Kreative Artikel zum Thema Quilten

Reihenweise Patchwork: Tasche mit Seminolemuster

Seminolemuster sind auch tolle Muster für die ersten Schritte in Richtung Patchen und Quilten.

Die Seminolemuster, die ich Euch vor Weihnachten gezeigt habe, sind typische Bordürenmuster.

Das Muster heute ist etwas breiter, es füllt die gesamte Taschenfläche aus. Die Breite hängt bei diesem Muster von der Anzahl der Streifen ab: mehr Streifen ergeben ein breiteres Muster und umgekehrt.

Nähanleitung für die Tasche mit Seminolemuster

Material:

Die Angaben sind für die gezeigte Tasche, ca. 35 x 25 cm groß:

  • 8 Streifen Patchworkstoff, 2 ½ inch oder 6,5cm breit, 110 cm lang
  • 0,50 m passenden Stoff für den Boden, die obere Kante und die Träger
  • 0,50 m passenden Stoff für das Innenfutter
  • 0,50 m Volumenvlies: H 640 oder Thermolan
  • passendes Nähgarn und Quiltgarn

Zunächst die Streifenfolge festlegen – vielleicht von hell nach dunkel oder mit Kontrastfarben arbeiten.

Die Streifen werden zusammengenäht, eine Nähanleitung findet Ihr bei den Seminolemustern. Die Stoffe sind aus der True Blues-Serie von Brigitte Heitland/ Zen Chic.

Tasche mit Seminolemuster

Bei meiner alten, grünen Tasche sind die Streifen für den Boden und die obere Kante gleich als Streifenfolge mit angenäht, dabei hat der Boden dann viele Nähte:

Tasche mit Seminolemuster

Nach dem Bügeln wird diese Streifenfolge zerschnitten in 2 ½ inch breite Streifen. Dabei unbedingt wieder auf genaues, senkrechtes Schneiden achten, die Linien des Lineals müssen auf den Nahtlinien liegen – beim schrägen Abschneiden werden die Seiten länger und passen nicht mehr zusammen:

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Diese Streifenfolgen auslegen und zusammennähen:

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Ich habe jetzt den unteren Streifen angenäht und am oberen Rand die Spitzen begradigt:

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Das Oberteil mit dem Volumenvlies und dem Innenfutter verbinden. Heften, stecken oder kleben – so, wie Ihr es am liebsten macht:

Tasche mit Seminolemuster

An der rechten schrägen Seite sollte der Futterstoff ungefähr 5 cm überstehen:

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Alle drei Lagen durchsteppen:

  • Mit dem Obertransporteur gerade Linien steppen oder
  • die Zierstiche der Maschine endlich einmal anwenden,
  • frei quilten oder
  • mit den Rulern und dem Rulerfuß# 92  grafische Muster quilten.

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Dabei die beiden Reihen an den schrägen Kanten frei lassen, hier wird das Taschenteil zusammengenäht:

Tasche mit Seminolemuster

Die Seiten zusammennähen:

  • Das überstehende Futter auf die Innenseite klappen und feststecken,
  • das Vlies genau an der Stoffkante abschneiden,
  • die vordere Seite jetzt auch wegklappen und
  • von dem Vlies ¼ inch wegschneiden:

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Die beiden Ränder jetzt ohne das Vlies und ohne das Innenfutter passgenau zusammenstecken und  nur die beiden Stofflagen zusammennähen:

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Die Naht von rechts gut ausstreichen und auf der Innenseite den breiteren Futterstreifen über die Nahtzugaben legen und flach mit Handstichen annähen:

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Auf der rechten Seite die fehlenden Steppnähte ausführen:

Tasche mit Seminolemuster

Diese Naht, mit der alles zusammengenäht wurde, ist jetzt kaum zu erkennen:

Tasche mit Seminolemuster

Die Bodenfalte kommt in den offenen Boden:

  • Die gegenüberliegenden Seiten markieren – rote Stecknadeln,
  • die Faltentiefe abmessen, ich messe mir bei den Taschen in dieser Größe immer 5 cm auf jeder Seite ab – blaue Stecknadeln,
  • die rote Stecknadel durch die blauen Nadeln schieben, gut feststecken – die Kanten müssen alle parallel liegen,

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

den Boden jetzt schließen, langsam nähen über die vierfachen Stofflagen. Mit einem doppelt gelegten Streifen die Nahtzugabe versäubern, den Streifen über die Nahtzugabe legen und flach mit Handstichen annähen. Das kennt Ihr schon aus anderen Anleitungen von mir:

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

An die obere Kante habe ich zum Versäubern einen Streifen genäht – wie beim Binding: von rechts mit der Maschine, umklappen, von links (hier auf der Innenseite) mit Handstichen. Die Träger und die Knopflochlasche werden vorher an den Rand genäht.

Fertig:

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Tasche mit Seminolemuster

Viel Freude beim Nähen

wünscht Euch

Eure Wiebke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

9 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ute Heidorn

    Wie immer eine tolle Anleitung – können wir nicht noch einmal über ein Buch von dir sprechen?!
    LG Ute

  • magdaliekens

    Da haben sie Recht. Bei mir geht das auch so. Ab und zu wird was weggelassen und ersetzt.
    Aber deine Ideeën sind doch immer super. Wenigstens für mich. Ich nähe schon lange (als Hobby)
    und dann weiss man ganz genau was man will und kann…
    Herzliche Grüsse und noch viele kreatieve Ideen.
    Magda

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo magdaliekens!
      Wie schön! Diese Liste haben wir wohl alle – sie werden zwar immer länger, aber irgendwann gehts dann ran an die Maschine.
      Viele Freude beim Nähen!
      Wiebke

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Brigitte!
      Vielen Dank! Mit den Stoffen aus Deiner True Blue – Serie muss es doch gelingen.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Birgit Berndt

    Liebe Wiebke,
    schön und praktisch, die Taschen. Blau-weiß ist einfach unschlagbar.
    Liebe Grüße
    Birgit

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team