Kreative Artikel zum Thema Nähen

Gratis Nähanleitung: Die Zubehörtasche mit Reissverschluss

Dass meine Nähanleitung für die Zubehörtasche vom Januar so tollen Anklang fand, darüber bin ich so glücklich und es freut mich wirklich sehr. Habt herzlichen Dank für euer Interesse. Heute möchte ich euch eine weitere Kombinationsmöglichkeit dieser tollen Tasche, dem kleinen Stauraumwunder, zeigen. Wir erweitern das Schnittmuster mit einem Reissverschluss, um eine verschließbare Zubehörtasche zu erhalten.

Natürlich gibt es auch hier eine detaillierte Nähbeschreibung mit vielen Fotos. Ich hoffe, sie wird euch gut durch die Anleitung führen und jeder Schritt wird gut von mir erklärt sein. Bitte lest euch die komplette Anleitung einmal gründlich durch und beginnt erst nach dem ersten Durchlesen mit dem zuschneiden der benötigten Schnittteile.

Zubehörtasche mit Reissverschluss

Baukastenprinzip 

Mittlerweile habe ich schon jede Menge dieser Taschen genäht,  und jedes Mal ist sie ein bisschen anders geworden. Was gleich blieb, war das Grundprinzip des Schnittes, der Korpus und dessen Größe.  Variiert habe ich lediglich die Außen- oder auch die Innentaschen. Meine Stoffwahl besteht bei dieser Tasche aus gewachsten Oilskin und Canvas. Benützt ihr solche Stoffe, die in sich schon stabil sind, bedarf es meiner Meinung nach keiner Verstärkung mit Vlies mehr. Ich mag den lässigen Knautschlook!

Habt ihr entdeckt, dass meine Tasche keine Henkel hat? Diese habe ich dieses Mal einfach weggelassen. Manchmal mag ich weniger mehr. Natürlich könnt ihr bei eurer Tasche auch noch zusätzliche Taschenhenkel befestigen, und wie das geht, dazu lest einfach die Beschreibung auf dem Beitrag, den ich in der ersten Zeile verlinkt habe.

Diese  Zubehörtasche wird mit einem Reissverschluss verschlossen, zusätzlich bietet er Schutz vor neugierigen Augen und langen Fingern;-)

Zubehörtasche mit Reissverschluss

Diese Schnitteile braucht es für die Zubehörtasche mit Reissverschluss

Eine Übersicht mit den Maßen aller Schnittteile für die Original-Zubehörtasche ohne Reissverschluss findet ihr hier!

Auf der Übersicht, sind es die Schnittteile für das Aussentaschenteil 2.

Wie anfangs schon erwähnt, lässt diese Tasche viel Spielraum für eigene Variationen zu. So habe ich hier beide Aussenseiten gleich zugeschnitten, nur die untere Einschübe sind anders abgeteilt. 

Was ist bei diesem Schnittmuster anders

Wie der Korpus der Tasche genau zugeschnitten und genäht wird, das könnt ihr ja auf meinem Tutorial Originaltasche vom Januar nachlesen. Heute möchte ich euch zeigen, auf was ihr achten müsst, wie ihr den Reissverschluss zuschneidet und so an in das Futter einnäht, dass die Tasche oben verschlossen werden kann.

Vorbereitung

Damit ihr einen besseren Überblick über meine gewählten Schnittteile für diese erweiterte Zubehörtasche bekommt, habe ich die Schnittteile hier aufgeführt. Auch dieses Mal habe ich diese kleinen Alphabete zur Markierung der einzelnen Stoffteile genommen. Macht am besten mit dem Handy Fotos von eurer Auswahl, so vertauscht ihr später nicht aus Versehen die Stoffteile!

Die Auswahl der Stoffe die in der Auslage links liegen, sind immer die Außenseiten und rechts davon liegen die Innenseiten. Ein Blick auf die Übersicht der Schnittteile macht das auch deutlich.

Erste Aussenseite

  • A = Korpus, 30 x 25 cm
  • B = Seitenfach, 30 x 23 cm
  • C = Seitenfach, 30 x 16 cm
  • D = Futter Teil 1, (30 x 5 cm) und Teil 2 ( 30 x 22 cm)
  • E = Futter Seitenfach
  • F = Futter unteres Seitenfach
Zuschnitte der Aussentasche

Erste Aussenseite der Zubehörtasche

Zweite Aussenseite

  • G = Korpus, 30 x 25 cm
  • H = Seitenfach, 30 x 23 cm
  • I = Seitenfach, 30 x 16 cm
  • J = Futter Teil 1 (30 x 5 cm) und Teil 2 (30 x 22 cm)
  • K = Futter Seitenfach
  • L = Futter unteres Seitenfach
Zuschnitte der anderen Aussentasche

Zweite Aussenseite der Zubehörtasche

Näht am besten zuerst beide Aussenseiten der Tasche. Gestaltet sie gerne so, wie sie euch gefällt. Es ist euch überlassen, ob ihr sie genau so wie im ersten Tutorial nähen möchtet oder eher puristisch wie ich es hier getan habe.

Zubehörtasche mit Reissverschluss

Fertig genähte Außenseiten

Jetzt geht es an den Verschluss der Zubehörtasche

Neu sind folgende Teile, die ihr für den Verschluss der Tasche benötigt: Bitte beachtet, dass bei dieser Tasche das Futter der Innentasche anders zugeschnitten wird! Das seht ihr auf dem zweiten unteren Bild.

  • N= 29 x 6  cm Futter/Canvas 
  • M= 29 x 6 cm Aussenstoff/Oilskin
  • Dazwischen kommt der Reissverschluss ca. 40 cm (hier habe ich einen Endlosreißverschluss benutzt)
  • O= 29 x 6 cm Aussenstoff/Oilskin
  • P=  29 x 6 cm Futter/Canvas
  • Q=  6 x 12 cm Endstück/Aussenstoff/Oilskin

Habt ihr alle Teile nach der Übersicht zugeschnitten?

Teile für den Reissverschlusseinsatz

Erster Teil

Zweiter Teil

Los geht´s – wir nähen unsere Tasche mit Reissverschluss

Legt den Reissverschluss auf das Stoffteil M, markiert mit einem Stift, jeweils rechts und links einen Abstand von 1 cm. Das gleiche macht ihr auf der gegenüberliegende Seite des Reißverschlusses.

Wichtig ist zu beachten, dass der Zipper in die richtige Richtung zeigt. Wie erkläre ich das am besten? Ihr seht ja, dass rechts ein langer Teil des Reissverschlusses überhängt. Diese Mehrlänge wird dazu benötigt, dass die Tasche später weit geöffnet werden kann. An dessen Ende wird nachher das Teil Q genäht. Der Zipper muss von diesem Ende in Richtung links führen! Ist es verständlich formuliert? Ihr dürft mir gerne dazu ein Feedback geben.

Beginnt mit der Naht genau an der Markierung und näht den Reissverschluss bis zur Endmarkierung, dabei jeweils die Anfangs- und die Endnaht sichern.

Anschließend legt das Teil N auf den angenähten Reissverschluss, fixiert es mit Clips, wendet es und näht auf der vorherigen Naht .

Achtet dabei auf die Markierungen, dass ihr den Abstand von 1 cm einhaltet. 

Das gleiche Nähprinzip wiederholt ihr nun mit den Teilen O und P.

Legt die Stoffteile gut auseinander und seid bereit für den nächsten Schritt.

Kniffelig? Kein Problem!

Jetzt wird es kniffelig, dazu öffnet den Reissverschluss ein wenig, dann wird es handlicher. Legt nun die schöne Seite (rechte Seite M ) auf die schöne Seite (rechte Seite von N), zieht dabei das Ende des Reissverschlusses so weit es geht nach aussen. Fixiert alles gut.

Das Ende des Reissverschlusses nach aussen legen

Näht nun die kurze Seitenlänge füsschenbreit ab.

Das wiederholt ihr mit der gegenüberliegenden Seite ebenso.

So sollte es von der linken Seite aussehen.

Bitte wenden. Die eine Seite des Reißverschlusses ist geschafft, nun kommt die rechte lange Seite dran.

Spätestens jetzt wird klar, weswegen ihr den Abstand von mindestens 1 cm von der Nahtkante benötigt. Denn jetzt wird mit präziser Fingerfertigkeit diese schmale Kanten nach innen umgeschlagen, aufeinander gelegt und abgesteppt. 

Sichert alles gut mit Clips.

Näht die eingeschlagenen Kanten fest und näht gleichzeitig über die langen Kanten des eingenähten Reissverschlusses.  

Super, das Schwierigste habt ihr geschafft. Nun möchte das Endstück Q noch angenäht werden, damit das Reissverschlussende einen schönen Abschluss bekommt.  Wie das geht, seht ihr auf den nächstfolgenden Fotos.

Legt das Stoffteil Q so unter den Reissverschluss, das 1cm eingefaltet sind und folgt der Fotofolge.

 

Ist alles gut und richtig gefaltet, geht es wieder an die Nähmaschine und ihr näht das Endstück rundherum fest.

Fertig ist der erste Abschnitt der Tasche mit Reissverschluss

Hat alles gut geklappt und ihr habt erfolgreich den wichtigsten Teil zum verschließen der Tasche nähen können? Dann geht es gleich weiter mit der nächsten Herausforderung.

Die Innentasche

Als nächstes geht es mit den Stoffteilen D, das ist das Futter für die Innentasche, weiter.  

Legt das vorbereitete Verschlussteil so auf das untere größere Stoffteil des Innenfutter, dass rechts und links der Abstand von ca. 1,5 cm gleichmäßig eingehalten wird. Das muss so sein, damit nachher der Teil des Reißverschlusses frei liegen bleibt. Legt anschließend das obere kleine Teil D auf das Reissverschlussteil und steckt alles gut mit Clips fest..

Mit der Nähmaschine wird nun alles zusammengenäht, anschließend klappt ihr das obere schmale Teil D nach oben und näht mit einem Geradstich auf die umgeschlagene Kante entlang. Sobald ihr auf mehreren Stoffteilen näht, ist es gut, die Stichlänge auf ca. 3 bis 3,5 zu erhöhen.

Auch hier wieder gegengleich arbeiten.

Das sieht doch schon einmal gut aus!

Wenn jetzt noch der lange Mittelstreifen ( 75 x 15 cm) angenäht wird, ist Innentasche fertig.

Verschließbare Zubehörtasche

Bei dem Anlegen des Mittelstreifen, der ja auch gleichzeitig Boden der Tasche ist, müsst ihr nun aufpassen, dass das Flügelteil des Reißverschlusses nicht festgenäht wird.

 

 

Werft einen Blick in das Innere der Zubehörtasche, wenn es so aussieht, habt ihr alles richtig genäht.

Den Mittelstreifen nun auch noch an das zweite Innenfutter mit dem Reißverschluss annähen. Dabei am Boden eine ca. 15 cm große Wendeöffnung berücksichtigen.

Korpus und Innenfutter

Bevor ihr den Korpus mit dem Innenfutter zusammennäht, denkt daran die Schlaufen für den Gurt zu befestigen. Bei dieser Tasche habe ich ja die Henkel weggelassen, falls ihr sich jedoch einbauen möchtet, wäre jetzt der Zeitpunkt gekommen, es zu tun.

Rechts auf rechts den Korpus in das Innenfutter legen, gut mit Clips fixieren.

 

Damit es beim zusammennähen der Zubehörtasche an den Ecken nicht zu knubbelig werden, legt die Ecken gegengleich, in sogenannten Nester, an. Denkt jetzt an die Stichlänge und wechselt am besten auch die Nähnadel gegen eine stärkere Nadel, zum Beispiel einer Jeansnadel mit der Stärke 90.

Eckennester legen für die Zubehörtasche mit Reißverschluss

Bevor die Wendeöffnung verschlossen wird, könnt ihr noch eine schmale Schlaufe, ein Stück Webband, o.ä., mitbefestigen, daran könnt ihr später einen Schlüssel mit einem Karabiner sicher festhaken.

Nachdem ihr die Innentasche in den Korpus der Zubehörtasche gestülpt habt, könnt ihr den oberen Rand nochmals absteppen. Das gibt der Tasche einen zusätzlichen Halt, die Gurte werden auch nochmals gut befestigt.

 

Fertig ist eure Zubehörtasche mit Reissverschluss

Jetzt ist mein Tutorial doch ein bisschen ausführlicher geworden als ich dachte, denn eine genaue Nähanleitung, wie die Tasche im Allgemeinen genäht wird, findet ihr ja in der Januaranleitung auf diesem Blog unter dem Titel dieser Zubehörtasche.

Zubehörtasche mit verschließbaren Reißverschluss

Die fertige Tasche

Tasche mit Reißverschluss

Innenansicht

 

Reißverschluss für die Zubehörtasche

 

Zubehörtasche mit Reissverschluss

Ich hoffe ihr habt viel Freude und Erfolg mit diesem Taschenprojekt!  Mir schwirren schon die nächsten Bausteine dieser Tasche im Kopf herum, und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es einen weitern Folgebeitrag geben wird.

Auf meinem Instagram Account raab.art könnt ihr zudem immer neue Projekte von mir sehen, sei es im Bereich des Genähten, Gestickten oder auch Gemalten. Ich freue mich auf euren Besuch .

Bis dahin liebe Grüße,

Katharina  

 

Gratis-Schnittmuster & Nähanleitung: Geräumige Tasche mit Reißverschluss

Gratis-Schnittmuster & Nähanleitung: Geräumige Tasche mit Reißverschluss
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Produkte:
BERNINA 790
BERNINA 790
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Reissverschlussfuss # 4
Reissverschlussfuss # 4
Jeansfuss # 8
Jeansfuss # 8

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

15 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • sewmuchstoff

    Was für einen tollen Schnittmuster Katharina, vielen dank! Nachdem ich die Bilder hier bei den Kommentaren gesehen habe, musste ich gleich meine Kiste mit alten Klamotten durchwühlen!
    Ich habe eine kleine Änderung gemacht, und die Wendeöffnung in der obere Kante zwischen Außenstoff und Futterstoff – sie wurde dann beim Absteppen nach dem Wenden geschlossen.

    sewmuchstoff.marvwoodhouse.com

  • bribro

    Die Anleitung ist wirklich ausführlich und auch für Nähanfänger gut nachzuarbeiten. Habe mittlerweile schon zwei Taschen angefertigt und verschenkt. Für die zweite Tasche musste eine alte Jeans daran glauben.

    • Katharina Raab

      Liebe Bribro,

      das ist eine tolle Tasche mit einer sagenhafte Stoffkombi!

      Es freut mich, dass Du den Schnitt gut nacharbeiten konntest.

      Liebe Grüsse

      Katharina

  • asnake

    Hallo Katharina, was für eine tolle Anleitung Vielen Dank dafür! Da hab sogar ich als Taschennäh-Dummie richtig Lust gleich loszulegen! Ich hab so das Gefühl, mit der ausführlichen Anleitung bekomme sogar ich das hin
    So eine praktische Tasche brauche ich einfach noch
    Liebe Grüsse Claudia

    • Katharina

      Liebe Claudia,

      ich wünsche dir ganz viel Erfolg mit deiner Tasche! Über ein kleines Feedback, wie du im Endeffekt mit dem nähen der Tasche klargekommen bist, würde mich sehr freuen.

      Durch meine Nähkurse weiß ich, wie wichtig das erklären und zeigen der einzelnen Schritte sind.

      Liebe Grüße

      Katharina

    • Katharina

      Liebe Sabine,

      Freut mich, wenn ich dir eine weitere Inspiration für die Zubehörtasche geben konnte.

      Liebe Grüße

      Katharina

  • Katharina

    Liebe Inge,

    vielen lieben Dank für dein so wunderbares Feedback, damit machst du mir eine große Freude.

    Gerade dieses regnerische Wetter ist für ein schönes Nähprojekt für uns Nähbegeisterte doch wie gemacht, oder?! Ich wünsche dir viel Freude beim aussuchen der Materialien und beim nähen. Du weißt, falls eine Frage offen ist, dann einfach melden.

    Die nächste Variante der Zubehörtasche wird dir sicher auch gefallen.

    Liebe Grüße

    Katharina

     

     

  • Inge Thome

    Hallo liebe Katharina, diese Anleitung zu Deiner tollen Tasche ist wie die erste super erklärt und beschrieben. Ich Danke Dir sehr für diese Ergänzung zur ersten Tasche und Taschen hat Frau ja nie genug. Du hast Dir wieder soviel Mühe und Arbeit gemacht mit den Bildern und der Erklärung, ich möchte mich sehr bei Dir bedanken, dass Du uns ein so großes Geschenk machst. Jetzt brauch ich nur noch Stoff und Zubehör und dann werde ich diese schönen Taschen nach nähen. Bin schon ganz gespannt auf das was Du uns noch zeigen wirst. Hab tausend Dank. Mit ganz lieben Grüßen Inge

  • Jutta Schurig

    Liebe Katharina, das ist eine wunderbare Anleitung und sicher für viele Taschenverrückte ein highlight. Vielen herzlichen Dank für die professionelle Anleitung. Ich werde je nach Stoff mit oder ohne Vlies arbeiten. Ganz besonders gerne arbeite ich mit einem Vlies, das entweder den Inhalt schützt (Computer) oder bei Gebrauch auf dem Fahrrad vor Regen und Stoss schützt.

    • Katharina

      Liebe Jutta,

      meistens verstärke ich auch meine Taschen mit einem Vlies, denn damit ist zum Beispiel (m)ein Laptop oder Tablet bestens geschützt, da hast du vollkommen recht. Aber manchmal mag ich es ohne, da geht es mir wie dir: Es kommt ganz auf den Stoff und den Anlass an;-)

      Es freut mich sehr, dass dir die Anleitung gefällt, danke für deine lieben Worte.

      Liebe Grüße

      Katharina

  • ERIKA BORNEMANN

    Liebe Katharina,

    vielen Dank für die schöne und ausführliche Anleitung zu deiner nützlichen Zubehörtasche.

    Mich wundert nur, dass du auf Vlies ganz verzichtet hast.Hat die Tasche denn auch so genug Stand?

    Sie ist so praktisch, dass ich sie mir auf jeden Fall nähen werde, um sie zu Kursen mitzunehmen denn da geht viel hinein und man kann auch alles übersichtlich getrennt darin unterbringen.

    Nochmals Danke und liebe Grüße

    Erika

    • Katharina

      Liebe Erika,

      gab ganz lieben Dank für dein liebes Feedback!

      Natürlich kannst du die Tasche auch mit Vlies verstärken, wenn du mehr Stand für deine Materialien  brauchst. Bei dem Oilskin mag ich einfach den lässigen Look, und ganz nebenbei, ist die Tasche so sogar schneller genäht 🙂

      Liebe Grüße

      Katharina

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team