Kreative Artikel zum Thema Nähen

Halswärmer für Schal-Muffel nähen

Die kalte Jahreszeit endet in unseren Breitengraden nicht mit dem Abschmücken des Weihnachtsbaumes, der Winter bleibt bis Ende März. Und auch darüber hinaus ist es gerne mal recht frisch, so dass etwas Wärmendes um den Hals ein täglicher Begleiter ist. Ich habe eine ganze Schublade voll mit den verschiedensten Halswärmern und der Göttergatte hat ein paar klassische Schals im Schrank.

Schal-Muffel

Allerdings zeigt sich im Alltag, dass er normale Schals eher ungern trägt. Je länger der Schal, desto größer das Drama vorm Spiegel. Es wird gewickelt und drapiert, aber spätestens, wenn die Kapuze der Jacke mit dem Schal einen riesigen Wulst am Hals bildet, ist mein Man mit dem Accesoire dann unglücklich. Er ist ein Schal-Muffel und greift deshalb lieber zu sportlichen Loops, diesen schmalen Schlauchschals aus Jersey. Aber wenn es richtig kalt ist, fehlte bisher etwas Kuscheliges und Praktisches für den Männerhals. Was lag da näher, als eine wärmende Alternative zu Schal und Loop zu nähen?

Fertiger Halswärmer auf Schneiderbüste

Halswärmer selbst genäht

Da dieser Halswärmer ein tolles und schnelles DIY-Projekt ist, möchte ich Euch zeigen, wie ich ihn genäht habe. So könnt Ihr ihn ganz einfach nacharbeiten. Dieser Kuschelkragen punktet übrigens mit seiner dezenten Verschlusstechnik, denn nicht jederman mag auffällige Knöpfe und Knopföcher. Für den Halswärmer habe ich flauschigen Bio-BaumwollFleece und ein Stück weichen Schurwollflanell verarbeitet. Ich habe einfach aus jedem Stoff einen Streifen von etwa 0,85m x 0,25m zugeschnitten, diesen dann rechts auf rechts aufeinander gelegt und rundum mit 1cm Naht zusammen genäht. Zum Wenden muss die Naht ein kleines Stück offen bleiben.

Mit dem richtigen Nähfuss

Ich habe diesen ersten Schritt übrigens mit dem  Zickzack-Nähfuss mit Gleitsohle # 52 genäht, denn irgendwie bremste der voluminöse Fleece-Stoff ein wenig und mit dem glatten Füßchen nähte es sich einfach schöner.

Bild von Zickzack-Nähfuss mit Gleitsohle # 52.

Zickzack-Nähfuss mit Gleitsohle # 52

Der Zickzack-Nähfuss mit Gleitsohle # 52 gleitet dank seiner Antihaftbeschichtung mühelos über schwierige Oberflächen wie Leder, Plastik oder Vinyl.

Mehr erfahren

Guter Stofftransport mit der Gleitsohle

Nachdem ich die Ecken zurückgeschnitten und den Halswärmer gewendet hatte, ging es ans Bügelbrett. Sehr vorsichtig und mit viel Dampf bügelte ich die Kanten und schloss anschließend mit ein paar Handstichen die Wendeöffnung. Danach wurde rundherum abgesteppt. Auch dort zeigte es sich, dass eine schöne Auswahl an Nähfüßchen sehr hilfreich sein kann, denn mit dem breiten offenen Stickfuss # 20 und verstellter Nadelposition konnte ich mit meiner BERNINA 570 QE ganz entspannt und gleichmäßig die recht wulstige Kante der Stofflagen absteppen.

Bild von Offener Stickfuss # 20.

Offener Stickfuss # 20

Der Offener Stickfuss # 20 ist ideal für Stickarbeiten mit der Nähmaschine. Die Fadenfreistellung lässt ihn problemlos über dichte Stiche gleiten.

Mehr erfahren

Kante mit dem offenen Stickfuss absteppen

Kleiner Tipp: Wenn Ihr Kanten absteppt und die Ober- und Unterseite haben unterschiedliche Farben, dann verwendet einfach entsprechend passende Farben für Ober- und Unterfaden. So sehen die Stiche auf beiden Seiten perfekt aus.

Absteppen mit passendem Nähgarn        

Druckknöpfe annähen

Jetzt ist der Kuschelkragen schon fast fertig, einzig die zwei Druckknöpfe müssen noch an der richtigen Stelle angenäht werden. Um die richtige Position zu bestimmen, legte ich mir das Teil in die spätere Form.

Halswärmer Überlappung prüfen

Das Druckknopfteil mit der „Nase“ nähe ich immer zuerst an, es kommt hier an die Innenseite der oben liegenden Ecke. Damit der Knopf nicht verrutscht, kann man einfach eine Stecknadel durch das mittige Loch stecken und ihn so etwas fixieren. Ich habe das Knopfoberteil angenäht und dabei darauf geachtet, dass meine Handstiche nicht auf der anderen Seite sichtbar wurden.

Druckknopf zum Annähen mit Stecknadel fixiert

Kleiner Trick mit Schneiderkreide

Jetzt muss das Gegenstück des Knopfes angenäht werden. Dazu ist es praktisch, mit Schneiderkreide über den Knubbel zu reiben, damit er beim Zuklappen an der richtige Position einen kleinen Kreidepunkt hinterlässt. Dort gehört das zweite Knopfteil dann angenäht.

Markieren Gegenstück Druckknopf mit Schneiderkreide

Wenn ich das zweite Teil annähe, achte ich wieder darauf, nicht durch beide Stofflagen zu stechen und ich versuche immer, die vier Nahtpunkte versetzt zum Gegenstück zu positionieren, weil so der Druckknopf später besser schließt.

Position für Druckknopf mit Schneiderkreide markiert

Den zweite Druckknopf nähe ich entsprechend des ersten, an der anderen Ecke des Kuschelschals, an.

Hier habe ich noch mal Bilder für Euch, die zeigen, wie man den Kragen schließt. Zunächst Knopf 1:

1 Druckknopf von Halswärmer geschlossen

Und dann der zweite Knopf.

Halswärmer mit angenähten Druckknöpfen

So sieht der selbstgenähte Halswärmer dann geschlossen aus. Wer mag, kann natürlich die Überlappung genau anders herum machen- dies hier wäre die klassische Herrenvariante links über rechts.

Halswärmer drapiert auf Arbeitsfläche

Übrigens, die ersten Male kam es beim Anziehen noch zur Verwirrung, wie denn nun wo geknöpft wird. Aber wenn man den Bogen einmal raus hat, dann hat man eine wirklich praktische und schön warme Alternative zum klassischen Bindeschal. Und hier seht Ihr den Kuschelkragen in Aktion.

Selbstgenähter Halswärmer Tragefoto

Vielleicht habt Ihr Lust bekommen, Euch selbst oder Euren Liebsten mit diesem einfachen Nähprojekt eine Freude zu machen. Alles was Ihr braucht, ist ein Stück kuscheliger Fleece für die Innenseite und einen Außenstoff ganz nach Geschmack. Außerdem noch zwei große Drucknöpfe zum Annähen. Die Maße 0,85m x 0,25m haben sich bei mir für die verschiedensten Größen bewährt, aber natürlich könnt Ihr die ganz nach den persönlichen Vorlieben anpassen.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Nähen und stets einen kuschelig warmen Hals in der kalten Jahreszeit.

Euer Schneiderherz Ute

Kostenlose Nähanleitung: Hals-Wärmer / Schal

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Druckknöpfe, Fleece, Wollstoff
Verwendete Produkte:
BERNINA 570 QE (NEW)
BERNINA 570 QE (NEW)
Offener Stickfuss # 20
Offener Stickfuss # 20
Zickzack-Nähfuss mit Gleitsohle # 52
Zickzack-Nähfuss mit Gleitsohle # 52

Themen zu diesem Beitrag , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

13 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sylvia R

    Wow – tolle Idee. Und sicher ratzfatz genäht. Was ich aber nicht so genau erkennen kann ist, wo der zweite Druckknopf ist. An der Spitze unten oder oben, wo die beiden Teile überlappen?

     

    • Schneiderherz

      Liebe Sylvia, wenn Du auf dem 9. Foto genau hinschaust, da sieht man wo Knopf 1 angenäht ist. Vielleicht einfach das Bild vergrößern (auf dem Smartphone ist es wahrscheinlich schlecht zu erkennen)

      Liebe Grüße
      Ute

  • ganzmeinding | Claudia

    Der sieht toll aus! Danke auch für den Tipp mit dem “Knubbel” – den muss ich mir merken!

    Viele Grüße von Claudia

    • Ines Böttcher

      Evtl. einlagig zuschneiden aus einem dickeren Fleece, der nicht gesäumt werden muss oder von Hand nähen…

  • Rosa Glaser

    Sehr schöner Schal, tolle Arbeit, ich bin ein Fan von Ihnen. Danke für die tolle Ideen, so was nähe ich auch mal.👍👍👍

  • Stephanie Winkel-Burkat

    Hallo und ein frohes neues Jahr.   🙂

    Der “Schal” sieht absolut schön und praktisch aus.  Ich kann überhaupt nicht nähen. Kann ich so einen auch bei Ihnen käuflich erwerben?

    LG SWB

    • Ursula Schmid

      Wenn man stricken oder häkeln kann, einfach den Maßen entsprechend aus schöner Wolle anfertigen und sich daran freuen. LG Ursula

    • Schneiderherz

      Liebe Stephanie, man kann den Schal nicht käuflich bei mir erwerben.  Aber er ist wirklich leicht zu nähen und vielleicht ein tolles Projekt, um mit dem “schönsten Hobby der Welt” zu starten…

  • Ruth Heydt

    Das ist eine tolle Idee, die werde ich passend zu meinen neuen kragenlosen Mantel umsetzen.

    • Schneiderherz

      Oh ja- der Halswärmer ist bestimmt eine prima Ergänzung zum Mantel.

      Liebe Grüße
      Ute

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team