanne,
    das ist ja eine wunderbare Arbeit mit sehr vielen Facetten. Gefällt mir ausgesprochen gut! Insbesondere die Kombination der verschiedenen Techniken, die “textile Manipulation” finde ich sehr gelungen.
    Interessieren würde mich noch der Voile. Ist es Baumwolle oder eine Kunstfaser? Das Durchsichtige erscheint mir als Stilmittel sehr reizvoll.
    Ja, und die Coverlock muss jetzt unbedingt wieder einmal aus dem Schrank geholt und mit Bauschgarn “gefüttert” werden.
    Herzlichen Dank für den motivierenden Artikel.
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Anna

    • Susanne Menne

      Liebe Anna,
      es freut mich, dass Dir der Quilt gefällt. Dankeschön. 🙂
      Der Voile ist aus einer Kunstfaser gemacht. Ich habe auch Baumwoll-Voile, doch erschien er mir zu matt und etwas zu sperrig für mein Vorhaben.
      Ja, hol bitte Deine Coverlock hervor und näh einfach mal zur Probe auf verschiedenen Stoffqualitäten. Du wirst sehr schnell merken, welche Stoffe gut geeignet sind und welche eher nicht.
      Vor einigen Jahren nähte ich diesen Tischläufer mit einer Coverlock. Gestickt wurde natürlich mit einer Stickmaschine.
      Liebe Grüße
      Susanne

  • ibag 55

    Hallo Susanne,
    da hast du ja wieder Deine kreative Ader walten lassen. Toll!
    Aber sag, wie hast Du mit der Cover so eine große Fläche covern können? Da ist doch gar kein Platz rechts unter der Maschine. Oder habe ich das wieder einmal einen Denkfehler???
    Liebe Grüße
    Gabi

    • Susanne Menne

      Hallo Gabi,
      dankeschön. 🙂 Du hast Recht. Rechts neben der Nadel ist nicht sehr viel Platz. Trotzdem kann man auch ein größeres Stück Stoff unter der Nadel bewegen. Es darf aber nur eine Lage sein. Ich glaube, mit einem Sandwich wäre es nicht möglich. Ich habe immer von der Außenkante bis etwa zur Stoffmitte genäht und dann das Stoffstück gedreht.
      Liebe Grüße
      Susanne

  • Pia René Schmitt

    Nach anfänglicher Skepsis über die Fülle an Verschiedenem schlägt meine Gefühlswelt beim Betrachten des Ganzen als Bild in INTERESSANT um.
    Herzliche Grüße
    Pia René

  • roesmart

    Hallo Susanne,
    eine sehr interessante Oberflächengestaltung.
    Herzlichen Dank für´s zeigen.
    Mit freundlichen Grüßen
    roesmart

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team