Andrea Kollath

Von der Mutter das künstlerische Talent und vom Vater die Hingabe und Geduld für komplizierte Sachverhalte geerbt, hatte sie schon früh eine Neigung für alles Handgemachte.
Die erste (Kinder-) Nähmaschine bekam sie mit 8 Jahren von der Großmutter geschenkt, die es leid war, das sie bei Besuchen immer ihre verwendet hat. Mit 12 Jahren, als die Projekte immer größer wurden und der Geldbeutel mit selbstgemachter Kleidung geschont werden konnte, bekam sie die erste richtige Nähmaschine von den Eltern geschenkt.
Nach dem Abitur wollte sie eigentlich Medizin studieren. Doch ihr Vater konnte sie in Gesprächen davon überzeugen, dass es im Leben viel mehr Spaß macht, seinen eigenen Neigungen zu folgen. Und er sollte recht behalten!
Sie machte in Frankfurt am Main eine Schneiderlehre und hatte das Glück, eine exzellente Ausbilderin zu haben. Diese ermutigte sie, ihre Ausbildung fortzusetzen und nach einer Gesellenzeit Bekleidungstechnik zu studieren. Diese Ausbildung machte ihr so viel Spaß, das sie nach der regulären Zeit für die Fachrichtung Fertigung noch ein weiteres Jahr dran hing, um auch die Fachrichtung Gestaltung zu absolvieren.
Beruflich zog sie das große Los und arbeitet bei ESCADA. In dieser Zeit entdeckte sie das Patchwork und Quilten für sich. Inspiriert durch einen Quilt, der in der Designabteilung hing, kaufte sie sich auf einer Amerikareise ihre ersten Quiltbücher und Patchwork-Utensilien.
Ihre ersten Quilts waren noch in der Tradition der Amish gearbeitet. Nach und nach entwickelte sie aber einen Faible für moderne Quilts. Ihre Tätigkeit in einem Patchwork-Geschäft in München ermögliche ihr das freie Entfalten ihrer Lieblingsbeschäftigung.
Sie gibt Patchworkkurse und in der Fachpresse finden sich Anleitungen zu ihren Quilts. Seit über zwei Jahren schreibt sie einen eignen Blog über das moderne Patchwork. Zur Zeit arbeitet sie an der Verwirklichung ihres Traums, einem eigenen Patchworkshop!

Nähfavoriten

Modernes Patchwork

Beruf

Schneiderin, Unternehmerin

Maschine

BERNINA 440 Quilters Edition