Kreative Artikel zum Thema Sticken

Workshop V6 – Teil 2: das Knopfloch

In Teil 1 des Workshops hatten wir mit der Sticksoftware V6 ein Blümchen erstellt. Heute werden wir aus diesem Blümchen ein Knopfloch gestalten.

Besonders für Kinderkleidung wie hübsche Blüschen, Sommerkleider, aber auch Taschen für kleine Ladies sind solche verspielten Knopflöcher sehr gut geeignet und machen die Kleidungsstücke oder Accessoires zu einem unverwechselbaren Einzelstück.

Wir rufen uns zuerst in der Software das Blümchen aus dem ersten Teil auf und vergößern die Bildansicht wegen der besseren Übersicht wieder auf Vollbild.

Nun markiere ich mit dem Mauszeiger den blauen Mittelpunkt und entferne ihn. Das mache ich entweder durch Betätigen der Entf-Taste am PC oder ich wähle rechts das dunkel unterlegte Feld mit dem besagten Punkt, drücke die rechte Maustaste und wähle “löschen”. Erstere Methode ist aber wesentlich einfacher und schneller.

Ich habe jetzt diese Blume ohne Mittelpunkt:

Mitten da hinein möchte ich nun mein Knopfloch platzieren. Ich wähle “Anordnen” und “Knopfloch hinzufügen”…

…und auf dem Bildschirm erscheint der Umriss eines standardisierten Knopflochs.

Mit der Maus schiebe ich es genau dorthin, wo ich es gerne hätte, kurzer Klick mit der linken Maustaste und es ist da. Ich kann es durch erneutes Markieren natürlich auch woanders platzieren.

Mir gefällt dieses Knopfloch aber nicht so richtig, mit einem kurzen Linksklick öffnet sich folgendes Fenster.

Ich habe hier nun nicht nur die Möglichkeit, die Knopflochart zu wählen, ich kann zusätzlich die Schlitzgröße, die Raupendichte je nach zu bestickender Stoffart und den Winkel des Knopfloches verändern.

Ich entscheide mich für das Knopfloch rechts oben, die Länge von 2 cm, die Raupendichte 0,5 mm und den senkrechten Winkel übernehme ich.

Ein Klick auf “O.k.” ändert das Knopfloch entsprechend und es schaut nun so aus. Deutlich erkennt man sofort, dass im Knopflochschlitz die unterliegenden Stiche zu sehen sind, was nach dem Aufschneiden des Knopfloches natürlich zur Folge hätte, dass die gestickte Blume sich auftröddelt. Da wir das nicht möchten, entfernen wir die Unterlagenstiche. Dieses Werkzeug ist nicht nur bei Knopflöchern sehr wichtig und hilfreich, denn es entfernt auch bei anderen Stickmotiven nicht gewünschte doppelte Stichlagen.

Ich markiere mir das Teilmotiv, unter welchem ich die Stichlagen entfernen möchte, in diesem Fall also das Knopfloch, ein Klick auf den markierten Button links in der Werkzeugleiste und die Software entfernt automatisch alle Stiche unter dem Knopfloch.

Nun ist mein Blümchenknopfloch fertig zum Sticken.

In der nächsten Woche erscheint Teil 3 des Workshops. Dabei zeige ich Ihnen, wie solche Knopflöcher gestickt werden können.

Aber nun wünsche ich Ihnen erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren und würde mich wieder über ein Feedback und insbesondere über Bilder Ihrer Arbeiten in unserer Galerie sehr freuen.

Viele liebe Grüße

Ihre/Eure Tatjana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team