Kreative Artikel zum Thema Quilten

Vom Stoffrest zum Artquilt

Liebe Leserinnen und Leser,

vermutlich besitzen Sie auch einen verstellbaren Tortenring. Heute habe ich meinen zur Hilfe genommen, um eine Kreislinie auf ein Stück Thermolam zu bringen. Das Tolle an dem Tortenring ist, dass er sich beliebig einstellen lässt und man die unterschiedlichsten Kreisgrößen erzielen kann.

Kreislinie auf Thermolam.

Die Stoffreste präpariere ich mit Vliesofix und ziehe vorsichtig das Trägerpapier ab.

Nach diesen vorbereitenden Maßnahmen beginnt nun der gestalterische Teil des Projekts. Probeweise lege ich Stoffreste auf das Thermolam und prüfe mit dem Tortenring die Wirkung des Arrangements.

Tipp:

Der Gesamteindruck wird gefälliger, wenn die Stoffreste möglichst geschwungene Linien aufweisen. Wiederholungen der verwendeten Stoffmuster sorgen für ein ausgewogenes Bild.

Die rote Linie ist die äußere Begrenzung des später runden Quilts.

Mit Metallicgarn und einem Zickzackstich nähe ich über die offenen Kanten der Stoffreste. Die Pfeilspitze zeigt auf den Orientierungspunkt beim Nähen.

Alle offenen Kanten sind nun mit dem Zickzackstich übernäht. Mit der Schere schneide ich auf der roten Linie entlang.

Der Quilt bekommt eine weiße Rückseite. Freihand schneide ich mit dem Rollschneider an der Kreislinie entlang. Drei Gewichte verhindern das Verrutschen der Stofflagen.

Eingefasst wird der Quilt mit einer selbst gedrehten, goldenen Kordel.

Gesamtansicht.

Die oben beschriebene Methode lässt sich auf Vliesstücke jeder Form anwenden. In meinem letzten Artikel zeigte ich Ihnen diese beiden Deckchen:

 

Natürlich können Sie so auch Kissenhüllen gestalten. Hier zwei Beispiele:

 

Die Rückseiten der Kissenhüllen sind so gestaltet, dass ich sie auch als Vorderseite zeigen kann, wenn ich möchte.

Vielleicht bevorzugen Sie ja doch eher traditionelle Quiltmuster. Dann könnten die beiden folgenden Kissenhüllen für Sie als Anregung dienen.

 

Viel Spaß beim Kreieren Ihrer Quilts und

herzliche Grüße

Susanne

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.