Kreative Artikel zum Thema Nähen

Inspirationen rund um Baby und Kleinkind – Ordnung mit einem Treppenkorb aus Filz

Hatte ich gestern noch so meine Probleme, dem Thema “Spielen” mit einem schönen Beispiel zu folgen, weiß ich beim heutigen Thema “Ordnung” gar nicht, wo ich anfange soll. So viele praktische Helfer fallen mir ein, aber eine war nun endlich fällig:

Der Treppenkorb aus Filz

Wir haben in unserem Haus zwei Wohnetagen. In der ersten Etage befinden sich alle gemeinsamen Räume inkl. Wohnzimmer und Küche und in der zweiten Etage die beiden Kinderzimmer mit begehbarem Kleiderschrank, Abstellraum und Bad. Es hat sich beim Umbau des alten Familienerbstückes so ergeben und mittlerweile kann ich es mir gar nicht mehr anders vorstellen. Auch, wenn die Mädchen sehr gern in ihren Zimmern spielen, sind sie natürlich viel bei uns im Wohnzimmer und lassen dabei so allerlei Kram liegen. Jeden Abend probieren wir diesen Kram wieder an ihren Bestimmungsort zu bringen, was aber nur mäßig funktioniert. 

Als mir der Treppenkorb das erste Mal über den Weg lief, wusste ich sofort, dass so eine Aufbewahrung perfekt auf unsere Treppenstufen passen würde.

Material für einen Treppenkorb

  • 2m Filz 4-5mm stark, 45cm breit
  • Ledernadel
  • Nähnadel

Messen des Treppenkorbes

Für den Treppenkorb braucht Ihr 3 Maße. Ihr messt die Höhe der Treppenstufen und deren Tiefe. Dann überlegt Ihr Euch, wie breit der Treppenkorb werden kann, dass man die Treppen ohne Behinderung benutzen kann. Bei mir waren das 30cm.

 

Zuschnitt des Treppenkorbes

Nachdem Ihr die Maße definiert habt, schneidet Ihr folgende Schnittteile mit den von Euch gewählten Maßen zu: 

 

Nähen des Treppenkorbes

Das Nähen ist leider ein wirkliche Herausforderung. Sowohl für die Maschine, als auch für Person vor der Nähmaschine. Dabei ist es weniger die Dicke des Filzes – das schafft die BERNINA-Nähmaschine ohne Probleme – als vielmehr die Steifigkeit des Filzes. Es ist wirklich schwer, den Filz so in Form zu halten, dass er ganz glatt und ohne Zug unter dem Nähfuß liegt.

Am besten beginnt ihr erst einmal mit der Unterseite des Treppenkorbes und näht die Unterteile und Rückseiten wie folgt zusammen:

Die Nähte liegen dabei außen. Das hält den Treppenkorb später schön in Form.

Das lange Rechteck aus den vier Teilen verbindet Ihr vorsichtig mit den Seitenteilen. Die ersten Nähte sind noch ganz ok, aber je mehr der Treppenkorb Form annimmt, desto sperriger wird er und irgendwann muss man wohl oder übel auf die Nähnadel umsteigen. Aber auch das ist kein Problem und relativ schnell genäht.

Das wichtigste bei der Verarbeitung von Filz, ist übrigens das Bügeln. Habt das bitte im Kopf! Denn wenn Ihr Euren Korb fertig genäht habt, wird er nicht so aussehen, wie ihr ihn auf dem oberen Bild seht. Er wird sich biegen und winden und Euch erst einmal frustrieren. So wie mich … Aber glaubt mir, mit ein wenig Geduld und jeder Menge Dampf wird es gelingen. Bloß nicht aufgeben, ist hier die Devise.

Mit diesem Post verabschiede ich mich aus unserer kleinen Inspirationsreihe und freue mich schon auf  Dominiques Spielzeugsack heute Abend.

 


Übersicht aller Beiträge

Die Übersicht zu unserer Serie „Inspirationen rund um Baby und Kleinkind“
– Kuscheln (Walkoverall von Sindy, Jumpsuit von Dominique)
– Unterwegs (Einschlagdecke von Sindy, Spielzeug für Unterwegs von Dominique)
– Dekoration (Kissen von Sindy, Bodenkissen von Dominique)
– Spielen (Kinderzeichnung auf Stoff von Sindy, Entdeckertier von Dominique)
– Ordnung (Treppenkorb von Sindy, Spielzeugsack von Dominique)

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Verwendete Produkte:
BERNINA 570 QE
BERNINA 570 QE
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Kommentare zu diesem Artikel

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Antonie Niedermeier

    Was für eine tolle Idee! Mal schauen, wann ich dieses Projekt angehe, auf Filz sticke ich bereits sehr gerne, dass das Nähen schwieriger wird, ist mir klar 😁

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team