Kreative Artikel zum Thema Nähen

Bluse “Nele” nähen mit Gratis-Schnittmuster

Ganz grosse Skandi-Liebe! Die Skandinavier können es einfach: zeitlos und chic, zu jedem Anlass gut gekleidet, und immer sieht es so mühelos aus. Wie Ihr den Skandi-Style ganz einfach in Euren eigenen Kleiderschrank holt, zeigt Euch das Buch „Hej. Skandi Chic – Kleidung nähen“ unserer Blog-Autorin Änni bzw. Anja Roloff. In Zusammenarbeit mit dem Verlag wollen wir aus diesem Buch eine Bluse nähen – das Modell “Nele”.

„Hej. Skandi Chic – Kleidung nähen“ stammt aus dem EMF-Verlag und bietet Anleitungen und Schnittmuster für einfach zu nähende, minimalistische Teile – von Kleidern über Tops, zu Hosen und Jumpern.

Dank der Materialkunde, der Techniktipps und der einfachen Anleitungen sind die Projekte auch für Näheinsteigerinnen geeignet. Skandi up your life!

Hej.

Wünscht Ihr Euch eine Garderobe, in der Ihr die einzelnen Teile leicht miteinander kombinieren könnt? Mit diesem Buch könnt Ihr Euch simple und doch stylische Lieblingsteile nähen, die sonst niemand so besitzt, und die sich harmonisch zu einer Garderobe ergänzen. Die Anleitungen im Buch sind auch für Anfängerinnen geeignet.

Schaut am besten auf der Website vom Verlag vorbei: https://www.emf-verlag.de/produkt/hej-skandi-chic-kleidung-naehen/. Dort wird das Buch von Anja Roloff zum Preis von (D) 20,00 € / (A) 20,60 € angeboten.

Änni wohnt mit Ihrer Familie in Stuttgart, wo sie als selbstständige Grafik-Designerin arbeitet. Ihren Blog “aennisews” gründete sie 2012. Seit 2016 verbindet sie Hobby und Beruf. Schaut doch mal vorbei, auf aennisews.blogspot.com/ oder auf instagram.com/aennisews/.

Autorin Anja Roloff

Hier im Blog ist Änni seit 2018 als Autorinnen aktiv. Ihre Artikel findet Ihr unter folgendem Link: blog.bernina.com/aroloff/.

Bluse “Nele” nähen

Nele ist eine locker sitzende Bluse in Wickeloptik. Sie passt perfekt zu Jeans, trägt sich aber mit einem feinem, weich fallenden Stoff auch toll unter einem Blazer.

Schnittmuster-Download für die Bluse “Nele”

Das Schnittmuster für die Bluse steht Euch im Format A4 unter dem folgenden Download-Link gratis zur Verfügung.

Schnittmuster-Download (PDF, Format A4)

Achtet beim Ausdrucken des Schnittmusters darauf, dass Ihr keine Grössenanpassungen vornehmt. Dies könnt Ihr mittels des Kontrollquadrats auf dem Schnittmuster überprüfen.

Grössentabelle: Grössen 34 bis 44

Grösse 34 36 38 40 42 44
Brustumfang in cm 82 85 88 92 96 100
Taillenumfang in cm 66 69 72 76 80 84
Gesässumfang in cm 91 94 97 101 105 109
Innenbeinlänge in cm 78 78 78 78 78 78

Material

Zum Nähen der Bluse benötigt Ihr folgendes Material:

  • dünnere, fliessende Stoffe

Stoffverbrauch:

  • Nele (mit Beleg aus Oberstoff) 200 cm
  • Nele (ohne Beleg) 185 cm (bei einer Breite von 140 cm)

Zuschnitt

  • 2 x Vorderteil (gegengleich)
  • 1 x Rückteil im Bruch
  • 2 x Vorderteilbeleg (gegengleich) 1 x Rückteilbeleg im Bruch
  • 2 x Ärmel (gegengleich)
  • 1,5 m Gummiband (1 cm breit) eventuell leichte Einlage für den Beleg

Nahtzugaben

Das Schnittmuster ist ohne Nahtzugabe. Gebt eine Nahtzugabe von 0,7 cm sowie eine Saumzugabe von 1,5 cm zum Schnitt hinzu.

Tipp: Wenn Ihr einen festeren oder voluminöseren Stoff verwendet, könnt Ihr die Ärmel unten etwas schmaler zulaufen lassen – so kommt Ihr mit dem Arm auch noch in eine Jacke.

Nähanleitung: Bluse nähen

1. Versäubert alle Schnittteile mit einem Zickzack-Stich der Haushaltsnähmaschine oder mit der Overlock.

Versäubern

2. Fixiert die beiden Vorderteile innerhalb der Nahtzugabe.

Fixieren

3. Legt die beiden Vorderteile und das Rückteil rechts auf rechts und schliesst die Schulternähte. Bügelt die Schulternähte auseinander.

Schulternähte schliessen

4. Näht die drei Belegteile genauso zusammen und bügelt die Nähte ebenfalls auseinander.

Belegteile

5. Steckt und näht die Ärmel rechts auf rechts an den Rumpf.

Bluse "Nele" nähen

6. Steckt den Beleg für den Ausschnitt rechts auf rechts an die Bluse und näht ihn fest.

Bluse "Nele" nähen

7. Verstürzt den Beleg, bügelt ihn und steppt ihn mit einem längeren Geradstich knappkantig fest.

Bluse "Nele" nähen

8.  Schliesst die seitlichen Nähte.

Bluse "Nele" nähen

9. Bügelt den Saum der Bluse 1,5 cm um und steckt ihn fest. Näht ihn anschliessend mit einem Geradstich zum Tunnel fest. Lasst dabei seitlich eine 2 cm lange Öffnung, um ein Gummiband einziehen zu können.

Bluse "Nele" nähen

10. Bügelt die Armlöcher 1,5 cm um, steppt sie ebenso wie den Saum fest und zieht ein Gummi ein.

Bluse "Nele" nähen

Hej. Fertig habt Ihr Euer hübsches Kleidungsstück im Skandi-Style!

Copyright Fotos
© EMF/Corinna Brix (Aufmacherfotos)
© EMF/Anja Roloff (Step-fotos)
© Anja Roloff (Portraitbild Autorin)


Informationen zum Buch

Anja Roloff
Hej. Skandi-Chic – Kleidung nähen
Hardcover, 128 Seiten
€ 20,00 (D) / € 20,60 (A)
ISBN: 978-3-7459-0054-5

Buch auf der Website vom EMF-Verlag ansehen:
https://www.emf-verlag.de/produkt/hej-skandi-chic-kleidung-naehen/

Gratis-Schnittmuster & Nähanleitung: Bluse „Nele“

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

22 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Denise U.

    Hallo,könnt Ihr sagen welcher Stoff hier verwendet wurde und wo man den bestellen kann?Vielen Dank! Liebe Grüße

    • Änni

      Hallo Denise,
      der Stoff ist von Alles für Selbermacher und hört auf den schönen Namen “Viskose Penelope”. Leider gibt es ihn aktuell nicht mehr in dieser Farbe, dafür aber in schwarz und rot.
      Liebe Grüße Änni

  • Janine @handperle

    Danke liebe Änni! Der Schnitt sieht hinreißend aus und kommt auf meine nicht-enden-wollende To-Sew-Liste 😅 

  • Ines Ster

    Ich bin hier eigentlich eine stille Mitleserin und freue mich oft über wertvolle Tipps aus dem Kommentarbereich! Heute ärgere ich mich aber total!! Die ersten sechs Kommentare drehen sich nur um das eigene Gewicht?! Zeit für ein ganz großes Dankeschön, dass uns das Schnittmuster umsonst zur Verfügung gestellt wird!Ich finde meine Maße zwar auch in drei verschiedenen Spalten der Größentabelle wieder, aber das kann ich ja schlecht der Autorin zum Vorwurf machen 😉 Kleidung ist ein Massenprodukt und wird dementsprechend gradiert, egal ob gekauft oder als Schnittmuster. Sonst wird’s irgendwann auch unwirtschaftlich…

  • G. Mücke

    Ah, jetzt habe ich erst gesehen, dass das Vorderteil einen Wickeleffekt hat. Alles klar jetzt!

  • G. Mücke

    Vielen Dank für das schöne Schnittmuster! Bei der zuschnittliste scheint mir ein Fehler unterlaufen zu sein. Ich denke, dass das Vorderteil im Bruch zugeschnitten werden muss und nicht das Rückenteil. Oder denke ich da etwas falsch?

  • Ulrike Bullmann

    Eine sehr schöne, lockere Bluse!(Zum Gemecker wegen der Konfektionsgröße: diese Bluse sitzt so locker, da ist eine Größe mehr wahrscheinlich gar kein Problem.  Außerdem lässt sich dieser einfache Schnitt problemlos um 1-2 Nr. Vergrößern. Ich bin selbst etwas Oversize und werde es so handhaben. Und: Es gibt und gab hier schon viele Schnittmuster die bis Gr. 46 / 48 oder 50 gehen, einfach mal genau gucken!)

  • Gabi Jirka

    Ich bedauere sehr, dass es so tolle Schnittmuster nie für “Genuss”-Größen-Träger/innen gibt.  Schade, denn auch bei den Näherinnen gibt es nichtxwrnige mit “Hummel”-Hüfte.     Gabi

  • Cordula Loeken

    Hallo.Schade, daß die Schnitte im Buch scandi chic nur bis Größe 44 gehen… Wer will diesen wunderbaren  style an  “Größe 46 oder more-Frauen” nicht sehen??? Auch wir 46 oder more Frauen hätten gerne  Schnittmuster, die wir nicht mühsam vergrößern müssen… Sehr, sehr schade.Cordula 

    • Britta Sch8

      Hallo, gut, dass Sie darauf nochmal hingewiesen haben.  Dann bestelle ich mir das Buch gar nicht erst. Als 1,80 große Frau mit normalen Rundungen wird es wahrscheinlich zu kurz und zu eng sein. Wie schade.

      • Matthias Fluri

        Hallo zusammen, vielen Dank für Eure Kommentare. Es ist in der Tat so, dass Schnittmuster häufig nur von Grösse 36 bis 44 und manchmal 46 angeboten werden. So ist das auch beim Buch von Änni der Fall. Der Grund dafür liegt in der Software und in der menschlichen Anatomie. Ab einer bestimmten Grösse können bestimmte Schnitte nicht mehr automatisch gradiert (also auf die nächste Grösse vergrössert werden); die Änderungen müssten manuell gemacht werden und es wären Dinge zu ändern, die das grundsätzliche Design des Kleidungsstückes ändern können. Kleidungsstücke für grössere Grössen sind deshalb oft speziell für diese konzipiert. Im EMF-Verlag gibt es entsprechende Titel. Auch hier im Blog gibt es einige Schnitte, die über Grösse 44 hinausreichen.

        Liebe Grüsse
        Matthias

      • Änni

        Liebe Britta,
        Ich bin übrigens selbst 180 groß – Körperlänge ist kein Argument gegen das Buch. Alle Schnitte lassen sich individuell verlängern. Wir Großen sind es ja gewohnt, dass Schnitte auf die Durchschnittsfrau mit ca 165 bis 170 ausgelegt sind und haben gelernt damit umzugehen. 😉
        Liebe Grüße
        Änni

  • Cordula Loeken

    Hsllo Schade, daß die Schnitte im Buch scandi chic nur bis Größe 44 gehen… Wer will diesen wunderbaren  style an  “Größe 46 oder more-Frauen” nicht sehen??? Auch wir 46 oder more Frauen hätten gerne  Schnittmuster, die wir nicht mühsam vergrößern müssen… Sehr, sehr schade.Cordula 

    • Änni

      Liebe Cordula, ich würde die Schnitte natürlich sehr gerne auch jenseits der 44 sehen. Wie Matthias im letzten Kommentar schon erwähnt, ist aber leider nicht immer alles möglich. Super gerne würde ich ein Buch veröffentlichen, mit dem alle Größen abgedeckt werden können, aber das ist einfach nicht so einfach machbar. Wenn mehr Größen untergebracht werden müssen, passen weniger Schnitte auf die Bogen und es wird deutlich komplizierter. Zusätzliche Anpassungen an zB mehr Oberweite nur für einen Teil der Größen ergeben in einem Buch mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen nicht so viel Sinn. Es gibt aber tolle Bücher von EMF in denen die Schnitte speziell für die größeren Größen gradiert sind. Da haben dann die Mädels mit Größe 36-42 das nachsehen. Ausgleichende Gerechtigkeit also!

      Liebe Grüße
      Änni

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team