Kreative Artikel zum Thema Sticken

BERNINA Sticksoftware V8 – Benutzeroberfläche und mehr

In meinen letzten Beiträgen zur neuen Sticksoftware V8 habe ich Euch bereits über den Globe-Effekt, die neuen Kontursticharten und einiges anderes berichtet.

Heute lernt Ihr einige Kleinigkeiten kennen, die die neue V8 genauso ausmachen, wie die großen, offensichtlichen Dinge, die sie mitbringt.

Beginnen wir mit der Benutzeroberfläche.

So sieht die aus, mit der ich im Allgemeinen arbeite. Ich habe einen großen freien Bildschirm mit viel Platz zum Digitalisieren, mit dem es sich wirklich sehr gut arbeiten lässt. Die Symbole sind recht klein, was mir aber völlig genügt, da ich über die vielen Jahre, die ich bereits mit der Software von BERNINA arbeite (ich habe mit der V2 begonnen) alle Icons so verinnerlicht habe, dass ich nicht wirklich erkennen oder lesen muss, was sich dahinter verbirgt.

Image2

Möchtet Ihr aber größere Icons haben, klickt einfach auf das Symbol mit dem Werkzeug…Image1

…und Ihr gelangt in das Optionenfenster. Hier könnt Ihr nun Häkchen setzen um die Symbole zu vergößern oder Euch die Namen der Werkzeuge anzeigen zu lassen.

Image3 Ich habe mein Häkchen in das Kästchen “Große Symbole anzeigen” gesetzt und nun sind meine Icons um einiges größer.Image4 Möchtet Ihr nun neben den Symbolen auch den Namen der einzelnen Werkzeuge auf einen Blick erkennen, setzt das Kreuz in das Kästchen “Werkzeugnamen einblenden”.Image5 Nun sieht Euer Bildschirm so aus, sehr gut lesbar mit großen Symbolen, erkennt Ihr auf einen Blick, was los ist.

Nun ist selbst auf meinem wirklich großen Monitor nicht mehr genug Platz, alle Symbole gleichzeitig anzuzeigen.Image6

Deshalb habe ich nun die Möglichkeit, mir weitere Werkzeuge aufzublenden, indem ich auf die kleinen Pfeile klicke.Image7

Ich finde die Anzeige der Symbole mit Namen der Werkzeuge gerade für Neueinsteiger in die BERNINA-Software-Welt sehr hilfreich. Ihr seht auf einen Blick, welche Arbeitsmittel Euch zur Verfügung stehen.

Eine weitere ganz tolle Neuerung in der neuen V8 ist für mich die Möglichkeit, Fadenschnitte festlegen zu können.

Mit einem Klick auf das Eigenschafts-Icon…

Image7

…gelange ich in das entsprechende Fenster.Image4Ihr kennt es ähnlich aussehend bereits, wenn Ihr die V6 oder V7 besitzt.

Neu in der V8 ist der Kartenreiter Ein-/Abbindestich.

Aktiviert Ihr hier das Kästchen “Immer Fadenschnitte” , könnt Ihr bestimmen, dass die Stickmaschine die Fäden schneiden soll. Markiert dazu vor dem setzen des Häkchens die Teile des Stickmotives, die geschnitten werden sollen bzw. das gesamte Stickmotiv, so dass alle Spannfäden in dieser Datei geschnitten werden.
Image5

Eine feine Sache ist das, wie ich finde.

Ebenfalls neu ist der Stitch Player, welcher das ehemalige “Langsame Neuzeichnen” ersetzt.

Um diesen zu veranschaulichen, rufe ich ein von mir erstelltes Stickmotiv in meiner Software auf.

Das kleine Icon mit dem “Play-Pfeil” und den gezeichneten Stichen wird angeklickt…
Image9
Und der Stitchplayer (Stichespieler) beginnt seine Arbeit.

Es sieht ein bisschen aus wie bei Youtube oder dem DVD-Player: Ihr habt Tasten zum Vorspulen, zum Stoppen, um an den Anfang oder das Ende zu springen.

Hier ist mein Player gerade mitten in der roten Stickfarbe, also stickt er gerade die Kappen der Fliegenpilze. Schwarz und Beige sind bereits gestickt, wie Ihr seht.Image11 Außerdem könnt Ihr das Motiv nach Farben durchlaufen. Man kann direkt in die Farbe auf der Farbenleiste klicken und der Stichespieler setzt genau an dieser Stelle in dieser Farbe an.Image12 Natürlich kann ich auch die Stickgeschwindigkeit meines simultierten Stickens festlegen.
Image14

Der Stitchplayer ist eine ganz feine Sache!

Das soll es für heute gewesen sein, Ihr habt nun 3 neue Dinge zum Ausprobieren. In meinem nächsten Beitrag werde ich Euch die neue Stickmuster-Bibliothek vorstellen.

Bis dahin viele Grüße

Eure Tatjana

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.