Kreative Artikel zum Thema Nähen

Der neue BERNINA Zubehörkoffer

Seit einigen Tagen ist der neue BERNINA Zubehörkoffer in meinen Händen und mit mir unterwegs. Ich habe ihn sozusagen auf Herz und Nieren geprüft und bin restlos begeistert! Endlich sind alle Tools beieinander und ich muss die unterschiedlichen Füße und das weitere Zubehör nicht mehr in den sonst dafür vorgesehenen einzelnen Utensilos transportieren.

Wie ich bisher mein Zubehör organisierte

Bisher hatte ich für meine diversen BERNINA Nähfüße die Zubehörbox, für den Obertransportfuß #50 und den BERNINA BSR Stichregulator die jeweiligen kleinen Verpackungen – ganz zu schweigen von dem Zubehör, das wegen ‘Platzmangel’ in weiteren kleinen Kisten deponiert war. Einige Nähfüße habe ich sogar in den Verkaufspackungen gelassen, wenn ich sie selten gebraucht habe. Dadurch hat sich im Laufe der Zeit der ein oder andere Nähfuß verirrt – sprich: er hat sich in den Weiten einer Schublade versteckt. 

Dabei brauche ich täglich den einen oder anderen Nähfuß im Geschäft oder nach Feierabend auch mal zu Hause. Aus diesem Grund kam es schon öfter mal vor, dass ich mitten in der Nacht noch mal aufgebrochen bin, um im Geschäft den dort gerade befindlichen Nähfuß zu holen… Es kam auch vor, dass ich bei Workshops ein Tool gebraucht habe, das dann sinniger Weise an meiner Maschine zu Hause befestigt war und ich improvisieren musste. Mit dem Zubehörkoffer haben diese Unzulänglichkeiten ein Ende!

Neben meiner Tasche für den täglichen Kleinkram ist mein Zubehörkoffer mein zweiter Begleiter geworden und seither ist es mir nicht mehr passiert, dass mir irgendwas bei der Arbeit gefehlt hat – ungelogen ein noch vollkommen ungewohnter Umstand.

Video für den BERNINA Zubehörkoffer

Vor kurzem sah ich zum ersten Mal den Zubehörkoffer von BERNINA in diesem Video und dachte gleich, dass das für mich eine super Lösung wäre, habe die Idee aber kurzzeitig aus den Augen verloren. Dann aber (es gibt ja keine Zufälle!) wurde ich von BERNINA gefragt, ob ich den Zubehörkoffer gerne ausprobieren – und meine Erfahrungen dann mit euch teilen wolle. Er wurde auch gleich verschickt. Leider hat der Postbote mich und mein Geschäft nicht gefunden – bin ja auch erst seit 6 Jahren an Ort und Stelle in Frankfurt…. Kurzum, das Paket war länger als erwartet unterwegs und ich begnügte mich derweil mit dem Video und der Überlegung, wo ich was im Zubehörkoffer unterbringen würde.

Handhabung des BERNINA Zubehörkoffers

Der BERNINA Zubehörkoffer ist sehr leicht und selbst mit voll ausgefüllten Fächern ist es kein Problem, ihn mal eben schnell mitzunehmen. Der Griff ist flexibel und an der Rückseite des Koffers angebracht. 

Er ist 33 cm breit, 24 cm tief und geschlossen 15 cm hoch. Gebaut ist er wie ein moderner Hartschalenkoffer mit einem beidseitig aufzuziehenden Reißverschluss.

Der Kofferinhalt besteht aus drei Hartschaum Einlegeböden – einer im oberen Kofferteil, die beiden anderen im unteren mit größerem Stauraum. Alle Einlegböden sind herausnehmbar. Getrennt werden die beiden Seiten des Koffers durch eine flexibel angebrachte, beidseitig verwendbare Trennlasche. In der befinden sich viele abgetrennte Netze und eine Reißverschlusstasche für den ganzen Kleinkram, den man sonst so braucht.

 

Platz für alles

Der für mich wirklich größte Zugewinn beim neuen Zubehörkoffer ist die Tatsache, dass ich neben den vielen Fächern für die diversen Nähfüße vor allem Platz für den für mich unverzichtbaren Obertransportfuß #50 mit allen dazugehörigen Tools habe. Das gleiche gilt für den BERNINA BSR Stichregulator mit allen Zusatzteilen.

Die einzelnen Kästchen immer wieder mit mir rumzuschleppen, war zeitweise eine echte Herausforderung. Manchmal hatte ich die Kästchen zwar in die Tasche verstaut, dann aber tags drauf eine andere Tasche verwendet. Schließlich hat Frau ja mehrere Taschen, oder? Ok, man kann diesen Lapsus auch auf mangelnde Konzentration auf das Wesentliche schieben…. Tatsache ist aber, dass der Zubehörkoffer so groß ist, dass er – egal wo er deponiert ist – definitiv ins Auge fällt und daher von mir nicht mehr vergessen wird. Das trägt in letzter Zeit enorm dazu bei, dass sich meine nächtlichen Ausflüge rapide minimiert haben! Wenn das mal kein weiterer Grund ist, dieses Gadget zu lieben!

Damit die einzelnen Teile nicht rausfallen, wenn man den Koffer schließen will, gibt es für diesen Bereich eine extra Schaumstoffplatte. Diese wird über das Fach mit dem Obertransportfuß #50 und den BERNINA BSR Stichregulator eingelegt und alles bleibt an seinem Ort. Außerdem schützt diese Fläche auch die empfindlichen Spezialnähfüße!


Praktisch finde ich, dass alle Teile aus dem Koffer einfach herauszunehmen sind. An jedem Teil ist so eine Art Ausbuchtung, die das Herausnehmen unkompliziert machen und außerdem verhindert es bestimmt auch, dass man die Einsatzteile unbeabsichtigt beschädigt.

Nähfüße einsortieren

Alle Nähfüße und diverse Spulen haben jetzt ihren Platz im Koffer! 

Insgesamt passen 43 Nähfüße (inclusive BSR Fuß und Obertransportfuß), 9 Spulen, 2 Spulenkapseln, 3 Kordelnähsätze, 3 Echoquilting-Klips und 3 Stichplatten in den Koffer – genug, oder?

So viel Nähfüße habe ich gar nicht, dafür einige aber im mehrfacher Ausführung. Die brauche ich für meine Leihmaschinen bei Workshops in meinem Geschäft. Gut, dass sie jetzt immer am richtigen Ort zu finden sind!

Einen Ehrenplatz hat der goldene Nähfuß #1, den es zum 125 jährigen BERNINA Firmenjubiläum in diesem Jahr gab! Kein ‘Beauty Case’ ohne ein passendes Schmuckstück 😉

Diese beiden Nähfüße, rechts oben der verstellbare Ruler Fuß #72 und der neue Stippling Fuß #73, sind bei mir mittlerweile ständig im Gebrauch. Über Zweiteren werde ich demnächst noch einen weiteren Blogpost schreiben und ihn euch vorstellen! Beide Nähfüße mussten in der Zubehörbox vorher in die Schublade, da es dort für sie keine Hängevorrichtung gab. 

Unterhalb dem beschriebenen herausnehmbaren Fach befindet sich ein weiteres mit viel Platz für weitere Nähfüße. Bei mir sind sie (noch) leer sind.

Dafür habe ich aber gleich zwei der neuen gelben Spulenkapseln für Patchwork und Sticken! Diese sind extra so eingestellt, dass der Unterfaden etwas mehr Spannung hat als bei der üblichen, schwarzen Spulenkapsel. Aber dazu auch mehr in einem anderen Blogpost…. Wer sich vorab schon mal informieren möchte, kann sich das Video zu dieser Spulenkapsel anschauen:

Platz für viel Kleinkram

Wie schon erwähnt hat der BERNINA Zubehörkoffer so eine Art Trennlasche zwischen dem oberen und dem unteren Kofferteil. Hier passt allerlei Kleinkram rein. Im Bild seht ihr die beiden Stichplatten in den Netzen verstaut. Tatsächlich gibt es dafür aber sogar Platzhalter im oberen Kofferteil. Die habe ich erst jetzt entdeckt….

Auf der anderen Seite der Lasche gibt es diese Reißverschlusstasche. Man muss sich ja nicht immer an die dafür vorgesehenen Utensilien halten. Ich brauche die Quilting Ruler und die passen da eben perfekt rein. Den USB-Stick für die Updates habe ich jetzt auch immer parat. Das war auch so ein Teil, dass ich ständig suchen musste….

In dieser Lasche ist enorm viel Platz für alles Mögliche, da wird im Laufe der Zeit bestimmt noch mehr hinzukommen!

Wenn ihr euch anschauen wollt, welche Platzhalter im Koffer für die einzelnen Füße genau vorgesehen sind (ich habe das für mich selbst entschieden…), dann könnt ihr auf Flickr Bilder dazu anschauen: BERNINA Bags auf Flickr

Fazit

Ich komme mir ein bisschen vor wie bei einem Auto Test…. Aber ich habe ja versprochen, den Koffer zu testen, also muss auch ein Fazit her, oder?

BERNINA Zubehörkoffer

Für mich ist der BERNINA Zubehörkoffer eine absolute Bereicherung! Alle Nähfüße, alle wichtigen Zubehörteile und der Kleinkram zum Nähen an einem Ort. Und dann auch noch so flexibel, dass ich ihn überall mit hinnehmen kann. Und dazu sieht er noch richtig gut aus!

Ich schlage vor, ihr schaut euch den BERNINA Zubehörkoffer bei dem Nähmaschinenhändler eures Vertrauens mal selber an. Dann könnt ihr entscheiden, ob er mit zu euch nach Hause kommt – wobei ich da keinen Zweifel habe 😉

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

18 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Gerda Westerkowsky Westerkowsky

    Hallo Matthias,

    das ist ja mal eine ganz tolle Idee mit dem Zubehörkoffer.

    Ich habe eine 830, passt das Zubehör auch in den Koffer oder müsste ich die Unterfadenspulen extra lagern? würde mich über eine schnelle Antwort sehr freuen.

    Freundliche Grüße

    Gerdi

  • Yvonne Gürtler

    Hallo Matthias

    Mich würde interessieren, wie hoch der empfohlene Preis in der Schweiz ist.

    Freundliche Grüsse

    Yvonne

  • ERIKA BORNEMANN

    Hallo Andrea,

    das ist ja wohl mal etwas ,was alle Nähenthusiasten brauchen.Auch ich habe viele Nähfüße und Zubehör, dass in unterschiedlichen Taschen liegt, da ist es doch wunderbar, wenn alles an einem Platz ist.

    Eine gute Idee, die zum richtigen Zeitpunkt kommt.

    Danke für die ausführliche Vorstellung und liebe Grüße.

    Erika

    • ERIKA BORNEMANN

      Liebe Andrea,

      mir fällt noch eine Frage ein:Passt die gelbe Spulenkapsel auch zur 440 QE ?

      Liebe Grüße

      Erika

      • Matthias Fluri

        Hallo Erika

        Die gelbe Spulenkapsel ist nur mit Maschinen kompatibel, die mit dem neuen BERNINA Greifer ausgestattet sind. Bei 0:55 min. im Video werden die betreffenden Modelle aufgelistet. Mit der BERNINA aurora 440 QE kann die Kapsel nicht verwendet werden.

        Liebe Grüsse
        Matthias

      • ERIKA BORNEMANN

        Hallo Matthias,

        Danke für die schnelle Beantwortung meiner Frage.

        Liebe Grüße

        Erika

    • Matthias Fluri

      Hallo Marlyse

      Der empfohlene Endverkaufspreis in Deutschland und Österreich beträgt 98.90 Euro inkl. MwSt.

      Liebe Grüsse
      Matthias

      • Cedric Loup

        Dann wird dieser Koffer in der Schweiz wohl etwa 120 bis 130 CHF kosten.
        Dann werde ich wohl in Steckborn TG in den Fabrikladen fahren. 🙂

  • Birgit Fischer

    Danke Andrea, dein Bericht kommt wir gerufen. Ich brauche unbedingt etwas für meine vielen zugekauften Füsschen. Passt der Koffer für alle Bernina-Modelle? Ich habe eine 1090, da muss ich die Füsschen leider z.T. aus dem Archiv bestellen und die neuen passen meist nicht und ich brauche Platz für 2 Bandeinfasser.

    • Matthias Fluri

      Hallo Birgit

      Danke für das Interesse am neuen Zubehörkoffer! Der Koffer kann unabhängig vom verwendeten BERNINA Nähmaschinemodell gebraucht werden. Es passen auch Nähfüsse älterer Bauart in die Fächer. Allerdings ist es so, dass es keine Aussparung für den Bandeinfasser gibt. Wenn Du zwei Bandeinfasser im Koffer mitnehmen möchtest, würdest Du wohl eine der Einlageschichten des Koffers zuhause lassen müssen, um freien Raum für die Bandeinfasser zu schaffen. Am besten nimmst Du den Koffer einmal bei Deinem Fachhändler unter die Lupe.

      Liebe Grüsse
      Matthias

    • Matthias Fluri

      Hallo Ilka

      Der empfohlene Endverkaufspreis in Deutschland und Österreich beträgt 98.90 Euro inkl. MwSt.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Birgit Eller

    Hallo Andrea,

    der sieht wirklich super aus. Habe gleich mal geg….t, kann ihn im Handel aber noch nirgends finden!?

    • Andrea Kollath

      Hallo liebe Birgit,

      der BERNINA Zubehörkoffer ist so neu, das g…l ihn wohlmöglich noch nicht auf dem Schirm hat, bin mir aber sicher, dass sich das ganz schnell ändern wird! Die Händler haben ihn gerade erst bekommen. Wenn du also einen in deiner Nähe hast, dann schau ihn dir doch gleich live an – und nimmst ihn dann auch gleich mit 😉

      Liebe Grüße,

      Andrea

      • mmecki

        Toller Koffer, da hab ich doch gleich etwas, was ich mir zu Weihnachten wünschen kann. Danke an Andrea für die Vorstellung.

        Darf Google hier nicht geschrieben werden? Ich hasse diese Unsitte, wenn Wörter nicht ausgeschrieben werden und ich erst rätseln muss, was denn da gemeint ist.

        Gruß Mecki

         

      • Matthias Fluri

        Hallo Mecki

        Doch, doch, man darf “Google” hier schon aussprechen bzw. schreiben. Zurückhaltung wünschen wir uns bei der Verlinkung auf Seiten kommerziellen Inhalts, also v.a. auf Webshops. Insofern als sich Google zunehmend in diese Richtung entwickelt, kann ich die Zurückhaltung von Andrea verstehen, aber, wie gesagt, verboten ist das G-Wort nicht.

        Liebe Grüsse
        Matthias

      • mmecki

        Danke, für die Antwort. Das mit dem Verlinken von Webshops etc. verstehe ich, muss ja auch nicht sein.

        Gruß Mecki

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team