Kreative Artikel zum Thema Quilten

Der neue verstellbare Rulerfuss mit Schlitz #72S

Liebe Leserinnen und Leser,

In seinem Artikel über das PLUS Upgrade hatte Matthias den neuen Rulerfuss mit Schlitz 72S erwähnt, der Teil des Upgrade-Pakets ist. Seit dieser Woche ist der Fuss endlich auch separat im Fachhandel erhältlich. Heute möchte ich euch erzählen und zeigen, warum er mir so gut gefällt. 

Dem tristen Wetter trotzend, plante ich einen kleinen Quilt in Gelbtönen. Sonnenfroh sollte diese kleine Patchworkdecke werden, für das Sofa oder für unterwegs, denn es ist immer gut, eine kleine Decke im Auto mitzuführen.

Mein Plan war, den neu lancierten Verstellbaren Rulerfuss mit Schlitz #72S zu testen, ihn mit anderen Nähfüssen zu kombinieren, wie er sich mit meinen Formschablonen verhält und wie er mir beim Freihandquilten gefällt.

Image of Verstellbarer Rulerfuss mit Schlitz #72S.

Verstellbarer Rulerfuss mit Schlitz #72S

Zum Quilten mit 1/4″-Formschablonen ✓ Nähfuss wechseln ohne Fadenschneiden – einfacher Übergang von Rulerwork auf andere Anwendungen ✓ Für 5,5-mm- und 9-mm-Maschinen ✓ Individuelle Anpassung der Fusshöhe an Stoffdicke ✓ 360°-Positionierung der Schablonen dank runder Sohle ✓ Innen- und Aussenmarkierungen für exaktes Arbeiten ✓ Kompatibel mit Echoquilt-Klipps und Kordelaufnäheinsätzen

Mehr erfahren

Rulerfuss #72S

Rulerfuss #72S und #72

Den Rulerfuss #72 gibt es schon seit 2016. Er ist für alle BERNINA Haushaltsnähmaschinen geeignet und kann sowohl an Maschinen mit 5,5 mm Stichbreite als auch an 9-mm-Maschinen verwendet werden. Über ein Verstellrad lässt sich die Höhe der Fusssohle an die Dicke des Quiltsandwichs anpassen. Dazu könnt ihr gerne auch Jutta Hellbachs Beitrag nachlesen – Erste Versuche mit dem Rulerfuss #72 – oder in den anderen Blogbeiträgen zu diesem Thema reinblicken, denn es  gibt  ja schon zahlreiche Erfahrungsberichte und Anleitungen zu diesem Fuss. Die Anwendung des neuen Rulerfuss #72S ist fast gleich. Im Prinzip kann ich euch nicht viel Neues dazu schreiben. Nur manchmal macht ein kleines Detail einen grossen Unterschied!

Der Unterschied ist hier der seitliche Schlitz, und dieser Schlitz ist echt genial!

Rulerfuss

Hier seht ihr den Unterschied noch einmal besser. Für euch habe ich mein Makro rausgeholt, und das Fotografieren hat mir viel Freude bereitet.

Unten links seht ihr den seitlichen Schlitz im Rulerfuss #72S, rechts im Bild seht ihr den geschlossenen Rulerfuss #72:

Rulerfuss

Der Schlitz macht es möglich, den Fuss zu wechseln, ohne den Faden abzuschneiden. Dadurch kann viel leichter als bisher von Rulerwork auf andere Anwendungen gewechselt werden. 

Mein Nähprojekt

Eine Anleitung für meinen kleinen Quilt habe ich heute nicht hinterlegt. Mein Fokus liegt hier auf dem Ausprobieren des neuen Rulerfusses. Der kleine Quilt ist leicht genäht, denn er besteht nur aus Quadraten à 15 cm x 15 cm. Ursprünglich wollte ich den neuen Rulerfuss ja nur auf einem kleinen Teststück ausprobieren, deshalb nähte ich zuerst 3 x je 4 Quadrate zu einem Stück, naja anschließend wurden es dann 6 dieser Quadrate, also insgesamt 96 Quadrate à 15 cm.

Mein Volumenvlies besteht aus 100 % Naturfasern und ist leicht, weich und anschmiegsam. Alles schöne und positive Eigenschaften, nur leider habe ich festgestellt, dass der Quilt dadurch ziemlich dünn wird. Bei einem dickeren Volumenvlies könnte der Rulerfuss seine Stärken noch besser ausspielen.

Nähprojekt mit Rulerfuss 72S

Eine ähnliche Anleitung für die Decke gibt es in dem Tutorial für einen einfachen Babyquilt von Claudia.

Sitchplatte

Verwendet für ein optimales Ergebnis die Gerad- und CutWork-Stichplatte. In der folgenden Bilderserie zeige ich euch die wichtigsten Einstellungen. Am Ende findet ihr zusätzlich ein Anleitungsvideo.

Nähfussdruck

Minimiert den Nähfussdruck auf einen Wert von -3 oder geringer. Dadurch wird die Auf- und Abwärtsbewegung des Fusses beim Nähen minimiert. Beim Rulerwork soll der Fuss der Schablone ja möglichst ruhig folgen. Reduziert den Wert aber nicht zu stark, weil der Nähfuss sonst angehoben wird.

Nähnadel

Wählt entsprechend eures Nähprojekts die richtige Nadel aus.

Nähfuss

Wenn Ihr den Nähfuss an eurer Maschine in einer Fussanwahl bestätigen könnt, wählt den Fuss 72:

Transporteur

Der Transporteur muss versenkt werden und der Geradstich angewählt sein. “Nadelstopp unten” aktivieren.

Formschablonen

Die Formschablonen für Sitdown- und Haushaltmaschinen sind die idealen Partner für die Rulerfüsse, egal mit oder ohne Schlitz im Fuss.

Image of Formschablonen-Set für Longarm-Sitdown- und Haushaltmaschinen.

Formschablonen-Set für Longarm-Sitdown- und Haushaltmaschinen

Das BERNINA Formschablonen-Set enthält 5 verschiedene Formschablonen. In Kombination mit dem Rulerfuss #96 oder dem Verstellbaren Rulerfuss #72 können schöne, dekorative Quiltmuster wie verbundene Wellenlinien einfach erstellt werden.

Mehr erfahren

Formschablonen und Rulerfuss 72

Nachdem ich in meine Nähmaschine BERNINA 790 PLUS für den Rulerfuss eingestellt hatte, durfte es mit meinen ersten Versuchen mit dem neuen Nähfuss beginnen.

Image of BERNINA 790 PLUS.

BERNINA 790 PLUS

Die BERNINA 790 PLUS ist eine Maschine der Spitzenklasse, die eine Vielzahl einzigartiger Funktionen und Zubehörteile sowie eine Reihe fabelhafter Extras bietet. Was auch immer ihr für Näh- und Stickpläne habt, mit der B 790 PLUS werdet ihr diese im Nu umsetzen.

Mehr erfahren

Hier seht ihr die runde Formschablone, die es in drei unterschiedlichen Grössen gibt. Gestartet mit dem Rulerfuss habe ich in der Mitte des Nähprojektes.

Rulerfuss und Formschablone

Mit den unterschiedlichen Schablonen zu spielen, macht Spass. Ich hatte mir keine festen Formen vorgelegt und konnte frei experimentieren.Rulerfuss und Formschablone

Rulerfuss und Formschablone

Der Schlitz ist genial!

Da ich ja schon seit längerem den Rulerfuss #72 habe, war ich glücklich, dass ich nun durch den Schlitz des neuen Rulerfusses beim Wechseln eines anderen Nähfusses nicht mehr den Faden abschneiden musste. Er gibt mehr Spielraum, um unkompliziert mit unterschiedlichen Nähfüssen zu hantieren. Bei meinem Nähprojekt habe ich oft zwischen dem Rulerfuss 72S und dem Freihandstickfuss #24 gewechselt. Früher musste ich immer den Faden abschneiden, neu einfädeln, das entfällt nun.

Image of Freihandstickfuss # 24.

Freihandstickfuss # 24

Der Freihandstickfuss #24 verfügt über einen Federmechanismus, der ein Flattern oder Hochziehen des Stoffes beim Sticken verhindert. 

Mehr erfahren

Freihandstickfuss #24

Einfach schnell wechseln auf den Offenen Stickfuss #20 und ein bisschen mit verschiedenen Quiltstichen, z.B. Nr. 1398 Cracy Patchwork (“wildes Quilten”) ausprobieren, das macht Freude.

Image of Offener Stickfuss # 20.

Offener Stickfuss # 20

Der Offener Stickfuss # 20 ist ideal für Stickarbeiten mit der Nähmaschine. Die Fadenfreistellung lässt ihn problemlos über dichte Stiche gleiten.

Mehr erfahren

Auf dem unteren Foto könnt ihr vielleicht erkennen, dass ich links mit dem Freihandstickfuss #24 das Dreieck und rechts mit der geraden Formschablone und dem Rulerfuss #72S gequiltet habe. Seht ihr die Unterschiede?

Aber ganz ehrlich, ich mag das Unperfekte genauso wie das Perfekte, am liebsten ist mir der Mix.

Fertig

Mein kleiner  “Sonnenquilt” ist mit seiner fertigen Grösse von 121 cm x 92 cm der ideale Begleiter für den Ausflug und eine wunderschöne Bankauflage oder eingekuschelt bei kühleren Zeiten.Sonnenquilt-raabart

Bedingt durch seines kompakten Formats passt er prima in den Rucksack.

Video zur Anwendung des Rulerfusses

Ich bin gespannt, was ihr zu diesem neuen Rulerfuss #72S sagen werdet, ob ich euch neugierig machen konnte und ob ihr ihn genauso toll finden werdet wie ich. 

Die schönen Stoffe sind von  Bine Brändle.

Mein gewähltes Multigarn ist von Smart Thread.

Herzlichst,
Katharina Raab

PS: Wenn es euch interessiert, was ich sonst so nähe und mache, dann besucht mich gerne auf meinem Instagram RaabArt, ich freue mich.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team