Kreative Artikel zum Thema Nähen

Masken-Tasche nähen mit Schnittmuster

Damit ihr eure genähte Behelfsmaske sicher und geschützt für unterwegs verstauen könnt, habe ich einen Masken-Taschen-Schnitt für euch kreiert. Die Nähanleitung, die ich euch hier zeigen möchte, ist nicht schwer. Zudem sind diese Masken-Taschen ruckzuck genäht. Sobald ihr den Dreh raus habt, möchtet ihr sicher mehr als nur eine Aufbewahrungstasche für eure Masken nähen. Diese Hülle eignet sich prima für unterwegs, gerade dann, wenn mehrere Behelfsmasken über den Tag verteilt, benötigt werden. Zuhause könnt ihr eure Masken-Tasche gerne in einem Utensilo verstauen, so sind sie immer griffbereit und an einem Ort.

Eine wunderschöne Nähanleitung für solche Körbchen gibt es hier auf dem BERNINA Blog, Saras Jubiläumskörbchen wäre eine Möglichkeit.

Masken-Tasche

Masken-Tasche nähen in zwei Varianten

Oft habe ich mehrere Varianten einer Nähanleitung. So auch bei diesem Schnitt. Diese kleine Tasche könnt ihr mit nur einem Reissverschluss nähen oder mit einem zusätzlichen Aussenfach. Optional könnt ihr auch eine Schlaufe mit einnähen. Mit einem Karabiner daran könnt ihr es  an die Hose- oder Rock befestigen.

Welchen Vorteil hat das zusätzliche Fach?

Darin finden Taschentücher einen extra Platz, und zusätzlich kann darin ein eingepacktes Desinfektionstuch verstaut werden. Jeder von euch wird schon das Richtige für sich darin einstecken, da bin ich mir sicher. Vielleicht möchtet ihr dieses Täschchen auch für eine andere Gelegenheit nähen, oder es später einmal als Geldbeutel benutzen, da gibt es viele Möglichkeiten.



Reissverschlussfachfach für die Gesichtsmaske

Es versteht sich von selbst, dass nur gewaschene Behelfsmasken in diese Masken-Tasche hineingetan werden. Den Hygieneplan erläutere ich an dieser Stelle nicht zusätzlich.  Bestimmt kennt ihr ihn schon in- und auswendig. Sobald die Maske in Benutzung war, legt die Behelfsmaske am besten in eine andere Tüte oder wascht die Masken-Tasche gleich mit. Das ist auch der Grund, warum es sich lohnt, gleich mehrere solcher Hüllen zu nähen.

Welche Materialien ihr benötigt

  • Stoffe, am besten eigenen sich Baumwollstoffe. Nehmt keine zu dicken Stoffe, das knüllt zu sehr
  • Dünnes Vlies, z.B. G 700 oder H180 
  • Reissverschluss, ca. 18 cm Endlosreissverschluss oder 20 cm normalen Reißverschluss 
  • Cutter und Schneidematte
  • Stoff-Schere
  • Papier-Schere
  • Nähklammern
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine 
  • Garn
  • Optional schöne Webbänder zum Verzieren

Schnitttmuster für die Masken-Tasche herunterladen

Die Schablonen für den Schnitt könnt ihr hier einsehen und downloaden: Masken-Tasche-raabart

 

 

     Bitte achtet darauf, euren Drucker so einzustellen, dass der Ausdruck nicht skaliert wird, sondern auf 100 % steht.  Auch bitte ich euch, lest diese Anleitung einmal komplett durch, schaut euch alle Fotos in Ruhe an und beginnt erst dann mit dem Zuschneiden und Nähen der Masken-Tasche.

Vorbereitung für die erste Seite der Masken-Tasche

  1. Ausdruck der Schablonen für die Masken-Tasche; diese mit der Papierschere ausschneiden
  2. Stoffe für die Innen- und Aussenseiten zuschneiden
  3. Dünnes Vlies auf die entsprechenden Stoffteile aufbügeln
  4. Reissverschluss
  5. Stoffklammern und gegebenenfalls Stecknadeln bereitlegen
  6. Nähmaschine und Garn

Schnittteile der Masken-TAsche

Masken-Tasche nähen – lasst uns beginnen

Bügelt zuerst das dünne Vlies auf die beiden Aussenteile B und C. Dann näht ihr den Reissverschluss an die Stoffteile B und C. Achtet darauf, dass die Innenfutterteile beim Auseinanderlegen und Bügeln keine Falten bilden.

Vielleicht habt ihr Lust, die Vorderseite mit einem lustigen Webband oder mit einem hübschen Zierstich eurer Nähmaschine zu verzieren?

Masken-Tasche

Damit die Naht nicht auf der Innenseite der Tasche zu sehen ist, klappt den Innenstoff vor dem Annähen des Webbandes nach hinten.
Masken-Tasche

Wenn ihr nun die Kanten am Reissverschluss noch absteppt, sorgt dies für nicht nur für mehr Stabilität, sondern es sieht auch noch schöner aus.

Das ist die Innenseite. Die erste Seite habt ihr somit fertig. Nun kommt die zweite Seite.Masken-Tasche

Vorbereitung für die zweite Seite der Masken-Tasche

Gemäß der Übersicht habt ihr nun die Stoffteile D und E.  Auch hier bügelt ihr das dünne Vlies auf die linke Seite des Aussenstoffes.Masken-Tasche

Legt jetzt die Aussenstoffe auf die Innenstoffe, fixiert sie mit Stecknadeln und näht die obere Taschenklappe zusammen. Dabei bleibt die obere lange Kante geöffnet. Sichert die Anfangs- und die Endnaht gut, damit sie beim Wenden nicht ausreissen.

Masken-Tasche

Nachdem ihr die Teile zusammengenäht und gewendet habt, positioniert zuerst das untere Einschubfach rechts und links ca. 2 cm von den seitlichen Kanten und lasst unten knapp 2 cm frei. Dann näht ihr das Fach auf das Schnittteil A fest.

Vergesst nicht die obere Kante, den Einschub, freizulassen. Das kann manchmal wirklich passieren, aber zum Glück gibt es ja einen Nahttrenner, meinen besten Freund.

Legt euch nun die obere Taschenklappe gemäss der Bebilderung so auf den Stoff, dass die obere Kante knapp über dem Teil E, dem unteren Fach, liegt. Fixiert den  Stoff  mit  Stecknadeln, damit nichts verrutschen kann.Masken-Tasche

Jetzt mit einem Zickzack-Stich die Klappe festnähen, dabei wird die offene Kante zugleich versäubert.

Danach klappt ihr die obere Taschenklappe nach unten und näht mit einem Geradstich noch einmal über die obere Kante. Dabei jedesmal die Anfangs- und die Endnaht gut sichern.

Ein Druck-Verschluss wird befestigt

Jetzt nur noch einen Druckknopf  befestigen. Am besten zuerst den oberen und anschließend den unteren Druckknopf befestigen.Masken-TAsche

Habt ihr beide Teile fertig, geht es gleich mit dem nächsten Schritt weiter.Masken-TAsche

Verbindung der einzelnen Teile

Vor euch liegen nun die beiden Aussenseiten der Masken-Tasche. Zusätzlich seht ihr das Innenfutter von Teil A und eine Schlaufe, die ihr, wenn ihr möchtet, miteinnähen könnt.

In diesem Schritt legt ihr nun die beiden vorbereiteten Teile rechts auf rechts aufeinander, und näht sie mit einem Geradstich zusammen.

Achtet jetzt darauf, dass der Reissverschluss geöffnet ist. Das ist sehr wichtig, da durch ihn das Nähgut nachher gewendet wird!

Legt jetzt den Innenstoff auf die Seite des Reissverschlusses und fixiert auch hier alles wieder mit Nähklammern. Zeichnet an einer Längsseite eine Wendeöffnung von ca. 7 cm ein und näht die Stoffteile fest.MAsken-Tasche

Anschliessend schneidet ihr das die Nahtzugabe etwas zurück, und die Ecken werden schräg abgeschnitten.Masken-Tasche

Die Masken-Tasche wird gewendet

Fast habt ihr es geschafft, denn jetzt wird die Tasche gewendet. Spätestens jetzt werdet ihr mitbekommen, warum der Reissverschluss geöffnet sein muss. Wenn ihr ihn im Nachhinein öffnet, wird das ein wenig pfriemelig.Masken-Tasche

MAsken-Tasche

 

Fertig ist die Masken-Tasche für eure Behelfsmasken und bereit, gefüllt zu werden. Genäht habe ich diese Hülle mit einem passenden Neongarn, manchmal ist ein bisschen knallige Farbe nicht verkehrt.
Masken-Tasche
Alle wichtigen Punkte über Behelfsmasken könnt ihr gerne auch noch einmal hier auf Matthias Fluris Artikel nachlesen: Behelfsmasken und alles was man wissen muss.

Ihr Lieben, ich hoffe, euch gefällt meine kleine Anleitung und ihr habt Freude beim Nähen dieser Masken-Tasche. Gebt mir gerne euer Feedback, bleibt gesund und passt auf euch und euren Mitmenschen auf.

Herzlichst

Katharina 

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Baumwollstoff, Endlosreißverschluss, Reissverschluss, Schneidematte, Stecknadeln
Verwendete Produkte:
BERNINA 790
BERNINA 790
Zickzack-Nähfuss # 0
Zickzack-Nähfuss # 0
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Reissverschlussfuss # 4
Reissverschlussfuss # 4

Themen zu diesem Beitrag , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

32 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Regina Schw.

    Ganz herzlichen Dank für die verständliche und super bebilderte Anleitung. Die Täschchen werden mit Karabiner am Ranzen /Schulrucksack meiner Enkelinnen befestigt-da fliegt nichts mehr rum – danke.

    • Katharina Raab

      Liebe Regina,

      vielen lieben Dank!

      Da wirst Du Deinen Enkelinnen eine große Freude bereiten. Nähst Du Tasche und Behelfsmasken auch Ton in Ton, im jeweiligen Lieblingsoutfit der Mädels?

      Liebe Grüsse

      Katharina

      • Katharina Raab

        Liebe Nicole,

        danke Dir herzlich für Deine Rückmeldung. Ich freue mich schon auf Deine nähtechnische Umsetzung der Masken-Tasche und der entsprechenden Fotos, die ich sicherlich auf Instagram sehen werde!

        Liebe Grüsse

        Katharina

  • Jutta Wittig

    Ich kann den Schnitt nicht ausdrucken habe 100% eingestellt trotzdem bekomme ich nur die Längenangaben die äußeren Linien werden nicht gedruckt

    • Katharina Raab

      Liebe Jutta,

      dieses Phänomen tritt nun wiederholt auf, aber möglicherweise kann es auch an Deinem Drucker liegen. Mit meinem Tintenstrahldrucker und auch bei anderen Druckern funktioniert der Ausdruck tadellos. Die Linien sind mittlerweile schon auf 2 einhalb pt gestellt, sie sind deutlich und sehr gut zu sehen, und der Ausdruck wird sehr gut.

      Vielleicht wäre diese Anleitung, der Ausdruck als Bild, eine Alternative:
      https://helpx.adobe.com/de/acrobat/kb/quick-fix-print-pdf-image.html
      Möglicherweise helfen ja auch die Fotos der Übersicht mit allen Maßangaben, solange, bis es mit dem Drucker klappt.

      Viel Erfolg!
      Liebe Grüsse
      Katharina

  • Jutta Wittig

    Ich kann den Schnitt nicht ausdrucken habe 100% eingestellt trotzdem bekomme ich nur die Längenangaben

  • Thomas Hassemer

    Kann es sein das die Schablonen nicht mit den aufgedruckten Maßen übereinstimmen? Die Reißverschlussteile B und C sind in der Schablone 6 cm hoch und 17 cm breit, aber mit 8×17 cm beschriftet!

    • Katharina Raab

      Hallo Thomas,

      vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit. Die Beschriftung der ersten Schablone habe ich behoben. Korrekt sind die Masse der Reißverschlussteile mit 6 cm hoch  x 17 cm breit.

      Liebe Grüsse

      Katharina

    • Sonja Weyh

      Du musst beim Ausdrucken auf 100% einstellen. Auf Seite 2 oben ist das Kontrollkästchen mit 3 cm aufgedruckt.

    • Katharina Raab

      Liebe Luisa,

      das freut mich zu lesen. Viel Freude beim Nähen.

      Liebe Grüsse

      Katharina

  • Sara Öchsner

    Liebe Katharina, eine wunderbare Anleitung hast du geschrieben, vielen lieben Dank dafür! Liebe Grüße, Sara

    • Katharina Raab

      Liebe Sara,

      herzlichen Dank für Deine lieben Worte! Ich wollte Dir noch sagen, dass ich Deinen wunderbaren Artikel der tollen Jubiläumskörbchen verlinkt habe, aber wie ich sehe, hast Du das schon entdeckt;-)

      Liebe Grüsse

      Katharina

  • Conny H.

    Hallo Katharina,

    herzlichen Dank für die tolle Anleitung.

    Die Tasche ist für mich sehr wichtig geworden, damit die Masken nicht so in den Hand,- oder Hosentaschen verschwinden.

    Das Schnittmuster ließ sich komplett und ohne Probleme ausdrucken.

    Liebe GrüßeConny

    • Katharina Raab

      Liebe Conny,

      es freut mich, dass Du nun eine gute Aufbewahrungsmöglichkeit für Deine Masken hast. In eine meiner Masken- Tasche habe ich gleich zwei Behelfsmasken eingepackt, sozusagen auf Reserve für unterwegs.

      Danke Dir für Dein positives Drucker-Feedback.

      Liebe Grüsse

      Katharina

       

  • Simone Kaßmannhuber

    Das ist  eine  super Idee  aber ich kann  es nicht  herunterladen  könnten sie  mir  trotzdem  die  Maße  schicken  herzlichen  Dank  ihm voraus

    • Katharina Raab

      Hallo Simone,

      vielen Dank für Ihr positives Feedback. Dass Sie die Datei nicht herunterladen können tut mir leid. Was funktioniert nicht, wenn Sie auf  diesen Link klicken? Masken-Tasche-neu-raabart

      Mit welchem Endgerät versuchen Sie den Download? Bei mir geht es auf dem PC, sowie per Handy und Tablet.

      Liebe Grüsse

      Katharina

    • Katharina Raab

      Hallo Simone,

      der Übersichtshalber habe ich eben die Schablonenübersicht als Foto oben in den Artikel eingefügt. Ich hoffe, Ihnen damit vorerst helfen zu helfen zu können, solange, bis es Ihnen möglich ist, das Schnittmuster herunterzuladen.

      Liebe Grüsse

      Katharina

  • Rita Nasz

    Habe schon sehr viele Masken genäht und demnächst könnte ich mir vorstellen deine Tasche zu nähen.😊

    • Katharina Raab

      Hallo Rita,

      das freut mich. Diese Masken-Taschen passen wirklich prima in jede Handtasche oder Shoppen hinein. Und nach Corona, wenn wir keine Masken mehr brauchen,  kann man diese Täschchen wunderbar für andere Dinge verwenden.

      Liebe Grüsse

      Katharina

    • Katharina Raab

      Hallo Moniks,

      vielen lieben Dank für Deine Anfrage. Natürlich könnt ihr im Frauenhaus die Masken-Tasche gemeinsam nähen. Der Schnitt sollte nur nicht im grossem Umfang gewerblich verwendet werden. Es freut mich, dass ihr diese Masken-Tasche gemeinsam nähen möchtet.

      Hast Du schon das Schnittmuster ausgedruckt und hat es mit dem Drucker geklappt?

      Liebe Grüsse

      Katharina

       

  • Mechtild Humberg

    Ich kann mich dem nur anschließen – gute Idee, aber die Linien vom Schnitt werden nicht mit ausgedruckt. Es wäre nett, wenn das zu ändern wäre.

    • Katharina Raab

      Hallo Mechtild,

      möglicherweise kann es am Drucker liegen. Aber ich habe die Konturen eben auf 2 pt verstärkt, damit müsste der Ausdruck nun klappen. Wenn auch dies nicht funktioniert, gibt es noch die Möglichkeit, das Ganze als Bild auszudrucken. Eine Anleitung hierzu gibt es hier:

      https://helpx.adobe.com/de/acrobat/kb/quick-fix-print-pdf-image.html

      Viel Erfolg und viel Freude mit der Tasche.

      Liebe Grüsse

      Katharina

  • Rosa Sofia Pinter

    Finde die Idee sehr schön. Leider werden beim Ausdrucken die Linien nicht gedruckt, kann man da noch etwas machen?

    Gruß

    Rosi

    • Katharina Raab

      Hallo Rosa,

      es freut mich, dass Dir die Anleitung gefällt.

      Ich verstehe, wie ärgerlich und zeitraubend es ist, wenn die Technik hakt, gerade dann, wenn man sich ein Schnittmuster ausdrucken will.

      Allerdings funktioniert der Ausdruck mit meinem Tintenstrahldrucker ohne Probleme, das habe ich zur Kontrolle eben noch einmal getestet. Die Linien sind klar und deutlich zu sehen.

      Ich hoffe sehr, dass Du es mittlerweile schon lösen konntest.

      Liebe Grüsse

      Katharina

  • Carolina Maiga

    Schöne Anleitung, aber erschreckend viele Rechtschreib- und Grammatikfehler. Bevor man so einen Text öffentlich und für jeden zugänglich macht, sollte man alle Fehler korrigieren. Wenn man selbst das nicht kann, gibt es auch noch die Korrekturfunktion. 😉

    • Matthias Fluri

      Hallo Carolina

      Vielen Dank für Deinen Kommentar. Mea culpa, das ging ein wenig schnell mit der Publikation. Inzwischen sollte der Artikel aber auch für rechtschreibesensible Personen verkraftbar sein. Wenn Dir Schreibfehler auffallen, an denen Du dich störst, schreibe mir gerne an matthias.fluri@bernina.com. Ich werde die Korrekturen dann ausführen.

      Liebe Grüsse

      Matthias

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team