Kreative Artikel zum Thema Quilten

Jetzt tanzen die Quadrate

Ein neuer Quilt für unseren Sohn – jetzt ist er doch schneller fertig geworden.

Nähanleitung tanzende Quadrate

Bei meinem Aufenthalt in Steckborn im Creative Center bei BERNINA zu den Overlock-Kursen von Mathias Ackermann konnte ich diesen Quilt an einer großen BERNINA quilten.

Eingepackt und transportiert habe ich den fertig zusammengesteckten Quilt in dieser großen blauen Tasche von dem großen Schweden, im Koffer wäre er mir zu kraus geworden. Diese Tasche kam über die Schulter, der Trolly in die andere Hand und die kleine Reisetasche musste auch noch mit. Nach 11 Stunden Zugfahrt kam ich mit meinem Gepäck am Bahnhof in Steckborn an und habe mich sehr gefreut, dass ich dort abgeholt wurde.
Das BERNINA-Team hat mir in ihrem Film- und Videoraum eine B 780 aufgebaut. Rundherum hatte ich reichlich Tischfläche, so dass der Quilt beim Quilten immer auf dem Tisch liegen konnte.

Nähanleitung tanzende Quadrate

Nähanleitung tanzende Quadrate
Das Nähen mit dieser großen B 780 war für mich das reinste Vergnügen.

Nähanleitung tanzende Quadrate

Nähanleitung tanzende Quadrate

Das Einstellen war fast so einfach wie bei meiner B 580, die Stichlänge blieb immer gleich, das Fassungsvermögen der Spule war gewaltig – ich musste nur 2x spulen bei meinem großen Quilt, alles ging problemlos durch den großen Durchlass der B 780 – der Quilt ist immerhin 225 x 250cm groß und die Fläche zum Quilten war auch reichlich groß, da hätte man auch Freihandmuster quilten können. Der große Durchlass ist wirklich sehr hilfreich beim Quilten einer großen Arbeit. Ganz wichtig ist aber auch, dass der Quilt rundherum auf einem Tisch liegen kann und nicht vorne, hinten oder an der linken Seite runterzieht. Da kann es sonst passieren, dass die Stiche ungleichmäßig lang werden und das Ergebnis nicht zufriedenstellend wird.

Beide Seiten habe ich eingeschlagen und festgesteckt. Dann von oben nach unten dem Muster folgend gequiltet. Dabei beginnt man mit den mittleren Reihen und arbeitet sich immer weiter nach rechts. Immer wieder von oben nach unten, dabei  den Quilt auf der rechten Seite ( im Durchlass) entrollen und auf der anderen Seite weiter einrollen. Erst alle Reihen senkrecht, dann alles um 90° gedreht für die andere Richtung. Eigentlich hatte ich einen Versatz des Quilts nach schräg unten rechts befürchtet – aber alles blieb gerade an den Kanten.

Zum Quilten habe ich den Obertransporteur#50 zur Hilfe genommen. Die drei Lagen werden mit dem Obertransporteur#50 besser transportiert als mit dem eingebauten Dualtransport. Eine Falte ist nicht zu sehen – weder auf der Oberseite noch auf der Rückseite.

Ich möchte Euch hier Mut machen, es auch auszuprobieren. Mit einiger Übung gelingt das Quilten auch mit Euren Nähmaschinen. Für die großen Quilts eignen sich die großen 7er und 8er Serien von BERNINA hervorragend, aber ich habe ja schon häufiger gezeigt, dass die kleineren Arbeiten sich auch wunderbar mit meiner B 580 quilten lassen.. Wer sehr viele große Quilts machen möchte und viel quilten möchte, träumt sicher von den ganz neuen Quiltmaschinen. ich habe sie auch in Steckborn gesehen. Zum Quilten eine wunderbare Maschine, nur nähen – wie es ja mit all den anderen Maschinen geht – kann man damit nicht. Also weiterträumen…

Das Quiltmuster bei meinem Quilt sollte nur die grafische Aufteilung des Quilts wiederholen und die lockere, bewegliche Oberfläche, die den eigentlichen Charme eines Quilts zeigt, sollte erhalten bleiben. Für diesen „Männerquilt“ hätten andere Quiltmuster auch gar nicht gepasst.

Am Nachmittag, nach ca. 6 Stunden, sah der Quilt dann so aus mit der schon fertig abgezackelten Kante rundherum:

Nähanleitung tanzende Quadrate
Nähanleitung tanzende Quadrate

So kam er wieder in die blaue Tasche für die Heimreise.

Doch jetzt möchte ich Euch zunächst eine Anleitung geben für die tanzenden Quadrate.
Für diesen Quilt hatte ich mir ja viele verschiedene Muster überlegt, aber bei diesen wunderschönen Stoffen von Tim Holtz dann doch lieber nur größere Blöcke genäht.

Nähanleitung für die tanzenden Quadrate:

Insgesamt habe ich 90 Blöcke genäht, 45 mit der bunten Mitte und 45 mit der roten Mitte. Rot war ja das unbedingte MUSS! bei diesem Quilt.
Die mittleren Quadrate sind bei mir 6 ½ x 6 ½ inch, die Streifen sind 3 inch breit. Die Streifen werden immer um den Mittelpunkt genäht, ich habe sie immer gegenüberliegend angenäht.
Nähanleitung tanzende Quadrate

Mit einem quadratischen Quiltlineal dann etwas kleinere, schräge Quadrate geschnitten, dabei gleich aufgepasst, dass auch die untere Linie für die gewünschte Größe noch auf dem Stoff liegt:
Nähanleitung tanzende Quadrate

Nähanleitung tanzende Quadrate

Die beiden unterschiedlichen Blöcke drehen sich auch in verschiedene Richtungen – so konnte dann diese Bewegung im Muster entstehen:
Nähanleitung tanzende Quadrate

Die Blöcke wurden dann auf dem Fußboden hin und her geschoben, bis die Verteilung uns gefiel:
Nähanleitung tanzende Quadrate

Das Zusammenlegen der Reihen, das Beschriften der Reihen und das Zusammennähen habe ich Euch schon häufiger gezeigt, so bei der Wickeltasche.
Nähanleitung tanzende Quadrate
Nähanleitung tanzende Quadrate
Nähanleitung tanzende Quadrate

Zusammengenäht habe ich aber nicht alle Reihen in einem Rutsch.

Bei dieser Größe habe ich mit 3 Teilen gearbeitet. Das war viel einfacher, das Bügeln dieser noch schmalen Streifen ging auch viel einfacher:

Nähanleitung tanzende Quadrate

Jetzt nur noch die beiden Nähte schließen und diese Nähte bügeln – das Top ist fertig und hat eine Größe von 225 x 250 cm.

Nähanleitung tanzende Quadrate

Vorbereiten des Quilts für das Quilten:

Die Rückseite, das Vlies und das Top müssen jetzt zusammengesteckt, geheftet oder geklebt werden.

Ich arbeite immer noch mit den gebogenen Sicherheitsnadeln, mit denen geht es recht einfach.

Zuerst wird die Rückseite mit der rechten Seite nach unten auf dem Fußboden befestigt. Bei unserem Teppichboden nehme ich Stecknadeln, auf einem glatten Boden geht es bestens mit Tesakrepp.

Alles schön glatt gestrichen – aber nicht zu fest gespannt:
Nähanleitung Tanzende Quadrate

Das Vlies wird auch schön glattgestrichen:
Nähanleitung Tanzende Quadrate

Für diesen Quilt, der als Bettdecke benutzt werden soll, habe ich nur ein dünnes Volumenvlies genommen. So wurde mein Paket in der blauen Tasche auch nicht zu voluminös.

Der Quilt wird dann draufgelegt und glattgestrichen. Dafür benötigt man aber doch lieber 4 Hände bei dieser Größe.
Nähanleitung Tanzende Quadrate

Das Vlies und die Rückseite sollten mindestens 10 cm an allen Seiten größer sein.

Die gebogenen Sicherheitsnadeln werden zunächst nur wie Stecknadeln durchgesteckt, dabei beginnt man in der Mitte und streicht immer wieder alles glatt nach außen:
Nähanleitung Tanzende Quadrate
Nähanleitung Tanzende Quadrate

Das Schließen der Sicherheitsnadeln kann dann auf dem Tisch erledigt werden – wesentlich rückenschonender als diese lange Krabbelei auf dem Fußboden:
Nähanleitung Tanzende Quadrate
Nähanleitung Tanzende Quadrate

Nähanleitung Tanzende Quadrate

So kam der Quilt dann mit nach Steckborn.

Das Einfassen des Quilts – das Binding:

Nach der Rückkehr kam das Binding an den Quilt. Ich habe hier bei dieser Bettdecke die Ecken etwas abgerundet. So haben wir das bei den Bettdecken gelernt. Die Ecke ist nicht so spitz und hängt dann nicht auf dem Boden.
Nähanleitung Tanzende Quadrate
Nähanleitung Tanzende Quadrate

Den Einfassstreifen habe ich dann endlich mal wieder wegen der runden Ecken als Schrägstreifen zugeschnitten, das habe ich Euch schon gezeigt bei Meterweise Schrägstreifen.

Für diesen großen Quilt habe ich mir mein Bügelbrett neben meinen Stuhl gestellt. Der Quilt konnte wunderbar auf dem Bügelbrett liegen und zog nicht runter. Hinter der Nähmaschine hält meine Lampe den Quilt auf dem Tisch fest.
Nähanleitung Tanzende Quadrate
Nähanleitung Tanzende Quadrate
Nähanleitung Tanzende Quadrate

Beim Annähen werden die ersten 15 cm lose hängen gelassen. Um die runden Ecken wird der Streifen etwas gezogen, damit sich keine Falten bilden:

Nähanleitung Tanzende Quadrate

Nähanleitung Tanzende Quadrate

Nähanleitung Tanzende Quadrate

Zum Schluss müssen die beiden Enden zusammengenäht werden. Wie das gemacht wird bei einem geraden Streifen, könnt Ihr bei den tanzenden Sternen nachlesen.

Bei einem Schrägstreifen nähe ich diese Enden auch im schrägen Fadenlauf zusammen:
Nähanleitung Tanzende Quadrate

Nähanleitung Tanzende Quadrate
Nähanleitung Tanzende Quadrate

Die Streifen werden in der passenden Länge im rechten Winkel zueinander rechts auf rechts gesteckt und in der Diagonale zusammengenäht. Vor dem Nähen dreht Euch den Streifen einmal auf rechts, um zu kontrollieren, ob kein Dreher im Streifen ist und ob die Länge stimmt. Dann dieses restliche Stück annähen auf der rechten Seite des Quilt.

Von der linken Seite wird der Streifen wieder mit Handstichen angenäht:
Nähanleitung Tanzende Quadrate
Nähanleitung Tanzende Quadrate

Das dauert bei dieser Größe schon etwas länger – ist sehr entspannend, aber danach ist der Quilt wirklich fertig!
Nähanleitung Tanzende Quadrate
Nähanleitung Tanzende Quadrate
Und ab geht’s zum Fotoshooting bei unseren Kindern. Das ging vom Dach am besten:

Nähanleitung Tanzende Quadrate

Zu viel Wind – wie immer. Da müssen mehr Hände festhalten:
Nähanleitung Tanzende Quadrate

Und einer strahlt wirklich:
Nähanleitung Tanzende Quadrate
Das war also meine lange Geschichte über den Quilt für unseren Sohn.

Dabei habe ich Euch einige verschiedene Mustermöglichkeiten gezeigt, die verschiedenen Variationen von Blöcken, meinen Sampler, mit dem Quiltprogramm der V7 viele Möglichkeiten gezeichnet, den 9er Block mit allen Größenangaben für die Musterteile ausgerechnet, verschiedene Möglichkeiten für das Blockhausmuster gezeichnet, genäht und erklärt, einen Sampler mit durchgeschnittenen und halben Blöcken entworfen (den hätte ich auch sehr gerne genäht, aber nicht mit diesen gemusterten Stoffen) und Euch vielleicht jetzt dazu ermuntert, auch einmal mit den Mustern zu spielen für einen neuen Quilt.

Bei mir liegen noch einige große Tops in Bettdeckengröße, die noch gequiltet werden sollen. Mein Bow-Tie-Quilt ist jetzt auch fertig zum Quilten. Vielleicht müssen sie wieder in der großen blauen Tasche nach Steckborn? Oder doch mit meiner B580 gequiltet werden? Mal sehen, wann es damit weitergehen kann.

Und ganz fest in der Planung habe ich einen Quilt mit der Jewel-Box, die ich Euch schon ganz zu Beginn gezeigt habe. Das wird ein heller Quilt mit ganz vielen bunten Stoffen – die  Charm-Pakete eignen sich sehr gut oder die Stoffe aus der Restekiste, ähnlich wie die Zeichnung in meinem Beitrag. Und der wird dann sicher auch recht groß für ein Doppelbett.

Weiterhin fröhliches Nähen an Eurem Quilt
wünscht Euch
Wiebke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

20 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Andrea!
      Vielen Dank, dass Du uns Deinen Quilt hier zeigst.
      Ein wunderbarer Vergleich – mit Deinem Grau wirkt der Quilt viel ruhiger und eleganter.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Gabriele Roth

    Liebe Wiebke,

    dein Quilt mit den tanzenden Quadraten hat meiner Freundin und mit so gut gefallen, dass wir den Quilt nach deiner Anleitung nacharbeiten.
    Die Quadrate sind fertig genäht und es stellen sich folgende Fragen. Die Quadrate werden ja auf allen vier Seiten abgeschrägt, gibt es dann beim Zusammensetzen einen Trick oder muss man die Teile einfach so lange drehen, bis sie passen ;-))??? Für eine kurze Antwort würde ich mich sehr freuen und bedanke mich schon im Voraus.

    Liebe Grüße
    Gabi

  • Thomas

    Hallo Wiebke,

    ich will den Quilt unbedingt nacharbeiten, weil er soooooo schön ist! Darf ich Dir aber da eine Fage zu stellen? Mit dem Schritt “Mit einem quadratischen Quiltlineal dann etwas kleinere, schräge Quadrate geschnitten, dabei gleich aufgepasst, dass auch die untere Linie für die gewünschte Größe noch auf dem Stoff liegt:” komme ich nicht so ganz klar 🙁 Wie hast Du das mit dem schrägschneiden den genau gemacht? Und wie viele Quadrate schauen in die eine und wie viele in die andere Richtung?

    Ich hab es jetzt fünf mal gelesen und bin einfach zu doof für das genau zu verstehen.
    Hoffe Du kannst hier Licht ins Dunkle bringen.
    lieben Dank
    Thomas

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Thomas !
      Vielen Dank für Dein Interesse.
      Ich habe Dir eine längere mail geschrieben und hoffe, dass das jetzt klappt und freue mich schon auf die Fotos Deiner Arbeit im Community-Bereich,
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Regina Stein

    Liebe Wiebke,
    vielen Dank für diesen spannenden, wunderbaren Bericht über den wunderschönen Quilt. Es war ein Vergnügen das miterleben zu dürfen!
    Liebe Grüße
    Regina

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Eva !
      Vielen Dank !
      Ich bin ein totaler Blau-grün-fan und hatte auch so meine Schwierigkeiten mit dem gewünschten Rot, zum Glück fielen ja das Orange und Gelb weg.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Tatjana Hobrlant

    Liebe Wiebke,

    Dein Quilt ist so toll geworden und der Bericht dazu ist so richtig schön zu lesen. Und auf den ersten Blick habe ich erkannt, dass der Quilt von Wiebke sein muss, Deine Quilts sind so richtig unverkennbar und absolut nach meinem Geschmack.

    Dein Wintergarten ist toll, da würde ich auch gerne mal werkeln.

    Liebe Grüße
    Tatjana

    • Wiebke Maschitzki

      Liebe Tatjana !
      Lieben Dank !
      Im Wintergarten hatten wir heute schon bummelige 35° – viel zu heiß zum werkeln, da flüchte ich dann ins Haus.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Ihr Lieben !
    Ich freue mich sehr über Eure Kommentare.
    Dann war ja meine sehr lange Geschichte mit den vielen Möglichkeiten für den Quilt für einige interessant und hat zu eigenen Ideen angeregt.
    Das wollte ich auch gerne erreichen.
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • Renate K.

    Liebe Wiebke
    Ich komme mit einer praktischen Frage. Mein Quilt (der ohne Briefecken!) wird schlecht transportiert, die Maschine QE 550 näht ohne mein Ziehen fast an Ort, aber mit Ziehen gibt es hinten Falten. Ich habe den Obertransportfuss montiert und den Nähdruck verändert, bis auf 20 oder gar 10 hinunter.
    Kannst Du eine Ferndiagnose stellen?

    Ich grüsse Dich freundlich, Renate

    • Wiebke Maschitzki

      Liebe Renate !
      ich schreib Dir gleich mal eine mail. Der Nähfüßchendruck muß normal eingestellt sein, es sollen ja beide – der Unter- und der Obertransport den Quilt richtig transportieren.
      Bis gleich.
      Liebe Grüße
      Wiebke

      • Renate K.

        Liebe Wiebke
        Der Quilt ist jetzt auf der Projektseite eingestellt. Nach Deinem Rat habe ich vor allem darauf geachtet, dass der Quilt möglichst (!) locker durch die Maschine ging. Wahrscheinlich waren auch das Putzen und die neue Nadel nicht von Schaden.
        Danke schön, Renate.

  • patcherin

    Moin, moin liebe Wiebke,
    Was für ein toller “Erlebnisquilt”!
    Und Deine Leser dürfen miterleben: Planung, Stoffauswahl, Mustersuche und und und ..Zum Schluß das Highlight – die Reise zum Quilten.
    Vielen Dank für Deinen wunderschönen “Reisebericht”, den ich nicht nur einmal lesen werde.
    Liebe Grüße
    Angela

  • Gudrun Heinz

    halli hallo wiebke,
    ein wirkliches prachtstück ist dieser quilt geworden – herzliche gratulation! und dass dabei noch so viele themen für beiträge sozusagen ‘nebenbei abgefallen’ sind, ist einfach klasse – grosses kompliment für die fachfrau!
    weiter so!
    beste grüsse
    gudrun

  • Fabienne

    Wow, Wiebke, dein Quilt ist ja supertoll! Den würde ich auch für mich nehmen. An sowas Grosses würde ich mich nie herantrauen. Vielen Dank für’s Zeigen.
    Mit Grüssen, Fabienne

  • silena

    Liebe Wiebke
    Dein Quilt ist soooo schön geworden. Diese Stoffe und die tanzenden Quadrate gefallen mir sehr gut! Welche Erleichterung, dass du auf der großen Maschine quilten konntest. Beim Durchlass merkt man den Unterschied enorm. Um meine Krabbeldecke zu quilten, durfte ich eine 720 ausleihen. Das war genial. Viel Spaß bei deinen anderen Projekten 😉
    Liebe Grüße
    Silena

  • Jutta Hellbach

    Hallo Wiebke,
    ich habe ja schon lange auf den fertigen Quilt gewartet, dass er aber nun “so” ausschaut, hätte ich nicht erwartet. “So” unerwartet anders. “So” unerwartet anders verarbeitet mit den Tim Holtz Stoffen, als ich gedacht hätte. “So wunderbar maskulin trotz Rot und verspielten Quadraten.
    Ich liebe ihn! Endlich mal ein toller Männerquilt, der nicht dunkel ist. Herrlich. Und die abgerundeten Ecken sind so pfiffig. Und der gestreifte Rückseitenstoff – phantastisch!
    Wie schön, dass du in Steckborn die 780ger nutzen konntest und sichtlich soviel Vergnügen dabei hattest.
    Ich hätte wohl genauso wie dein Sohn übers ganze Gesicht gestrahlt, wenn ich ihn bekommen hätte. Das ist doch ein schöner Dank.
    Herzliche Grüße,
    Jutta

  • Pia René Schmitt

    Der ist wunderschön geworden – was für eine Arbeit!
    Es wundert mich nicht, da da einer gestrahlt hat.
    Herzliche Grüße
    Pia René Schmitt

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team