Kreative Artikel zum Thema Quilten

BERNINA Medaillon-Quilt-Along – Dorthes Zentrum

Medaillonquilt… schon mal gehört?

Ende des letzen Jahres haben Andea Kollath und ich hier im BERNINA-Blog die neue Mittmach-Aktion, den Medaillonquilt-Quilt-Along, vorgestellt. Das bedeutet, wir geben das Thema vor und ihr, liebe Leserinnen und Leser, dürft und sollt mitnähen.

Ein solcher Quilt besteht aus einem Zentrum, einem Block in der Mitte, und darum werden Ränder oder Border gesetzt. So wird der Quilt Runde um Runde größer und größer. Dabei wird der Block in der Mitte wie ein Medaillon  umrahmt.

Einige Zeit nachdem wir, Andrea und ich, uns entschlossen hatten, dieses schöne Medaillonquilt-Projekt gemeinsam zu starten, machte sie mir den Vorschlag: “Lass uns doch unterschiedliche Zentren für diesen Quilt gestalten! Den Rest des Quils teilen wir, jeder von uns beiden entwirft drei Runden. Und so werden wir zu einem spannenden Ergebnis kommen!” Mit ihrer Idee war ich direkt einverstanden. Klar war uns beiden auch, wir werden mitnähen und zwar jede mit einer eigenen Stoffauswahl. Es ist es das erste mal, dass wir einen Medaillonquilt erst entwerfen und auch nähen. Unsere beiden Ergebnisse sehen völlig verschieden aus! Uns beiden hat es großen Spass gemacht, für Euch kreativ zu sein. Inspiration haben wir uns auf Pinterest geholt, denn dort haben wir gemeinsam viele Ideen zum Thema gesammelt und dabei haben wir das Rad nicht neu erfunden.

Da unsere Zentrum ein Quadrat ist und sich die Ränder in gleichbleibender Breite um das Zentrum gruppieren werden, wird unser Quilt auch ein Quadrat werden.

Andreas und mein Plan ist es, um das Zentrum insgesamt sechs Ränder zu setzen. Wir werden und dann mit der Anleitung und der Beschreibung der Technik hier im BERNINA Blog Monat für Monat abwechseln.

Wichtig ist uns beiden, Euch dabei verschiedene Techniken nahe zu bringen.

Über die Stoffauswahl, den Materialverbrauch,  die Materialliste und schon einigen Tipps hat Andrea vor einigen Tagen berichtet. Vielleicht hilft Euch um einen Blick für die Gesamtwirkung zu bekommen ein Blick auf unsere umfangreiche Pinnwand bei Pinterest.

Ein paar Worte zu meiner Stoffauswahl

Für mich schnell klar, mein Quilt sollte nur aus bunten Uni-Stoffen bestehen. Als Hintergrund habe ich für mich ein Mittelgrau gewählt. Grau hebt alle Farbe und bringt sie zum Leuchten und tritt dabei dezent in den Hintergrund.

Andrea hat auf ihrem Blog Quiltmanufaktur ganz umfangreich zum Thema Farben und Farbauswahl und Zusammenstellung geschrieben. Der einfachste Weg ist natürlich sich Stoffe aus einer Kollektion für unser Projekt zu besorgen. Die Sache mit der Stoffauswahl wird aber erst spannend, wenn man zu den Stoffen, die man schon im Schrank hat, welche hinzu kombiniert, egal von welchem Hersteller.

Mein Zentrum

Wer meine Artikel hier im BERNINA Blog verfolgt, weiß: ich mag es, auf Papier Foundation-Paper-Piecing zu nähen und ich bin Flying-Geese-Fan. So kam nur ein Zentrum in Frage, das beides vereint.

Hilfreich für die FPP-Technik ist ein spezielles Lineal. Es verfügt über eine Kante, mit der man die Nahzugabe gerade und ohne verrutschen abschneiden kann. Beide hier gezeigten Lineale haben eine Länge von 6 Inch.

Add-a-quarter

Das grüne Lineal, sein Name: Add-an-eighth, verfügt über eine Kante, die ein achtel Inch breit ist. Es eignet sich besonders für besonders kleinteilige und enge FPP-Vorlagen (Foundation-Paper-Piecing).

Das gelbe Lineal Add-a-quarter ist für unser Vorhaben genau das Richtige. Hier kann man gut anhand des Bildes sehen, wie die Kante des Lineal an der Kante des umgeknickten Papiers angelegt und die Nahtzugabe auf einem viertel Inch gekürzt wird.

Nicht jeder verfügt über so ein tolles Speziallineal, Ihr könnt die Nahtzugabe auch mit einem ganz normalen Inchlineal korrigieren.

Virtel-Inch-Trimmen

Zur Technik selber haben schon meine Blogger-Kolleginnen Andrea und Wiebke Beiträge verfasst. Beide haben mit viel Aufwand und tollen Bildern die Technik erklärt. Deshalb werde ich hier darauf nicht näher eingehen.

Mein Tipp: stellt die Stichlänge auf 1.8. Ihr habt es dann nachher leichter, auf der Rückseite das Papier zu entfernen. Dadurch wird das Papier ordentlich perforiert.

Und hier ist das Schnittmuster für mein Zentrum:

Download Schnittmuster

Schnittteile Medaillon Zentrum

Das Schnittmuster (Teile A + B) druckt Ihr bitte jeweils viermal aus und klebt die Teile zusammen. Insgesamt habt Ihr nun acht Schnittteile. Achtet beim Ausdrucken unbedingt darauf, dass der Drucker auf 100% eingestellt ist. Die beiden kürzeren Seiten der Schnittteile sind genau 8 1/2 Inch lang.

Auf dem Schnittmuster ist ein Kontrollkästchen aufgedruckt 10×10 cm, über prüft unbedingt, ob die Masse stimmen. Ansonsten überprüft Ihr bitte Eure Druckereinstellung.

Hier gibt es Hilfe zur Einstellung Eures Druckers!

So wird der Block zusammen gesetzt

acht-teile.zusammen-setzen

Setzt dann zuerst die Teile A und B zu einem Viertel und ergänzt dann alles zu einem Block.

vier-teile-zusammen-setzen

Ist der Block zusammen gesetzt, hat er eine Größe von 16,5 Inch, fertig vernäht wir er letztendlich 16 Inch groß sein. Nun könnt ihr den fertig Block auf die Rückseite drehen und das Papier entfernen. Es wird sich leicht reißen lassen, denn durch den klein gestellten Stich ist es ordentlich perforiert worden. Ich nehme zum Ausdrucken immer ganz normales Druckerpapier.

Fertig ist mein Zentrum! Im nächsten Monat, am 12. Februar, zeige ich Euch wie es weitergeht mit dem ersten Rand um unseren zentralen Block.

das-zentrum

Andrea und ich hoffen sehr, Euch mit dieser Mitmachaktion zu begeistern. Wir sind gespannt, welche  Stoffe Ihr wählen werdet und freuen uns auf viele schöne Bilder im eigenen Communitybereich des Medaillon-Quilt-Along. Scheut Euch bitte nicht uns mit Euren Fragen zu löchern!

Solltet Ihr einen eigen Blog haben und dort die Entstehung des Quiltes zeigen, dann dürft Ihr gern den extra von uns kreierten Button mitnehmen, den Ihr hier im Blog in der Sidebar findet.

Ihr dürft uns Eure Ergebnisse nicht nur hier im Blog zeigen, wir haben auch eine Flickr-Gruppe eingerichtet. Wer seine schönen Ergebnisse auf Instagram zeigt, darf den Hashtag #BERNINAmedaillonQAL nutzen!

Schaut bitte unbedingt morgen wieder hier im BERNINA-Blog vorbei, denn dann wird Andrea ihr Zentrum des Medaillonquiltes zeigen!

Herzliche Grüße

Dorthe Niemann

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Baumwolle, Baumwollstoff, Garn, Nähgarn, Nähmaschine, Patchworkstoff, Patchworkstoffe, Rollschneider, Stecknadeln
Verwendete Produkte:
BERNINA aurora 440 QE
BERNINA aurora 440 QE
BERNINA Sticksoftware 7
BERNINA Sticksoftware 7
Geradstichfuss # 13
Geradstichfuss # 13
Patchworkfuss # 37
Patchworkfuss # 37

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Grosse Verlosung: BERNINA 350 PE zu gewinnen

Bist Du schon Abonnentin unseres Blog-Newsletters? Wenn nicht, solltest Du dies unbedingt nachholen und Dich gleich anmelden! Unter allen Abonnentinnen verlosen wir zusammen mit dem Nähkongress eine BERNINA 350 PE. Unbedingt auch für den Nähkongress anmelden!

Mit Deiner Teilnahme stimmst Du den Teilnahmebedingungen zu.