Kreative Artikel zum Thema Sticken

Deko-Esel aus Filz – Nähanleitung mit Gratis-Schnittmuster

Herzlich willkommen im kreativen BERNINA Blog Adventskalender 2022, welcher heuer unter dem Motto “Kunterbunte Weihnachtszeit” steht! Ihr dürft Euch schon jetzt auf insgesamt 24 inspirierende und farbenfrohe Kreativideen freuen! Das Team vom BERNINA Blog wünscht Euch damit ganz viel Spaß und einen entspannten Nähadvent!

Besonders freue ich mich, dass ich auch dieses Jahr unseren Adventskalender eröffnen darf. Und natürlich wird es auch bei mir so richtig bunt! In den letzten beiden Jahren habe ich Euch mit dem Elefanten und dem Eichhörnchen zwei Anleitungen für kleine Filztiere zur Verfügung gestellt. Da diese so großen Anklang fanden, möchte ich diese Tradition gerne fortsetzen. So habe ich nun dieses kleine, bestickte Eselchen für Euch kreiert. Ob als Geschenk- oder Weihnachtsbaumanhänger, als Nadelkissen fürs Nähzimmer, gefüllt mit einer kleinen Rasselkugel fürs Baby oder als Dekoobjekt… der kleine Glücksesel ist einfach zauberhaft! 

Meine Variante wurde zunächst mit der Stickmaschine bestickt und anschließend an einem ruhigen Abend mit der Familie auf dem Sofa zusammengenäht.

Im Folgenden finden auch all jene, die keine Stickmaschine haben, eine entsprechende Variante. 

Materialbedarf für ein Glückseselchen

  • Rest Wollfilz grau ca. 1,2 mm dick | 15 x 20 cm
  • Universalnähgarn, z. B. Seralon von Mettler
  • dickeres, festes Garn, z. B. Extra Stark von Mettler für Mähne und Schwanz
  • Füllwatte nach Bedarf
  • Rest Pfeifenreiniger

Für die Variante inkl. Maschinenstickerei bitte zusätzlich

  • Maschinenstickgarn, z. B. Poly Sheen von Mettler
  • Stickunterfaden, z. B. Bobbinette von Mettler
  • ausreißbares Stickvlies

Für die Variante ohne Stickmaschine bitte zusätzlich

  • Handstickgarn/Sticktwist

Das Glückseselchen besteht aus folgenden Teilen

  • 2-mal Körper gegengleich
  • 2-mal Bauch gegengleich
  • 4-mal Ohren gegengleich
  • 1-mal Kopfteil
  • 4-mal Fußsohlen

Variante ohne Maschinenstickerei – das Schnittmuster

Das Schnittmuster für das Eselchen (ohne Stickmaschine) könnt Ihr hier kostenlos als PDF herunterladen:

Schnittmuster Eselchen (PDF)

Die Nahtzugaben sind alle enthalten. Es muss nichts zugegeben werden! Bitte schneidet die Teile in der der Anzahl wie weiter oben beschrieben und abgebildet zu. 

Die Stickdatei

Dieses Stickmaschinenvariante habe ich für Euch mit meiner BERNINA Sticksoftware 9 entworfen. 

Image of BERNINA Sticksoftware 9.

BERNINA Sticksoftware 9

BERNINA Sticksoftware 9 in zwei Versionen erhältlich ✓ DesignerPlus bietet umfangreiche, neue Stickfunktionen ✓ Creator enthält alle wichtigen Basis-Werkzeuge ✓ Per Upgrade von Creator auf DesignerPlus wechseln ✓ Zahlreiche neue Funktionen ✓ Mit WiFi-Funktionalität ✓

Mehr erfahren

Ihr findet die Stickdatei hier zum Download:

Stickdatei Eselchen (ZIP)

Die im ZIP-Ordner enthaltene Stickdatei sollte von allen gängigen BERNINA Modellen verarbeitet werden können. Verfügt Ihr über ein anderes Stickmaschinenfabrikat, kann das Dateiformat im kostenlosen BERNINA Sticksoftware ArtLink 8 entsprechend konvertiert werden. Bitte beachtet, dass diese für den privaten Gebrauch bestimmt und eine gewerbliche Nutzung nicht gestattet ist. 

Image of BERNINA Sticksoftware ArtLink 8.

BERNINA Sticksoftware ArtLink 8

Öffnen und Exportieren von Stickmotiven – BERNINA ARTlink öffnet systemeigene ART-Dateien sowie einige andere Stickdateiformate. Es enthält eine grosse Auswahl an Standardstickrahmen, aus denen Ihr auswählen könnt.

Mehr erfahren

Vorbereitung Variante mit Maschinenstickerei

Spannt zunächst ein Stück ausreißbares Stickvlies in den ovalen Rahmen. Legt anschließend ein ausreichend großes Stück Wollfilz (ca. 15 x 20 cm) in den Rahmen und fixiert es mit der Heftfunktion Eurer BERNINA. Ich habe hier mit meiner BERNINA 700 gearbeitet. 

Image of BERNINA 700.

BERNINA 700

Die B 700 überzeugt mit vielen neuen, innovativen Funktionen wie zum Beispiel das punktgenaue Platzieren von Stickmustern. Ausserdem bringt diese Maschine viele Stickmuster mit.

Mehr erfahren

Nun wird die erste Sequenz gestickt. Anhand dieser werden die Einzelteile später von Hand ausgeschnitten. Ich verwende für diese Arbeitsschritte Bobinette-Unterfaden von Mettler, da sich dieser dünne Faden besonders einfach wieder entfernen lässt. 

Jetzt werden die einzelnen Details gestickt.

Nehmt das Stickgut aus dem Rahmen und entfernt das Stickvlies bestmöglich. Die Teile werden exakt an der Markierungsnaht ausgeschnitten. Diese “fällt” dann fast von selbst aus dem Filz bzw. kann leicht entfernt werden.

Ausnahme: Die Ohren ohne Stickerei könnten mit minimaler Zugabe ausgeschnitten und so später mit der Maschine zusammengenäht werden. Details dazu weiter unten in dieser Anleitung.

Körper

Die Teile werden alle mit kleinen Schlingstichen von Hand bzw. Seralon-Universalgarn zusammengenäht. 

Näht zunächst die lange, gerade Kante am Bauch zusammen.

Legt dann das erste Körperteil exakt darüber und schließt die Beinnähte sowie die Naht am Bauch. Die Untere Öffnung wird noch nicht geschlossen. 

Mit dem anderen Körperteil ebenso verfahren.

Steckt jetzt jeweils ein entsprechend langes, gebogenes Stück Pfeifenreiniger in die vorderen bzw. hinteren Beine. Die Enden habe ich nochmals ein bisschen umgelegt, damit sie sich später nicht durch die Naht bohren können. 

Anschließend werden alle vier Sohlen mit kleinen Schlingstichen eingesetzt. 

Jetzt wird das Kopfteil festgenäht. Das eckigere Teil zeigt nach vorne. Genaue Markierungen findet Ihr zusätzlich im oben hinterlegten Arbeitsbogen für die Variante ohne Stickmaschine. 

Nun schließe ich die Körperteile von der Vorderseite beginnend mit kleinen Schlingstichen. 

Mit der gegenüberliegenden Seite ebenso verfahren.

Nun den Kopf mit Füllwatte ausstopfen.

Für den Schwanz habe ich neun ausreichend lange Fäden EXTRA STARK am Ende mit einem Knoten versehen. Diese werden geflochten und am anderen Ende wieder verknotet. Der Schwanz ist nach Belieben im fertigen Zustand ca. 3-4 cm lang. Diesen nähe ich an entsprechender Stelle fest bzw. fasse ihn in der Naht mit. Der Rücken bleibt zunächst für die Füllwatte offen. 

Bevor der Rücken geschlossen wird, das Eselchen gut mit Füllwatte ausstopfen. Mit einem Essstäbchen kommt man schön in die Ecken. Dann den Körper komplett schließen. 

Mähne

Nun wird die Mähne wie folgt gefertigt: Ich lege zwei ausreichend lange Fäden EXTRA STARK in eine Fadenschlaufe. Diese ziehe ich durch den Kopf. Damit die Mähne schön gerade wird, kann eine Markierung mit dem Trickmarker gesetzt werden. 

Danach wird der Hilfsfaden entfernt und das Ende vom EXRA STARK durch die Schlaufe gezogen. Fest ziehen. 

In der beschriebenen Art und Weise einen Knoten nach dem anderen platzieren, je dichter, desto schöner wird die Mähne. 

Damit sich die Schlaufen der Mähne später nicht lösen, fädle ich ein Stück EXTRA STARK in eine Handnähnadel. Den Faden ziehe ich nach und nach durch jede Schlaufe der Mähne. Fest anziehen. Anfang und Ende gut vernähen, so ist die Mähne fixiert. 

Nun ist unser Eselchen noch ein kleiner Irokese.

Nach Fertigstellung der Mähne wird diese nach Belieben zurückgeschnitten. 

Ohren

Je ein passendes Ohr mit und ohne Stickerei übereinanderlegen und mit kleinen Schlingstichen zusammennähen. 

Tipp: Bei der Variante ohne Maschinenstickerei könnte das Ohr auch einlagig verwendet werden. 

Wird das Ohr mit der Maschine zusammengenäht, das Teil ohne Stickerei ein bisschen größer lassen. Danach zurückschneiden. Bei der Variante, die von Hand genäht wird, beide Teile gleich groß schneiden. 

Dann den dreieckigen Ausschnitt aufeinander legen und mit einigen Stichen fixieren.

Zum Schluss die beiden Ohren am Körper festnähen. 

Zaumzeug

Für das Zaumzeug häkle ich einen doppelten Faden EXTRA STARK mit einer dünnen Häkelnadel (1,75) zu einer Fadenkette. 

Das erste Teil wird vorne ums Maul genäht. 

Das zweite dann im soeben gemachten Ring fixiert, über den Hinterkopf gelegt und dann an der anderen Seite ebenso wie abgebildet fixiert. 

Fertig ist das keine Eselchen!

Nun wünsche ich Euch ganz viel Spaß und Freude beim Nacharbeiten, eine wunderschöne Adventszeit und natürlich ein frohes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben!

Ganz liebe Grüße
Eure Claudia 

Gratis Schnittmuster & Nähanleitung: Besticktes Eselchen als Weihnachtsdeko

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

14 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team