Kreative Artikel zum Thema Nähen

Top “Alice” nähen, Anleitung und Gratis-Schnittmuster

Ob klassisch elegant oder eher romantisch verspielt – für jeden gibt es das passende Leinen-Oberteil, das das Outfit abrundet. Aus dem Buch “Nähen mit Leinen” von Tatiana Anninskaia zeigen wir Euch heute, wie Ihr ein Top selber nähen könnt.

Ran an die Nähmaschine! Wer sich bisher noch nicht an das Trendmaterial Leinen gewagt hat, findet mit diesem Nähbuch endlich den perfekten Einstieg. Im Buch gibt es 14 wunderschöne Modelle zum Nachnähen – vom stylischen Zweiteiler bis zum eleganten Kleid.

Was ist eigentlich Leinen? Und was sind die Besonderheiten dieses Stoffes? Im umfangreichen Grundlagenteil werden keine Fragen zu diesem tollen Material offengelassen und all seine Vorteile ausführlich vorgestellt. Des Weiteren bietet das Buch ausführliche Grundlagen zu gängigen Nähtechniken, Materialkunde und Zubehör-Empfehlungen für alle Leinen-Nähprojekte.

Ist Euer Interesse geweckt? Dann schaut am besten gleich auf der Website vom Verlag vorbei:

https://www.emf-verlag.de/produkt/naehen-mit-leinen/

Dort wird das Buch zum Preis von (D) 20,00 € / (A) 20,60 € angeboten.

Bevor die Autorin Tatiana Anninskaia ihren Online-Shop für Schnittmuster startete, war sie sieben Jahre lang als technische Designerin und Produktionsmanagerin bei grossen Modemarken tätig. Ihr Ziel ist es, ihre berufliche Erfahrung mit anderen zu teilen und möglichst vielen Menschen das Nähen beizubringen. 

Die Anleitungen im Buch sind alle auf hohem Industriestandard und trotzdem – oder gerade deswegen – leicht verständlich und gut nachvollziehbar.

Ihre modernen Schnittmuster und Step-by-Step-Nähanleitungen findet Ihr in ihrem Shop-Blog unter: https://dressytalk.com/.

Besonders freut uns, dass sich Tatiana für eine Nähmaschine unserer Marke bernette entschieden hat:

Anleitung: Das Top “Alice” nähen

Aus Leinen lässst sich leicht eine breite Palette an vielseitigen Kleidungsstücken aus Leinen erschaffen – der Stoff gehört zu den langlebigsten und stilvollsten Materialien für Bekleidung. Also lasst uns in die Welt des Nähens eintauchen und ein Top aus Leinen nähen!

Schnittmuster-Download für das Top “Alice”

Das Schnittmuster steht Euch in den Grössen 34 bis 46 unter dem folgenden Download-Link gratis zur Verfügung.

Schnittmuster-Download (PDF)

Achtet beim Ausdrucken des Schnittmusters darauf, dass Ihr keine Grössenanpassung vornehmt, sondern im Originalformat druckt. Ob Ihr das Schnittmuster korrekt ausgedruckt habt, könnt Ihr kontrollieren, indem Ihr auf Seite zwei die Distanz zwischen den vertikalen roten Linien messt. Diese sollte 277 mm betragen. 

Klebt die Seiten an den gestrichelten roten Linien zusammen und achtet dabei darauf, dass Ihr die roten Dreiecke jeweils paarweise anordnet, A zu A, B zu B, 1 zu 1, 2 zu 2 etc.

Grössentabelle: Grössen 34 bis 46

Grösse 34 36 38 40 42 44 46
Brustumfang in cm 82 85 88 92 96 100 106
Hüftumfang in cm 91 94 97 101 105 109 114.5
Taillenumfang in cm  66 69 72 76 80 84 90.5

Bevor Ihr  das Top nähen wollt und die Grösse für Euer Projekt bestimmen könnt, müsst Ihr genau Mass nehmen. Dazu messt Ihr den Brust-, Taillen- und Hüftumfang. Stellt Euch am besten in Unterwäsche vor einen grossen Spiegel. Das Massband legt Ihr dabei horizontal um Euren Körper – nicht zu stramm und nicht zu locker.

Material

Zum Nähen des Tops benötigt Ihr folgendes Material:

  • 100 % Leinen oder Mischgewebe, Stoffbreite: ab 130 cm, Gewicht: leicht oder mittel (bis 190 g/m2), Grösse 34–46: 0,9 m
  • 2,5 m Schrägband, 12 mm breit
  • Farblich passendes Nähgarn

Zuschnitt

  • 1 x Vorderteil, im Bruch
  • 1 x Rückteil, im Bruch

Nahtzugaben

Das Schnittmuster ist ohne Nahtzugabe. Alle Schnittteile mit 1 cm Nahtzugaben zuschneiden. Für den Halsausschnitt und die Armlöcher jeweils 0.7 cm.

Hinweis

Wie jedes andere Naturgewebe neigt Leinen zum Einlaufen. Es ist also empfehlenswert, sich vor Beginn Eures Nähprojektes in Erinnerung zu rufen: Kauft immer etwas (bis zu 10%) mehr Stoff als nötig.

Nähanleitung: Top “Alice” nähen

So geht’s:

1. Die Abnäher rechts auf rechts nähen und anschliessend nach oben bügeln.

Top "Alice" nähen

2. Das Vorder- und Rückteil links auf links aufeinanderlegen und feststecken. Die Schulternähte und die Seitennähte 0,5 cm vom Rand nähen. 

Top "Alice" nähen

3. Die Nahtzugaben auf die Hälfte kürzen.

Top "Alice" nähen

4. Jeweils einen Streifen von 12 mm Breite entlang jeder gefalteten Kante des 24–40 mm breiten Schrägbands schneiden. Wenn der zugeschnittene Streifen auseinan-dergefaltet wird, ist er 24 mm breit. Es kann auch schmales Schrägband (12–20 mm) verwendet werden.

Top "Alice" nähen

5. Das Schrägband auf die rechte Seite des Halsausschnitts setzen, bei der vorderen Mitte anfangen und in der rückwärtigen Mitte enden. Die unversäuberte Kante des Schrägbands und die des Halsausschnitts sollten aufeinandertreffen. Wenn die Schrägbandenden in der Mitte aufeinandertreffen, können sie mit 5 mm Nahtzugabe abgeschnitten werden. Die Enden nun zusammennähen, dabei aufpassen, dass das Vorder- oder Rückteil nicht mitgenäht werden. Die Nahtzugaben in den Ecken kürzen und dann auseinanderbügeln.

6. Das Schrägband genau in der Mitte festnähen. Die Nahtzugaben auf die Hälfte kürzen und in der Mitte senkrecht einschneiden.

Top "Alice" nähen

7. Das Schrägband in Richtung der Nahtzugaben falten und anschliessend bügeln.

Top "Alice" nähen

8. Nun das Schrägband auf die linke Seite falten und bügeln, dabei den Halsausschnittrand ca. 1 mm nach innen schieben. Das Schrägband sollte von der rechten Seite nicht mehr zu sehen sein. Den Halsausschnitt 5 mm breit absteppen und dann bügeln. Die Armlöcher auf die gleiche Weise verarbeiten.

Top "Alice" nähen

Den Saum 1 cm umschlagen und bügeln. Den Vorgang noch einmal wiederholen. Dann 1–2 mm vom Rand absteppen. Die Naht bügeln. Fertig:

Voilà! Ich hoffe, Ihr konntet mit dieser Anleitung selber ein tolles Top nähen!

Im Buch gibt es übrigens eine zusätzliche Anleitung für eine romantische Variante dieses Tops mit Rüschen:

Copyright Fotos
© EMF/Corinna Brix, München (Aufmacherfotos)
© EMF/Tatiana Anniskaia (Grundlagen- und Stepfotos)
© Tatiana Anniskaia (Portraitbild Autorin)


Informationen zum Buch

Nähen mit Leinen
Von Tatiana Anniskaia
Hardcover, 112 Seiten
20.00 € (DE) / 20.60 € (AT)
ISBN: 978-3-7459-0323-2

Buch auf der Website vom EMF-Verlag ansehen:
https://www.emf-verlag.de/produkt/naehen-mit-leinen/

Gratis-Schnittmuster & Nähanleitung: Top „Alice“

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

9 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ramona König

    Heute möchte ich mich einfach nur bedanken, dass uns so viele Anleitungen und Anregungen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Es ist mir immer wieder eine Freude mitlesen und ausprobieren zu können. Und es macht Lust auf mehr. Liebe Grüße 

  • Claudia

    Also, wenn man bei dem fertigen Teil genau hinschaut, meine ich zu erkennen, dass hier eine rechts/links Naht genäht ist. Was natürlich schön für ein sauberes Innenleben ist und eine Erklärung für das Legen der Stoffteile links auf links spricht. Es fehlt dann allerdings der Schritt, anschließend das Teil zu wenden und auf der linken Seite nochmal zu nähen.Liebe Grüße Claudia

  • bonjourelfie

    Hallo, ein hübsches Top, werde ich vielleicht nachnähen.Ich hab eine Frage zu Punkt 2 der Anleitung: wirklich links auf links?LGElfie 

    • Ella Bottas

      Was würde mit dem Gummiband gemacht?

      Eine unversäuberte, zurückgeschnittene Nahtzugabe bei Leinenstoff, entschuldigung, aber das hält keine einzige Wäsche aus.

      • Maria Luongo

        Hallo Ella, danke für Deinen Kommentar und den Hinweis zur Versäuberung der Kanten. Das Gummiband wird für die Variante gebraucht, die am Ende des Beitrags erwähnt wird. Du hast aber recht – das ist verwirrend; wir löschen das Gummiband deshalb gleich aus der Materialliste.

        Liebe Grüsse
        Maria

    • Maria Luongo

      Hallo bonjourelfie, lieben Dank für das positive Feedback. Uns gefällt das Top auch sehr gut! Der Text zu Punkt 2 stammt aus der Anleitung im Buch; dort steht auch “links auf links”. Wir fragen sicherheitshalber beim Verlag nach. Allerdings dürfte es (wegen Ostern) einige Tage dauern, bis wir eine Antwort erhalten und hier posten können.

      Liebe Grüsse

      Maria

      • Claudia

        Also, wenn man bei dem fertigen Teil genau hinschaut, meine ich zu erkennen, dass hier eine rechts/links Naht genäht ist. Was natürlich schön für ein sauberes Innenleben ist und eine Erklärung für das Legen der Stoffteile links auf links spricht. Es fehlt dann allerdings der Schritt, anschließend das Teil zu wenden und auf der linken Seite nochmal zu nähen.

        PS. Ich habe das oben schon Mal geschrieben aber hier passt es als Antwort besser hin🤗

        Liebe Grüße Claudia

         

         

         

      • Monika Lehmann

        Da es sich um Leinen handelt, gehe ich davon aus, das hier das Shirt im Anschluss gewendet wird und nochmals genäht wird. Eine französische Naht.

      • Matthias Fluri

        Hallo bonjourelfie, inzwischen haben wir Feedback vom Verlag erhalten. Es ist so, wie Claudia und Monika in ihren Kommentaren weiter oben geschrieben haben: Es handelt sich um eine französische Naht. Darum ist die Angabe “links auf links” korrekt. Siehe auch den folgenden Printscreen zum Nähen der französischen Naht, den uns das Verlags-Team zur Verfügung gestellt hat.

        Liebe Grüsse
        Matthias

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team