Kreative Artikel zum Thema Nähen

Culotte “Mäuserich” – Gratis-Schnittmuster und Nähanleitung

Wir alle kennen und lieben sie – die cholerische Ente mit den drei toughen Neffen, die exzentrische Modeikone mit dem Faible für Dalmatiner oder die liebliche Prinzessin, die durch einen vergifteten Apfel in einen langen Schlaf fällt. Mit dem Buch “Dress like Minnie – Das inoffizielle Nähbuch für alle Disney-Fans” könnt Ihr Outfits Eurer Comic-Helden ganz einfach selber nähen – ohne am Ende verkleidet auszusehen. Die Schnitte sind nicht nur schnell genäht, sondern auch absolut alltagstauglich. Ein Beispiel dafür ist die Culotte “Mäuserich”, die wir Euch heute in Kooperation mit dem EMF Verlag vorstellen dürfen. Wir zeigen Euch, wie sich diese stylische Hose nähen lässt, und stellen Euch ein Gratis-Schnittmuster zur Verfügung.

“Dress like Minnie” enthält eine Vielzahl von Projekten mit Schnittmustern in den Grössen 34–44, vom Casual-Shirt über die elegante Culotte zum traumhaften Kragenkleid und ist auch für Nähanfängerinnen und -anfänger eine gute Wahl. In einem ausführlichen Grundlagenteil werden die benötigten Nähtechniken erklärt. Darüber hinaus gibt es Hinweise für die perfekte Materialauswahl, Styling-Tipps und Hinweise zu Outfit-Kombi-Tricks.

Interessiert daran, in die Rolle einer Meerhexe oder Dalmatinerlady zu schlüpfen? Oder kennt Ihr eine liebe Person, die einmal Mäusedame sein möchte und sich über dieses Buch freuen würde? Schaut dann am besten gleich auf der Verlags-Website vorbei:

Dress like Minnie – das inoffizielle Nähbuch für alle Disney-Fans

Hier wird das Buch zum Preis von (D) 22,00 € / (A) 22,70 € angeboten.

Die Autorin, Karin Moslener, lebt in Düsseldorf und bloggt seit über zehn Jahren unter dem Namen Herzenssachen. Schaut doch mal vorbei! Karin hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und gibt Nähkurse im eigenen Atelier. Zwei Jahre lang war sie ausserdem als Nähexpertin live im WDR für die Sendung „daheim & unterwegs“ zu sehen.

Hier im Blog durften wir aus ihrem Atelier bereits ein knuffiges Hasen-Kirschkernkissen und eine Kopfhörertasche mit Mäuseohren vorstellen.

Hose nähen – die Culotte “Mäuserich” 

Die quirlige Maus ist die wohl berühmteste Figur des Zeichners Walt Disney. Die stylische Culotte zollt ihr mit den typischen weissen Knöpfen vorne am Saum Tribut.

Gratis-Schnittmuster zum Download

Das Schnittmuster für die Culotte steht Euch im Format A4 unter dem folgenden Download-Link gratis zur Verfügung.

Schnittmuster-Download (PDF, Format A4)

Achtet beim Ausdrucken des Schnittmusters darauf, dass Ihr keine Grössenanpassungen vornehmt, sondern in Originalgrösse (Skalierung=100%) druckt. Ob Ihr richtig gedruckt habt, könnt Ihr überprüfen, indem Ihr auf Seite zwei den Abstand zwischen den Linien A/A und B/B messt. Dieser sollte 277 mm betragen.

Grössentabelle: Grössen 34 bis 44

Grösse in cm 34 36 38 40 42 44
Brustumfang 82 85 88 92 96 100
Taillenumfang 66 69 72 76 80 84
Hüftumfang 91 94 97 101 105 109

Hose nähen – das Material 

Zum Nähen der Hose benötigt Ihr folgendes Material:

Oberstoff

  • Gewebter Stoffe wie Leinen, Twill, Jeans mit bis zu 3 % Elasthananteil, 105 cm

Futter

  • leichter Baumwollstoff, nicht elastisch, 50 cm
  • leichte Bügeleinlage für Futter
  • nahtfeiner Reissverschluss, 22 cm lang
  • zwei weisse Kunststoffknöpfe, Ø ca. 2,5 cm

Nahtzugaben

Bei diesem Projekt sind keine Nahtzugaben enthalten. Fügt beim Zuschnitt rundherum 1 cm, am Saum 3 cm Nahtzugabe hinzu.

Zuschnitt

Aus Oberstoff

  • Vorderteil gegengleich Teil 1 & 2 (2 x )
  • Rückteil gegengleich, Teil 1 & 2 (2 x )

Aus Futterstoff

  • Beleg Vorderteil im Stoffbruch (1 x )
  • Beleg Rückteil im Stoffbruch (1 x )
  • Taschenbeutel, gegengleich (2 x )

Culotte nähen – Schritt-für-Schritt-Nähanleitung

1. Beginnt damit, die Abnäher, die Ihr vom Schnittmusterbogen übertragen habt, im Vorderteil zu schliessen, und bügelt sie zur vorderen Mitte hin. Die Abnäher werden immer von der Stoffkante zur Spitze hin geschlossen. Um einen schönen Übergang zu formen, wird das spitze Ende nicht durch abschliessendes Vor- und Zurücknähen mit der Nähmaschine verriegelt. Lasst die Fäden ein paar Zentimeter länger, um sie mit einem Doppelknoten zu befestigen. Schneidet die Fäden nach dem Verknoten auf eine Länge von ca. 1 cm zurück.

2. Schliesst den Taschenbeutel sowie das linke Rück- und Vorderteil rechts auf rechts von der oberen Kante bis zur Eingriffmarkierung mit einem Geradstich.

3. Jetzt näht Ihr den Taschenbeutel auf Eurer Lieblingsseite ein. 

4. Steckt die beiden Vorder- und Rückteile rechts auf rechts fest und steppt sie mit einem Geradstich ab. Anschliessend bügelt Ihr die Nahtzugaben auseinander.

5. Als Nächstes wird der Beleg eingesetzt und der nahtfeine Reissverschluss in der offenen Seitennaht verarbeitet (auf der Seite der Hose ohne Tasche). 

6. Zum Schluss wird noch die Innenbeinnaht geschlossen. Beginnt dabei mit dem Stecken, indem Ihr die Naht des Vorder- und Rückteils mit aufgeklappten Nahtzugaben
aufeinandersteckt. Näht die Strecke von einem Saum aus zum anderen Saum und steppt ihn ab.

7. Jetzt vernäht Ihr den Saum der Hosenbeine. Dazu könnt Ihr ein Saumband einbügeln.

8. Zu guter Letzt müsst Ihr nur noch von Hand oder mit der Nähmaschine die beiden weissen Knöpfe mittig auf die Hose nähen, und fertig ist Eure Culotte!

Copyright Fotos
© EMF Verlag / Corinna Teresa Brix
© Karin Moslener (Portraitbild Autorin)


Informationen zum Buch

Karin Moslener
Dress like Minnie – Das inoffizielle Nähbuch für alle Disney-Fans
Hardcover, 112 Seiten
22.00 € (D) / 22.70 € (A)
ISBN 978-3-7459-0892-3

Buch auf der Website vom EMF Verlag:
Dress like Minnie – das inoffizielle Nähbuch für alle Disney-Fans

Gratis Schnittmuster und Nähanleitung: Culotte-Hose für Damen

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

10 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Anna Kurth

    Hallo, ich bin noch nicht so ganz fortgeschritten und habe eine ganz dumme Frage zu den Abläufen. Die Schnittteile liegen alle parat und ich will es nicht vermasseln. Also: was ist der nächste Schritt nach den Abnähern? Linkes Vorder- und Rückteil zusammennähen bedeutet doch dass ich später den RV nicht mehr einsetzen kann oder? Jedenfalls nach der Anleitung die ich gefunden habe. Und: wann genau werden die beiden Vorder- und Rückteile zusammengenäht? Und: wie wichtig ist ein Versäubern mit der Overlock? Ich habe eine Leinen-Viskose-Stoff für die Hose. Vielen Dank für die Hilfe! Anna 

    • Maria Luongo

      Liebe Anna, nach den Abnähern wäre Punkt 2 der nächste in der Anleitung: Da würden wir dir empfehlen erst mal nur auf einer Seite zu schliessen und nicht an beiden. Dann kannst du den Reissverschluss später auf der anderen Seite einnähen. Bei Punkt 4 kannst du die beiden Vorderteile rechts auf rechts legen und die vordere Mittelnaht schliessen, ebenso die hintere Mitte der beiden Rückenteile schliessen. Die Nahtzugaben solltest du auseinanderbügeln. Bei Punkt 5 dann je nach Reissverschluss-Verarbeitung die restliche Seitennaht unterhalb des Reissverschlusses vor dem Einnähen oder danach schliessen (geht beides.
      Ein Versäubern mit der Overlock ist natürlich immer am schönsten und professionellsten, gerade bei Leinen ist versäubern wichtig, da es sonst stark franst und evtl. durchs Waschen bis zur Naht ausfranst. Alternativ kann du es mit einem Zickzackstich oder Overlockstich und passendem Fuss auch an der Nähmaschine machen. Aber auf jeden Fall versäubern!
      Wir wünschen dir viel Erfolg!
      Liebe Grüsse
      Maria

  • Catrin Wolff

    Hallo, es kann ja sein, dass ich einen Denkfehler habe, aber wie bekomme ich die Nahttaschen hin, wenn der Reißverschluss auch seitlich eingesetzt wird, 

    • Susanne Twente

      Ja, genau daran bin ich auch gescheitert; ich habe mir dann das Schnittmuster nochmals angesehen, an dem ich meinte, die Markierung für den Reissverschluss in der rückwärtigen Mitte gesehen zu haben, die ich auch wiederfand. Ich habe den Reißverschluss erfolgreich einsetzen können, nur um festzustellen, dass dann wiederum die Belege für den Bund nicht mehr passen. Hätte ich das nur vorher bemerkt, so hätte ich wohl einfach die eine Tasche weggelassen, das war Plan B. Nun suche ich nach einer Anleitung, wie man sich die Belege für den Bund mit nahtfeinem RV selbst erstellt. Vielleicht kann jemand ein Tutorial dazu empfehlen (gern auch englischsprachig)?

      (… und ja, ich habe mir alles vorher durchgelesen; offensichtlich bin ich noch nicht so erfahren, derlei Hürden direkt zu erfassen … learning by doing)

      • Matthias Fluri

        Liebe Catrin, liebe Susanne, vielen Dank für Eure Kommentare. Ich habe beim Verlag nachgefragt. Es scheint, dass da zwei Taschenbeutel zu viel auf der Liste für den Zuschnitt stehen, d.h. die Culotte hat nur eine Hosentasche. Auf der anderen Seite ist dann der Reissverschluss.

        Auf der Zuschnittliste stehen 4 x Taschenbeutel. Es braucht aber nur 2 x (die beiden Teile werden ja jeweils noch aufeinander genäht).

        Die Markierungen für den Einsatz der Taschenbeutel müssten allerdings korrekt sein. In der hinteren Mitte landet der Reissverschluss nicht, damit sabotiert man sich (wie Susanne richtig bemerkt) dann die Belege. Also: Eine Tasche weglassen, auf der Lieblingsseite die Hosentasche einnähen und auf der anderen Seite den Reissverschluss.

        Ich werde die Zuschnitt-Liste gleich korrigieren.

        Eine tolle Anleitung zum blitzsauberen Nähen von Nahttaschen hat übrigens vor wenigen Tagen Ute Schneiderherz hier publiziert: https://blog.bernina.com/de/2022/06/nahttaschen-naehen-einfach-und-perfekt/

        Lieber Gruss
        Matthias

         

      • S. Twente

        Danke für das Nachhaken, lieber Matthias. Womöglich entscheide ich mich doch dafür, den so schön eingenähten RV wieder herauszutrennen und seitlich einzusetzen, schließlich habe ich sogar  den passenden Nähfuß. Obwohl andererseits  – dank der Anleitung von Ute Schneiderherz –  ja schon zwei Taschen fertig sind. So oder so – es gibt viel zu lernen. (Jetzt ruht die Hose jedoch  erstmal eine Weile.) Freundliche Grüße in die Schweiz!

  • Anita Ricklin Rutz

    Die Culotte sieht toll aus und ich habe mir das Schnittmuster runtergeladen. Leider ist im Beschrieb nicht angegeben, wie viel Stoff eingekauft werden muss… Kann diese Info noch nachgereicht werden? Danke vielmals. Anita

  • Britte Mark

    Die Culotte sieht wirklich Klasse aus, kann ich eigentlich auf Größe 48 erweitern oder verliert sie den Schnitt.oder gibt es ein Modell in Big-Size??Danke und liebe Grüße vom Niederrhein B. Mark

    • Matthias Fluri

      Hallo Britte, danke fürs positive Feedback. Dieses Modell besteht nur in den Grössen 34 bis 44. Informationen zum Thema Grössenerweiterung findest Du u.a. hier: https://blog.bernina.com/de/2014/09/schnittmustergroessen-selber-aendern/
      Ich denke, bis Grösse 46 kannst Du die Schnitterweiterung riskieren. Von einer Erweiterung auf Grösse 48 rate ich eher ab. Wenn Du trotzdem einen Versuch unternehmen willst, solltest Du sicherheitshalber ein Modell aus Nesselstoff anfertigen, ehe Du zum teuren Stoff greifst.  Berichte gerne hier, wie das Resultat ausgefallen ist!

      Lieber Gruss
      Matthias

       

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team