Kreative Artikel zum Thema Sticken

Nähanleitung: Bestickte Serviette mit Briefecken

An festlichen Anlässen sind personalisierte Stoffservietten ein besonders edler Hingucker. Zum Glück ist so eine Serviette nicht nur schnell bestickt und einfach genäht, sondern sieht mit schicken Briefecken auch noch richtig hochwertig aus. Wie man diese näht und mit wunderschönen Initialen individuell bestickt, zeige ich euch in diesem Beitrag.

Die Stickdatei für die Initialen habe ich mit der BERNINA Toolbox Lettering ganz einfach selbst erstellt. Dazu findet ihr im BERNINA Toolbox-Paket über 600 fertige Stickmotive und könnt alle Funktionen sogar 30 Tage lang kostenlos testen!

Eine individuell bestickte Serviette einfach selber nähen!

Stoffservietten sind nicht nur nachhaltig, sondern auch ein edler Hingucker auf dem gedeckten Tisch. Und wenn man diese dazu noch mit den jeweiligen Initialen bestickt, dann kann dabei auch nichts durcheinander kommen. Zudem sind diese Servietten sehr schnell und einfach selbst gemacht. Zuerst zeige ich euch, wie ihr die Initalen in der BERNINA Toolbox Lettering selbst erstellt und danach folgt die detaillierte Nähanleitung zu den Briefecken.

Diese Materialien braucht ihr:

  • Webware in der Größe von ca. 30×30 cm oder 50×50 cm
  • Schere und Stecknadel
  • Markierstift (Trickmarker)
  • Bügeleisen
  • Nähmaschine

Außerdem braucht ihr zum Besticken:

Die beiden BERNINA Toolbox-Module “Lettering” und “Editing” sind bei der Stickmaschine b70 DECO übrigens inklusive.

Teil 1: So gelingt die Stickdatei

1. Im ersten Schritt muss die Software installiert und ein Zugang erstellt werden. Schaut euch dazu auch diesen Blogbeitrag an, der die ersten Schritte übersichtlich erklärt.

2. Die Initialen erstellt ihr in der BERNINA Toolbox Lettering: Ich habe dabei das verspielte Alphabet “Shelly” verwendet, man kann jedoch auch aus vielen weiteren Schriftformen auswählen.

3. Zum Sticken exportiert man diese Datei auf einen USB-Stick (z.B. von BERINA) und öffnet sie in der Stickmaschine, indem man auf das USB Symbol (roter Kreis) klickt und die gewünschte Datei auswählt.

Stickdatei von der BERNINA Tool Box zum Besticken eines Taschenwärmer an der bernette 70 DECO

4. Im nächsten Schritt wählt man den kleinen Stickrahmen S aus. Damit die Initialen in den kleinen Stickrahmen passen, kann man diese um ein paar Grad nach links drehen oder auch etwas verkleinern. Welche Einstellungen man bei der b70 DECO für diese Schritte verwendet, findet ihr in diesem Beitrag.

Initialen für eine bestickte Serviette mit der Toolbox Letterinv von BERNINA - Selbermachen macht glücklich

5. Der Stoff wird zusammen mit dem unterlegten Stickvlies in den kleinen Stickrahmen eingespannt. Für mein Projekt habe ich ausgemusterte Bettwäsche verwendet, die sich für dieses Upcyling-Projekt wunderbar eignet.

6. Bestickt nun den Stoff mit dem Garn in eurer Lieblingsfarbe, wie zum Beispiel das reißfeste Stickgarn PolySheen von Mettler in der leuchtenden Farbe 1352.

7. Nun könnt ihr Lossticken! Da ich beide Buchstaben in einer Farbe erstellt habe, wird der komplette Schriftzug ohne Unterbrechung ausgestickt.

Damit ist der erste Teil schon geschafft. Im zweiten Teil folgt nun die detailierte “Schritt-für-Schritt” Nähanleitung für die Briefecken.

Teil 2: So näht ihr die Briefecken

1. Im ersten Schritt bügelt man alle vier Kanten zweifach um je ca. 1,5 cm nach innen. Die linke Stoffseite zeigt dabei nach oben.

2. Im nächtsten Schritt wird die Ecke nach innen geklappt, so dass die Linen der vorab gebügelten Kanten aufeinander treffen (siehe Kreise) und die Ecke wird wiederum an dieser neuen Kante gebügelt.

3. Als Hilfestellung markiert man die Kante mit einem Trickmarker.

4. Klappt nun die erste Bügelkante nach innen und setze die Markierung auf dieser in einer Linie fort. Diese Markierungen sind nicht zwingend notwendig, erleichtern einem jedoch das Abnähen der Ecken.

5. Legt nun die Ecke rechts auf rechts und steckt diese entlang der Markierung fest. Nun geht es an die Nähmaschine. 

6. Steppt die Ecke entlang der Markierung ab und schneidet die Spitze ab (wie auf der Abbildung gezeigt). Wiederholt die Schritte 2-6 an den restlichen Ecken.

7. Klappt nun die Ecken nach außen und schon habt ihr eine Serviette mit sauber genähten Briefecken.

6. Im letzten Schritt könnt ihr die Kanten mit einem schönen Zierstich, oder auch einem einfachen Geradstich absteppen. Bei Zierstichen eignet sich dazu auch eine schöne Kontrastfarbe.

Fertig ist die edle Stoffserviette fürs nächste Kaffeekränzchen oder Familienfest!

Alles Liebe und gutes Gelingen,

Birgit

P.S.: Weitere schöne Nähideen findet ihr auf meinem DIY-Blog “Selbermachen macht glücklich”.

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Bügeleisen, Markierstift, Nähgarn, Schere, Stecknadel, Stickgarn, Webware
Verwendete Produkte:
bernette 70 DECO
bernette 70 DECO
BERNINA Toolbox
BERNINA Toolbox

Themen zu diesem Beitrag , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ursula Meier

    Es ist immer ratsam, bei den Monogrammen, den gleichen Unterfaden ,wie den Oberfaden zu benutzen !! Denn oft  sieht man den Unterfaden  auf der rechten Seite ! Ich sticke schon seit 30 Jahren Monogramme und habe diese Erfahrung gemacht. Es liegt auch oft an den Stickdateien . Man kann die Fadenspannung gar nicht so einstellen, dass es ausbleibt gerade wenn der Buchstaben mit einem dünnen Aufstrich  beginnt.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team