Kreative Artikel zum Thema Nähen

Anleitung für einen Karottenbeutel

Der Osterhase bringt dieses Jahr seine Gaben in selbstgefärbten und bedruckten Zuziehbeutelchen in verschiedenen Größen und Formen. Die Beutel kommen dann später in den Kaufmannsladen im Kinderzimmer, damit hier eingekauft werden kann, wie Mama das immer macht. Allerdings sehen meine Beutel längst nicht so schön aus.

Neben dem klassischen Beutel habe ich auch einen in Form einer Karotte genäht. Der Spaß musste einfach sein. Die Anleitung und das Schnittmuster hierzu findet ihr in diesem Beitrag.

Die Stoffe habe ich mit Avocado, Goldrute und einem Braunton von Weja gefärbt. Nur das Karottengrün ist gekauft. Als Stempel habe ich Kartoffeldruck und einen halben Apfel verwendet.

 

Eine schöne und schnell genähte Kante habe ich mit dem Zickzacksäumer #66 genäht. Hier spart man sich das zweifache Umbügeln der Kante und bekommt mit einem Schritt einen schmalen und dekorativen Saum.

Zu den Säumerfüßen gibt es ein sehr informatives Video:

We need your consent to load this service

We use the YouTube service to display videos. This service can collect data on your activities.
You can find more information in our privacy policy. In order to display this video, please adjust
your cookie settings and accept “Cookies for marketing purposes”.

Adjust Cookie Preferences

Der Zickzacksäumer #66 eignet sich für mittelschwere Stoffe und kann für eine Stichbreite von bis zu 6 mm verwendet werden. Beim Nähen wird der Stoff über eine Schnecke am Fuß gerollt und dann mit dem Zickzackstich befestigt. Wie das im Einzelnen funktioniert, erkläre ich in der Anleitung für den Beutel.

Material für einen Karottenbeutel

  • Baumwollstoff für die Karotte und das Karottengrün
  • Schrägband ca. 20 mm oder Stoffstreifen ca. 4 cm breit
  • passendes Garn
  • Kordel ca. 40 cm
Karottenbeutel Schnittmuster:

Für die Originalgröße beim Drucken das Dokument nicht einpassen.

Karottenbeutel Schnittmuster

 

Anleitung für einen Karottenbeutel:

  1. Stoffe bügeln und das Schnittmuster auflegen. Karotte und Karottengrün wie auf dem Schnittmuster vermerkt zuschneiden. 1 cm Nahtzugabe ist bereits enthalten.
  2. Für den Tunnelzug zwei Streifen 16,5 x 4 cm zuschneiden. Streifen an der langen Seite zur Mitte hin falten und bügeln, aufklappen und die kurzen Seiten 5 mm nach innen bügeln.
             

  3. Karotte und Karotten grün jeweils an der passenden Kante rechts auf rechts aneinander nähen. Die Nahtzugaben auseinander bügeln und versäubern.

    Zickzacksäumer #66

  4. Für die Öffnung des Beutels kommt nun der Zickzacksäumer zum Einsatz. Der Fuß wird eingesetzt und das passende Nähgarn eingefädelt. An einem Probestück lässt sich die Handhabung des Fußes ganz gut üben. Der Stoff wird mit der linken Seite nach oben unter den Zickzackfuß #66 gelegt. Das Füßchen schließt rechts mit der Stoffkante bündig ab.

    Nun werden mit einem Geradstich ca. 5 Stiche genäht und die Fäden nicht abgeschnitten, sondern nach hinten weggezogen, so dass das der Anfang des Nähguts wieder unter dem Fuß liegt. Den Stich auf Zickzack stellen mit einer Stichbreite von 3,0 und einer Stichlänge von 2,0. Die Nadelposition ist mittig.
    Alle vier Fäden in die linke Hand nehmen und nach hinten wegziehen. Gleichzeitig mit der rechten Hand die Stoffkante in die Schnecke einführen und den Fuß absenken.

    Fäden weiterhin festhalten bis die ersten Stiche gemacht sind. Danach dreht die Schnecke den Stoff automatisch.          

     

    Tipp: Für mich brauchte die korrekte Handhabung ein wenig Übung, denn anfänglich hat sich der Stoff nicht richtig eingedreht oder ist verrutscht. Für die Übungen habe ich den gleichen Stoff verwendet.

  5. Einen gebügelten Stoffstreifen mittig auf die rechte Seite derNaht von Karotte und Karottengrün legen. Anfang und Ende sollten ca. 1,5 cm von der Kante entfernt sein.

    Den Streifen feststecken. Dann das Füßchen wieder wechseln und mit dem passenden Garn den Tunnel an den langen Seiten knappkantig aufnähen. Mit der anderen Karottenhälfte genauso verfahren.
  6. Die offenen Kanten der Karotte mit der Overlock oder einem Zickzackstich versäubern.
  7. Karottenteile rechts auf rechts passig aufeinander legen und an den versäuberten Kanten bei 1 cm Nahtzugabe zusammennähen.
  8. Karotte wenden, bügeln und ggf. die Overlockfäden vernähen.
  9. Mit einer Sicherheitsnadel die Kordel durch die Tunnel führen und Kordelenden knoten.

Ich wünsche euch ein schönes Osterfest und sonnige Frühlingstage!

 

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Baumwollstoff, Kordel, Nähgarn
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580
Säumer für den Zickzackstich 6 mm # 66
Säumer für den Zickzackstich 6 mm # 66

Themen zu diesem Beitrag , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team