Kreative Artikel zum Thema Nähen

Bluse mit V-Ausschnitt nähen mit Gratis-Schnittmuster

Heute zeigen wir Euch aus dem Buch “Tops, Shirts & Blusen nähen” von Kira Denecke, wie Ihr eine Bluse mit V-Ausschnitt nähen könnt. Der V-Ausschnitt gehört zu den zeitlosen Klassikern und lässt sich vielseitig kombinieren. Dieses Oberteil besticht durch einen überschnittenen Ärmel und eine attraktive V-Blende am Ausschnitt. 

Weiter unten im Beitrag steht für Euch das Schnittmuster in den Grössen 34-46 zum kostenlosen Download bereit.

Das Buch stammt vom EMF-Verlag und bietet neben dieser Bluse insgesamt 43 weitere Modelle, vom einfachen Jersey-Piece bis zur Leinenbluse.

Buchcover: Tops, Shirts und Blusen nähen

Wenn Ihr Interesse am Buch habt, schaut am besten gleich auf der Website vom EMF-Verlag vorbei, dort gibt es das Buch zum Preis von 17.00 € (DE) / 17.50 € (AT) zu kaufen. Zur Website vom EMF-Verlag geht’s hier entlang: https://www.emf-verlag.de/produkt/tops-shirts-und-blusen-naehen-oberteile-in-groesse-34-46/

Die Autorin, Kira Denecke, lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in der kleinen Stadt Peine in Niedersachsen. Ihr Label „The couture“ gründete sie im Jahr 2017. Was mit einem kleinen Blog begann, entwickelte sich schnell weiter und so wurde 2018 aus dem Hobby ihr Hauptberuf.

Kira und ihr Label stehen unter dem Motto „Wir nähen nicht, wir machen Mode“ und wenden sich an all diejenigen, die Spass an Mode und Nähen verbinden wollen. In ihrem Online-Shop bietet sie modische Schnittmuster und ausgewählte Stoffe an. Schaut doch mal vorbei: https://thecouture-blog.de/ und https://thecouture.shop/.

Bluse mit V-Ausschnitt nähen

Trotz der schicken Details ist die Bluse nicht schwer zu nähen, nur die Blende erfordert etwas Sorgfalt. Bei den Blusen-Varianten, die eher locker fallen sollen, wird der V-Ausschnitt mit einer breiteren Blende gearbeitet.

Schnittmuster-Download

Das Schnittmuster steht Euch in den Grössen 34 bis 46 unter dem folgenden Download-Link gratis zur Verfügung.

Schnittmuster-Download (PDF)

Achtet beim Ausdrucken des Schnittmusters darauf, dass Ihr keine Grössenanpassung vornehmt, sondern im Originalformat druckt. Ob Ihr das Schnittmuster korrekt ausgedruckt habt, könnt Ihr kontrollieren, indem Ihr auf Seite zwei die Distanz zwischen den vertikalen roten Linien messt. Diese sollte 277 mm betragen. 

Klebt die Seiten an den gestrichelten roten Linien zusammen und achtet dabei darauf, dass Ihr die roten Dreiecke jeweils paarweise anordnet, A zu A, B zu B, 1 zu 1, 2 zu 2 etc.

Grössentabelle: Grössen 34 bis 46

Grösse 34 36 38 40 42 44 46
Brustumfang in cm 84 87 90 94 98 102 106
Hüftumfang in cm 90 93 96 100 104 108 112
Taillenumfang in cm  64 68 72 76 80 84 88

Material

Zum Nähen der Bluse mit V-Ausschnitt benötigt Ihr folgendes Material:

  • 1,20 m Blusenstoff, wie Chambray oder Cupro
  • 0,30 m Vlieseinlage

Zuschnitt aus Oberstoff

  • Bluse Vorderteil im Stoffbruch (1x)
  • Bluse Rückteil im Stoffbruch (1x)
  • Bluse vordere Blende im Stoffbruch (2x)
  • Bluse rückwärtige Blende im Stoffbruch (2x)

Zuschnitt aus Vlieseneinlage

  • Vordere untere Ausschnittkante: 6 x 2,5 cm (1x)
  • Bluse vordere Blende im Stoffbruch (2x)
  • Bluse rückwärtige Blende im Stoffbruch (1x)

Tipp

Knipst an den Schnittteilen immer die Stoffbruchkanten (innerhalb der Nahtzugabe) ein, das erleichtert das spätere Zusammenfügen.

Nähanleitung: Bluse mit V-Ausschnitt nähen

Los geht’s: Schnitteile vorbereiten

1. Bügelt die Einlage auf die untere Ausschnittkante.

2. Bügelt die Einlage auf eine der rückwärtigen Blenden und die beiden vorderen Blenden.

Schulternähte schliessen

3. Legt das Vorderteil rechts auf rechts auf das Rückteil und schliesst die Schulternähte. Bügelt die Nahtzugaben dann in Richtung Rückteil. 

V-Ausschnitt mit Blende nähen

4. Faltet die vorderen Blenden an der Umbruchkante (rechte Stoffseite liegt außen) und bügelt sie.

5. Legt die hinteren Blendenteile rechts auf rechts aufeinander und näht sie an der kleineren Rundung zusammen.

6. Schneidet die Nahtzugaben vorsichtig ein und wendet die hintere Blende nach rechts. Bügelt die Nahtkante der Blendesorgfältig aus.

7. Klappt die hintere Blende wieder auf und steckt an einer Schulterkante rechts auf rechts eine vordere Blende darauf. Schliesst diese Schulternaht und näht dann die zweite vordere Blende an der anderen Schulter fest. Bügelt die Nahtzugaben auseinander.

8. So sieht die Blende fertig zusammengenäht aus. Ihr könnt sie jetzt nochmal in Form bügeln.

9. Steckt die Blende mit der offenen Kante an den Halsausschnitt, beginnt dabei an der hinteren Mitte. Die Nahtzugabe der vorderen Blenden steht an der vorderen Ausschnittkante über. Näht die Blende fest und achtet darauf, vorn exakt bis zum Endpunkt, aber nicht über die Nahtzugabe zu steppen.

10. Schneidet die Ausschnittkante vorn an den beiden Ecken exakt bis zum ersten bzw. letzten Stich der angenähten Blende vorsichtig ein. Dann legt Ihr die Enden der Blende genau übereinander und näht sie quer zwischen den Einschnitten rechts auf rechts auf dem Vorderteil fest.

11. Bügelt die Nahtzugaben der Blende nun in das Oberteil und steppt sie von der Blusenaussenseite rundherum fest.

Seitennähte schliessen

12. Legt das Vorder- und Rückteil rechts auf rechts aufeinander und schliesst die Seitennähte (ab der Markierung für die seitlichen Schlitze) und fortlaufend die angeschnittenen kurzen Ärmel.

Schlitze nähen

13. Bügelt die Nahtzugaben der Seitennähte fortlaufend bis zum Saum auseinander.

14. Steppt die Nahtzugabe vom Saum bis zur Schlitzmarkierung fest, näht dort um die Ecke und auf der anderen Seite wieder bis zum Saum. Näht den Schlitz auf der anderen Seite genauso.

Säumen

15. Zuletzt schlagt Ihr die Saumzugabe unten und an den Ärmeln doppelt ein, bügelt sie und steppst sie knappkantig fest.

Fertig ist Eure neue Bluse mit V-Ausschnitt. Diese Ausschnittvariante ist ein echter Klassiker und der Hals kommt besonders gut zur Geltung.

Copyright Fotos
© EMF/Corinna Brix, München (Aufmacherfotos)
© EMF/Kira Denecke (Grundlagen- und Schrittfotos)
© Kira Denecke (Portraitbild Autorin)


Informationen zum Buch

Tops, Shirts und Blusen nähen – Oberteile in Grösse 34–46
Von Kira Denecke
Hardcover, 144 Seiten
17.00 € (DE) / 17.50 € (AT)
ISBN: 978-3-7459-0328-7

Buch auf der Website vom EMF-Verlag ansehen:
https://www.emf-verlag.de/produkt/tops-shirts-und-blusen-naehen-oberteile-in-groesse-34-46/

Gratis-Schnittmuster & Nähanleitung: Bluse mit V-Ausschnitt

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

46 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • bonjourelfie

    Hallo,da ich noch einen wunderschönen Seidenstoff seit Jahren liegen hatte, kam dieser Schnitt jetzt genau zur rechten Zeit. Der Schnitt ist einfach und es ist alles sehr gut erklärt. Aber meine Seide hat Probleme gemacht…so rutschig. Insgesamt bin ich mit meinem Ergebnis ganz zufrieden, ich hätte aber gut eine Nummer größer nehmen können. Zum Glück hatte ich genügend Nahtzugabe geschnitten.Ganz herzlichen DankLGElfie

  • Isabella Cathomen

    Ist beim Schnittmuster schon eine Nahtzugabe vorhanden oder muss ich die zufügen?

  • Regina Riess-Dauer

    Hallo!Das ist ja ein sehr schöner Schnitt. Den möchte ich gerne nachnähen!Aber was ich ganz besonders schön finde, ist der Stoff von der Bluse. Könnt ihr mir bitte mitteilen., wo ich den bekommen kann? Oder ist das geheim?Danke für eine Antwort. Viele Grüße Regina 

    • Matthias Fluri

      Liebe Regina, nein, das ist kein Geheimnis :-). Wir konnten aber im Buch keine Angabe einer Bezugsquelle finden und sind auch im Shop der Autorin auf die Schnelle nicht fündig geworden. Evtl. ist der Stoff nicht mehr erhältlich. Die Arbeit an einem Buch dauert ja meist recht lange. Sicherheitshalber fragen wir aber beim Verlag nach.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Claudia Vonlaufen-Dubach

    Guten MorgenHabe das Schnittmuster ausgedruckt. Es ist aber viel zu klein rausgekommen. Habe jetzt einfach Grösse 46 ausgeschnitten. Habe normal 36.  Geht das? Andere Schnittmuster kommen normal raus. Danke für die Antwort. Gruss Claudia

    • Matthias Fluri

      Hallo Claudia, nein, dieses Vorgehen würden wir nicht empfehlen. Am besten bestimmst Du anhand der Tabelle im Artikel oben, welches die richtige Grösse ist, und druckst das Schnittmuster dann noch einmal aus. Achte beim Ausdrucken darauf, dass Du in den Druckeinstellungen keine “Anpassung an Seitengrösse” oder ähnliche Einstellungen vornimmst. Oft sind solche Anpassungen leider als Standard voreingestellt. Der Druck muss in Originalgrösse, ganz ohne Skalierung (bzw. mit Skalierung=100%) erfolgen. Du kannst überprüfen, ob der Druck korrekt erfolgt ist, indem Du auf der zweiten Seite die Distanz zwischen den vertikalen roten Linien misst. Diese sollte 277 mm betragen.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Sabine Sobotta

    Hallo, wo kann ich die Größentabelle finden? Man weiß ja gar nicht, welche Größe man nehmen muss. 

    • Maria Luongo

      Liebe Liiay,
      Die Nahtzugaben sind im Schnitt nicht enthalten und müssen dazugegeben werden. Grundsätzlich sind Naht- und Saumzugaben etwas Individuelles und u.a. von Deinen Nähgewohnheiten und vom Stoff abhängig.

      Bei Webstoffen kannst Du üblicherweise rund um die Schnittteile 1 cm Nahtzugabe einzeichnen.

      Bei dehnbaren Materialien empfehlen wir eine Nahtzugabe von 0,75 cm. Das ist ein hilfreiches Mass, wenn mit der Overlock gearbeitet wird.

      Für die umgeschlagenen Säume empfehlen wir eine Saumzugabe von 4 cm.

      Liebe Grüsse
      Maria

  • Sylvia Hartmann

    Hallo, zuerst einmal herzlichen Dank für das kostenlose Schnittmuster für die Bluse mit V-Ausschnitt. Leider fehlen die Maßangaben, die den jeweiligen Größen zuzuorden sind. Wo könnte ich die erhalten?Liebe Grüße, Sylvia

  • Elisabeth Gutmann

    Hallo, muss man bei dem Schnittmuster überall noch die Nahtzugaben dazugeben oder sind die im Schnitt enthalten? Wenn ja, in welcher Breite? Außerdem finde ich keine Maßangaben, so dass man nicht sicher ist, welche Größe man nehmen soll, da diese ja von Schnittmuster zu Schnittmuster unterschiedlich ausfällt.

    • Maria Luongo

      Liebe Elisabeth, wir haben die Grössentabelle soeben in den Beitrag oben integriert.

      Die Nahtzugaben sind im Schnitt nicht enthalten und müssen dazugegeben werden. Grundsätzlich sind Nahtzugaben etwas Individuelles und u.a. von Deinen Nähgewohnheiten und vom Stoff abhängig.

      Bei Webstoffen kannst Du üblicherweise rund um die Schnittteile 1 cm Nahtzugabe einzeichnen.

      Bei dehnbaren Materialien empfehlen wir eine Nahtzugabe von 0,75 cm. Das ist ein hilfreiches Mass, wenn mit der Overlock gearbeitet wird.

      Liebe Grüsse
      Maria

  • Sonja Dürnberger

    Hallo, ihr Lieben!Vielen Dank für das Schnittmuster – ist die Nahtzugabe/Saumzugabe inklusive, oder muss die individuell hinzugefügt werden??? 

    • Gabi Güden

      Auf dem Schnittmuster steht z.B : Bluse RÜCKTEIL 1 x aus Obertstoff  im Stoffbruch + Nahtzugabe, daher schliesse ich, dass die Nahtzugabe zusätzlich gemacht werden muss…

      • Sonja Dürnberger

        Herzlichen Dank, wer lesen kann, ist klar im Vorteil! … nach dem Ausdrucken und Zusammenkleben hab ichs dann auch bemerkt:-)

    • Maria Luongo

      Liebe Corinna, wir haben die Tabelle soeben in den Beitrag oben integriert.

      Liebe Grüsse
      Maria

  • Brigitte Lauterbach

    Mich würde interessieren ob die Bluse so ganz ohne (Seitenreiss) verschluss oder Knopfleiste und ohne dehnbaren Stoff immer noch gut anzuziehen ist. Sie ist ja etwas tailliert geschnitten🤔

    • Maria Luongo

      Liebe Brigitte, dadurch dass die Bluse allgemein etwas lockerer geschnitten ist und sowohl der Ausschnitt, als auch die Ärmel genug Freiraum bieten, sollte das kein Problem sein.
      Liebe Grüsse
      Maria

  • Petra Smailus

    Hallo,gibt es für das Schnittmuster einen Plan wie er zusammengesetzt werden muss?Ich mache das zum ersten Mal und bin etwas hilflos 😏 

    • Matthias Fluri

      Hallo Petra, achte bitte auf die Zahlen und Buchstaben bei den kleinen roten Dreiecken an den Seitenrändern. Auf Seite 1 findest Du beispielsweise rechts ein A. Auf Seite 2 findet Du links ein A. Die beiden Seiten sind an den gestrichelten Linien so zusammenzukleben, dass A zu A gelangt. Nach diesem Muster sind alle Seiten zusammenzusetzen, wobei in der Horizontalen immer Buchstaben verwendet werden und in der Vertikalen immer Zahlen.

      Liebe Grüsse
      Matthias

    • Petra Smailus

      Vielen Dank für die schnelle Antwort.  Jetzt klappt es auch.

      Schönen Sonntag noch und viele Grüße von der sonnigen Küste

      Petra

  • Eva Kilchmann

    HalloDie Bluse mit V-Ausschnitt hab ich genäht und bin sehr glücklich über das Ergebnis. Sicherlich könnte man noch Kleinigkeiten etwas schöner vernähen, aber “sie lässt sich sehen”, passt bestens. Die Stoffwahl – einst gekauft ab Lager – hat mich wacker herausgefordert, war zäh wie Leder. Ich freue mich darauf sie das erstemal zu tragen, wenn dann mal das Wetter so will.Vielen Dank für das Schnittmuster und die gut beschriebene Anleitung. 

    • Maria Luongo

      Liebe Eva, vielen Dank für Dein positives Feedback! Das freut mich sehr und ich hoffe dass Deine neue Bluse bald zu ihrem Einsatz kommt.
      Liebe Grüsse
      Maria

  • Katja Bayer

    Hallo! Habe schon mehrmals versucht Onlineschnitte korrekt auszudrücken und zusammen zu kleben, es hat noch nie wirklich funktioniert. Mein Drucker ist ein ziemlich neuer HP, sollte also gehen. Zwar sind die Kontrollquadrate immer exakt 10cm groß, aber die Linien passen einfach nicht zusammen, vor allem je größer das zusammengeklebte “Plakat” wird. Woran kann das liegen? Wäre für Hilfe sehr dankbar!

    • Marion Holtei

      Hallo Katja,

      Das Problem hatte ich auch schon. Es kann an zwei Punkten liegen. Zum einen wird das Papier im Drucker warm, wenn man viele Seiten hintereinander druckt, und dann wellt es sich. Dagegen hilft, immer nur einige Seiten zu drucken. Und das zweite Problem ist, dass sich winzige Ungenauigkeiten bei größeren Projekten summieren. Deshalb versuche ich meistens, die einzelnen Schnittteile separat zusammen zu kleben.

    • Matthias Fluri

      Liebe Katja, ich kann mich Marion nur anschliessen. Versuche bitte auch einmal, ob Du mit einer anderen, möglichst hochwertigen Papiersorte ein besseres Ergebnis erzielst.
      Liebe Grüsse
      Matthias

      • Katja Bayer

        Hallo! Hab alles ausgedruckt, die senkrechten Papierbahnen laut Nummern Pfeil zu Pfeil penibel genau zusammen geklebt, passt alles auf den Millimeter. Nun wollte ich die drei Bahnen an den Buchstaben zusammen kleben, Ergebnis: C-C, D-D, E-E, F-F, G-G und H-H passen haargenau zusammen. Aber A-A und B-B passen überhaupt nicht: das rechte Blatt mit A (ist fertiggestellt das oberste in der Mitte) müsste ich gut 1cm tiefer ansetzen, als die Pfeile A-A  zusammen gehören würden. Und das ganz rechte oberste Blatt mit B zu B am Blatt in der Mitte müsste ich 2,5-3cm tiefer ansetzen. Wenn alles andere so genau passt, diese drei Blätter aber nicht, kann das doch nicht am Drucker oder an der Papierqualität liegen. Es ist zum Verzweifeln!

      • Matthias Fluri

        Liebe Katja

        Unten ein Printscreen, auf dem Du siehst, wie die Seiten zueinander passen. Möglicherweise zieht Dein Drucker das Papier zu Beginn nicht regelmässig ein und es ergeben sich daher die Verschiebungen.

        Versuch doch einmal, die Blätter entlang der gestrichelten Linien zuzuschneiden und dann exakt Kante an Kante zusammenzukleben. Das müsste auch zum korrekten Resultat führen.

        Liebe Grüsse
        Matthias

      • Matthias Fluri

        Hallo Katja,

        nun noch ein Hinweis sicherheitshalber: Im Normalfall müssen die Seiten so zusammengeklebt werden, dass die gestrichelten Linien aufeinanderliegen. Also nicht Blattkante an Blattkante, sondern gestrichelte Linie auf gestrichelter Linie. So dass sich die Spitzen der Dreiecke berühren. Die Seiten überlappen dann.

        Wenn Du so vorgehst, wie ich in meinem vorherigen Kommentar vorgeschlagen habe, werden die Seiten neu zugeschnitten. Die gestrichelte Linie ist dann die Blattkante. Dann können die Seiten Kante an Kante aneinandergeklebt werden.

        Liebe Grüsse
        Matthias

  • Kristina Janz- Schöne

    Hallo ,kann ich die Bluse auch aus Viskosejersey nähen ? Wie ist die Bezeichnung der Vlieseinlage ? 

    • Maria Luongo

      Hallo Kristina, grundsätzlich spricht nichts dagegen, wenn Du die Bluse aus Viskosejersey nähst. Nur solltest Du beachten, dass die Bluse je nach Stoffwahl natürlich auch anders fällt. Der Favorit von der Autorin ist das Allroundvlies G 770 von Vlieseline. Diese Einlage ist universell für fast jeden Stoff einsetzbar.

      Liebe Grüsse
      Maria

    • Matthias Fluri

      Liebe An Sch,

      Stimmt, das Kontrollquadrat fehlt. Bitte miss auf der zweiten Seite die Distanz zwischen den zwei vertikalen roten Linien. Diese sollte 277 mm betragen. Den Hinweis auf das Kontrollquadrat im Text werde ich gleich anpassen. Danke für den Hinweis!

      Liebe Grüsse
      Matthias

      • Maria Luongo

        Liebe Magdalena, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ziemlich sicher hattest Du beim Ausdruck die Option “Anpassen an Seitengrösse” (oder ähnlich) aktiviert. Bitte stelle sicher, dass Du in Originalgrösse, also ohne Grössenanpassung/Skalierung, druckst. Die Skalierung beim Druck muss 100% betragen – dann sollte es passen.
        Liebe Grüsse
        Maria

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team