Kreative Artikel zum Thema Nähen

Coole Variante der bunten Osterhühnchen – Türstopper-Huhn im Jeanslook

Hallo zusammen, heute möchte ich mit Euch eine coole Variante zu meinen bunten Osterhühnchen zeigen – wir nähen ein großes Türstopper-Huhn aus einer alten Jeans.

Für dieses Upcycling Jeans Projekt könnt Ihr prima Eure abgelegte Lieblingsjeans verwenden, es klappt aber auch mit gekauftem Jeansstoff. Damit es schwere Türen aufhalten kann und gut sitzt, hat das Türstopper-Huhn zusätzlich zur Füllwatte ein Kirschkernsäckchen mit im Bauch. An der eingenähten Schlaufe könnt Ihr es bequem schnappen und versetzen.

Türstopper-Huhn im Jeanslook

So sieht das fertige Huhn aus:

Und hier sitzt das Türstopper-Huhn als Größenvergleich im Kreise seiner kleineren Artgenossen ;-). Falls Ihr die auch nähen wollt – hier geht es direkt zur Anleitung für die bunten Osterhühnchen!

Größe

Das Türstopper-Huhn ist 30 cm breit und 20 cm hoch.

Material für das Türstopper-Huhn

  • abgelegte Jeans / Jeanshosenbeine / alternativ 70 cm x 35 cm Jeansstoff oder fester Baumwollstoff
  • Leder, Kunstleder, Snappap oder Wollfilz, Reststück
  • Füllwatte
  • dünner Baumwollstoff 42 cm x 27 cm
  • Kirschkerne ca. 600g
  • 2 Jeanshosenknöpfe
  • Jeansnähgarn, z.B. Denim Doc von Amann Mettler
  • Jeansnähnadel, Nm 90-100

Alternativ zum Selbstgenähten könnt Ihr auch ein fertiges Kirschkernkissen in der Größe ca. 20 cm x 25 cm kaufen.

Beim Nähen mit Jeansstoffen und bei Upcycling Projekten mit alten Jeans habe ich sehr gute Erfahrungen mit dem DENIM DOC Garn der Firma Amann Mettler gemacht. Das Garn ist super reißfest und dennoch nicht zu dick, so dass es sowohl als Unter- und Oberfaden sehr gut auf der Nähmaschine läuft.

Schnittmuster-Download

Für das Türstopper-Huhn habe ich mir den Schnitt des großen Osterhühnchens (siehe auch hier: “Bunte Osterhühnchen nähen”) mit dem Faktor 200 vergrößert. Unter diesem Link könnt Ihr Euch den vergrößerten Schnitt herunterladen:

Schnittmuster Türstopper-Huhn herunterladen

Achtet beim Ausdruck des Schnittmusters darauf, dass keine Größenanpassungen vorgenommen werden.

Nahtzugaben

Wie im Schnittmuster angegeben, enthält das Schnittteil für den Körper bereits eine Nahtzugabe von 0,7 cm. Kamm und Schnabel werden ohne Nahtzugabe aus Leder oder Filz zugeschnitten.

Zuschnitt

Abgelegte Jeans für den Zuschnitt vorbereiten

Die Jeanshosenbeine von der Jeans ca. 45 cm oberhalb der Säume abschneiden. Entlang der glatten Naht auftrennen oder -schneiden, damit die “schönere” Kappnaht erhalten bleibt. Die Jeanshosenbeine bügeln und dann den Körper 2x (gegengleich) ausschneiden. Beim Zuschnitt darauf achten, dass vorhandene Jeansnähte beim späteren Zusammennähen nicht direkt aufeinandertreffen.

Aus den Jeanshosenbeinen oder Jeansstoff zuschneiden

  • 2x Körper, gegengleich

Aus Leder zuschneiden

  • 1x Kamm
  • 1x Schnabel

Türstopper-Huhn im Jeanslook nähen – Anleitung

Kamm und Schnabel fixieren und Jeanselemente aufnähen

Kamm und Schnabel auf die rechte Stoffseite eines Körperteils legen, dabei zeigen die Spitzen zeigen nach innen, und innerhalb der Nahtzugabe feststeppen. Ein Stück abgeschnittenen Hosensaum als Schlaufe innerhalb der Nahtzugabe in der Rückenmitte feststeppen. Von alten Jeans abgetrennte Label, kleine Taschen oder andere Elemente auf den Körperteilen platzieren und mit kontrastfarbigem Garn und feststeppen. Ich habe hier einen dreifachen Zickzackstich verwendet.

Körperteile miteinander verstürzen

Die Körperteile rechts auf rechts aufeinanderlegen und heften. Die Seitenkanten und die obere Kante bis auf die Wendeöffnung aufeinandersteppen. Die Nahtzugaben zurückschneiden und an der vorderen und hinteren Kante auf einer Strecke von ca. 2 cm auseinanderbügeln.

Bodennaht schließen

Die Stofflagen auseinanderziehen und an der unteren, noch offenen Kante so aufeinanderlegen, dass die beiden Nähte zusammentreffen. Die Bodennaht mit Stecknadeln oder Stoffklammern fixieren und zusammennähen.

Wenden und Ausformen

Das Türstopper-Huhn auf rechts wenden und die Nähte sorgfältig ausformen.

Füllen und Fertigstellen

Das Türstopper-Huhn erst fest mit Füllwatte ausstopfen, dabei Platz für das Kirschkernkissen einplanen. Das Kirschkernkissen in den Bauch schieben (Anleitung siehe oben unter den Materialangaben). Die Wendeöffnung von Hand mit feinen Matratzenstichen schließen, danach zwei Jeansknöpfe als Augen annähen.

Fertig ist das Türstopper-Huhn, das sich natürlich auch als reines Deko Objekt und oder als lustiges Kuscheltier (zum Beispiel aus Teddyplüsch) eignet!

Viel Spaß beim Nähen wünscht Euch Laura

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

13 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Regina Sternchen

    Hallo, die Idee ist super.
    Wie kann ich denn die Anleitung als “pdf” – Dokument ausdrucken ?
    LG Regina.

    • Matthias Fluri

      Liebe Regina,

      Danke für die positive Rückmeldung!

      Wir bieten im Blog keine downloadbaren Anleitungen an. Die Anleitung für das Türstopper-Huhn wird – wie alle anderen Beiträge hier im Blog – bewusst nur als Website-Inhalt (html) angeboten und nicht zusätzlich als PDF-Download. Auf diesen Weise lassen sich Artikel von uns leicht bearbeiten und ggf. übersetzen (z.B. wenn wir Inhalte aus dem deutschen Blog im englischen Blog verfügbar machen).

      Alle Artikel bleiben im Blog permanent erhalten. Du kannst sie also zu jedem beliebigen späteren Zeitpunkt aufrufen, um etwas nachzulesen.

      Wenn Du den Artikel trotzdem als Dokument speichern oder ausdrucken möchtest, kannst Du auch dies tun, indem Du einfach den Druck-Dialog Deines Browsers aufrufst. Dies geschieht mit der Tastatur-Kombination CRTRL+P (bzw. STRG+P bzw. Apfel+P, je nach Tastatur und Betriebssystem). im Druck-Dialog kannst Du als Drucker einen PDF-Writer wählen (bei neueren Windows-Rechnern ist dieser vorinstalliert) und die Seite als PDF “drucken” bzw. abspeichern.

      Alternativ kannst Du auch den kompletten Beitrag markieren, kopieren und in ein Word-File einfügen. Dieses kannst Du dann nach Belieben speichern oder drucken.

      Beachte auch den hilfreichen Kommentare von Renate hier: https://blog.bernina.com/de/2021/01/schal-naehen-upcycling/#comment-200563

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Anne Schüler

    Hallo liebe Laura.Eigentlich wollte ich nur ein schnelles Geburtstagsgeschenk nähen, doch nun habe ich schon ein zweites Huhn genäht. Es macht Spaß, geht schnell und sieht toll aus.Danke für die schöne Anleitung.Frohe Ostern und liebe Grüße Anne

  • Simone Reiher

    Hallo Guten Morgen , Das  Huhn muss mann  nicht unbedingt : als  Türstopper benutzen   auch auf dem  Tisch ..

    • Laura Wilhelm

      Liebe Simone, ja das stimmt! Ich habe mein Jeanshuhn auch als Deko Objekt im Regal stehen 😉 Herzliche Grüße Laura

  • Petra Schöne

    Eine prima Idee, Türstopper in Hühnchenform! Mein Türstopper hat eine Würfelform und ist mit Zuschnittresten und anderen Stofffitzelchen gefüllt – wegen der Schwere und um das Recycling komplett umzusetzen… So ein witziges Hühnchen werde ich als “Zweitstopper” in Angriff nehmen. Dankeschön für Schnitt und Anleitung. Viele Grüße, Petra 

    • Laura Wilhelm

      Liebe Petra, das ist eine sehr gute Idee mit der Füllung! Vielen Dank für den Tipp und liebe Grüße Laura

  • Esther Damp

    Das finde ich richtig herzig und auch ein tolles Geschenk zu Ostern oder zum Wohnungseinzug. Meine Schwiegermutter bezieht zu Ostern eine neue Wohnung. Den Schnitt habe ich schon kopiert.

    • Laura Wilhelm

      Liebe Esther, ich freue mich, dass Dir das Schnittmuster gefällt! Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Nähen, liebe Grüße Laura

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team