Kreative Artikel zum Thema Quilten

BERNINA Triangle QAL Block 9

Mit Block 9 im BERNINA Triangle Quilt Along starten wir mit einer neuen Technik, dem Raw Edge Appliqué. Das heißt mit Block 8 lassen wir jetzt das Paper Piecing hinter uns (höre ich da einige „endlich!“ seufzen?).

bernina-zenchic-qal-block-9

Ich weiß, dass Euch aber eine ganz andere Frage noch viel mehr unter den Nägeln brennt, nämlich zu wissen, wer denn nun die schicke Fadenbox beim Triangle Quilt Along gewonnen hat. Die kann ich heute noch nicht auflösen, denn die Frist zur Teilnahme verstreicht ja erst heut am Ende des Tages. Danach werde ich – vielmehr eine Person von BERNINA, die neutral ist – das Los ziehen und Euch dann ganz bald bescheid sagen.

Dann lasst uns mal mitten in die neue Technik springen mit

Dreieck No 9 vom Triangle Quilt Along

Zunächst druckt bitte die angefügte Papiervorlage aus.

Download Block 9

Ihr schneidet ein Dreieck in unserer Standardgröße zu, ein Stückchen kontrastierenden Stoff (etwa 2“ x 2“) und ein ebenso großes Stückchen Vliesofix (Vliesofix ist eine zweiseitig haftende Bügeleinlage, ideal um Stoffe miteinander zu verbinden, z. B. fürs Appliqué. Eine Alternative dazu wäre Heat and Bond oder Mistyfuse).

bernina-zenchic-qal-block-9Grundsätzliche Technik für Raw Edge Appliqué

Raw Edge heißt wörtlich übersetzt soviel wie raue oder auch rohe Kante. Damit ist gemeint, dass das Stück, was aufappliziert wird, keine Nahtzugaben hat, die nach innen eingeschlagen werden, um eine saubere Kante zu erhalten. Die Kanten beim Raw Edge könnten theoretisch leicht ausfransen und somit etwas unordentlich wirken. Dem steuert man aber mit Vliesofix und einem Versäuberungsstich entgegen.

Warum eigentlich Raw Edge Appliqué?
Zunächst einmal geht es viel schneller als das klassische Needle-Turn-Applique, das man mit Handstichen aufnäht.
In unserem Block mit dem kleinen Stern und den spitzen Zacken hat es noch den zusätzlichen Vorteil, dass die Spitzen des Sterns nicht durch knubbelige Nahtzugaben, die man irgendwo dahinter unterbringen muss, verformt werden, sondern schön klar und flach zur Geltung kommen. Deshalb ist diese Technik ideal für unseren Block Nr. 9 im Triangle Quilt Along.

Schritt 1

Zunächst paust man das Appliquémotiv auf die Bügelfolie durch. Beim Vliesofix hat man eine raue Oberfläche (die mit den Klebepunkten), und eine glatte Oberfläche (die mit dem Trägerpapier). Es ist viel einfacher, auf die Seite mit dem Trägerpapier zu zeichnen, als auf die Seite mit der rauen Oberfläche. Jedoch muss man dann das Motiv spiegelverkehrt auf die glatte Trägerpapierseite zeichnen. In unserem Falle, bei einem symmetrischen Stern, spielt das jedoch keine Rolle und kann vernachlässigt werden.

Nachdem das Motiv durch Abpausen übertragen wurde, scheidet man es grob aus (noch nicht genau an der Zeichnungslinie, sondern ein klein bisschen größer).

Schritt 2

Jetzt bügelt man die raue Seite des Vliesofix auf die linke Seite des Stoffes, den man für die Applikation ausgesucht hat. Erst jetzt wird die Form ganz exakt an der Zeichnungslinie aus dem Stoff ausgeschnitten.

Nun kann das Trägerpapier von der Appliquéform abgezogen werden, dabei ist ein simpler Trick ganz hilfreich: Mit einer Stecknadel zieht man so über das Trägerpapier, dass ein Ritz, ein Riss in der Folie entsteht. So hat man leicht einen Anfang, um die restliche Folie abzureißen.

Alternativ:

Meine Praktikantin Ly ist ein bisschen anders vorgegangen, denn sie hat zunächst das Vliesofix-Stückchen mit seiner rauen Seite auf die Rückseite des Stoffes für das Appliquémotiv aufgebügelt.

bernina-zenchic-qal-block-9

Dann hat sie den Stern aus der Papiervorlage ausgeschnitten, auf die Vliesofixseite gelegt und die Kontur übertragen.

bernina-zenchic-qal-block-9

Den Stern hat sie nun exakt ausgeschnittenbernina-zenchic-qal-block-9

und dann die Trägerfolie abgezogen.

bernina-zenchic-qal-block-9

Schritt 3

Man bestimmt nun, an welcher Stelle die Appliquéform auf den Trägerstoff platziert werden soll. In unserem Beispiel ist das die Mitte des Dreiecks, die man ruhig mit dem Augenmaß einschätzen kann. Bei komplexeren Quiltblöcken und –motiven, kann man einen Lichttisch nutzen, um auf dem Untergrundstoff durchzupausen, wo das Motiv platziert werden soll.
An diese Stelle legt man nun das Motiv und bügelt es auf.bernina-zenchic-qal-block-9

Nachdem das Motiv aufgebügelt ist, wird es mit der Maschine und einem Versäuberungsstich aufgenäht.

Dazu kann man ein transparentes Garn oder mit einen farblich passenden Nähfaden wählen, das ist auch ein bisschen Geschmackssache. Beim transparenten Garn sieht man die Versäuberungsstiche nicht und die Form des aufapplizierten Motivs steht im Vordergrund, vergleichbar wie beim klassischen Needle-Turn-Appliqué. Ein farbiges Nähgarn betont die Zierstiche an der Kante und erinnert mehr an den Look von Folk-Art.

Je nachdem über welche Möglichkeiten die eigene Nähmaschine verfügt, kann man z.B. mit einem Zickzackstich (z. B. Stichbreite 5, Stichlänge 1.5) oder einem Knopflochstich versäubern. Mein bevorzugter Stich, den man auf dem Beispielblock sehen kann, ist der Knopflochstich.

bernina-zenchic-qal-block-9

Ihr findet ihn bei den Nähmaschinen von BERNINA jeweils hier

BERNINA 440 –> 45
BERNINA 550 –> 1329
BERNINA 770 –> 1329

Mehr Tipps zum Applizieren findet ihr auch in diesem Beitrag.

Dies sind die grundlegenden Schritte für die Raw-Edge-Appliqué-Technik, die wir im Triangle-Quilt-Along noch weitere zwei mal brauchen werden.
Von diesen Dreiecken brauchen wir 2 Stück.

Ich freue mich darauf, Eure Sternen-Blöcke in der Community oder auf Instagram zu sehen.bernina-zenchic-qal-block-9


Frühere Beiträge zum BERNINA Triangle Quilt-Along

Einführung und Materialien

Block 1

Block 2

Block 3

Block 4

Block 5

Block 6

Block 7

Block 8

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: 1/4 Inch Nähfuß, 60° Lineal, Inchlineal, Nähgarn, Nähmaschine, Patchworkstoffe, Quiltstoffe, Rollschneider, Schneidematte
Verwendete Produkte:
BERNINA 770 QE
BERNINA 770 QE
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1

Themen zu diesem Beitrag , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.