Kreative Artikel zum Thema Nähen

Versäubern mit Beleg

In letzter Zeit habe ich meinen Kleiderschrank wieder mit ein paar Basic-Teilen gefüllt. Einfache Shirts und doch mit dem gewissen Etwas.

DSC_0358

Aber vor allem das Säumen ist bei Erwachsenenshirts immer so eine Sache. Vor einiger Zeit hätte ich einfach ohne nachzudenken ein Bündchen angenäht. Aber inzwischen gefällt mir diese Optik nicht mehr. Erinnert mich vielleicht zu sehr an Pyjama. Ich weiß nicht.

Deshalb habe ich, bevor ich eine Coverlock besessen habe, angefangen die Säume einfach umzuschlagen und einzunähen.

Mit Covernähten lassen sich hübsche Ziernähte herstellen, was mir im Moment besonders gefällt.

Was ich in letzter Zeit auch besonders mag sind Ausschnitte und Saumkanten, die mit Belegen versäubert werden. Das ist grundsätzlich überall möglich und macht es vor allem bei runden Säumen einfach ein sauberes Ergebnis zu bekommen.

DSC_0338

In diesem Fall wollte ich den Ausschnitt von einem Raglan-Shirt mit Beleg versäubern. Dafür habe ich von jedem benötigtem Schnittteil ca. 3cm breite Belegstreifen, wie auf dem Bild gezeigt, gegengleich zugeschnitten. Die Streifen könnten auch etwas breiter sein, je nach Geschmack.

beleg1

DSC_0347

Danach habe ich den Beleg an allen Seiten zusammengenäht. Nun wird dieser Ring einfach mit der Overlock rechts auf rechts an den Ausschnitt genäht.

DSC_0348

Danach das ganze umfalten und bügeln.

Mit Stecknadeln fixiere ich den Beleg an einigen Stellen.

DSC_0349

Ich mag es, die Greiferfäden außen zu sehen. deshalb nähe ich an der Innenseite des Shirts.

Um ein gleichmäßiges Ergebnis zu haben kann man sich einfach an den Linien auf dem Nähtischchen orientieren.

DSC_0352

Überstehendes kann dann vorsichtig weggeschnitten werden.

DSC_0353

Fertig!

Jetzt nur noch mal bügeln und dann freuen!

DSC_0356

Bei diesem Shirt habe ich nur die Ausschnittkante mit Beleg versäubert und alle anderen einfach eingeschlagen. Aber das Prinzip lässt sich überall anwenden.

Viel Spaß dabei!

Alles Liebe,

Andrea

 

 

Nähkunde / Tutorials: Mit Beleg versäubern (Saumbeleg) #nähen #nähtipps #schnittmuster #saumbeleg #tutorial #nähanleitung

Nähkunde / Tutorials: Mit Beleg versäubern (Saumbeleg) #nähen #nähtipps #schnittmuster #saumbeleg #tutorial #nähanleitung

Nähkunde / Tutorials: Mit Beleg versäubern (Saumbeleg) #nähen #nähtipps #schnittmuster #saumbeleg #tutorial #nähanleitung

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

8 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Melanie

    Hallo,

    Als Anfänger kenne ich diese Art der Versäuberung nur von Webware.
    Ich frage mich jedoch auch, ob es auch bei dehnbaren Stoffen funktioniert, wo man Bündchen und Streifenversäuberung ja normalerweise kürzer zuschneidet.

    Lg Melanie

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Andrea!
    Vielen Dank für Deine Anleitung.
    So haben wir das doch immer gemacht mit den nicht dehnbaren Stoffen.
    Sieht gut aus und sitzt perfekt.
    Liebe Grüße
    ‘Wiebke

  • Romy Kohlmann

    Schön beschrieben und diese Art der Ausschnittversäuberung macht wirklich etwas her. Gerade bei einfach Schnitten mag ich die Covernaht am Ausschnitt sehr.

  • Dagmar

    Von mir auch ein Dankeschön für deinen tollen Beitrag. Das mit dem Dreieck ist mir auch sofort aufgefallen und ich habe mich gefragt wie hat sie das nur gemacht mit der Cover!?
    Liebe Grüße Dagmar

    • liebedinge

      danke dir, liebe Dagmar! hab das grad beim vorherigen Kommentar versucht zu beantworten!

  • naehfan

    Das ist super erklärt, dankeschön. Mich würde ganz persöhnlich intressieren, wie du das kleine Dreieck auf dem Vorderteil mit der covermaschine aufgenäht hast. Ich trau mich nicht. LG
    🙂

    • liebedinge

      ich schneide das gewünschte stoffstück etwas größer zu, und hefte es mit ein paar stichen fest. dann zeichne ich mit einem textilstift vor, wo ich nähe. was ich noch nicht versucht habe, was aber gut klappen könnte, wäre ev etwas sprühkleber, der sich nachher wieder auswaschen lässt, um solche dinge zu fixieren… hoffe ich hab das verständlich erklärt

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team