Kreative Artikel zum Thema Nähen

Nähanleitung Sitzkissen fürs Kinderzimmer

Sitzkissen gibt es in vielen verschieden Formen; groß oder klein, rund oder eckig – aber eines haben sie alle gemeinsam: sie sind gemütlich und schonen den Po, auch wenn dieser bei unserem Kinderzimmerkind noch durch eine Windel gut gepolstert ist.

Wir haben eine kleine Büchermaus zuhause und oft sitzt unser Sohn auf dem Boden in seiner Spielhöhle und schaut sich seine Sammlung an. Also musste nun ein Bodenkissen her!

Ich wollte aber nicht nur zwei Stoffe einfach zusammennähen, sondern das Ganze ein wenig aufwendiger gestalten. Henkel sollten die Kissen haben und ein schönes Motiv auch.

Der Cordonnetfuß kommt da gerade richtig, denn er eignet sich hervorragend zum Absteppen von Ziernähten mit dickeren Steppfäden. Durch eine 2 mm tiefe Rille an der Unterseite wird gewährleistet, dass der Stoff gleichmäßig transportiert wird und es entsteht ein schönes Stichbild.

Um den Cordonnetfuß zu verwenden wird eine gröbere Nadel benötigt, deren Öhr etwas höher sitzt und auch größer ist, als bei klassischen Nähmaschinennadeln. Das dickere Garn, z.B. Cordonnetgarn oder Knopflochgarn, wird nur als Oberfaden eingesetzt.

Als Motive für zwei Sitzkissen habe ich Tiersilhouetten im Tangram- bzw. Origami-Stil verwendet. Die Tiere bestehen ausschließlich aus Punkten, die durch Geraden verbunden werden. Die Geraden habe ich in unterschiedlichen Farben abgesteppt.

Für die Motivfindung bietet sich Pinterest sehr gut an. Dort findet man eine Vielzahl von Tieren, die als Vorlage dienen können,  z.B. über die Suche nach “Origami Animals Drawing”.

Die Größe der Sitzkissen ist an das Alter unseres Sohnes angepasst und haben einen Durchmesser von 38 cm. Bei größeren Kindern ist zu überlegen, ob ein anderer Durchmesser sinnvoller wäre.

Sitzkissen für das Kinderzimmer – Anleitung

Material für ein Sitzkissen:

  • fester Baumwollstoff, z.B Canvas ; zweimal ca. 40 x 40 cm
  • ggf. eine leichte Einlage in 40 x 40, für den Fall, dass der ausgewählte Stoff zu dünn ist
  • 4 Lederriemen ( dünnes Leder ); ca 2 cm breit und 18 cm lang    
  • abreißbares Stickvlies
  • verschiedene Farben Cordonnet Garn oder anderes Garn für Ziernähte, z.B. Mettler Seralon Nr. 30
  • Cordonnet Nähmaschinennadel
  • passendes Nähgarn für den Unterfaden
  • Füllwatte

Werkzeuge für ein Sitzkissen:

  • Cordonnetfuß #11
  • Papier, Bleistift, Lineal
  • auswaschbarer Markierstift
  • Maßband oder Zirkel
  • Stoffschere
  • Stecknadeln
  • Handnähnadel
  1. Stoffe bügeln und mit Hilfe eines Zirkels oder einem Maßband und Markierstift einen Kreis mit ca. 40 cm Durchmesser aufzeichnen. Den Kreis ausschneiden und auf den zweiten Stoff übertragen. Nun ggf. eine Einlage auf die linke Stoffseite bügeln, um zu leichte Stoffe zu verstärken. ( In meinem Fall habe ich die oberen Kreise mit G785 bebügelt)
  2. Papierschablone vorbereiten: Origami-Motiv in der gewünschten Größe auf ein Blatt Papier übertragen. Die Schnittpunkte der Linien mit einem spitzen Gegenstand einstechen.
  3. Die Schablone von rechts mittig auf einen Kreis legen und mit dem auswaschbaren Markierstift durch die Löcher die Schnittpunkte auf den Stoff übertragen, dann die Punkte mit einem Lineal verbinden.
  4. Ein Stück Stickvlies in der Motivgröße zuschneiden, auf die linke Stoffseite unter das Motiv legen und feststecken.
  5. Cordonnetfuß und die Cordonnetnadel einsetzen und das passende Garn ( ich habe Mettler Knopflochgarn Nr. 30 verwendet), als Oberfaden einsetzen. Für die Spule wird ein normales Nähgarn in der passenden Farbe verwendet. Die Stichlänge des Geradsstichs auf ca. 4 erhöhen und den Oberfaden mittig unter dem Fuß nach hinten legen.
  6. Mit einem Stück Reststoff eine kleine Nähprobe machen und wenn alles gut aussieht kann der vorbereitete Kreis unter den Nähfuß gelegt werden.

    Tipp: für den Beginn gibt es keinen exakten Punkt, allerdings kann es hilfreich sein sich vorher kurz anzuschauen, welche Linien mit der eingesetzten Farbe gesteppt werden sollen und sich einen kleinen “Fahrplan” zu machen.
  7. Anfang und Ende einer Naht nicht vernähen, sondern die Fäden ca. 6 cm lang hängen lassen und sie dann später mit einer Handnähnadel auf die linke Stoffseite ziehen und verknoten. Das sieht viel schöner aus.
  8. Markierungen mit einem feuchten Lappen entfernen, den Stoff bügeln und die Markierungen für die Lederriemen festlegen.
    Das Stickvlies vorsichtig abreißen.

Das Sitzkissen nähen:

  1. Die Riemen und den zweiten Kreis rechts auf rechts auf den ersten Kreis legen, rundherum feststecken. Eine Wendeöffnung von ca. 10 cm bleibt offen.

    Tipp: Das Leder lässt sich nicht so einfach mit Stecknadeln fixieren, dafür gibt es die tollen Wonderclips, aber auch Büroklammern oder ähnliches sollten helfen.
  2. Nähfuß, Nähnadel und Garn wieder auswechseln. Handelt es sich bei dem ausgewählten Leder um dünnes Leder (ca. 1-2 mm ), kann eine klassische 90er Nadel verwendet werden.
    Den Kreis mit 1 cm Nahtzugabe nähen, die Nahtzugabe mehrfach zu der Naht hin einschneiden und das Kissen wenden. Die Kante herausdrücken und leicht bügeln.    

 

 

 


Dann das Kissen mit der Füllwatte füllen und die Wendeöffnung mit einer Handnähnadel verdeckt zunähen.


Fertig ist das Sitzkissen, das auch ganz wunderbar als Rückenkissen verwendet werden kann.

Jetzt können hier bei uns die grauen Tage noch gemütlicher verbracht werden. Die beiden Kissen sind sogleich in die Spielhöhle eingezogen. Ich werde bei Gelegenheit mal anklopfen und fragen, ob ich auch mal Probesitzen darf.

Viele liebe Grüße von Janina

Rabattgutschein für den Cordonnetfuss #11

PS: Den Cordonnetfuß #11 gibt es im  Rahmen vom “Zubehör des Monats” einen Rabatt. Den Rabattgutschein und noch mehr Informationen zum Angebot findet ihr hier. Gültigkeit hat das Angebot beim Fachhändler in Deutschland und Österreich.                                                              

Kostenlose Nähanleitung : Sitzkissen fürs Kinderzimmer #nähen #nähanleitung #nähenmachtglücklich #sitzkissen #nähenfürkinder #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Kostenlose Nähanleitung : Sitzkissen fürs Kinderzimmer #nähen #nähanleitung #nähenmachtglücklich #sitzkissen #nähenfürkinder #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Kostenlose Nähanleitung : Sitzkissen fürs Kinderzimmer #nähen #nähanleitung #nähenmachtglücklich #sitzkissen #nähenfürkinder #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Ausreissbares Stickvlies, Baumwollstoff, Canvas, Cordonnetgarn, Lederriemen, Nähgarn, Stickgarn
Verwendete Produkte:
BERNINA 540
BERNINA 540
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Cordonnetfuss # 11
Cordonnetfuss # 11

Themen zu diesem Beitrag , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

9 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • eribo

    Liebe Janina ,

    mein Kinderlesekissen ist fertig und man kann es nach der Lesestunde an den Henkeln aufhängen.

    Für die Henkel habe ich doppelten Korkstoff genommen, der gut zu nähen ist und gleichzeitig auch stabil.

    Gruß Erika

    • Janina

      Liebe Erika,

      sehr schön, das freut mich, dass du das Projekt so schnell umgesetzt hast! 🙂
      Kork ist auch eine tolle Idee und natürlich wirklich leichter zu nähen als Leder.

      Viel Freude weiterhin damit!

      Liebe Grüße von Janina

  • Erika Bornemann

    Liebe Janina,

    auch ich werde mir ein solches Kissen nähen und es wird jeden Montag mit mir in den Nähkreis wandern, damit ich etwas höher sitze.

    Vielen Dank für die fetzige Idee !

    Liebe Grüße

    Erika

  • Cornelia Conrads

    Sehr gute Idee, vor allen Dingen die Griffe aus Leder!
    Spontan fällt mir ein, dass man anstatt des Motivs auch den Namen des Kindes aufsticken könnte.
    LG Conny

    • Janina

      Hallo Cornelia,
      darüber habe ich auch einen Moment lang nachgedacht. Das wäre auf jeden Fall auch sehr schön!
      Viele Grüße von Janina

  • Jutta Hellbach

    Hallo Janina,

    die runden Kissen sprechen mich total an und sind für die Kleinen auch super zum spielen, sitzen, was auch immer. Mit den eingenähten Ledergriffen können sie die dann auch prima durchs Zimmer schleifen. Danke für die schöne Anleitung.

    Liebe Grüße,

    Jutta

    • Janina

      Hallo Jutta,

      ja tragen und schleifen, funktioniert beides wunderbar! Wurde hier schon getestet!
      Sehr gerne, ich freue mich, wenn dir die Anleitung gefällt.

      Liebe Grüße von Janina

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team