Kreative Artikel zum Thema Nähen

Schnell genähte Sommerkleider

Auch, wenn ich eher Temperaturen unter 25°C mag und an wärmeren Tagen ziemliche Mühe habe, durch den Tag zu kommen, muss ich zugeben, dass ich noch nie so viele Kleider trug wie in diesem wirklich heißen Sommer. Drei Kleider hatte ich mir schon letztes Jahr genäht. Auf diese griff ich gern und oft zurück. Bis zu diesem einen Abend, an dem ich feststellte, dass alle drei Kleider in Dreckwäsche waren, ich aber am nächsten Tag unbedingt wieder eines tragen wollte. Da war ich froh, dass ich schon ein paar Schnitte im Kopf und im Schrank hatte, die sich an einem Abend umsetzen lassen.

Jetzt wird es zwar langsam wieder kühler, aber ich denke, es ist noch nicht zu spät für das ein oder andere schöne Sommerkleid.

In diesem Beitrag möchte ich Euch gern Schnitte vorstellen, die zwar einfach zu nähen sind, aber mit ganz einfachen Details zu etwas ganz besonderem werden. 

Klassisch schick: Sommerkleid Inari Tee Dress von named

Das Inari Kleid ist für mich ein Klassiker, wenn es darum geht, sich mal eben ein neues schickes Kleid zu nähen. Es ist ganz einfach gehalten, setzt aber mit den seitlichen Schlitzen und den angesetzten “Bündchen” an den Ärmeln Akzente. Das Inari ist für Webware konzipiert, kann aber auch aus einem festeren Jersey genäht werden. Beide Varianten sind auf ihre Weise ganz besonders.

Baumwolle:

Sommersweat:

Modern: Kleid #4 von Rosa P

Das Kleid#4 überzeugt durch seine moderne Schnittführung im Egg Shape Stil. Anstatt auf der Taille enger zu werden, wird das Kleid dort weiter und läuft dann nach unten hin wieder enger zur. Diese Form gibt dem Sommerkleid das gewisse Etwas, obwohl es hauptsächlich aus Vorder- und Rückteil besteht. Optional können die Ärmel noch verlängert und Nahttaschen eingenäht werden. Letzteres mag ich ja ganz besonders gern. Dann muss ich zur Mittagspause nicht immer gleich die ganze Handtasche mitnehmen. Ein wenig Kleingeld und ein Taschentuch für die Heuschnupfennase haben in den Taschen bequem Platz.

Mit dem gewissen Etwas: Hot Summer Dress von Schneidermeistern

Dieses Kleid ist mein Geheimfavorit für dieses Jahr. Hier gibt es genau zwei Schnittteile und zwei französische Nähte. Heraus kommt ein wundervolles Sommerkleid mit dem gewissen Etwas. Ich habe mich tatsächlich Hals über Kopf in die französischen Nähte gepaart mit der idealen Schnittführung verliebt. Das Kleid betont die Figur, umspielt sie aber auch gekonnt, so dass man sich nie eingeengt fühlt. Noch dazu kommt das Kleid ohne Reißverschlüsse oder Knopfleisten aus. Das näht man wirklich innerhalb einer guten Stunde.

Stilvoll anders: Sommerkleid Kielo von named

An manchen Tag ich es gern ein wenig extravagant. Mal raus aus dem Einheitsgrau. Da greife ich gern auf das Kielo von named zurück. Es ist eigentlich für Jersey ausgelegt, lässt sich aber auch leicht mit 1cm Zugabe im Bruch an Vorder- und Rückteil auch aus Webware nähen. Es sieht kompliziert aus, ist aber wirklich kein Hexenwerk und schneller genäht, als man denkt.

Cool und elegant: Bridgetown Backless Dress von Sew House Seven

Ein bisschen gewagter, aber extrem cool kommt das Backless Dress daher.  Von vorn ein normales Sommerkleid ..

 von hinten “oho”. 

Ich mag den Fall mit weichen Stoffen, wie Viskosejersey, ganz besonders gern. Es hat etwas sehr edles, kann aber auch gut sportlich z.B. mit Jeansjacke getragen werden.

Ich hoffe, ich konnte Euch inspirieren und Ihr habt noch Lust das ein oder andere Kleid zu nähen. Bei uns sollen es heute wieder 31°C werden. Das war für mich der Grund gestern noch schnell ein letztes Hot Sommer Dress zu nähen.


Links zu den Nähanleitungen und Schnittmustern

Inari Tee Dress von Named: Schnitt | Blogbeitrag

Kleid #4 von Rosa P.: Schnitt | Blogbeitrag

Hot Summer Dress von Schneidernmeistern: Schnitt | Blogbeitrag

Kielo von Named: Schnitt | Blogbeitrag

Bridgetown Backless von Sew House Seven: Schnitt auf Deutsch | Blogbeitrag

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Baumwolle, Jersey, Viskosejersey
Verwendete Produkte:
BERNINA 570 QE
BERNINA 570 QE
BERNINA 1150MDA
BERNINA 1150MDA

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Sindy Fischer

      Liebe Rosi, schau bitte einmal ganz am Ende des Posts. Dort habe ich für jedes Kleid den Schnitt verlinkt. Ganz liebe Grüße, Sindy

      • Karine Spillmann

        Das Kielo von named ist wirklich der Hammer und ich möchte es so gerne nähen!

        Leider musste ich feststellen, dass von den zwei angegebenen Adressen die eine nicht antwortet und die andere das Schnittmuster nicht hat. Auf der direkt angegebenen Seite finde ich nichts, ob sie auch in die Schweiz liefern…. zudem ist das ganze auf Englisch, was ich leider nicht verstehe :-(.

        Kann mir hier jemand weiterhelfen?

        Lieben Dank schon mal

  • fadenkoenigin1

    Hallo Sindy, ich bin begeistert. In diesem Sommer habe ich nicht genäht, wohlige Hitze und Reisen sowie mein wundervoller Garten haben mich abgehalten. Doch diese 5 Modelle brechen jetzt den Bann und heute Abend werde ich gleich in meinen Stoffen schauen, womit ich starten kann und will. Tolle Anregungen, danke dafür.

    Herzlichst Bärbel

    • Sindy Fischer

      Liebe Bärbel, das war genau die richtige Entscheidung. Diesen Sommer musste man im Freien genießen. Ich glaube, so oft wie dieses Jahr, war ich noch nie in meinem Leben im Freibad. Deswegen hat die Veröffentlichung meines Posts auch so lang gedauert. Die Idee hatte ich schon ganz am Anfang. Nur fehlte einfach die Zeit und die Muse, mich an den Rechner zu setzen. Umso mehr freue ich mich, dass ich Dich auch jetzt noch inspirieren konnte und wünsche Dir viel Spaß beim Nähen.

      Ganz liebe Grüße Sindy

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team