Kreative Artikel zum Thema Quilten

Sugaridoo-Quilt-Along, Teil 11: Querdenken

Zeit für Teil 11 des Quilt-Alongs und damit für Reihe 2 unseres Quilts! Bei dieser Reihe kombinieren wir traditionelles Piecing im Blockhausmuster mit etwas Improvisation.
   

Reihe #11: Querdenken 

Im englischen Original heisst diese Reihe “outside the box”. Die Redensart “thinking outside the box” könnte man mit “Querdenken” übersetzen. Mögt Ihr es, einer Anleitung zu folgen? Oder macht Ihr die Dinge lieber eigenständig? Bei dieser Reihe habt Ihr die Möglichkeit, den vorgegebenen Pfad der Anleitung ab und zu zu verlassen und ein wenig zu improvisieren, um ein individuelles Resultat zu erzielen. 

Wie bei der Reihe 8 (“Rasenmähen”) könnt Ihr die Streifen gerade oder schief anordnen. Ihr könnt auch die Breite variieren. Vielleicht traut sich sogar jemand, wellenförmige Streifen zu nähen?

Ich bin wirklich sehr gespannt, wie Eure Reihen aussehen werden!

Natürlich ist es aber auch möglich, der Anleitung eins zu eins zu folgen. Es entsteht dann exakt diese Reihe: 

Wie immer gibt es ein englisches Video. Bitte schaut Euch das Video aber auch dann an, wenn Ihr kein Englisch sprecht. Ihr werdet das Vorgehen alleine vom Zuschauen gleich viel besser verstehen.

Seid Ihr neu hier?

Wenn Ihr neu hier seid, willkommen! Am 28. November haben wir ein gemeinsames Quiltprojekt begonnen. Tausende von Quilterinnen und Quiltern auf der ganzen Welt nähen einen Quilt nach der gleichen Anleitung. Alle vier Wochen wird ein neuer Teil des Musters, eine neue Reihe, veröffentlicht. Nach 12 Reihen werden alle einen Quilt in der Grösse von 70 x 90 Inches genäht haben.

Auch wenn der Start dieses Quilt-Alongs schon länger her ist, könnt Ihr immer noch mitmachen! Ihr werdet genug Zeit haben, um aufzuholen. Es sind auch noch Stoffsets für diesen Quilt erhältlich; diese findet Ihr hier. Ihr könnt den Quilt in Regenbogenfarben auf silbernem Stoff, in Regenbogenfarben auf weissem Stoff oder mit blauen Stoffen nähen. Natürlich könnt Ihre auch eigene Stoffe aussuchen oder das verwenden, was Ihr in Eurem Vorrat habt.

Stoff + Material

Habt Ihr ein Stoff-Kit für den Quilt bestellt? Wenn Ihr einen Quilt in Regenbogenfarben herstellt, nehmt für diese Reihe den Stoff “Camellia” (also “Kamelie”).

Wenn Ihr einen blauen Quilt näht, wählt den hellblauen Stoff namens “Emerald” (“Smaragd”).

Wir werden einige Streifen in Akzentfarbe herstellen, holt also auch Euren Akzentstoff heraus. Und natürlich braucht Ihr auch Hintergrundstoff.

Für diejenigen unter Euch, die mit der Position der Akzentfarbe in jeder Reihe spielen wollen oder zusätzliche Akzentfarben hinzufügen oder einfach nur ein wenig mehr Einblick in das Layout des Quilts bekommen möchten, stelle ich ein Schema zur Verfügung, das die bisherigen Reihen mit der Platzierung der Akzente zeigt.

Für den Quilt in Regenbogenfarben:

… und für den blauen Quilt:

Materialbedarf

Für diese Reihe benötigt Ihr folgendes Material:

  • Hauptstoff: 17 Inches
  • Akzentstoff: Stoff für ein paar Streifen
  • Hintergrundstoff: 20 Inches
  • Inch-Lineal (12 x 6 oder 24 x 6 Inches; beide sind in Ordnung)
  • Rollschneider
  • Schneidematte
  • Bügeleisen + Bügelbrett
  • Nähmaschine
  • Garn (ich verwende Garn in der Farbe meines Hintergrundstoffes)

Zuschnitt

Die folgenden Angabenbeinhalten 1/4″ Zugabe.

Haupstoff (Camellia)

  • 3 x ein Streifen à 1 1/2″ x WOF (ganze Stoffbreite)
    • 2 dieser Streifen aufteilen in 4 Teile mit 7 1/2″ Breite und 2 Teile mit 6 1/2″ Breite
    • 1 Streifen in 4 Teile von 6 1/2″ Breite aufteilen
  • Den Rest des Stoffs in Teile von ca. 11″ x 12″ zuschneiden. (Daraus werden wir die Streifen für die Mittelteile unserer Blöcke zuschneiden.)

Schnittschema für den Hauptstoff “Camellia”

Hintergrundstoff (Silber)

  • 3 x ein Streifen à 1″ x WOF (ganze Stoffbreite)
    • 1 dieser Streifen in 7 Teile mit 6″ Breite aufteilen
    • 1 Streifen in 1 Teil mit 6″ Breite und 5 Teile mit 6 1/2″ Breite aufteilen
    • 1 Streifen in 3 Teile mit 6 1/2″ aufteilen. 
  • 2 x Streifen à 2 1/2″ x WOF (ganze Stoffbreite)
    • Daraus 7 Teile von 2 1/2″ x 7 1/2″ zuschneiden
  • Den Rest des Stoffs in vier Teile von ca. 11″ x 12″ zuschneiden. (Wiederum sollen daraus die Streifen für die Mittelteile der Blöcke entstehen.)

Schnittschema für den Hintergrundstoff

Akzentstoff

  • 1 oder 2 Teile à 11 x 1 1/4″ (oder 11 x 1 1/2″ oder 11 x 1 3/4″)

Schnittschema für den Akzentstoff

Ihr könnt die Schemata auch als PDF herunterladen:

Schnittschema Quilt-Along, Reihe #11 (Regenbogenstoffe)

Hier das Schema für den Quilt aus blauen Stoffen:

Schnittschema Quilt-Along, Reihe #11 (blaue Stoffe)

Los geht’s! Lass uns nähen

Alles in dieser Reihe wird mit einer Nahtzugabe von 1/4″ genäht. Alle Masse unten sind inklusive Nahtzugabe.

Insgesamt werden wir 8 Blöcke nähen. Die kompletten Blöcke messen 7 1/2″ x 7 1/2″.

Wir beginnen mit der Herstellung des Mittelteils der Blöcke. Die Mittelteile jedes Blocks werden 6 x 6″ messen.

Für die mittleren Abschnitte der Blöcke werden wir einen langen Streifen aus geneigten Streifen anfertigen. Wie in der Abbildung unten dargestellt:

Hier kommt die Option “Improvisation oder keine Improvisation” ins Spiel. Ihr könnt Eure Streifen alle in der gleichen Breite zuschneiden oder die Breite variieren. 

Ihr müsst Streifen von 11″ Länge schneiden. Ich habe meine Streifen in folgenden Breiten geschnitten:

Rosa (bzw. “Camellia”): 1″, 1 1/4″ und 1 1/2″ breite Streifen (alle 11″ lang)

Silber: 1 1/4″, 1 1/2″ und 1 3/4″ breite Streifen (alle 11″ lang)

Ihr braucht nicht sofort alle 11 x 12″ grossen Stücke in Streifen zu schneiden, sondern könnt mit dem Schneiden und Nähen beginnen und danach fortlaufend weiter zuschneiden (also “cut as you go”). Dann habt Ihr keine ungenutzten Streifen übrig, wenn Ihr fertig seid.

Zusammennähen der Streifen

Ich empfehle Euch wirklich, zuerst das Video anzuschauen, um zu sehen, wie ich an das Zusammennähen der Streifen herangegangen bin. Das Bild unten fasst es zusammen:

Die Streifen müssen entlang der 45-Grad-Winkellinie auf Eurer Schneidematte platziert werden. Wenn Ihr keine solche Linie auf der Matte habt, könnt Ihr sie mit Hilfe von Washi Tape – oder einem beliebigen andere Klebeband – herstellen.

Ich habe mein Lineal auf die linke Seite oder meine Matte als Führung gelegt. Ich habe die Höhe von 6 Inches mit zwei Stoffstücken markiert. Ihr müsst darauf achten, dass die Streifen, die Ihr nähen werden, über der oberen Linie und unter der unteren Linie bleiben. 

Beginnt mit dem Hinzufügen von Streifen und wechselt dabei die Farbe ab. Wenn Ihr genügend Streifen zusammengefügt habt, könnt Ihr mit dem Zuschneiden der ersten 6 x 6″-Blöcke beginnen:

Fügt irgendwo in der Reihe einen Akzentstreifen oder ein paar Akzentstreifen ein. Es ist eigentlich egal, wo Ihr diesen oder diese platziert.

Fügt dann einfach weiter Streifen hinzu, bis Ihr wieder einen 6-Zoll-Block zuschneiden könnt. Fahren so fort, bis Ihr 8 Blöcke von 6 x 6″ Grösse habt.

Wenn Eure Blöcke fertig sind, ist es an der Zeit, die äusseren Streifen auf zwei Seiten der Blöcke hinzuzufügen. Näht diese in der folgenden Reihenfolge an den Block:

  • Hintergrundstoff 6 x 1″ unten hinzufügen
  • Hintergrundstoff 6 1/2 x 1″ links hinzufügen
  • Hauptstoff 6 1/2 x 1 1/2″ unten hinzufügen
  • Hauptstoff 7 1/2 x 1 1/2″ links hinzufügen

Und schon sind Eure Querdenker-Blöcke fertig! 

Gleichen haben wir’s! Jetzt braucht Ihr nur noch die 7 1/2 x 2 1/2″ grossen Hintergrundstreifen zwischen den Blöcken einzunähen. Ich wechsle die Richtung der Blöcke ab. Auch hier könnt Ihr spielen und Euer eigenes Layout erstellen. Oder schaut die Abbildung unten an, wenn Ihr es gleich machen wollt wie ich.

Beginnt die Reihe mit einem Block und beendet die Zeile mit einem Block. Es gibt 8 Blöcke und 7 Zwischenstreifen. Ich habe den Akzentstoff in den 6. Block von links gesetzt.

Tadaaaa! Ihr habt es geschafft.

Liebe Grüsse,
& Happy quilting!
Irene

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Produkte:
BERNINA 770 QE
BERNINA 770 QE

Themen zu diesem Beitrag ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

10 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Elke Speidel

    Hallo,

     

    folgendes Problem beim Zuschneiden.  Hintergrund Stoff Silber 17 Inch. Wenn ich die Streifen ,ist je 3x 1 ubd 2x 2,t Inch zugeschnitten habe bleiben 9 inch übrig. Wie soll ich da die 4 Blöcke mit 11 x 12 rausbringen???

     

    viele Grüße

     

    Elke

    • Elke Speidel

      Aaah, ich Dummerle hab falsch gelesen 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️  Vergesst es.

  • Luzie F.

    Die Übersetzung von “out of the box” mit “Querdenken” finde ich ziemlich misslungen. Hat der Übersetzer des Artikels etwas mitbekommen von der aktuellen Querdenker-Bewegung?

    • Matthias Fluri

      Liebe Luzie, vielen Dank für das Feedback. Der Begriff “Querdenken” ist weitaus älter als die “Querdenker”-Bewegung und wird diese in seiner ursprünglichen Bedeutung bestimmt überleben. Aus unserer Sicht ist “Querdenken” die passende Übersetzung des englischen Titels und wir möchten uns den Sprachgebrauch – was korrekt und zulässig ist und was unzulässig ist, weil es gerade von einer Bewegung besetzt wird – nicht zu fest vom tagesaktuellen politischen Treiben diktieren lassen. Ein möglicher anderer Titel wäre vielleicht “um die Ecke”, aber das hatten wir schon. Oder “nicht nach Schema F”. Aber das ist in der Verneinung zu umständlich. Wir halten deshalb an “Querdenken” fest.

      Trotzdem danke für Deinen Input.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Jana Postiglione

    Guten Abend im Scnittschema hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen. Bei mir öffnet sich nur das Schema von Reihe 10 in beiden Farben. Obwohl ich hab es dann auch ohne Schnittschema geschafft. Aber evtl.ist sonst jemanand froh darum. Besten Dank Jana

    • Matthias Fluri

      Hallo Jana

      Vielen Dank für Deinen Hinweis. Da hat sich leider ein Tippfehler im Titel des Schnittschemas versteckt. Der Inhalt ist schon korrekt, d.h. die Zuschneide-Skizzen gehören zu Reihe 11.

      Liebe Grüsse

      Matthias

  • Roswitha Franz

    Die stufenweise Anordnung der Streifen ist recht einfach, wenn man so vorgeht:

    Der Streifen, der neu angenäht wird (im Block rechts), wird unten soviel hoch geschoben, wie er ohne Nahtzugabe breit ist. Also wird z.B. ein Streifen, der 1 1/2″ zugeschnitten wurde, unten 1″ höher angesetzt. Dadurch erhält man genau die Stufung, die man beim Zuschneiden im Winkel von 45 Grad braucht.

    Ich habe das Dreieck, das beim Zuschneiden des ersten Blocks abfiel, an den letzten Block angenäht. Wieder Stoff gespart.

    Viele Grüße

    Roswitha Franz

    • bonjourelfie

      Liebe Roswitha,
      dankeschön, deine  beiden Tipps haben mir sehr geholfen. Ich bin gerade mit der Aufholjagd beschäftigt, manchmal ist es auch gut, wenn man später anfängt.
      LGElfie

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team